Anzeige
|

Fed-Statement war eine Aufforderung zum Goldkauf

Der Präsident des Federal Reserve Systems machte in dieser Woche keine eindeutigen Aussagen über künftige US-Geldpolitik. Und dennoch heizen seine Worte den Goldmarkt an.

Die Sitzung des Offenmarktausschusses der amerikanischen Notenbank Federal Reserve am vergangenen Dienstag hat auf den ersten Blick keine großen Erkenntnisse gebracht. Die Leitzinsen bleiben auf Rekordtief (0 bis 0,25 Prozent) und Hinweise auf zusätzliche Maßnahmen der quantitativen Lockerung (QL; Kauf von Staatsanleihen) blieben aus.

Das veranlasste Analysten zu inhaltsvollen Interpretationen. Die Financial Times Deutschland liest in einem aktuellen Artikel folgende Fed-Auffassungen heraus:

– Deflation ist weiter die größte Sorge der Fed.
– Man geht weiter von eine Abschwächung Wirtschaftserholung aus.
– Die Teuerung von aktuell 1,5 Prozent (Juli) wird von der Fed als zu gering eingeschätzt.
– Die Fed sieht sich nicht (mehr) in der Lage die schlechten Arbeitslosenzahlen positiv zu beeinflussen.
– Die Entwicklung der Inflationsrate wird somit als Maßgabe für weitere mögliche Schritte zur QL herangezogen.

Allen Sinai, Chef-Ökonom der amerikanischen Marktforschungsunternehmens Decision Economics sieht sich nach den Aussagen Bernankes direkt zum Goldkauf aufgefordert. Seine Interpretation der Fed-Pressekonferenz auf Bloomberg.com: „Es war der Code für ‚Wir wollen nicht so wie Japan enden, also drucken wir Geld´. Sinai weiter: „Man muss Gold kaufen, wenn die Zentralbanken tun, was sie tun“.

Unsere Meinung: Die zu erwartende Geldpolitik der Notenbank gibt in der Tat weiterhin reichlich Spielraum für steigende Edelmetallkurse. Die Fed wird alles versuchen, um eine Deflation in den USA zu vermeiden. Sie wird mit ihren Maßnahmen zweifellos „überschießen“ und die Inflation damit früher oder später mächtig anheizen.

Der Dollar knickte in den vergangenen Tagen gegenüber dem Euro stark ein und der Goldpreis näherte sich bereits deutlich der Marke von 1.300 Dollar. Der Markt scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben.


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=579

Eingetragen von am 23. Sep. 2010. gespeichert unter Fed, Gold, Marktkommentare, US-Dollar, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren