Mittwoch,04.August 2021
Anzeige

China deckt sich vor dem Jahreswechsel mit Gold ein

Chinesische Goldbarren © sukhadukha - Fotolia.com
Heiß begehrt zum Jahreswechsel: Chinesische Goldbarren

Im November importierte China alleine 149 Tonnen Gold über das Drehkreuz Hongkong. Mehr führte man zuletzt im Februar ein.

China hat im vergangenen November 149,24 Tonnen Gold über Hongkong eingeführt. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Goldimporte über diesen Handelsweg damit noch einmal um 34 Prozent. Das berichtet Reuters auf Basis der aktuellen Außenhandelsdaten der Hongkonger Statistikbehörde.

Rein netto gelangten im November demnach 99,11 Tonnen Gold von Hongkong nach China. Das war der höchste Wert seit Februar 2014.

Auch an der chinesischen Goldbörsen sind die Umsätze zuletzt stark angestiegen. Laut den Marktzahlen von BullionStar-Analyst Koos Jansen haben sich Händler an der Shanghai Gold Exchange in der vergangenen Woche 61 Tonnen Gold ausliefern lassen. Das entsprach einem 10-Wochen-Hoch. Im laufenden Jahr seien es bislang 2.016 Tonnen gewesen. Jansen leitet aus diesen Zahlen die chinesische Goldnachfrage des Großhandels ab.

Die chinesischen Goldhändler bereiten sich in diesen Wochen auf einen der umsatzstärksten Monate vor. Am 19. Februar wird in China das Neujahrsfest begangen. 2015 ist das Jahr der Ziege. In der anschließenden Festwoche kaufen die Chinesen traditionell große Mengen Gold in jeglicher Form (Barren, Schmuck, Statuen).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

11 KOMMENTARE

  1. Nicht nur bei den Goldreserven dürfte China mittlerweile die Nr. 1
    sein, sondern auch – ab heute offiziell – die größte Wirtschaftsmacht.
    Nach Neu-Berechnungen des IWF verweist China die USA damit auf den
    zweiten Platz!

    Damit schließt die Washington Post ihre Serie mit dem Titel: „US-Dollar und
    Petro-Dollar: Good Bye“ mit ihrem 52. Beitrag in diesem Jahr erfolgreich
    ab.

  2. Anzeige
  3. Da die Kurse noch so günstig sind, kaufen die Chinesen weiterhin. Die Goldreserven der Chinesen sind bestimmt größer als offiziell benannt wird. 2016 Tonnen das laufende Jahr, eine Jahresgoldproduktion! War das nicht auch die Menge, die in den letzten Jahren zuvor gemeldet wurde?

    • @Force majeure
      Ich warte jetzt noch auf den Tag,da die Händler nicht mehr liefern können. Auch wenn wie ein Mantra immer wieder behauptet wird, es gäbe keine Lieferschwierigkeiten und wenn,dann nur vorrübergehend.Ich meine, kein Händler wird zugeben,dass es Probleme bei der Beschaffung der Ware gibt.
      Das kann er immer noch erst bei Bestelleingang machen.
      Die Deutsche Bank hat sich vom physischen Goldhandel zurückgezogen.Vom physischen wohlgemerkt.Mit Futures und Derivaten handelt man wohl noch immer.Ist halt ein Problem, wenn eine Insiderbank erkennen muss,dass die Ware knapp wird und man die nicht nachdrucken kann.Offizielle Version: Man verdient nichts dran. Ach ja,aber all die Jahre hat man prächtig verdient.Das alles stinkt mehr als man riechen kann.

      • @anaconda
        Die liefern ja jetzt nicht mal Silbermünzen, die bereits angekündigt und bezahlt sind. Auf den Silver Proof Libertad habe ich auch 3-4 Wochen gewartet, obwohl angeblich mehrere auf Lager angegeben waren.
        Ich hab mich vorhin schon gefreut, dass Gold wieder günstiger wurde. Vielleicht fällt es ja noch bis auf den auf G&S prognostizierten Wert bis übermorgen? Viele halbe Unzen machen einzelne Unzen. Es macht nichts den Aufpreis für kleinere Münzen zu zahlen, wenn man später, sollte es so weit kommen, nicht gleich 1 Unze weggeben will, oder?
        Ich hab wegen dem Gold noch nie unruhig geschlafen, und wenn Du sagst, dass dies bei den Aktien sehr wohl der Fall ist, so nehm ich das als wahr hin. Das brauch ich erst gar nicht und ich habe auch keine Zeit für solche Spielereien. Ich empfinde mit niemanden Trauer wenn seine Aktie wertlos ist, da braucht er dann nicht heulen.
        Und stimmt, die Banken beraten immer kein Gold zu kaufen, bieten es aber an. Sicher ist der Verdienst gering oder null, deswegen lassen die Bankfrauen dies für sie durchaus beschwerlich erscheinen.
        Ist es nicht dumm, dass die Deutsche Bank das Lager in London verkaufen will? Das soll sich da auf einem Gelände befinden, welches derzeit zum Verkauf ( 4,5 Pfund als first offer) angeboten wird, wenn ich es richtig verstanden habe. Die Briten selber zweifeln an, ob das Gold da wirklich noch liegt.

        • PS: Die Chinesen wollten neben dem Goldlager gleichzeitig auch das Gelände übernehmen. Konsequent.

  4. Und wie einige richtig prognostiziert haben wird für die Statistik der Goldpreis zum Jahresende noch einmal nach unten gedrückt.

  5. Die Bundesbank hat (heimlich) 44 Tonnen Goldreserven aus New York erhalten?
    Zwei Quellen dazu:
    1) Harvey Organ
    Interessant: der buchhalterische Wert einer Unze Gold wird mit $42,20 angegeben.

    2) Zerohedge

    In der Grafik sieht man, daß 166 Tonnen Gold bei der New York Fed abgezogen wurden; neben den 122 Tonnen für die Niederlande die ominösen 44 Tonnen Gold.

    Also: Österreich /Belgien muß sich sputen, weil das Vertrauen in die Fed schwindet.

    • @watchdog
      Habe vor wenigen Tagen persönlich mail an Böhringer geschrieben ob er Infos zum heimgeholten Gold 2014 hat – prompt Antwort er hat nix an Infos, erwartet nur mind. 40-50 Tonnen damit die BuBa wie lauthals angekündigt im Fahrplan bleibt … die zweite Mail mit gleicher Anfrage ging an die BuBa direkt – Antwort (heute!) : … same procedure as every year ( ‚… Thiele wird wie letztes Jahr (= zu Jahresanfang) darüber ausführlich informieren …‘
      Koos hat letztlich auch nix mehr als die ‚ominösen‘ 44 Tonnen wie Du ganz richtig schreibst !

  6. Anzeige
    • Force majeure,
      dass muß heißen:
      Hoffentlich krepiert ihr bald zusammen mit eurem Drecksdollar, verfluchte, elende, niederträchtige und betrügerische amerikanische Saubande!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige