Anzeige
|

11 Mio. Gold- und Silbermünzen: „Größter Schatz der Geschichte“

The San Jose, Schiff

The San Jose: Dargestellt ist die Explosion der spanischen Galeone während einer Schlacht mit Schiffen des britischen Empires im Jahr 1708 (Ölgemälde von Samuel Scott, Wikimedia)

Verschiedene Nationen und ein privates Bergungs-Unternehmen streiten sich um den Schatz der 1708 vor der kolumbianischen Küste gesunkenen spanische Galeone „The San Jose“. Vermutet wird eine reiche Ladung an Gold, Silber und Smaragden.

Der Schatz wird auf einen heutigen Wert von 17 Milliarden US-Dollar geschätzt (14,5 Mrd. Euro). Der kolumbische Präsident Juan Manuel Santos beschreibt den Fund laut einem Bericht von The Independent als „wertvollster Schatz der Menschheitsgeschichte“. Die Rede ist von der spanischen Galeone „The San Jose“, die man mehr als 300 Jahre nach ihrer Havarie vor der Küste Kolumbiens entdeckt hat.

Sie wird von der Presse als der heilige Gral aller Schiffswracks beschrieben. Der Dreimaster hatte Gold, Silber und Smaragde geladen. Rund 11 Millionen Gold- und Silbermünzen hofft man bei der Bergung des Schatzes zu finden. Zur Orientierung: 11 Millionen Gold-Unzen haben derzeit einen Wert von rund 14 Milliarden US-Dollar. 11 Millionen Silber-Unzen sind etwa 181 Millionen US-Dollar wert. Die üblichen Gold-Handelsmünzen der damaligen Zeit hatten allerdings ein deutlich geringeres Gewicht von etwa 3,5 bis knapp 7 Gramm (Dukat, Dublone).

Auf das Wrack gestoßen ist man bereits im Jahr 2015. Sonaraufnahmen eines auf die Unterwassersuche spezialisierten Fahrzeugs zeigten es in 600 Meter Tiefe. Das Vehikel näherte sich bis auf neun Meter an das Schiff an und machte Fotos. Die exakte Position des Wracks wird geheim gehalten. Nun streiten sich verschiedene Nationen und ein privates Bergungsunternehmen um die Rechte an dem Schiff.

Der Fall ist einmal mehr ein Paradebeispiel für die dauerhafte Werthaltigkeit von Gold und Silber. Was werden Dollar-Scheine oder heutiges Münzgeld in 300 Jahren wohl noch wert sein – oder gar Digitalgeld auf Festplatten und Computerplatinen?

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=74925

Eingetragen von am 23. Mai. 2018. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, News, Silber, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

35 Kommentare für “11 Mio. Gold- und Silbermünzen: „Größter Schatz der Geschichte“”

  1. Boa-Constrictor

    „San Jose“, Auflage (Wdhlg.) # 66.

    Kaum sind die 166.ooo Tonnen Gold auf Hawaii unter glühenden Lava-Strömen verschwunden, taucht wieder mal ein altes, mit Goldmünzen beladenes Schiff auf.

    Viel interessanter dürfte sein, daß in Schweden die Alarm-Sirenen landesweit getestet wurden.

    “ Die schwedische Regierung bereitet ihre Einwohner in einer Broschüre *) auf Krieg oder Bürgerkrieg vor“.

    Sind „dort oben“ im Norden „Schwarzmaler“ am Werk, oder „fürsorgliche Realisten“?

    *) Broschüre, (siehe hier.)

    • @Boa!
      Du sollst doch beim Thema bleiben…;-). Aber ich vertraue Dir, Du weißt, was für uns gut ist!
      Eine Nachfrage dazu: Diese Krisenbroschüre zu Klimakollaps und Krieg warnt ja vor Fake-News. Und Dein Link (SKB) stellt einen direkten Zusammenhang zur „Massenimmigration“ her. Hm. Eine andere Rechts-Außen-Postille (PI) jammert dagegen, dass da KEIN WORT über die Migration geschrieben steht und spricht von LÜGE – in neuer BILD-Aufmachung, gemäß der Leserschaft:
      http://www.pi-news.net/2018/05/schwedische-krisen-broschuere-luegt-die-wahrheit-weg/
      Bitte sag mir: Bestätigt SKB damit unfreiwillig die Warnung vor Fake-News?
      (Abseits dieser rechten Konfusion finde ich die Broschüre als möglichen Teil einer Kriegsvorbereitung tatsächlich interessant!).

      • Boa-Constrictor

        @Falco

        Also, –
        ganz sicher… weiß ich nur, daß

        „50% der Buchstaben in dem Wort „Kanada“ ein ‚A‘ sind.“

        • Boa-Constrictor

          Der „Zero-Hedger“ meint zur „Schweden-Bombe“ lapidar:

          Obwohl sie [die Schweden] seit über 200 Jahren aus irgendeinem Grund nicht im Krieg sind, wollen sie, dass ihre Bürger vorbereitet werden – und zwar schnell.

          Wat sagste nun, Fall.Co.?
          https://www.zerohedge.com/news/2018-05-22/sweden-warns-every-single-household-prep-war

          • @Boa
            Ich bin baff. Du machst mich fertig, Boa! Wat ich sage? Ich frage nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung. Solche Broschüren gab es zuletzt im Zweiten Weltkrieg (und dann noch in der Nachkriegszeit). Das Eindringen russischer Flugzeuge und U-Boote in schwedisches Hoheitsgebiet scheint die Schweden stark verunsichert zu haben. Oder die Regierung weiß schon mehr über Kriegsplanungen gegen Russland als sie zugibt.
            https://www.watson.de/International/Russland/749592872-Schweden-bereitet-sich-mit-dieser-Broschuere-auf-Krieg-vor

          • 0177translator

            @Boa
            Der Aufhänger waren stets die pöhsen Russen. Wer zwei und zwei zusammenzählen kann, denkt sich seinen Teil. Dort sind übrigens auch bald Wahlen. Im September.

          • 0177translator

            @Boa
            Eine Sache fehlt in der Liste, welche vor allem Schwedinnen unbedingt haben sollen. Einen nicht penetrierbaren Keuschheitsgürtel aus Edelstahl um die Körpermitte. Solche wie es im Mittelalter für die Frauen des Adels gab, wenn die Männer (Ritter) auf Kreuzzug gingen. Am besten nur mit sechsstelligem Zahlencode zu öffnen wie ein Tresor oder ein Aktenkoffer. Da sind die Einwanderer dann überfordert. Die Blondinen dürfen halt nur die Zahlen-Kombination nicht vergessen. Ach ja, und aus China dürfen die Dinger auch nicht sein, wenn bei einer Gruppen-Vergewaltigung im No-go-Area von mehreren Seiten gezerrt wird – die billigen Plagiate sollen ja nicht reißen.

    • @boa constrictor
      Die Schweden machen es richtig, getreu dem Motto, si vis pacem, para bellum.
      So machen es die USA, die Irakis, die Al Kaida und auch Assad und natürlich Israel.Alle tun es dem lieben Friedens willen.
      Nur die bösen Deutschen, kriegslüstern wie immer, wollen keinen Frieden und bereiten deshalb keine Kriege vor. Oder doch ?
      Uschiiii, wo bist di ?

  2. Ich sehe da keinen Streitwert. Man kann den alten Müll besser auf dem Meeresgrund liegen lassen und den Mantel des Schweigens drüberlegen. Die Sache ist die Bergungsarbeit nicht wert. Falls man Gold sucht, stehen ganze Güterzüge bereit, in Polen zum Beispiel. Auch da hat man an einer Bergung kein Interesse und lässt sie einfach unter der Erde verrotten.

  3. Habe ich mich verrechnet, oder müßte das Gold und Silber dann nicht so um die 210 Tonnen wiegen? Ich weiß ja nicht was die alten Kähne damals so zuladen konnten, aber das entspricht ca. 7 Schwerlast-LKW à 30 Tonnen !!!!

  4. Freier Denker

    Spanisches Raubgold sollte per Kriegsschiff nach Europa zu König und Kirche.
    Also das ist eindeutig.

  5. So, so Geld arbeitet, Gold ruht, meint der Chefredakteuer des Handelsblattes.
    Bei 1,28 min. Na da werd ich mal meinen 50 Euro-Schein damit beauftragen meine Grundstückshecke zu beschneiden. Meinen Rasen habe ich leider gestern schon gemäht.

    Den Rest dieser exellenten Expertise, kann man sich getrost sparen.

    https://www.youtube.com/watch?v=A0bBSCpVZNI&app=desktop

    • @Krösus

      Populäre Irrtümer, die man einfach nicht aus der Welt schaffen wird: Neben „Gold kann man nicht essen“, vor allem „Ich lasse mein Geld für mich arbeiten“. Aber wir werden es tapfer immer und immer wieder in die Welt tragen: Spekulationsgewinne werden nicht „erarbeitet“.

      Werter Herr Stock: Nur Menschen arbeiten, Sie Klabautermann!
      https://www.freitag.de/autoren/sikkimoto/geld-arbeitet-nicht

      Lieber Krösus, schau Dir mal an, was aus dem geworden ist. Nachdem er zwischendurch stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche war, ist er schlussendlich in der „Unternehmenskommunikation“ des Versicherungskonzerns Ergo gelandet.
      http://meedia.de/2017/03/06/aus-der-wiwo-chefetage-in-die-unternehmenskommunikation-oliver-stock-wechselt-zu-ergo/

      Also bei den „Oma-Bescheißern“, wie man im Südoldenburgischen Münsterland zu sagen pflegt.

      • Klapperschlange

        @Thanatos

        Nachdem sich ein wochenlanger „Shitstorm“ über das „Schandelsblatt“ ergossen hatte, mußte ‚Oliver‘ am Stock seinen Arbeitsplatz in gebückter Haltung verlassen und beantwortet nun redaktionelle Reklamationen bei der Sterbeversicherung.

  6. Na hoppla. 11 Mio gold und Silbermünzen. Sicher aber keine Unzen vom Reinheitsgrad eines Phili.
    Goldmünzen wurden in der Frühzeit arg verdünnt.
    Wenn da mal 10% Gold drinnen ist, ist es viel.
    Die Bergung aus 600 Meter Tiefe dürfte ein Vielfaches veranschlagen.
    Sorry, Goldreporter, damit kann man den Goldpreis leider nicht drücken.
    Eine andere Märchengeschichte muss her.
    Um wirklich ernsthaft den Goldpreis zu drücken, muss man schon den Schatz des anaconda finden und der liegt nicht mal in 600 Metern Tiefe.

  7. Sehr schööööön Taipan, gut gekontert!!!

  8. @0177Translator

    Na da hoffe ich mal, dass die Amis auf Ihrem Weg an die russische Grenze, nicht in Frankfurt an der Oder Halt machen.

    • 0177translator

      @Krösus
      Und das alles zur Fußball-WM. Die Amis sind im Soccer nur Mittelmaß, und Schach spielen können sie eh nicht. Auch wenn der Brzezinski es anders meint. Es ist so, daß sie sagen, sie würden rotieren. Der Zwei-plus-vier-Vertrag von 1990 verbietet die ständige Stationierung von NATO-Truppen (inkl. USA) auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Somit provozieren sie wieder einmal die Russen. Wenn sie bei mir einen Halt einlegen, hisse ich meine Konföderierten-Flagge im Garten. Und hoffentlich montieren ihnen die Polen die Räder von den Jeeps ab.

      • @0177translator

        Mein Lieber, bedenke, womöglich wird Deine eigensinnige Flagge als Willkommensgruß gewertet. Und mich schreckt sie ab. Möchtest Du das wirklich? Ich schätze Dich anders ein.
        LG

        • 0177translator

          @Ulrike
          https://www.youtube.com/watch?v=VvqNEDvgWhU
          Hör Dir mal an, warum der erzkonservative Richter Napolitano bei Fox News in Ungnade fiel und zur unerwünschten Person wurde. Wer die Wahrheit spricht, der braucht ein schnelles Pferd, sagen die Mongolen. Es ist stets so, daß Geschichte von den Siegern geschrieben wird. Und die geschriebene Geschichte nach 1865 zum Sezessions-Krieg ist eine einzige Lüge. Ich begegne diesen Menschen mit Hochachtung, die sich vier Jahre lang verzweifelt dagegen wehrten, bevor man sie plattgemacht hat, und deren Nachfahren sich ihr Bewußtsein bewahrt haben, die sich nicht wie bei uns kollektiv ins Gehirn kacken und umerziehen ließen. Da kann die Ratte Soros noch so viel Antifanten zum Schreien in den Süden schicken. Genauso hatten sich unsere Vorväter vier Jahre lang gewehrt, als der britische Secret Service durch eine False-Flag-Aktion 1914 in Sarajewo einen Weltkrieg lostrat, weil man das zu stark wachesende Deutschland schon längst gestutzt haben wollte. Hochachtung habe ich vor meinem Großvater Karl, der viermal verwundert wurde.
          https://www.youtube.com/watch?v=gXGVjxX5uDk
          Bei solchen Typen allerdings verliere ich den Glauben an Deutschland. Hundert Jahre lang hat man uns die Lüge von der Kriegsschuld ins Hirn gefickt. Es ist Zeit für die Wahrheit, eine ganze Reihe angelsächsischer Historiker hat sie bereits ausgesprochen. Und es wäre an der Zeit, daß sich diesmal die Lügner darum kümmern, sich ein schnelles Pferd zu besorgen. Von mir aus sollen sie auf einem Ami-Panzer nach Polen reiten und nie wiederkommen.

  9. alter schusseler

    – nur für die, welche meine beiträge lesen.

    „Ihm zufolge dürfe ein künftiges Palästina über keine eigene militärische Macht verfügen, sondern Israel sollte die übergeordnete Rolle im Bereich der Sicherheit behalten. Er zog dabei eine Parallele zu Deutschland und den US-Truppen vor Ort: „Israel aber muss die übergeordnete Sicherheitskontrolle behalten. Ich denke nicht, dass es da irgendein Problem gibt. Es wird Leute geben, die sagen ‚ja, aber wenn sie keine Kontrolle über die militärischen und sicherheitsrelevanten Dinge haben, dann sind sie nicht wirklich souverän‘. Es gibt aber kein anderes Land, von dem man wüsste, dass es seine militärische Kontrolle abgegeben hätte und das dann noch an einen ehemaligen Feind, wie soll das gehen? Nun, wie ist es denn mit den amerikanischen Streitkräften in Deutschland?“

    – ca.: 2min.

    – aus:

    https://www.youtube.com/watch?v=jXpwoRkx2as

    – damit ist alles gesagt.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Watchdog https://www.bundesbank.de/de/a ufgaben/unbarer-zahlungsver...
  • Wolfgang Schneider: @Watchdog https://de.sputniknews.com/ges ellschaft/20171013317856885...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos https://www.youtube.com/watch? v=nm87jaX2fpA Ich hab Dir doch gesagt, daß die Lektüre...
  • Thanatos: @Translator Schaue ich mir gerne an. Apropos: Habe mir von meiner Frau „Fiasko“ von Stanislaw...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Unten hängt ein Beitrag von mir fest. Empfehle Google-Suche. Das Buch...
  • Thanatos: @Translator Muss meinen oberlehrerhaften Ton von eben zurecht rücken. Du hast natürlich Recht, man wird...
  • Thanatos: @Translator Kardinalfehler Nr.1 unterläuft Dir, indem Du im jugendlichen Leichtsinn das postzaristische...
  • renegade: @krösus ich glaube hier etwa https://www.erkenntnisweg.de/w eisheit/zitate.php
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Kardinalfehler Nr. 1 von Premier Gleb Kerenski war, daß er die Landreform nicht anging....
  • Wolfgang Schneider: @Krösus https://deutsch.rt.com/europa/ 80945-franzosisches-innenminis terium-attentat-von-stras...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren