Montag,06.Dezember 2021
Anzeige

Goldpreis-Statistik für das 3. Quartal 2012

Der World Gold Council hat statistische Zahlen zur Goldpreis-Entwicklung für den Zeitraum von Juli bis September veröffentlicht. Die wichtigsten Daten im Überblick.

Der Goldpreis ist im dritten Quartal 2012 um 11,1 Prozent gestiegen. Wesentlich dazu beigetragen hat die Geldpolitik. Während die Europäische Zentralbank im Notfall unlimitierte Staatsanleihenkäufe tätigen will, kündigte die Fed ein neues, zeitlich unbegrenztes QE-Programm an.

In ihrer aktuellen Statistik für diesen Zeitraum nennt der World Gold Council vier wesentliche Triebkräfte für den Goldpreis.

  • Inflationsrisiken
  • Mittelfristige Risiken aufgrund finanzieller Ungleichgewichte
  • Geldentwertung und Unsicherheit
  • Niedrige Realzinsen

Goldpreis-Entwicklung Q3 in verschiedenen Währungen:

WährungKurs am 28.09.12Gü. Q2 2012Gü. Q3 2011Volatilität Q3Max. tägl. Kursrückgang
US-Dollar$ 1652,0/uz+ 11,0 %+ 16,0 %14,4 %-3,8 %
Euro€ 1.380,5/uz+ 9,6 %+ 17,1 %12,5 %-1,9 %
Brit. Pfund£ 1.045,3/uz+ 7,9 %+ 11,6 %12,4 %-2,6 %
Jap. Yen¥ 4.174,8/gr+ 8,3 %+ 17,3 %16,4 %-4,6 %
Chin. YuanY 337,3/gr+ 9,9 %+ 15,8 %14,2 %-3,5 %
Ind. RupieR 29.302,1/10 gr+ 5,0 %+ 15,2 %11,4 %-3,3 %

Goldpreis-Entwicklung im 3. Quartal 2012 (in USD, Deutsche-Bank-Indikation)

 

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige