Anzeige
|

Australisches Gold im November stark gefragt

Gold, Australien

Australische Anlagemünze in Gold (Foto: Goldreporter)

Der Goldabsatz der Perth Mint erreichte im vergangenen Monat mit 64.308 Unzen den größten Umfang seit Januar 2017.

Die australische Prägeanstalt Perth Mint hat im vergangenen Monat 64.308 Unzen Gold abgesetzt. Es war die größte Verkaufsmenge seit Januar 2017. Damals waren 72.745 Unzen Gold ausgeliefert worden. Das November-Ergebnis entspricht zudem einem Anstieg um 169 Prozent über Vorjahr und einem Plus von 74 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die 11-Monats-Zahlen liegen mit 372.863 Unzen 9 Prozent über Vorjahr.

Außerdem wurden von der Perth Mint im vergangene Monat 876.446 Unzen Silber abgesetzt – 61 Prozent mehr als im November 2017, aber 18 Prozent weniger als im Vormonat. Im Zeitraum von Januar bis November lag der Silberabsatz mit 8.550.087 Unzen 2,4 Prozent unter Vorjahr.

Gold, Perth Mint

Gold- und Silber-Absatz der Perth Mint seit Dezember 2016 in Unzen (Quelle: Perthmintbullion.com)

Die Perth Mint ist Hersteller bekannter Gold- und Silbermünzen wie Känguru, Koala und Kookaburra sowie weiterer Anlageprodukte mit Motiven aus dem australischen Tierreich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Alter: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=79535

Eingetragen von am 4. Dez. 2018. gespeichert unter Australien, Gold, Goldmünzen, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Falco Die Wagenknecht ist echt einer der wenigen Lichblicke im stockdunklen Gruselkabinett der...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Was ist, wenn er Recht hat? Die eigenen Fehler sieht man nicht. Geht mir übrigens auch...
  • renegade: Und immer wieder verzapft man den gleichen Unsinn: https://www.t-online.de/fin...
  • Krösus: @Translator Dieses Recht gilt freilich für alle Seiten und wenn der Force Hysterie und substanzlosen Müll...
  • renegade: @Falco Ich frage mich immer,warum diese Poliker oder -innen jedesmal so schreien und mit Händen und Füßen...
  • renegade: @Blagonga Sieh man sich wenigstens die Charts der letzten Tage an, so bemerkt auch der...
  • Wolfgang Schneider: @ukunda https://www.youtube.com/watch? v=hc0DMpaWVeg Professor Bocker sagte, daß nur 7 von 10.000...
  • Goldi: @Falco Danke für das Video! Sahra in Höchstform!
  • materialist: @renegade Nicht daß ich den Macron besonders gut leiden, kann so ist es nicht.Dennoch das da oben hat er...
  • Blagonga: Ja, diese News rund um neue immense Goldgewinnung sind immer super unterhaltend. V.a. wenn die Science...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren