Donnerstag,17.Juni 2021
Anzeige

Deutschland: Verbraucherpreise im April 2,0 % über Vorjahr

Das Statistische Bundesamt hat am gestrigen Donnerstag die erste Schätzung für die Inflationsrate im April vorgelegt. Demnach sind die Verbraucherpreise in Deutschland voraussichtlich um 2,0 % gegenüber Vorjahr gestiegen (Vormonat: +1,6 %). Einmal mehr hat sich der Anstieg der Energiekosten in diesen Zahlen bemerkbar gemacht. Außerdem ergab sich ein saisonal bedingter Effekt. Die Osterfeiertage fielen in diesem Jahr in den April. 2016 war es der März. In dieser Zeit machen sich die starken Reiseaktivitäten traditionell in höheren Preise bemerkbar. Beispielsweise erhöhen die Tankstellen regelmäßig die Tarife. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

5 KOMMENTARE

  1. Da reist man sich auf vielfältige Art und Weise sonst was auf, um diesem Land (Deutschland) zu helfen und zu nützen, um doch nur Tritte abzubekommen, vom selben Land dem man helfen und nutzen wollte.
    Was soll das denn ??!!!!????

  2. Anzeige
  3. Auch ich bin enttäuscht, von Deutschland, seiner Bundesregierung; Landesregierungen, Beamten, Parteien usw.
    Man gibt selbst sein bestes….und wird trotzdem „gelinkt“ …

  4. @all
    Es ist etwas geschehen.

    Wer nicht genau hingeguckt hat, hat vor lauter Bäumen den Wald nicht gesehen.

    Nur scheinbar gab es keine Bewegung an den Märkten gegeben.
    Nicht an den Aktienmärkten, nicht an den anleihemärkten.
    Nicht am Gold“markt“…und auch nicht am silber“markt“.
    Hmmm….vergleicht man aber Gold mit silberpreis…..als die gold-silber-ratio…so ergibt sich heute….im April auf monatsschlusskurs……73,65 …. das ist ein starker Anstieg.
    Ich gehe sehr stark davon aus, dass die gsr demnächst DEUTLICH ansteigt.
    Mehr noch als vor 18 Monaten.

    Das muss, bei aktueller Weltlage, als letztes großes aufbäumen gewertet werden…..genau so, wie das Heck der Titanic sich aufbäumte, BEVOR sie in der Mitte in zwei Teile brach, nachdem der Vorderteil mit ATLANTIKwasser voll-lief.

    Wir deutschen werden die Angelsachsen aus Europa vertreiben.

    Und zum Teufel nochmal Leute!
    Hört auf euch in Deutschland gegenseitig das leben schwer zu machen! Ob ihr nun Beamte seid, oder sonst jemand privilegiertes.
    Hört auf euch überall in Deutschland gegenseitig zu drangsalieren.
    Sonst freut man sich ob dieser toitschen Trottel in Washington,London und auch in New York…..wie leicht man die germanen dominieren kann,da sie sich selbst in Schach halten.

    Seid ihr wirklich so dumm?

  5. Anzeige
  6. Wenn wieder gewählt wird der Ausverkauf der europäischen nationalen Gesellschaften entgegen eines nie durchgeführten Entscheides aller Betroffenen gegen deren Willen durchgeführt. Wenn das nicht eine Führerin ist.

    „Kanzlerin Angela Merkel hält eine Wiederaufnahme des Freihandelsabkommens TTIP mit den USA für möglich. Insgesamt hätten Trump und sie inzwischen „eine gute Arbeitsbeziehung entwickelt, was unterschiedliche Standpunkte definitiv nicht ausschließt“, sagte die Kanzlerin. “

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-schliesst-wiederaufnahme-der-ttip-verhandlungen-nicht-aus-a2107131.html

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige