Sonntag,20.Juni 2021
Anzeige

Degussa übernimmt Scheideanstalt in Pforzheim

Degussa Silberbarren 500 g
Degussa Silberbarren: Zukünftig kann Degussa unabhängig Gold und Silber aufbereiten.

Die Degussa Goldhandel GmbH treibt ihre Expansion weiter konsequent voran und deckt nun auch den Prozess der Wiederaufbereitung von Edelmetallen ab.

Die Degussa Goldhandel GmbH schließt eine weiteres Glied in ihrer Wertschöpfungskette. Der Edelmetallanbieter hat die Übernahme der Scheideanstalt Schellhorn & Roth GmbH & Co. KG in Pforzheim bekanntgegeben.

„Durch den Erwerb des Unternehmens in Pforzheim, das im Frühjahr unter dem vorherigen Eigentümer Insolvenz angemeldet hatte, verstärkt sich die Degussa vor allem auf zwei Fachgebieten. Dazu gehört zum einen die Wiederaufarbeitung („Scheidung“) von alten Edelmetallen wie Schmuck, Investmentmetallen oder Produktionsabfällen. Das zweite wichtige Standbein des neuen Degussa Geschäftsbereichs ist die Herstellung von Vorprodukten für die Schmuckindustrie, so genannter Halbzeuge“, heißt es in der Pressemitteilung.

Degussa Geschäftsführer Wolfgang Wrzesniok-Roßbach erklärt: „Der Einstieg in die industrielle Verarbeitung von Edelmetallen ist dabei der nächste, logische Expansionsschritt. Auch die historische Degussa hatte ja ihre Wurzeln in der Produktion und dem Recycling von Gold- und Silberprodukten.“

Die übernommene Scheideanstalt Schellhorn & Roth gehörte bislang zu einer der kleineren Edelmetallverarbeiter in der Goldstadt Pforzheim, wo viele Schmuckproduzenten angesiedelt sind. Die Degussa übernimmt auch das Personal des 1946 gegründeten Unternehmens.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

4 KOMMENTARE

    • @christian
      Wie jeder Betrieb. Zu hohe Betriebskosten, zu hohe private Entnahmen und Spekulation mit Derivaten etc. Wenn die Geschäftsführer eben unvernünftig sind,geht es ganz schnell.Theoretisch kann auch ein Saudi samt Ölquelle insolvent werden.

  1. Anzeige
  2. Anzeige
  3. Die „historische Degussa“ haha, er versucht noch immer vom einfach gekauften Namen Degussa zu profitieren. Ein Werbeverbot hat er ja schon einkassiert!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige