Mittwoch,28.Juli 2021
Anzeige

„Wir können das aktuelle Geldsystem politisch nicht halten“ (Video)

Finanzwissenschaftler Prof. Franz Hörmann erklärt in einer TV-Talk-Show, warum man für eine funktionierende Wirtschaft das Geld in seiner heutigen Form gar nicht brauchte.

„Geld ist kein positives Vermögen. Geld entsteht heute in einem Buchungssatz einer privaten Geschäftsbank, durch eine so genannte Bilanzverlängerung. Dass heißt, jemand der sich bei einer Bank Geld ausleiht, bekommt nicht das Geld eines Sparers, sondern das Geld hat vorher noch gar nicht existiert“, sagt Prof. Franz Hörmann in der ARD-Talk-Show Beckmann. Der Dozent für Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien glaubt, dass unser heutiges Geldsystem nicht überleben wird.

http://www.youtube.com/watch?v=27SoHtwNW_Y

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

10 KOMMENTARE

  1. Man sollte auf all die in der Mainstream-Presse lancierten Artikel und Darstellungen genau hinsehen. Da besteht ein Hintergrund. Die politisch gleichgeschalteten Medien wollen die Bürger mit Salamitechnik auf das Ende des Euro einstimmen. Es wird solange Gehirnwäsche betrieben, bis auch die letzte Oma eine neue Währung will. Die schwarzen Schwäne werden mehr, die Einschläge kommen näher.
    Währungsumstellungen und Reformen kamen in der Vergangenheit des öfteren plötzlich, meist während Bankfeiertagen oder auch bei Moratorien. Eine gute Gelegenheit wäre Weihnachten und Neujahr 2011/2012.Es gibt ernstzunehmende Hinweise, dass die neue DM bereits gedruckt und zur Auslieferung bereit ist.
    Deshalb:
    Nur für ca 3 Monate Geld für Lebensmittel und Benzin und etwaige kleine Notfälle bar in Euro haben. Auf dem Konto Euro nur für Überweisungen von Miete, Strom, Versicherungen und Finanzamt. Der Rest Teils in Edelmetallen und Devisen. Letzteres aber unbedingt in physischem Besitz.
    Helm Aufsetzen und Anschnallen bitte.

  2. Anzeige
  3. Der Tenor der Sendung ist eindeutig. Es ist der Ruf nach einem allmächtigen Staat, der noch agressiver als bisher in die ach so „freien“ Finanzmärkte eingreift. Ein in Folge dessen gescheiterter Euro sowie eine massive Antipathie gegen nationale Regierungen entfachen schließlich die Sehnsucht innerhalb der blinden Bevölkerung nach einer diktatorischen, EU weiten Tyrannei.

  4. Also ich bin auch skeptisch, dass wir ende 2011 ohne Euro dastehen werden. Ich hab eher so an 2012 gedacht. Aber trotzdem witzig in dem Video: Der Prof. Franz Hörmann erklärt hier was von Bilanzen und Rechnungswesen und erklärt im Detail, weshalb das ganze von den Banken missbrauchte System pervers ist… der Moderator frägt dann die beiden Politiker ob sie das verstanden haben.

    Und dann machen die Politiker wieder das was sie am besten können: Sie schwafeln und schwafeln und haben am Ende die Frage ja doch nicht beantwortet. Ich denke nicht, dass die Politiker böse Absichten haben. Sie messen eben ihre Erfolge nicht in Fakten, sondern in Wahlergebnissen. Für kühle Mathematik haben die Repräsentanten des Volkes keine Zeit

  5. Ein reines Tauschmedium laut dem Prof wird es nie geben. Wie soll der Staat sonst Steuern einnehmen? Und das Monopol lässt er sich niemals nehmen. Alleine aus diesem Grund, wird es Geld immer geben!

    • @w
      Richtig,die Tauschgutscheine gabs schon mehrmals in der Geschichte (Werra Geld oder so ähnlich mittels Klebemarken) und wurde jedesmal von den Notenbanken verboten,nachdem die Wirtschaft anfing zu prosperieren. Das diente als Tauschmittel und wurde von der Bevölkerung schnell akzeptiert.Steuern wurden über Spenden reichlich abgeführt,mehr als durch Zwangsteuern.Jeder Wohlhabende wollte sich offenbar dadurch ein Denkmal setzen.In einer kleinen Gemeinde könnte man so etwas verwirklichen.
      Geld hat eben nur eine Tauschfunktion und dient zum Bezahlen von Schulden
      (Beim Dollar steht das sogar drauf).Als Wertaufbewahrungsmittel eignet es sich eben nicht. Gold könnte jedoch beides erfüllen.Geldfunktion und Schatzmittel.Aber Gold kann man eben nicht Inflationieren. Und wie sollte man bitte damit dann Kriege finanzieren ?

  6. Anzeige
  7. Politiker sind in meinen Augen der allerletzte Dreck.Schmutzige Intriganten, Lügner, Heuchler und Täuscher.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige