Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Goldpreis 1.500 Dollar: Neue 100er-Kursschwelle in 5 Monaten erreicht

Gold kostete im heutigen Vormittags-Fixing 1.505 US-Dollar pro Feinunze. Ein neues Allzeithoch und der erste Schritt in neue Kursregionen.

Mit 1.505 US-Dollar (1.037,93 Euro) wurde der Goldpreis in London am Mittwochvormittag auf einem neuen Allzeithoch fixiert. Gleichzeitig durchbrach der Goldpreis eine neue 100-Dollar-Kursschwelle. Etwas mehr als fünf Monate hat es gedauert.

Schneller wurde eine neue 100er-Marke in den vergangenen zwei Jahren zwischen Kursen von 1.000 und 1.100 Dollar überschritten. Damals bedurfte es lediglich 6 Wochen.

Goldpreis, 2 Jahre: 100-Dollar-Kursschwellen

 

Die oben stehende Grafik zeigt die Goldpreisentwicklung und die Zeitpunkte des erstmaligen Erreichens der neuen, zumindest „psychologisch wichtigen“, 100er-Kursschwelle innerhalb der vergangenen zwei Jahre.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige