Sonntag,16.Mai 2021
Anzeige

Chinesische Goldimporte im Oktober auf Rekordniveau

China Gold (Nick Parker - Fotolia.com)
Chinesische Goldbarren: Die Chinesen nutzten den gedrückten Kurs, um sich mit Gold einzudecken.

Die Goldimporte Chinas über Hongkong haben im vergangenen Oktober mit 129,9 Tonnen nur knapp das Allzeithoch vom März verfehlt.

China hat im vergangenen Oktober netto 129,9 Tonnen Gold über Hongkong eingeführt. Das berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg. 147,9 Tonnen wurden nach China geliefert. 18 Tonnen erreichten Hongkong aus China.

Die Oktoberzahlen verfehlten nur knapp das Allzeithoch vom März. Seinerzeit importierte China netto 130 Tonnen Gold über Hongkong. Gegenüber Vormonat stieg die Importmenge um 18,7 Prozent. Im Vergleich zum Oktober 2012 lagen die Goldimporte sogar dreimal höher.

Innerhalb der ersten zehn Monate des laufenden Jahres sind bereits 955,9 Tonnen Gold über die Handelsachse auf das chinesische Festland gelangt, mehr als doppelt so viel, wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

„Wenn es auf das letzte Quartal des Jahres zugeht, steigen die Zahlen üblicherweise, aber viele Chinesen nutzen nun die Vorteile des gesunkenen Goldpreises“, so ein Analyst der Australia & New Zealand Banking Group Ltd gegenüber Bloomberg. Außerdem wird angenommen, dass einige chinesische Händler frühzeitig ihre Importquoten für dieses Jahr ausgeschöpft haben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. Wer verbreitet eigentlich die Info, wieviel Gold China aufsaugt? Die Hongkong Chinesen? Hat China ein Interesse daran, dass das jeder weiß? Ist es vielleicht doch mehr? Oder weniger?

  2. Anzeige
  3. W@
    Der Investmentmanager Eric Sprott hat in einem „Offenen Brief“ an das
    World Gold Council die Summen importierter Tonnen Gold nach China
    zusammengestellt und kommt – inkl. der chinesischen Minenförderung
    für 2013 -allein auf über 2100 Tonnen.
    Die vom WGC veröffentlichten Zahlen für China wurden seit 2009 nicht mehr
    aktualisiert – Überraschung ist angesagt.

    http://www.goldseiten.de/artikel/186090–Eric-Sprott~-Offener-Brief-an-den-World-Gold-Council.html

    Sehen Sie die interessante Tabelle im zweiten Link über das Thema „Angebot und Nachfrage“.

    http://www.sprott.com/markets-at-a-glance/open-letter-to-the-world-gold-council/

  4. Anzeige
  5. Tolle Nachricht! Alles wiederholt sich in der Geschichte. Damals haben die Franzosen ihre Dollarreserven gegen echtes Gold eingetauscht. Nixon zog die Reißleine um den Goldabfluss zu verhindertn schloß er das Goldfenster 1971.
    Obama merkt bestimmt noch gar nicht was aktuell abgeht. Gut so! Alle haben noch die Möglichkeit sich günstig einzudecken.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige