Anzeige
|

Deutsche Industrie: Auftragseingang sinkt um 8,7 % gegenüber Vorjahr

Das verarbeitende Gewerbe in Deutschland musste im vergangenen Dezember einen herben Rückgang des Auftragseingangs verkraften. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) ergibt sich gegenüber dem Vorjahresmonat real und kalenderbereinigt ein Minus von 8,7 Prozent. Im Vorgleich zum Vormonat wird ein Rückgang um 2,1 Prozent gemeldet. Besonders stark sind die Aufträge aus der Eurozone zurückgegangen (-13,9 Prozent gegenüber Vormonat). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=91968

Eingetragen von am 6. Feb. 2020. gespeichert unter Deutschland, Hot-Links, Konjunktur. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “Deutsche Industrie: Auftragseingang sinkt um 8,7 % gegenüber Vorjahr”

  1. Wolfgang Schneider

    Na wartet mal ab, bald steigen die Auftragszahlen wieder.
    https://de.sputniknews.com/technik/20200206326430437-umgestaltung-energieversorgung-suedafrika-deutschland-hilfe/
    Am deutschen Thunberg-Wesen wird Südafrika genesen.
    Ich hab im Leben noch nie jemals Drogen genommen.
    Gestern und heute je eine Unze Feingold gekauft.
    Mieze Tina liegt auf meinem Schoß und schnurrt.
    Alles ist gut, alles ist schön. So soll’s bleiben.

    • @WS
      Genau! Es wird auch so bleiben, da kann man schwarzmalen wie man möchte.
      Meiner Tochter Vorgestern 500 Daimler Aktien gekauft zum Schnäppchen.
      Ich warte noch auf kleine Rücksetzer, dann gönne ich mir BP. Schöne Dividendenperle.
      Edelmetalle hat’s genug im Petto.
      Übrigens Tochters Katze ist gerade Auswärts beim mausen

      • Wolfgang Schneider

        @Fritzthecat
        Mein Biest ist auch gerade wieder raus. Der Frühling ist da – da soll noch einer den Klimawandel leugnen – und nicht der Nachbarkater ist hinter ihr, sondern sie ist hinter dem Nachbarkater her. Wie der Wolfgang hinter den Silberbarren. Morgen werden bei Philoro 20kg bestellt.
        Ja, Deutschlands selbstbewußte Frauen. NIE wird Tina einen Niqab tragen!

    • @ws
      Dividenden werden, wie Zinsen auch, nur von wackeligen Währungen oder ben Firmen gezahlt.
      Da nützt die schönste Dividende, der schönste Zins nichts, wenn sich das eingesetzte Kapital halbiert.
      Es ist in beiden Fällen der Risikoaufschlag, welcher beim Kauf gewährt wird.
      Man kann auch türkische Lira oder Simbawesische Dollars kaufen, beide zahlen schöne Dividenden oder Zinsen, wie es beliebt.

  2. Anzeige
  3. Non-QE reloaded: In Analogie zu den massiven Liquiditäts-Injektionen ins US-amerikanische Finanzsystem, die ihrer Bedeutung nach einfach geleugnet werden, befinden auch wir uns in einer Nicht-Rezession.

    Insofern ist es völlig unerheblich, dass auch die Umsätze im deutschen Einzelhandel im Dezember überraschend stark gefallen sind. Laut Statistischem Bundesamt schrumpften die Umsätze nach Abzug der Inflation um 3,3 Prozent gegenüber dem Vormonat. Die unvermeidlichen Experten hatten lediglich einen Rückgang um 0,4 Prozent prognostiziert.

    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf? Nein, auch auf europäischer Ebene ist alles in Butter.

    Nach Mitteilung der Statistikbehörde Istat sank das inflationsbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) Italiens im vierten Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent und stagnierte auf Jahressicht.

    Und die Statistikbehörde Frankreichs teilte in einer ersten Veröffentlichung nun mit, dass das BIP im gleichen Zeitraum um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal gesunken ist. „Top-Ökonomen“ hatten dagegen mit einen Zuwachs um 0,2 Prozent gerechnet.

    Da passt auch die Meldung zur Deutschen Bank ins Bild: Nach den neuerlichen Milliarden verlusten steigt die DB-Aktie auf ein 14-Monats-Hoch.

    Alles klar, auf der Andrea Doria?

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      Du bist nicht allein, seine schützende Hand ist über Dir. Über uns allen.
      Blessed assurance
      https://www.youtube.com/watch?v=bLnYH7a7_ZQ

      Blessed assurance, bullion is mine! Oh, what a foretaste of glory divine!
      Heir of salvation, purchase of gold. Born of its spirit, washed in its blood.

      /Refrain:/
      This is my story, this is my song, praising my gold hoard all the day long.
      This is my story, this is my song, praising my silver all the day long.

      Its acquisition, perfect delight, visions of share crashes burst on my sight;
      Share price descending, brings from above echoes of mercy, whispers of love.

      Its acquisition, all is at rest, I in my saviour am happy and blest.
      Watching and waiting, looking above, filled with His goodness, lost in its love.

      /Refrain, 2mal:/
      This is my story, this is my song, praising my gold hoard all the day long.
      This is my story, this is my song, praising my silver all the day long.

    • @thanatos
      Nehmen wir an, Sie wären Bankdirektor.
      Die Kunden überhäufen Sie mit Spargeldern und meckern über mickrige oder gar keine Zinsen. Sie müssen bei der EZB das Geld einlagern und bezahlen dafür 0,4%.Sie haben aber Betriebskosten zu tragen.
      Wäre da nicht die Versuchung gross, Aktien zu kaufen, über Fonds oder direkt und davon zu leben ?Früher kauften Sie als Bankdirektor sichere Bonds, doch dafür gibt es auch nichts.
      Für Darlehen bekommen Sie nicht viel und Dispokredite machen das Kraut auch nicht mehr fett, trotz 18% Zinsen.

      • Wolfgang Schneider

        @renegade
        Die Rettung ist längst da. Die Erlösung ist über uns gekommen. Guckst Du.
        My cash has found a resting place
        https://www.youtube.com/watch?v=awRdzFzeUPg

        My cash has found a resting place not in a man-made plea;
        I trust the ever-shining gold, that it for me will plead.

        Enough for me that I have saved, this ends my fear and doubt;
        A restless soul, I’m buying gold, it will not cast me out.
        I need no other promises, I need no other plea,
        It is enough that interest died, it will not rise for me.

        My soul is resting on its worth, the living worth of gold.
        Salvation in my Saviour’s name, salvation as I’m told.
        I need no other promises, I need no other plea,
        It is enough that interest died, it will not rise for me.

        Silver and gold will heal the sick, the lost they came to save;
        For me their lowest price is now, for them my cash I gave.
        I need no other promises, I need no other plea,
        It is enough that interest died, it will not rise for me.

    • Klapperschlange

      1 elettricista (Elektriker) auf der Andrea Dorea hat im Strom-Verteilerkasten kontrolliert:

      – Rot ist Grün
      – Plus ist Minus
      – Masse fest auf Holz

      „Alles Paletti“.

  4. Die versprühen jetzt im Osten angeblich tonnenweise Desinfektionschemie :-/

    Die Großstädte sollten es mal mit mehr Grünzeug probieren…
    Die frische luft kommt nicht vom Beton, sondern vom Wald (gegen Viren und Krankheitserreger)
    Und wenns nur Laubbäume im kalten Winter gibt, dann siehts auch schlecht aus mit frischer Luft..

    War beim Händler in Graz bisschen was holen..
    Die Nachfrage angeblich weiter durchgehend hoch seit Ende 2019 :)

  5. der aktienmarkt boooomt als gäbe es kein morgen! Alles vergessen die Party geht unaufhaltsam weiter….selbst schrott aktien werden gekauft alles egal hauptsache %. was dahinter steht etc interessiert niemanden. Man handelt die Zukunft und blendet sämtliche Probleme u. Krisen aus. wenn das mal gut geht…..

    • Wolfgang Schneider

      @f.s.
      Steig‘ nicht so hoch, mein kleiner Dax
      Nicole
      https://www.youtube.com/watch?v=xy1ynAmucA0

      An dem Flußufer am Main, da saß ein Mann.
      Daß er knapp bei Kasse war, sah man ihm an.
      Auf dem Baume neben ihm saß ein Dachs rum, und es schien,
      Dieser Mann singt sein Lied nur für ihn.
      Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
      Unser System hat einen Knacks.
      Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr.
      Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
      Glaub mir, ich mein‘ es gut mit dir,
      Keiner stützt dich dann, ich weiß es ja,
      Wie’s damals bei uns war.

      Über’n Fluss ein schwarzer Schwan kam angeschwommen.
      Von den Zockern nahm ihn keiner richtig ernst.
      Und er sang vom großen Brand, der bald kommt im Wallstreet-Land,
      Und von Blasen, die ihm raubten den Verstand.
      Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
      Unser System hat einen Knacks.
      Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr.
      Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
      Glaub mir, ich mein‘ es gut mit dir,
      Keiner stützt dich dann, ich weiß es ja,
      Wie’s damals bei uns war.

      Und am Morgen ging der Alte auf die Straße.
      Er las Zeitung, und die Welt, die war entzwei.
      Als er dann den Tränen nah auf die Kursentwicklung sah,
      Wußte er, mit seinem Geld ist es vorbei.
      Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
      Unser System hat einen Knacks.
      Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr.
      Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
      Glaub mir, ich mein‘ es gut mit dir,
      Keiner stützt dich dann, ich weiß es ja,
      Wie’s damals bei uns war.

    • @ f.s.
      Jetzt heißt es mitfeiern oder zuschauen. Ich schaue lieber zu ganz still und leise !

  6. In Zeiten der realen Ökonomie wäre der DAX nach einer derartigen Nachricht abgeschmiert in der postdraghischen Zeit macht er einen Satz nach oben…..

    • Wolfgang Schneider

      @materialist
      Wozu sind Börsen da (Frei nach Udo Lindenberg)
      https://www.youtube.com/watch?v=tHHWV0FtFuI

      Kein Geld will sterben, das ist doch klar.
      Wozu sind denn dann Börsen da?
      Herr Karsten M., du bist doch einer von diesen Herr’n.
      Du mußt das doch wissen.
      Kannst du mir das mal erklären?
      Kein Sparer will seine Kröten verlier’n
      Für Mickymaus-Schrott und Tand.
      Also warum müssen die Broker losmarschier’n,
      Vermögen zu ermorden, mach mir das mal klar!
      Wozu sind Börsen da?
      Herr Karsten M., mein Fonds war zehn Jahre alt,
      Und ich fürchte, das System ist jetzt völlig durchgeknallt.
      Sag mir die Wahrheit, sag mir das jetzt.
      Wofür wird mein Zaster auf’s Spiel gesetzt?
      Und die Kohle all der andern, sag mir mal warum.
      Sie kaufen Derivate und bringen sich gegenseitig um.
      Sie stehn sich gegenüber und könnten Goldbugs sein,
      Doch bevor sie Gold kennenlernen, zocken sie sich tot.
      Ich find‘ das so bekloppt, warum muß das so sein?
      Habt ihr alle Millionen Sparer überall auf der Welt
      Gefragt, ob sie das so wollen?
      Oder klaut ihr nur das Geld?
      Viel Geld für die dämlichen Bonzen,
      die das Leben von uns nur versau’n.
      Und dann Gold und Brillanten kaufen,
      Und bloß über’s Ohr uns hau’n?
      Oder geht’s da nebenbei auch um so monetären Zwist?
      Daß man sich nicht einig wird,
      Welches Geld nun das wahre ist?
      Oder was gibt’s da noch für Gründe,
      Die ich genauso bescheuert find‘.
      Na ja, vielleicht kann ich’s noch nicht verstehen,
      Wozu Börsen nötig sind.
      Ich bin wohl doch kein Schwein.
      Wohl eher Schaf oder Rind.

    • Klapperschlange

      Seit die Notenbanken alle ihre „ungedeckten Baumwoll-Fetzen“-Geldschleusen „ bis zum Erbrechen weit öffnen mußten, gilt die Regel:

      1. Schlechte Nachrichten sind prinzipiell gute Nachrichten für die Börsen

      2. Gute Nachrichten aus der Wirtschaft sind prinzipiell gute Nachrichten für die Börsen.

      Deshalb: „alles wird gut!

      • @Klapperschlange
        Genau so ist es.
        Ich glaube jedem in diesem Forum ist dieser Wahnsinn bewusst.
        Da – so gehe ich davon aus- auch jeder in diesem Kanal etwas übrig hat, kann man an dem Spielchen teilhaben. Und so tun wir dies, auch wenn wir wissen, daß früher oder später vieles oder mehr vor die Hunde geht.

  7. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren