Freitag,17.September 2021
Anzeige

Gold und Silber: Kein Grund zur Panik!

Der Kursrückgang an den Börsen hat auch die Rohstoffe mit nach unten gezogen. Geht der Einbruch bei Gold und Silber weiter oder ist das die Gelegenheit zum Nachkauf?

Die Aktienmarkt-Rally der vergangenen Monate war vor allem von den Erwartungen an eine anziehende US-Konjunktur genährt. Die ernüchternden US-Wirtschaftszahlen der letzten Tagen (z.B. gefallener Geschäftsklimaindex, Arbeitsmarkt) sowie Barack Obamas Attacke gegen die US-Banken, bringen die Hoffnungen auf ein schnelles Ende der Krise plötzlich ins Wanken. Kommt jetzt der lange erwartete Börseneinbruch? Droht doch die Double-Dip-Rezession?

Wenn Geld aus den Märkten abgezogen wird, dann betrifft dies meist auch Segmente, die zuletzt gut liefen. Gewinne mitnehmen nennt man das.

Nach dem guten Jahresbeginn für Gold und Silber, ist es nicht verwunderlich, wenn auch die Preise der Edelmetalle jetzt verstärkt unter Druck kommen.

Doch wie geht es weiter?

Long vs. Short
Auffällig war zuletzt die große Volatilität, vor allem beim Goldpreis. Sie ist meist Ausdruck von Unsicherheiten im Markt. Das „Hin und Her“ des Kurses ist nach wie vor geprägt vom „Kampf“ zweier kapitalstarker Seiten am Terminmarkt (Long-Investoren vs. Short-Seller). Eine deutliche Richtungsentscheidung steht noch aus.

Chartanalyse
Ein Blick auf das Chartbild (Deutsche-Bank-Indikation) zeigt, dass auf dem Niveau von 1.080 Dollar eine wichtige Unterstützung existiert, die nicht zu unterschätzen ist. Schon mehrfach war hier der Kursrückgang bei Gold im Tagesverlauf zu Ende. Nächste „Haltemarken“ auf dem Weg nach unten wären dann 1.062 und 1.028 Dollar.

Aktueller Goldchart

Beim Silber-Kursverlauf der letzen Tage lässt sich eine Parallele zum Kursabschwung im vergangenen Oktober erkennen (siehe Candlestick-Chart unten).

Aktueller Silberchart

Drei Tage in Folge kam es zu deutlichen Kursverlusten, danach zog der Silberpreis innerhalb von vier Wochen wieder um rund 3 Dollar oder gut 18 Prozent an.

Im Bereich von 17 Dollar sehen wir zudem eine Unterstützung, die zuletzt mehrfach gehalten hat.

Ausblick
Wir sehen somit gute Chancen, dass die aktuelle Bereinigung des Marktes in den kommenden Wochen wieder zu höheren Kursen führen wird.

Am starken fundamentalen Umfeld für Gold und Silber als Inflations- und Vermögensschutz hat sich ohnehin nichts geändert.

Der Kursrückgang an den Börsen hat auch die Rohstoffe mit nach unten gezogen. Geht der Einbruch bei Gold und Silber weiter oder ist das die Gelegenheit zum Nachkauf?

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige