Anzeige
|

Charttechnik: Nach „Todeskreuz“ nun das „Goldene Kreuz“

Im April 2013 erlebten Anleger den heftigsten Goldpreiseinbruch seit vielen Jahrzehnten. Chartanalaysten verwiesen damals auf das so genannte „Todeskreuz“, zumindest im Nachhinein. Dieser Begriff bezeichnet die als selten angesehene Situation, in der die 200-Tages-Linie die 50-Tage-Line Richtung Süden durchschneidet. Nun verweisen Analysten der Saxo Bank auf ein „Goldenes Kreuz“. In diesem Fall tritt der umgekehrte Fall auf. Die 50-Tage-Line durchläuft die 200-Tage-Linie nach oben. Ein bullisches Signal, dass eine Trendwende bestätigen kann. Mehr

Goldreporter

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=40490

Eingetragen von am 25. Mrz. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Charttechnik: Nach „Todeskreuz“ nun das „Goldene Kreuz“”

  1. Was sind Chartprognosen bei einem manipulerten Markt in Händen von wenigen eigentlich wert ? Ich meine, nichts. Mag sein,dass einige Computerprogramme auf die 200 Tageslinien ansprechen, aber da wir sofort manuell eingegriffen oder nicht eingegriffen, je nachdem, wie es die großen Notenbanken gerade für nötig halten.

  2. Kaffeesatzleserei.

  3. Nach meiner „Fibonacci“-Folge-Kurvenfibel gibt es noch ein RITTERKREUZ in Gold: das wird verliehen, wenn Mitarbeiter der Fed unter Einsatz ihres Lebens mindestens 2 in Folge in Brand geratene Noten-Druckerpressen mit dem Hand-Feuerlöscher bekämpfen und nur Rauchvergiftungen erleiden.
    http://www.flickr.com/photos/expd/13393302154/

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldminer: Dafür produziert Indien neuerdings die meisten Goldmünzen in Asien: https://www.goldseiten.de/a...
  • Goldminer: Und was war im COMEX-Silberlager los? JPM kauft seit 3 Tagen kein Silber mehr ein; ist wohl zu teuer...
  • Watchdog: Das gilt natürlich auch – oder gerade – für GOLD-ETF.
  • Watchdog: @taipan Einspruch, Euer Ehren. Es gibt per Computer gesteuerte Kauf- und Verkaufprogramme (Optionen). „Stop...
  • Klapperschlange: @Thanatos Es ist natürlich unhöflich und ungeschickt, vor einem Gesprächstermin mit Kim Jong-un...
  • Goldminer: @saure „Was war denn gestern am Silbermarkt los? Der Kurs sprang ohne große Gegenwehr über die $17,-Marke...
  • taipan: @saure Und Silber heute ? Achten Sie bei Silber wo das in 10 Jahren steht, nicht wo es Morgen eingedollart...
  • taipan: @goldnugget Die stellen gar nichts um, schon gar nicht bei einem fiktiven Dollarpreis. Hedgefonds haben auch...
  • Force Majeure: Die Goldförderung ist derzeit rückläufig und Interesse (Nachfrage) an Gold besteht auch nicht. Auch...
  • Goldnugget: Die Algos einiger Hedgefonds/Investoren würden automatisch bei einem Goldpreis von 1366 Dollar...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren