Freitag,24.September 2021
Anzeige

Goldnachfrage der Industrie: Stärkster Anstieg seit 2000 erwartet

Der größte Teil des Gold wird in Schmuck verarbeitet (Foto: Barbara Schniebel - Fotolia)

Markforscher erwarten in diesem Jahr einen Anstieg der Goldnachfrage in der Fertigung (Schmuck, Elektronik, Medizin) um 5 Prozent.

Trotz hohem Goldpreis: Die Verwendung von Gold bei der Herstellung von Schmuck, bei der industriellen Fertigung und in der Medizin wird in diesem Jahr um 5 Prozent steigen. Davon geht zumindest die CPM Group im Rahmen einer aktuellen Untersuchung aus.

Es wäre der größte Anstieg dieser spezifischen Goldnachfrage seit dem Jahr 2000. Den CPM-Daten zufolge stieg die Nachfrage in diesem Segment vergangenes Jahr um 0,6 Prozent auf weltweit 76,8 Millionen Unzen (2.388 Tonnen), wobei der weitaus größte Teil davon auf Goldschmuck entfiel.

Zum Vergleich: Die Investmentnachfrage erreichte im vergangenen Jahr 33,8 Millionen Unzen (1.051 Tonnen). Die gesamte Goldnachfrage im Jahr 2010 wurde mit 3.812,2 Tonnen beziffert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige