Mittwoch,08.Dezember 2021
Anzeige

Gold und Aktien: Neue Virus-Variante erschreckt Anleger

Gold, Goldpreis, Virus, Variante (Foto: Goldreporter)
Mit neuen Virus-Varianten war zu rechnen und mit einer Korrektur an den Aktienmärkten auch. Kommt jetzt beides zusammen? Gold profitiert (Foto: Goldreporter).

Meldungen über eine neue Corona-Virus-Variante aus Südafrika brachten die Aktienmärkte am Freitagvormittag deutlich unter Druck. Gold notierte fester.

Gold fester

Am heutigen Freitagvormittag um 8:30 Uhr notierte kostete ein Unze Gold am Spotmarkt 1.802 US-Dollar (+0,8 % gegenüber Vortag). Das entsprach 1.604 Euro (+0,58 %). Silber kostete 23,63 US-Dollar beziehungsweise 21,04 Euro pro Unze.

Währenddessen knickte der Dax-Futures deutlich an. Er stand zum gleichen Zeitpunkt 15.510 Punkten 2,5 Prozent unter Vortag.

Neue Virus-Variante „besorgniserregend“

Durch die Medien geisterten Nachrichten über eine neue COVID-19-Variante, die von Wissenschaftlern als „besorgniserregend“ bezeichnet wird. Sie weise eine hohe Anzahl an Mutationen auf. Erste Länder wie Großbritannien und Israel haben bereits Reisebeschränkungen verhängt.

Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum (jeweils minus 3 %) konnten, anders als Gold und Silber, zunächst nicht von den gestiegenen Unsicherheiten profitieren. Die notierten durchweg schwächer.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

15 KOMMENTARE

  1. Die Bundesregierung hat schon reagiert und schränkt Flüge aus Südafrika wegen
    neuer Corona-Variante ein:
    Fluggesellschaften dürfen nur noch deutsche Staatsbürger nach Deutschland
    befördern. Zudem müssten alle 3G-Eingereisten für 14 Tage in Quarantäne –
    auch, wenn sie vollständig geimpft sind.“

    Anscheinend ist der Wirkungsgrad (Immunisierung ?) der bisher verabreichten,
    Milliarden Impfstoffe doch viel (viel) geringer, als bisher angenommen ?

    Was wußte der „Noch-Gesundheitsminister“ über die neue (südafrikanische)
    Corona-Variante, die schon 10 Mutationen im Gepäck mit sich herumträgt?

    Am Ende dieses Winters ist jeder in Deutschland geimpft, genesen oder
    gestorben !“
    (Zynismus 1. Klasse: siehe hier.)

    (·̿Ĺ̯·̿ ̿).

  2. Anzeige
  3. Besorgniserrgender finde ich eher die mutierende Zahl dieser Wissenschaftler. Über die wahren Ursachen des Goldpreises bin ich bei dem gestern hier mehrfach verlinkten Artikel vom Craig Hemke.
    Und Gold notiert fester? Vielleicht nur, um die heute gekauften Kontrakte von Montag bis Donnerstag zu verschleudern . Das Kartell zeigt neuerdings seine altruistisch Seite, indem es ein paar Illusionisten ein entspanntes Wochenende lässt.

    • Hey @Herrmann,
      ich befürchte, ich habe Sie sträflich unterschätzt!
      Was wir heute sehen, ist ganz offenbar eine konzertierte Aktion des Maruti-Kartells ;-)!!
      Die Kryptos wurden zwischenzeitlich im 2-stelligrn Bereich nach unten GEPRÜGELT. Gold nach oben MANIPULIERT. Die Aktien-Indices vom Balkon GEWORFEN.
      Mensch Herrmann (Vor- oder Nachname? Oder Vor- UND Nachname ;-), es ist plötzlich alles so schön einfach hier (frei nach Nina Hagen) !!
      Danke :-)

      • @HerrRossi
        https://www.businessinsider.de/leben/schatz-entdeckt-daene-macht-den-groessten-goldfund-des-landes-2021-10-d/
        Wenn hier jemand einen Aluhut trägt, dann bin ich das! Denken Sie bitte an das Zitat von Sir Winston Churchill: „Never let a good crisis slip away!“ (Eine gute Krise soll man nie einfach so verstreichen lassen.) Wann wenn nicht jetzt, wo die gesamte westliche Welt sich im Zustand kollektiver Psychose und Hysterie befindet, würde ich einen Reset á la Klaus Schwab durchziehen? Wollen Sie sich ernsthaft drauf verlassen, daß, wenn die FIAT-Währungen eingeschläfert sind, Bäcker, Metzger & Co. Ihnen für ihre Kryptos was geben außer einem mitleidigen Lächeln? Da hab ich ja wenigstens noch meine Fusel-Vorräte im Keller. Zum Tauschen. Heute in der Rettungsstelle Seelow gewesen. Wo sie im Juli 2020 meinen Schlaganfall sofort erkannt und gehandelt hatten. Eine teure Flasche Eierlikör aus Italien wurde zurückgewiesen, das große Brett MERCI-Schokolade wurde als Dankeschön akzeptiert. Die bekommen vor Weihnachten noch eins. Kryptos – damit werden Sie nicht mal Hundefutter einkaufen können! Ich muß eingestehen, daß ich den Vorteil habe, 6km vor der polnischen Grenze zu wohnen. Polen sind dafür bekannt, daß sie nicht immer folgsam sind. „Uschi befiehl, wir folgen dir?“ Läuft nicht. Ich stell mir grad das Gelächter vor, wenn Koboldina denen Befehle erteilt. Die wird ihren 1. Staatsbesuch in Moskau nicht lebend überstehen. Lawrow frißt dieses Brötchen glatt zum Frühstück. Will sagen, Dummdeutschland mit seinen hier ausgeheckten Psychosen ist nicht das Maas aller Dinge.

      • @Hrossi
        Sie werden sehen, wie schnell die Börsen wieder nach oben kommen. Und Gold ?
        Nach oben manipuliert ? Ja, ein oder 2 Euro,
        vielleicht. Bis kurz vor Börsenschluss ist noch einiges drinnen ( 16:30 ! ).
        Die Augen sollte man zum Sehen haben und die Ohren zum Hören und mit beiden zusammen den Verstand gebrauchen. Den eigenen, nicht den von der TAZ.

  4. In der Ruhe [ im GOLDE; Anm.d.Red. ] liegt die Kraft „
    (Konfuzius)

    „Chinas Nettogoldimporte über Hongkong sind im Oktober im Vergleich zum
    Vormonat um 56% angestiegen und erreichten das höchste Niveau seit Juni
    2018, dies berichtet Reuters unter Berufung auf Daten der Statistikbehörde
    von Hongkong. „

    https://www.goldseiten.de/artikel/518785–Chinas-Nettogoldimporte-ueber-Hongkong-im-Oktober-auf-3-Jahres-Hoch.html

    Polen will seine Goldreserven bis 2022 nochmals um 100 Tonnen erhöhen, und Serbien
    stockt seine Goldreserven auf 37 Tonnen auf und zieht diese aus der Schweiz (Bern) ab
    in die Keller der eigenen Zentralbank.

  5. Die Börsen tief im Minus, wegen des Verdachtes einer Corona Mutation in Südafrika. Vor wenigen Tagen wurde doch behauptet, Corona mutiere nicht, die Impfung schütze zu 95% und die Herde ist bereits immun.
    Also, back to normal.
    Und nun, ? Jetzt sterben die doppelt und 3 Fach Geimpften plötzlich, aber milde.
    Und die Börsen ? Am Freitag auch noch !
    Jetzt wird es aber Zeit, für die Abwiegler und Abfrühstücker in Erscheinung zu treten.
    „Alles nicht so schlimm, nur vorübergehend“
    Aber Biontech/ Pfizer rudert zurück.
    Ein neuer Impfstoff muss her, dann boomen die Börsen wieder und die Stadien sind rappel voll.
    Aber, dann sind die 3-fach Geimpften erst mal wieder ungeimpft und können nicht rein, in die Stadien.
    Ein Jammer, Herr Söder, nicht ?

    • @Maruti

      Söder fordert Impfplicht ab Januar.
      Spätestens zu Sylvester wird BionTech Hrn. Söder für diese kleine
      Gefälligkeit einen Kasten Sekt vor die Haustür stellen…

      @“NU„-Variante COVID-19

      Die Geschwindigkeit, mit der sich das neue Virus ausbreitet, läßt
      die Varianten „DELTA“ und „BETA“ verblassen; (siehe hier:)

      Die ersten Infektionen in Europa wurden bereits aus England und Belgien
      gemeldet.

      Immer mehr Begegnungsstätten/Freizeit-Einrichtungen/Gaststätten usw. verlangen
      ab heute „2G+“: ob Geimpft oder Genesen zählt plötzlich nicht mehr-
      zusätzlich braucht man noch einen negativen PCR-Negativtest (PLUS),
      nicht älter als 24h.
      (und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Hausmeisters …)

      Also: wozu jetzt noch impfen?

      ‹(•¿•)›

      • @Klapperschlange:
        Wozu noch impfen ?
        3 Gründe:
        1.) Es sind schon 2 Milliarden Dosen bestellt, das Zeug muss weg.
        2.) Gegen NU wirkt das Zeug so gut wie sicher kaum noch (NU hat 13 Mutationen alleine auf dem Spike-Protein, also wenn das nicht reicht…)
        3.) Die Gewinnspanne von Biontec/Pfizer liegt bei 2.500 %, da würde sogar der Kleinbauer Escobar blass vor Neid. So viel hatte der lange nicht.

        Es wird jetzt richtig übel.

        Passt Alle auf Euch auf !

      • Die WHO hat bezgl. der neuen Corona-Variante den griechischen
        Buchstaben „NU“ übersprungen; der neue Mutant heißt nun
        Omicron“.

      • @klapperschlange
        Corona gehört zu den Influenza Viren.
        In einem Lehrbuch von 1978 las ich, dass 30% aller Influenza Viren Corona Viren sind.
        Und alle mutieren jedes Jahr. Deshalb impft man mit einer jährlichen Grippe Impfung immer nur gegen den Stamm vom letzten Jahr.
        Dazu kommt noch, je mehr man impft, desto schneller und häufiger mutiert das Virus. ( Stand 1980).
        Warum sollte das bei Corona 2021 jetzt anders sein
        ?.
        Jedes Jahr sterben an der Grippe Hundert Tausende. Warum jetzt so ein Aufstand ?
        Es gibt nur eine Erklärung: Dieses Influenza Virus ist
        wesentlich gefährlicher als die vorangegangen Viren.
        Wieso ?
        Die Antwort mag sich jeder selbst geben. Ich kenne sie jedenfalls aus verschiedenen, zuverlässlichen Quellen und sie wird bald on der Öffentlichkeit erscheinen.
        Ich bin, obwohl ich damit nicht rumposaune, seit über 40 Jahren promovierter Naturwissenschaftler mit Hauptfach Humanmedizin und habe
        zig Kontakte zu Laboren, Kollegen, Universitäten.
        Ich bekomme Lektüren zu lesen, welche anderen so nicht zugänglich sind oder so einfach nicht zu verstehen sind. Dazu müsste man entsprechendes Hintergrund Wissen haben.
        Egal, nun ist das Virus da, es wird weiter mutieren und mit jeder Mutation gefährlicher.
        Ausser einer Impfung und ein paar mit gefährlichen Nebenwirkungen behafteten Medikamenten, haben wir nichts in der Hand. Wie können, wie bei fast allen Viren nicht causal sondern nur symptomatisch
        behandeln.
        Scholl Latour schrieb bereits 2008:
        „Die Spassgesellschaft ist mit heutigem Datum zu Ende.“
        Man hat deshalb über ihn gelacht.
        Nun lacht wohl er.

    • Maruti:
      Wenn das Thema Corona wieder hochgekocht und abermals Angst verbreitet wird, dann regt sich in mir die Vermutung, dass es an anderer Stelle gewaltig am Stinken ist.
      Hier in der Region Hannover leben 1,20 Millionen Menschen. Vor einer Woche befanden sich ganze 15 Personen wegen Covid-19 auf Intensivstationen. Der jüngste Patient war 78 Jahre alt. D.h., jeder 80.000te Mensch war bzw. ist betroffen.
      Wohl selbst in dem rückständigsten Drittweltland würde man nach 21 Monaten Pandemieerfahrung mit dieser Lage klarkommen.
      Die genannte Zahl ist (natürlich) nicht offiziell. Erzählt wird was anderes. Gleichwohl stammt sie aus erster Hand.
      Ich möchte die Krankheit nicht kleinreden oder verharmlosen. Sie ist gefährlich und man muss vorsichtig sein.
      Aber es ist schon bemerkenswert, dass man gerade erst die Impfzentren dichtgemacht und die kostenlosen Tests abgeschafft hat. Das passt alles nicht zusammen.
      Aus meiner Sicht ist es ein kleines Wunder, dass es immer noch EM zu kaufen gibt. Da ein Lockdown immer wahrscheinlicher wird, werde ich mich in Kürze wohl nochmal auf den Weg machen.

  6. Anzeige
  7. Maruti hat mal wieder völlig recht.
    Die Spassgesellschaft ist am Ende!
    Wer am 11.11. die potentiellen Selbstmörder beim
    Karneval beobachtet hat, der fasst sich an den
    Kopf.
    Der schwarze Schwan hat noch gefaehrlichere
    Junge bekommen. Alles ist nun möglich.
    Es steht ein Barzahlungsverbot für Immobilienkaeufe im Raum.
    Das Gleiche wird bei EM Käufe kommen.
    Meinen Zahnarzt kenne ich seit 30 Jahre,
    diese Woche war er völlig depressiv.
    Die grosse Wirtschaftsdepression steht
    vor der Tür!
    Und EON avisiert einen B l a c k o u t.
    Da kann nur noch Nikolaus Olaf helfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige