Montag,19.April 2021
Anzeige

Russlands Goldreserven steigen um weitere 200.000 Unzen

Russische Investment-Barren, 400 Unzen (Foto: Goldreporter)

Auch für den vergangenen April meldet die russische Zentralbank einen Anstieg der Goldreserven – auf jetzt 1.685 Tonnen.

Laut dem aktuellen Monatsbericht der Bank of Russia sind die russischen Goldreserven im April um weitere 200.000 Unzen angestiegen. Das entspricht 6,22 Tonnen des Edelmetalls. Die aktuellen russischen Goldbestände werden mit 54,2 Millionen Unzen beziffert (1.685,62 Tonnen).

Die Summe aller Währungsreserven erreichte Ende April 400.997,7 Millionen US-Dollar (400,99 Mrd. USD). Gegenüber Vormonat sind diese um 0,8 Prozent angewachsen.

Der Goldanteil an den Gesamtreserven betrug zuletzt 17,12 Prozent. Denn der Wert der Goldreserven wurde zum gleichen Zeitpunkt mit 68.653,1 Millionen US-Dollar beziffert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

7 KOMMENTARE

  1. Das sind wohl die Goldeinkäufe.Das um eigenen Land geförderte Gold wird wohl anders zu rechnen sein. Denn in russischen Böden gibts viel Gold.

    • So ist es ! Ich selbst war 5 Jahre im Osten Russlands bei einem Erdgasprojekt dabei …man schätzt selbst in Russland das über die Hälfte des Landes noch unerforscht ist !

  2. Anzeige
  3. Was machen eigentlich die BRICS? Der Kalender für 2017:

    http://www.ibtimes.co.in/china-releases-theme-details-2017-brics-summit-will-meeting-benefit-india-715520

    Interessant ist, das auch Treffen in Hamburg und Baden-Baden stattfinden. In letzterer Stadt soll das Spielbankmuseum (?) durch die russische Mafia für die Geldwäsche genutzt werden.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.so-stark-wie-nie-die-mafia-in-deutschland-page1.47a60336-be40-4299-b367-3dd5f141f625.html

  4. Die Aussendienst Mitarbeiter von Soros haben es im amiland nicht leicht.
    https://m.youtube.com/watch?v=KVDp36Mp43Q
    Ob die wohl Schecks bekommen?

    Wenn Milliardäre nicht mehr wissen wohin mit dem Geld, ihnen dadurch langweilig wird, dann, schießen die ihre Moneten z.b. dorthin.

    Naja, es soll auch vernünftigere Milliardäre geben.

  5. Wie vernünftige Milliardäre ? Ich kenne keinen . Aber Spaß bei Seite , der Soros ist ein großes Übel. Alle Systempolitiker Hofieren ihn ,und er ist eine der treibenden Kräfte hin zur Globalisierung. Mit allem drum und dran.

  6. Anzeige
  7. @blub und @Olaf

    Es wird sich jedenfalls zeigen, inwieweit die Wette von Soros auf ein baldiges Einbrechen US-amerikanischer Aktien-Indizes vernunftgeleitet war. Offenbar hat er 800 Millionen Dollar auf ein Scheitern Trumps und drastisch fallende Kurse im S&P 500 und Russell 2000 gesetzt.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/donald-trump-starinvestor-george-soros-wettet-auf-fallende-us-aktienkurse-a-1148785.html

    Soll man ihm jetzt viel Glück wünschen?
    Marc Faber meldet sich derweil aus Thailand und sagt dem Autobauer Tesla einen kollabierenden Kurs voraus: Ziel 0 Euro (so kennen und wir Faber!). Die Herabstufung der Tesla-Aktie durch Morgan Stanley scheint ihm erst mal Recht zu geben. Aber auch ganz generell nehmen die Crash-Erwartungen zu:
    http://www.dasinvestment.com/wir-halten-eine-erhoehte-cash-quote-vermoegensverwalter-rechnet-mit-aktien-crash/

    So ist es: Wer jetzt noch meint, in diesem Schneeballsystem Börse reüssieren zu können, der wird noch sein blaues Wunder erleben. Den Letzten beißen bekanntlich die Hunde.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige