Anzeige
|

Goldimporte der Türkei im Juni eingebrochen

Gold, Türkei

Heißt weniger Gold für die Türkei auch weniger Gold für den Iran? (Foto: Goldreporter)

Im Juni hat die Türkei 82 Prozent weniger Gold importiert als vor einem Jahr. Die Zahlen für das erste Halbjahr liegen aber 92 Prozent über Vorjahr. Die verschärften Sanktionen gegen den Iran könnten eine Rolle spielen.

Die türkischen Goldimporte sind im vergangenen Monat deutlich zurückgegangen. Laut dem jüngsten Bericht der Borsa Istanbul hat das Land im Juni 8.035,16 Kilogramm Gold eingeführt. Es war der niedrigste monatliche Wert seit Januar 2016. Gegenüber Vormonat sind die Goldimporte um 76 Prozent gefallen, gegenüber Vorjahr wurde sogar 82 Prozent weniger Gold ins Land geholt.

Die Zahlen für das erste Halbjahr 2018 liegen aber weiterhin deutlich über Vorjahr. Hier verzeichnen die Goldimporte der Türkei ein Plus von 92 Prozent.

Über die Ursachen der geringeren Goldnachfrage lässt sich nur spekulieren. Die Türkei ist Hauptlieferant für Gold an den Iran. Möglicherweise spielen die durch die USA verschärften Sanktionen gegen die Islamische Republik eine Rolle.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=76157

Eingetragen von am 12. Jul. 2018. gespeichert unter Asien, Gold, Handel, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Goldimporte der Türkei im Juni eingebrochen”

  1. Vielleicht liegt es auch daran das der Goldpreis in Lira in den letzten monaten stark gestiegen ist ?

    https://www.bullion-rates.com/gold/TRY/Year-5-chart.png?fi=1%7c1%7c0&ts=120

    • @Bernstein

      Glaube ich eher weniger. Die Türken haben zwar tatsächlich mit einer immer weiter verfallenden Fiat-Lira zu kämpfen. Doch wie meinte Erdogan in seinem Aufruf an seine Landsleute: Verkauft Eure Dollar-Ersparnisse und kauft entweder Lira oder eben Gold! Damit soll die Währung gestützt werden und die Währungsreserven sollen diversifiziert werden.
      Das Mittel ist also der Verkauf von Greenbacks bzw. der Kauf von Gold mit selbigen. Kein Mensch und auch die Notenbank nicht wird Gold mit der inflationierenden Lira kaufen.

  2. Anzeige
  3. Was ist da los? Hat die Türkei massivst Gold verkauft? –> https://tradingeconomics.com/turkey/gold-reserves

  4. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren