Donnerstag,13.Mai 2021
Anzeige

EZB-Sitzung bringt keine Überraschungen

Die Europäische Zentralbank hat am Mittag das Ergebnis ihrer zweitägigen geldpolitischen Sitzung bekanntgegeben. Die EZB ließ die Leitzinssätze unverändert, genauso wie der Ausblick und die Investitionen im Zuge des Corona-Hilfsprogramms (PEPP), die Käufe im Anleihenkaufprogramm von 20 Milliarden Euro pro Monat und die unbegrenzte Liquidität für Geschäftsbanken (TLTRO III). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

18 KOMMENTARE

  1. Komm und druck mit mir
    https://www.youtube.com/watch?v=yIE9dtR9o4A

    Ach komm, Christine, trag das Geld zu mir,
    Trag das Geld zu mir, ich verdurste hier.
    Ach komm, Christine, trag das Geld zu mir,
    Daß der Dax am Leben bleibt.

    Ich bring das Geld, nur wenn du kriechst vor mir,
    Wenn du kriechst vor mir, dann bring ich’s zu dir.
    Ich bring das Geld, nur wenn du kriechst vor mir,
    Daß der Dax am Leben bleibt.

    Oh komm, Christine, treib den Dax hinauf,
    Treib den Dax hinauf, daß man Aktien kauft.
    Oh komm, Christine, treib den Dax hinauf,
    Denn es soll ein jeder seh’n.

    Ich treib ihn rauf, nur wenn Du kuschst vor mir,
    Wenn Du kuschst vor mir, ja das wünsch‘ ich mir.
    Ich treib ihn rauf, nur wenn Du kuschst vor mir,
    Bleibt der DAX ganz oben steh’n.

    Die Habgier lockt, und der Zins ist schwach, so wird es immer sein.
    Das Volk ist dumm, und der Goldpreis lacht. Komm wir würgen ihm eins rein.

    Und dann, Christine, sei ganz nett dafür,
    Sei ganz nett dafür, sieh des Maklers Gier.
    Und dann, Christine, sei ganz nett dafür,
    Es soll nicht dein Schaden sein.

    Doch nur wenn du mir stets zu willen bist,
    Stets zu willen bist, wenn du treu mir bist.
    Doch nur wenn du mir stets zu willen bist,
    Schmier die Druckerpresse ein.

    Die Habgier lockt, und der Geist ist schwach, so wird es immer sein.
    Das Volk ist dumm, und das Silber lacht. Komm wir würgen ihm eins rein.

    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Wenn du kriechst vor mir, und zwar jetzt und hier.
    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Daß der Dax am Leben bleibt.

    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Wenn du kriechst vor mir, dann komm ich zu dir.
    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Daß der Dax am Leben bleibt.

    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Wenn du kriechst vor mir, und zwar jetzt und hier.
    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Daß der Dax am Leben bleibt.

    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Wenn du kriechst vor mir, dann komm ich zu dir.
    Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
    Daß der Dax am Leben bleibt.

  2. Anzeige
  3. Im Westen nichts Neues.

    Bemerkenswert ist dennoch, dass die EZB ihren geldpolitischen Kurs stabil hält, sprich die Liquiditätsflut nicht noch forciert.

    Die laufende PK gibt Hinweise auf die Gründe:
    Laut EZB-Chefin Lagarde gibt es Anzeichen für eine Erholung des privaten Verbrauchs. Und überhaupt: „Die Wachstumsrisiken neigen sich nach unten.“
    Na, dann steht der V-förmigen Erholung wohl nichts nehr im Wege.

    https://www.deraktionaer.de/artikel/maerkte-forex-zinsen/update-zum-ezb-meeting-lagarde-schiebt-euro-und-goldpreis-an-20206833.html

  4. Die Notenbank, hier die EZB, hat eine neue Strategie.
    Nichts mehr mit Bazooka oder Bertas, kein what ever it takes mehr.
    Das war alles ohne den gewünschten Erfolg.
    Nun fährt oder fliegt man auf Sicht.
    Man greift in den Markt ein, wenn es aus dem Ruder läuft, ansonsten beobachtet man nur noch.
    Wie eine Lehrerin in einer tobenden Schulklasse:
    Zuschauen und nur dann eingreifen, wenn die Schulmoral auf dem Spiel steht.
    Markteingriffe, wenn es not tut.
    Das ist das Ende der freien Märkte und die Rückkehr der altbewehrten Monopole.
    Marktregulation heisst das nun, klingt besser als Markteingriff.

  5. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige