Anzeige
|

135 Tonnen Gold gekauft: „Commercials“ nutzten Kursrutsch

Die Netto-Short-Position der kommerziellen Händler am US-Futures-Markt ist in der vergangenen Woche auf den niedrigsten Stand seit 21. Januar geschrumpft.

Nach dem starken Kursrückgang bei Gold Ende Oktober zeigt sich nun erstmals das ganze Ausmaß der Positionsverschiebungen auf dem US-Terminmarkt.

Per 4. November haben die kommerziellen Händler („Commercials“) ihre Netto-Short-Position um 44 Prozent (!) auf nur noch 55.307 Kontrakte reduziert. Anschaulicher ausgedrückt: Die „Commercials“ – darunter die großen Bullionbanken – haben seit dem 28. Oktober 2014 umgerechnet 135 Tonnen Gold über den Futures-Markt gekauft, um Short-Positionen glattzustellen.

Im Gegenzug wurden die Großen Spekulanten aus ihren Long-Positionen hinausgedrängt. Diese nahmen um 37 Prozent ab auf zuletzt 63.225 Kontrakte.

CFTC 04.11.14 tab

CFTC 04.11.14

 

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ hat nun den niedrigsten Stand seit dem 21. Januar 2014 erreicht. Damit sollten es für den Goldpreis wieder etwas Spielraum nach oben geben. Zumindest scheint die starke Abwärtsbewegung erst einmal gestoppt.

Der Goldpreis zog am vergangenen Freitag bereits wieder an, nachdem der US-Arbeitsmarktbericht für Oktober schlechter ausgefallen war, als erwartet. Am heutigen Montagvormittag kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.172 Dollar (939 Euro). Der Kurs notierte damit 2,6 Prozent über dem Jahrestief bei 1.142,15 Dollar (Deutsche-Bank-Indikation) von Donnerstag letzter Woche.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46238

Eingetragen von am 10. Nov. 2014. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “135 Tonnen Gold gekauft: „Commercials“ nutzten Kursrutsch”

  1. Hmmmm,-
    ich trau‘ mich fast nicht, aber nachdem ich mit meinem Anwalt gesprochen
    habe, frage ich einmal in die Runde:
    könnte es evtl. (vielleicht) so gewesen sein, daß diese „Commercials“,
    also auch die großen Bullionbanken, erst beim großen Kursrutsch mit
    ordentlicher „Schiebung“ mitgeholfen haben, am Mittwoch/Donnerstag
    diesen Erdrutsch auszulösen, um dann am Freitag zu „etwas“ günstigeren
    Preisen auf Shopping-Tour zu gehen?

    Am kommenden Mittwoch will die britische Finanzaufsicht offenbar
    mitteilen, welche Banken im Manipulations-Skandal im Goldhandel mit
    Geldstrafen rechnen müssen; die schweizer UBS hat schon reumütig
    „gestanden“.

    http://www.zerohedge.com/news/2014-11-09/another-conspiracy-theory-bites-dust-ubs-settles-over-gold-rigging-many-more-banks-f

    Ich wette schon einmal, daß am Mittwoch Abend die Märkte ‚entrüstet‘
    reagieren (Verschwörungstheorie wird Fakt und geht Mainstream) und die
    Preise für die Edelmetalle „anheben“ werden.

    0
    • wenn man in den orderbücher der grossen sehn könnte, kann man es beantworten. es ist immer möglich, dass mit zu oder ab verkäufe alte ( zb kurs 1800$) positionen unterstütz werden sollen. naja, mal sehn was um 15 uhr passiert…….

      0
  2. Ich vermute, dass die Tage der niedrigen Preise beim EM jetzt gezählt sind. Das Smart Money positioniert sich.

    0
  3. dieses Gezeter und Gezerre um die EM-Preise gehen mir langsam auf den Keks. Das die Preise seit Jahren manipuliert sind, ist wohl allen involvierten Personen durchaus bekannt.
    Habe es mir zueigen gemacht, dieses Gezerre nicht mehr allzusehr zu bewerten. Ich warte ab, über Kurz oder Lang wird sich das ganze Entzerren – erst dann wird der wirkliche Wert der EM zutage treten.

    0
    • Hallo,
      könnten Sie einfach ´mal DASS…..der Kurs manipuliert wird mit 2 „s“ schreiben!
      Danke,
      B.W.

      0
  4. Daexx: “ – erst dann wird der wirkliche Wert der EM zutage treten“:
    .
    “Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen” – Josef Pulitzer

    0
  5. Es wäre schon einmal toll, wenn sich eine Verschwörungstheorie wieder einmal als vergnügliche (Zeitungs-)Ente erweisen würde …
    Leider erwiesen sich in jüngerer Zeit solche Verschwörungstheorien jedoch als Theorien, welche NOCH NICHT mit Fakten belegt werden konnte. Womit denn nun Woche für Woche echt Unappetitliches an die Oberfläche kommt …

    0
  6. Wir Zeit, dass man dem Dreckspack das Handwerk legt.

    0
  7. na toll – hier gibt es unbefriedigte Oberscheullehrer, die sich über ein fehlendes ’s‘ einen runter holen müssen,
    weiterhing gibt es Leute, die nichts verstanden haben, oder gar schlimmer, nichts verstehen. So what?
    Was seit ihr doch für absolute Luschen, die es nicht mal mehr fertig bekommen, sich selbst – geschweige dann die eigenen Familien, Mutter/Vater/ Geschwister, sonst. Verwandschaft – und das eigene Kind, die Frau usw.? zu schützen – vor all dem, was uns bevor steht??? Ihr Sesselpfurzer? Maulaffen? Bierbauchgeblähten?

    Wenn ihr wüsstet wie sehr ich diesen ‚Wahnsinn‘ über habe, und wenn ihr wüsstet wie viele der Bürger auch, dann ? stimmt euer Model nicht!

    0
  8. Leute, gut wenn Ihr Gold&Silber habet…Aber denket:
    Die Winter sind lange und kalt.
    Da braucht`s auch einen eisernen Ofen, da wo man ein Holz hinein schmeißen kann:
    Denn unser herzallerliebster Putin mag vielleicht sein Gas nicht durch die Ukraine zu uns schicken, weil es unterwegs gestohlen werden wird. Und dann gibt`s kein Geld nicht, vielleicht.
    Oder es kommt noch schlimmerer?
    Die Weltwirtschaft bricht zusammen und beim Lidl gibt`s kein Bier mehr?
    Ich bin jedenfalls ein überzeugter Prepper!
    Gibt es noch etwas, dass ich nicht habe?
    Aktien habe ich nicht.
    LV auch nicht.
    Versicherungen auch nicht.
    Ich habe nix, was man nicht Zuhause selber anfassen kann.
    Hihi.

    0
    • dieser Aussage kann ich nicht mehr viel, so zumindest, hinzu fügen.
      Jaaa, ,so ungefähr iss’es :-)
      Issss nur die Frage – was erträgt der Einzelne, was erträgt die politische Lüge?
      “’Ein Hoch auf uns….“‘ was braucht es mehr?

      0
    • @guguk.Brunoöfen sind top,habe einen mit Schamottkammer zum Brotbacken,dann noch einen Werkstattofen im Flur(Briketts)und einen Dauerbrenner bei meinen Jungs.Heute habe ich zum Jux mal Zinnbarren geschmolzen!Wichtig ist das ihr die Kamine selbst reinigt,den Schornsteinfeger braucht man nur für die Gebäudeversicherung,reinigen tuen die nichts richtig!

      0
  9. wenn man sich die „Prognosen für 2014“ der Bankster aus 2013 nochmal ansieht, so ist man genau da, wo Goldman hinwollte.

    Prognose Goldman Sachs 1144 $

    http://www.goldreporter.de/goldpreis-2014-das-sind-die-prognosen-der-banken/gold/38516/

    Alles klar ?

    Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt . . .

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Beatminister: Aber diesmal ohne Referendum. Nun ja, die Engländer hatten schon immer ihre liebe Not mit den...
  • Force Majeure: @Watchdog @Klapperschlange Einen schönen Abend und vielen Dank für Eure interessanten Infos.
  • Peace: hasenmaier Das Kooperationsabkommen von FRONTEX, EMSA und EFCA macht Sinn, da viele Milliarden Euro zu...
  • Force Majeure: @Reichsbürger Hallo, sehr schön mal wieder von dir zu lesen. Das mit den Krankenhäuser ist jetzt schon...
  • Watchdog: @Klapperschlange Noch ein prominenter (Ex-)FED-Vertreter warnt: Alan Greenspan im TV-Interview bei...
  • Force Majeure: Aufgrund der Erhöhung der Margins wird selbstverständlich der physische Goldpreis in den nächsten,...
  • stan: Wir haben unser Brexit 2.0 oder auch Brexit reloaded ^^
  • Mr. Altbaden: Die Rupert Murdoch Presse (Us-amerikanischer Medienunternehmer) war für einen Brexit. Und hat...
  • Haudrauf: Warte bis zu den Sommerferien die letzten 2 Wochen beobachten letztes Jahr war es die letzte Woche...
  • frznj: Das ist wie dieses Spiel, wo man nacheinander aus einem Turm voller Holzstäbchen einen raus ziehen muss,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter