Freitag,17.September 2021
Anzeige

Aktuelle Marktstudie: Neuer Goldpreisrekord im zweiten Quartal?

Beratungsgesellschaft und Marktforscher GFMS rechnet mit deutlich anziehenden Goldpreisen in den kommenden Monaten. Das geht aus dem neuesten Marktreport des Industrie-Sprachrohrs hervor.

Der englische Gesellschaft GFMS (früher Gold Fields Mineral Services) rechnet damit, dass der Goldpreis im kommenden Quartal das Allzeithoch von 1.218 US-Dollar erneut ins Visier nehmen wird. „Die Investitionsnachfrage wird getrieben werden durch die Ängste einer Double-Dip-Rezession, anhaltend riesige Staatsdefizite, die sehr lockere Geldpolitik und von dem Glauben, dass wahrnehmbare, wenn nicht galoppierende Inflation einsetzen wird“, so GFMS in einem Kommentar ihres aktuellen Gold Survey.

Hierbei handelt es sich um einem Goldmarktbericht, der regelmäßig erscheint. GFMS liefert auch die Daten für den World Gold Council. Beide Organisationen gelten als Sprachrohr der Goldindustrie.

Einige wichtige Erkenntnisse aus dem aktuellen Bericht:
– Die weltweite Schmucknachfrage ist 2009 um 23 Prozent zurückgegangen.
– Das Altgoldangebot ist um 27 Prozent auf das Rekordhoch von 1.541 Tonnen gestiegen
– Die Minenproduktion stieg um 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr
– Die Investmentnachfrage hat sich 2009 mit 1.820 Tonnen mehr als verdoppelt (2008: 855 Tonnen)

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige