Mittwoch,27.Oktober 2021
Anzeige

EZB-Sitzungsergebnis befeuert Edelmetall-Kurse

Euro-Statue vor der EZB-Zentrale in Frankfurt (Foto: Goldreporter)

Die Europäische Zentralbank behält das aktuelle Zinsniveau bei, sieht das Inflationsrisiko in der Euro-Zone  leicht erhöht und hält es weiter für kontrollierbar. Goldpreis und Silberpreis legen vor allem in Euro kräftig zu.

Goldpreis und Silberpreis stiegen und der EURO-US-Dollar-Kurs gab deutlich nach, kurz nachdem der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-ClaudeTrichet, auf der heutigen Pressenkonferenz (14:30 Uhr) das EZB-Sitzungs-Ergebnis bekanntgab.

Wie wesentlichen Erkenntnisse:

  • Der EZB-Leitzins bleibt bei 1 Prozent.
  • Die EZB sieht ein weiter leicht erhöhtes Inflationsrisiko in der Euro-Zone.
  • Die zuletzt erhöhte Euro-Inflationsrate wird aber vor allem auf steigende Energie- und Rohstoffpreise zurückgeführt.
  • Die EZB hält die Inflation mit den bestehenden Instrumenten weiter für beherrschbar.
  • Die Entwicklung der Inflation in der Euro-Zone wird von der EZB weiter genau beobachtet, eine Zinserhöhung stehe aber noch nicht bevor.

Der Goldpreis notierte am Donnerstag um 15 Uhr bei 1.336 Dollar (978 Euro). Der Silberpreis stieg auf 28,45 Dollar (20,83 Euro). Der Euro fiel deutlich von seinen Tageshöchstkursen mit Preisen um 1,38 Dollar auf 1,3675 Dollar zurück .

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige