Anzeige
|

Gold online kaufen: Vorsicht beim Stornieren!

Es gibt Kunden, die online Gold kaufen und die Bestellung noch vor der Bezahlung wieder stornieren, weil der Goldpreis zwischenzeitlich stark gefallen. Kann man das tun?

Gold kaufen, Online, Krügerrand

Gold online kaufen: Wer darauf spekuliert, bei fallendem Goldpreis zu stornieren, ist (rechtlich) nicht gut beraten (Foto: Goldreporter).

 

Um Gold und Silber zu kaufen, muss man nicht unbedingt zu einem stationären Händler. Gold kaufen kann man auch online. Dabei wird der Kauf zwar nicht mehr anonym getätigt, dafür kann man schneller auf die aktuelle Goldpreis-Entwicklung reagieren. Wer online eine Bestellung bei einem Goldhändler aufgegeben hat, muss zunächst einmal bezahlen. In der Regel sind nur Aufträge per Vorkasse möglich. Sobald die Zahlung beim Anbieter eingegangen und die Ware verfügbar ist, wird das Gold verschickt. Sofern man einen seriösen Händler gewählt hat, ist das auch völlig unproblematisch. In normalen Zeiten wird die Ware innerhalb weniger Tage von einem Wertekurier, ausreichend versichert und in neutral gehaltenem Fahrzeug an der Haustür abgeliefert.

Stornoproblem

Händler berichten jedoch immer wieder von Kunden, die Ware bestellen, den Onlinekauf aber kurz darauf wieder stornieren möchten. Das Argument: Der Goldpreis sei in der Zwischenzeit stark gesunken. Das Problem: Viele Edelmetallhändler bestellen das Gold oder Silber selbst erst dann bei ihrem eigenen Lieferanten, wenn der Kunde im Shop geordert hat. Nur so können kleinere Anbieter marktgerechte Preise gewährleisten und gleichzeitig sein eigenes Kursrisiko begrenzen.

Ein Rücktrittsrecht beim Kauf von Produkten zur Gold- und Silber-Anlage kann vom Edelmetallhändler deshalb ausgeschlossen werden. Zwar gilt bei Bestellungen im Internet die Widerrufsklausel gemäß Fernabsatzgesetz. Soweit die Vertragsparteien (Händler und Kunde) nichts anderes vereinbart haben, besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB aber kein Widerspruchsrecht für „Verträge zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können, insbesondere Dienstleistungen im Zusammenhang mit Aktien, mit Anteilen an offenen Investmentvermögen im Sinne von § 1 Absatz 4 des Kapitalanlagegesetzbuchs und mit anderen handelbaren Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Geldmarktinstrumenten“.

Kulanz

Die meisten deutschen Händler verhalten sich gegenüber ihren Kunden aber weitestgehend kulant, insbesondere dann, wenn die Produktqualität bemängelt wird. Wenn die Reklamation berechtigt ist, wird vom Anbieter gerne ein Umtausch gegen ein einwandfreies Produkt veranlasst. Auch bei Sammlermünzen mit höheren Aufschlägen gewähren Händler oft ein zeitlich begrenztes Rückgaberecht. Wer allerdings online Gold kauft und darauf spekuliert, vom Kaufvertrag zurückzutreten, wenn der Goldpreis wenig später einbricht, der sollte sich der gesetzlichen Regelung bewusst sein und nicht auf unendliches Verständnis des Händler setzen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=84633

Eingetragen von am 22. Mai. 2019. gespeichert unter Deutschland, Gold, Handel, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

43 Kommentare für “Gold online kaufen: Vorsicht beim Stornieren!”

  1. Jetzt kriegt die neu-Bayertochter Monsanto wegen ihrer dreckigen Geschäftspraktiken in Indien auch noch dort richtige Probleme.Der Baumann hat wirklich das Zeug als der mit Abstand schlimmste alle Bayer-Chefs in die lange Firmengeschichte einzugehen.

    • Wolfgang Schneider

      @materialist
      Wahrscheinlich erpreßt mit Pizzafresser-Pädo-Akte.
      Eine andere schlüssige Erklärung habe ich nicht.
      Deshalb blieben auch die Stasi-Ratten alle.

    • @materialist

      Es gab zunächst das Narrativ vom „historischen Deal“ zwischen Bayer und Monsanto, teilweise absurd überhöht als die Geschichte von den guten Aspirin-Deutschen, die die bösen Gift- und Gentechnik-Amerikaner kaufen. Auf das bei den Amis endlich mal gehörig Reinschiff gemacht wird.

      Hinter den medialen Vernebelungen verbergen sich aber die ganz profanen Profitinteressen vor allem eines großen „Players“: BlackRock. Als Hauptaktieninhaber sowohl bei Bayer als auch bei Monsanto saß der globale Vermögensverweser tatsächlich auf beiden Seiten des Verhandlungstisches.

      Wie meinte Dirk Müller, von Beruf „Mr. Dax“, treffend: „Man kann sagen, eigentlich verhandeln (…) die Eigentümer auf beiden Seiten, mit sich selbst.“ Und die „Coordination gegen Bayer-Gefahren“ (was es nicht alles gibt!) geht davon aus, dass Blackrock einen dreistelligen Millionenbetrag allein durch die Spekulation auf den Aktienkurs verdient hat.

      Mission Accomplished.

      https://www.heise.de/tp/features/America-First-oder-wer-profitiert-vom-Deal-Bayer-Monsanto-4424220.html

      https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/monsanto-und-bayer-bei-bayer-und-monsanto-reden-auf-beiden-seiten-dieselben-investoren-mit-1.3170377

      • @THANATOS Die Erklaerung mit Blackrock leuchtet ein ansonsten war ja Monsanto eigentlich schon immer das Paradebeispiel fuer ein Unternehmen mit weltweit schlechtem Ruf.

      • @thanatos
        Natürlich verdient Blackrock und GS mit Aktienspekulationen Milliarden.
        Kein Wunder, die bestimmen ja die Kurse. Ein Casino verdient auch immer.
        Nur, damit die verdienen, müssen andere verlieren.
        Keine Frage, wer das ist.
        Deshalb, eine grossen Bogen um die Börse. Es reicht schon, dass sich unsere Banken, Pensionsfonds verspekulieren und auf unsere Kosten gerettet werden müssen.
        Wer bekommt letztlich die Rettungsgelder ?
        Blackrock und Co natürlich.
        Was können wir tun ?
        Nichts. Steuern zahlen, doppelt blechen und mehr schuften.
        Ausweg ?
        Konsum verweigern, aufs Minimum.Gold verstecken und viel Freizeit machen.Und Banken, Staat und Geldeintreibern den Mittelfinger zeigen.
        Das hilft enorm.

        • @renegade

          Die großen Finanzkonzerne sind wie metastasierende Geschwüre. Wobei sie nicht die eigentliche Krankheit sind, sondern nur Ausdruck der ungesunden Lebensweise des Wirtstieres Marktwirtschaft.

          Meine Frau (Osteopathin, Physiotherapeutin und Heilpraktikerin) quält mich immer mit ihrer steilen These, dass alles an der Ernährung hängt. Ich gebe mich dann gerne als Ignorant. Aber wenn ich so bedenke: Der unersättliche Moloch Markt, ist er denn erst von der Leine gelassen, verschlingt unterschiedslos Mann und Maus, Wein, Weib und Gesang. Vielleicht sollte ich doch mehr auf sie hören.

          Die Börse ist nur die destruktivste Form der „Invisible Hand“. Adam Smith sollte mal in die Behandlung zu meiner Frau.

          • @Thanatos
            Alles hängt nicht an der Ernährung, aber eben sehr viel. Besonders bei den heutigen Nahrungsmitteln.
            Sagen Sie Ihrer Frau, dass ich 80% der am Markt befindlichen Nahrungsmitteln für Sondermüll halte. Die gehören allesamt in einer Deponie entsorgt.
            Allen voran der Zenti Yoghourt oder die Milchschnitte.
            Mütter gehören deswegen wegen Kindsmisshandlung vor Gericht.

            • @Renegade

              Gesagt, getan. Sie gibt Ihnen vollkommen recht. Und ich habe dafür einen Hab-ich-es-dir-nicht-gesagt-Blick kassiert.

              Da tun sich ungeahnte Allianzen auf.

              • @thanatos
                gut, gut. Nur erzählen Sie Ihrer Frau nicht, was ich sonst noch für eine Meinung vertrete.Vielleicht bekommt sie einen Schreikrampf und das wollen wir doch nicht.

                • @renegade

                  Ja, da haben Sie natürlich recht.

                  Würde ich ihr eröffnen, dass Sie ein veritabler Reaktionär sind, könnten auch einschlägige Beschwichtigungen von wegen „Reaktionäre sind doch nur Papiertiger“ (frei nach Mao) den Haussegen nicht mehr richten.
                  Auch, dass Sie einen evolutionären Sonderweg eingeschlagen haben – der erste ideologiefreie Ideologe unter der Sonne -, würde sie mir nicht mehr abnehmen.

                  Manchmal ist es tatsächlich besser, zu schweigen.

  2. Stornieren 5 Minuten nach Börsenschluss kann nur Goldman Sachs. Nicht wir Sterbliche. Für uns sind die Gesetze gemacht.

  3. Apropos Stornierung: Habe tatsächlich vor 5 Wochen (!) bei Kettner-Edelmetalle den Space-Blue Maple Leaf bestellt – und NICHT erhalten.
    Ok, die haben mit ihrem polnischen Lieferanten selber Lieferprobleme, ich werde aber von Kettner immer wieder vertröstet und hingehalten.

    Eine Stornierung kommt aus den Gründen oben nicht in Frage. Eine Rückabwicklung (Zurücküberweisung des gezahlten Geldes) aus Kulanz wird von Kettner aber auch abgelehnt. Denke, dass ich mit einer Fristsetzung, dann einer Mahnung weiter machen muss. Zuletzt ein Rechtsanwalt. Immerhin halten die ihre vertraglichen Pflichten aus dem Kaufvertrag nicht ein.

    Alles sehr enttäuschend.

    • @ Goldfisch
      Kettner ist aber schon sehr seriös !!!
      Hab auch schon dort aus Wien bestellt,und es hat bei mir fast 3 Wochen gedauert.
      Ich habe mir zuletzt den Tchad blue Dragon gekauft und es hat perfekt geklappt !!

      • @ukunda

        Ja, schon sehr seriös. Dafür bezahlt man schließlich ein klein wenig mehr.
        Meine vorherigen Bestellungen waren auch in Ordnung. Vielleicht zeigt sich die Qualität eines Händlers, wenn mal was schief geht.

        Ich warte aber noch ein wenig. Auch bei Dir hat es 3 Wochen gedauert.

  4. Schachspieler

    @WS
    Alle CEOs deutscher Unternehmen und Spitzenpolitiker haben eine Pädo-Akte, ansonsten hätten unsere lieben Besatzer diese nicht hochgehievt.

    • @Schachspieler

      Auch Dir kann ich die Frage nach Belegen und Quellen nicht ersparen.
      Ansonsten musst Du leider den Aluhut aufziehen.

    • @Schachspieler

      Nachdem Sie dieses Forum vor Kurzem mit orthodoxer Mathematik amüsiert haben, dieses Amüsement offenbar weiter zu führen gewillt sind, sollten Sie vielleicht Ihr Synonym ändern, es passt nicht zu Ihren Beiträgen. Ich würde mal “ Der im Nebel stochert “ vorschlagen wollen. Auch Catweazle wäre durchaus eine Option, was meinen Sie ?

      • Wolfgang Schneider

        @Kritikus
        Ich kann mich an ein Zitat aus „Der weiße Hai“ erinnern. Ein Bürgermeister wollte nach dem ersten Todesfall den Strand nicht sperren, der Tourismus brachte vielle Einnahmen, und der angereiste Ichthyologe meinte zu ihm: „Sie werden das Problem so lange ignorieren, bis es Sie in den eigenen Hintern beißt!“ Ich erinnere bei der Gelegenheit an den Staatsanwalt in der Sache Marc Dutroux in Belgien, der wegen eines Tellers Spaghetti in die Wüste geschickt wurde. Er und der Chefermittler in der Sache Kampusch hatten nämlich herausgefunden, daß es sich bei den Kinderfängern Dutroux und Priklopil nicht um Einzelfälle handelt, sondern daß da ein System, eine Organisation dahinter steckt, ein ganzes Netzwerk, das mit allen Mitteln vor der Aufdeckung geschützt wurde.
        Zieh Dir das FDJ-Hemd wieder an, falls es noch paßt.

      • Schachspieler

        @Kritikus
        Ich freue mich sehr, daß ich Ihnen ein Schmunzeln abringen konnte. In der heutigen Welt ist jede Unze Humor goldwert. Daß Sie mit der Mathematik auf dem Kriegsfuß stehen, konnte ich bis dato nur erahnen, jetzt weiß ich es.
        Legastheniker haben es ungleich schwerer.
        Statt mir sinnlose Namen vorzuschlagen, könnte Sie mir
        doch Ihre Mathematikschwäche beichten. Oder haben Sie Probleme mit Textaufgaben? Ich helfe gerne.

      • @Krösus
        Krieg gewonnen, was wäre wenn. Wenn Napoleon gewonnen oder die Römer
        am Teuteburger Wald.Jeder Völkerkrieg ist per se ein Wahnsinn.Die Gewinner genau so wahnsinnig wie die Verlierer.
        Hinterher fragt jeder, war es das wert ? Hätte man sich nicht einigen können.
        Und weil die Welt eben nicht von Debilen ( Böhmermann) geführt wird, leider, sondern von Wahnsinnigen Machtmenschen und Raubtieren, deshalb halte und setze ich auf Gold.Ob es grandmaster, ex oder ukunda gefällt oder nicht.
        Ich verabscheue jede Form der Ideologie, gleich welche und der Indoktrination von machtgeilen Politikern.
        Denn diese ( Ideologien) leider auch die religiösen, haben immer nur zu Mord und Totschlag geführt.Alle Ideologen sind Wölfe im Schafspelz.
        Sie nennen mich reaktionär, wahrscheinlich benutzen wir verschiedene Wörterbücher. Ich reagiere und meine Reaktion ist ausgesprochen allergisch jeglicher, und ich meine wirklich jeglicher, Ideologie, Politik und Weltverbesserern gegenüber.
        Ich hoffe ich habe mich klar ausgedrückt.Bon mir aus bräuchte es weder Politiker noch Parteien geben. Staatsbeamte würden reichen und Volksabstimmungen ohne vorausgehende Propaganda und Meinungsmache.
        (Allerdings sollten nur die halbwegs Intelligenten abstimmen dürfen).
        Wie ? Na, alle 2 Jahre Prüfungen und Fortbildungszertifikate.
        Kann ja nicht sein, dass jemand über eine Stromleitung abstimmt und nicht mal das Ohmsche oder Kirchhoffsche Gesetz kennt und nicht weiss, was 150.000 KV bedeutet.

        • @ Renegade

          Also mich brauchst Du nicht benennen denn ich war nie gegen deinen Goldkauf,meine Meinung war immer nur das man noch viel billiger rein kommst,ergo….
          übrigens…da sind wir zu 100% einer Meinung !!!!
          Bei mir aus bräuchte es weder Politiker noch Parteien geben. Staatsbeamte würden reichen und Volksabstimmungen ohne vorausgehende Propaganda und Meinungsmache.
          (Allerdings sollten nur die halbwegs Intelligenten abstimmen dürfen).
          Wie ? Na, alle 2 Jahre Prüfungen und Fortbildungszertifikate.
          Kann ja nicht sein, dass jemand über eine Stromleitung abstimmt und nicht mal das Ohmsche oder Kirchhoffsche Gesetz kennt und nicht weiss, was 150.000 KV bedeutet.

          • Wolfgang Schneider

            @Ihr beiden Reaktionäre
            Ihr meint bestimmt 150 Kilovolt.
            Bin auch reaktionär. Und kein Aktionär.
            Am Sonntag stimmen übrigens auch schon die 16jährigen ab.
            Sehr zu meiner Freude, habe deswegen 2 verschiedene Wählerregister.

            • @ws
              Ok, 150 Kilovolt, also 150 Tausend Volt.
              Ich meinte ja nur, dass es widersinnig ist, wenn eine Ärztin mit abgebrochener Ausbildung in Frauenheilkunde über die Bundeswehr bestimmt und ein Sozialpädagoge über die Stromtrassen.

            • @WS Macht schon Sinn mit den 16 jährigen die wählen können,die sind vom Maerchenerzaehlalter nicht so weit weg.I irgendwann dürfen 6 jährige wählen.

              • Wolfgang Schneider

                @materialist
                Meine weiße Katze ist auch wählerisch, sie mag am liebsten Felix.
                Whiskas mag sie gar nicht. Dafür frißt der rote Kater Genosse alles.

          • @ukunda
            Sicher ist es möglich, Gold vielleicht noch billiger zu bekommen. aber wann ?Irgendwann sicher. Das Problem ist aber nur, ob ich es dann noch brauche oder haben will.

  5. Also ich kenne keinen Händler, der die Ware rausschicken tut bevor sie bezahlt ist.

  6. @Catweazle

    Es war ja nun wirklich nicht nötig, dass Sie dem Nachweis Ihrer mathematischen Schwäche, noch um einen Nachweis Ihrer orthographischen erweitern, ich hätte Ihnen dies auch so geglaubt.

    Aus 2 Worten, einem Substantiv und einem Adjektiv ein Ganzes, ( was auch immer dies sein soll ) zu basteln um in Folge anderen Leuten der Legasthenie zu zeihen, lässt erkennen, dass Ihr Selbstvertrauen nur noch von Ihrem Sachverstand übertroffen wird.

    Fügt man nun noch Ihre unsubstantiierte Verschwörungstheorie über pädophile Führungskräfte hinzu, habe ich nicht den geringsten Zweifel mehr;

    Catweazle passt.

    Wollen wir hoffen, dass Sie beim Schach spielen mehr Glück haben, allerdings Ihren bisherigen Expertisen zufolge, vermag ich nicht wirklich dran zu glauben.

    Vielleicht versuchen sie es mal, mit einer Runde Mau Mau.

  7. Wer 2017 für über 330 Dollar Tesla gekauft hat, darf diese heute für 174 Dollar verkaufen. Ein satter Gewinn für ex und grandmaster. Viel besser siehts mit Boing aus. Da ist der Gewinn noch höher.
    Herzlichen Glückwunsch für die Geldverteilung.
    Die Glückspilze werden natürlich behaupten, niemals Tesla zu 330 Dollar gekauft zu haben. Natürlich nicht. Tesla, war da was ?

  8. …… und wer Gold vor 5 Jahren gekauft hat ….. hat zumindest bei diesem Invest keine Verluste generiert:)

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Goldi Welche „Alternative“ bietet Ihr Kommunisten denn? Ich habe mich manchesmal...
  • Goldi: @Thanatos Täuscht mich mein Eindruck, oder sind inzwischen alle (mehr oder weniger!) skeptisch, was das...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Erst mal den Medizin-Nobelpreis für Kohl, Schröder und Merkel. Sie haben aus dem Herzen...
  • Goldfisch: @Fleischesser Schau mal, was ausgerechnet unser @Astronaut zum marktradikalen Krall geschrieben hat....
  • Berolina: @Thanatos Nobelpreis für Krugman? Es ist mir absolut rätselhaft, warum dies als Ehrenbezeichnung immer noch...
  • Fleischesser: @ renegade Beiträge von Hr. Krall sind meist sehr informativ und er bleibt auch immer locker dabei !
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/wir tschaft/20190824325643623-ersa tzreservewaehrung-usa-dollar/ Haben...
  • renegade: Normalerweise verlinke ich nur ungern. Da ich meine eigene Meinung habe.Aber das von Krall ist interessant...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Bankberaterlied https://www.youtube.com/watch? v=YuRM7XJdjWw Euer Dienst ist die...
  • renegade: @fs Nur ist Trump eben kein Militär, sondern Kaufmann. Raketen beeindrucken ihn deshalb nicht sonderlich....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren