Anzeige
|

Goldpreis auf dem Sprung? Diese Termine könnten helfen!

Schafft es der Goldpreis diese Woche über 1.800 US-Dollar oder erleben wir einen Rücksetzer? Diese Berichtstermine geben Aufschluss über die wirtschaftliche Entwicklung in Zeiten von Corona.

Gold, Goldpreis, Termine (Foto: Goldreporter)

Sind die ex-post-Daten überhaupt noch relevant? An den Börsen wird mehr denn je die Zukunft gehandelt (Foto: Goldreporter).

Goldpreis

Wann nimmt der Goldpreis die 1.800-Dollar-Hürde? Zumindest am Spotmarkt steht diese Zwischenmarke zu einem neuen Allzeithoch weiterhin aus. Die vergangene Woche endete bei 1.774 US-Dollar pro Unze (1.576 Euro). 1,5 Prozent Kursanstieg würden also ausreichen. Welche Termine sind in den kommenden Handelstagen kursrelevant?

Berichtstermine

Am Montagvormittag werden die deutschen Auftragseingänge im Mai und die Bauausgaben vom Juni bekanntgegeben. Nachmittags erscheinen in den USA diverse Markit-Einkaufsmanager-Indizes (ISM, Markit). Der Dienstag bringt Zahlen zu den US-Autoverkäufen im Juni sowie zur die deutschen Industrieproduktion im Mai. Am Mittwoch um 11 Uhr veröffentlicht die Europäische Kommission ihren aktuellen Wirtschaftsausblick.

US-Arbeitsmarkt

Am Donnerstagvormittag erscheinen neue Inflationszahlen aus China und die deutsche Handelsbilanz im Mai (Exporte/Importe). Um 14:30 Uhr stehen dann einmal mehr die wöchentlichen US-Arbeitslosenzahlen (Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe) im Zentrum des Interesses. Am Freitag erscheinen dann noch die US-Produzentenpreise vom Juni. Alle Termine ohne Gewähr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95307

Eingetragen von am 6. Jul. 2020. gespeichert unter Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

30 Kommentare für “Goldpreis auf dem Sprung? Diese Termine könnten helfen!”

    • @Almut Die Tricksereien und Luftbuchungen von Wircard haetten doch schon fast den 5ten Jahrestag feiern können.Wer es nicht sehen wollte sah es nicht-Kuersphantasie nannte man so etwas zu Zeiten der Dotcom-Blase…

  1. Anzeige
  2. Unter normalen Bedingungen müsste ein Rückgang der Industrie-Auftragseingänge um 30% dem Goldpreis auf die Sprünge helfen.
    https://finanzmarktwelt.de/auftragseingaenge-industrie-so-schlimm-sind-die-rueckgaenge-172410/
    Aber da ist ja die Hoffnung auf die unbegrenzte Geldschwemme. Wo das Wirtschaftssystem sich als untauglich erweist, muss eben Plan B herhalten: Künstliche Stimuli bis der Arzt kommt.

    • @morty
      Seien Sie doch froh über diese Zustände.
      Die Aktien, vor allem der Banken, steigen kräftig, der Euro legt gegenüber dem Dollar zu, die Inflation relativ moderat und Gold noch günstig.
      Sie bekommen doch Ihre Arbeitsleistung, Rente oder sonst was in Euro bezahlt.
      Sie brauchen dazu die Banken.
      Das ist doch vorerst wichtig.
      Gold ist die Reserve, falls es anders kommt.Doch vorerst liegt es in der Truhe ganz unten. Und da lassen Sie es mal.
      Geniessen Sie Friede Freude Eierkuchen durch die Druckerorgie und Spendierhosen der Banken und zehren Sie ausgiebig davon. Und hoffen, dass Ihr Arbeitgeber nicht den Wirecard macht. Deren Angestellte und Aktionäre können einem nämlich leid tun.
      Kaufen Sie weiter günstig Gold und Silber, sobald Sie es sich leisten können und Ihnen danach ist. Und rein damit in die Truhe und nicht mehr daran denken.
      Das kommt noch früh genug, ganz sicher.

    • Ihr Kommentar muss noch freigegeben werden!
      @morty
      Seien Sie doch froh über diese Zustände.
      Die Aktien, vor allem der Banken, steigen kräftig, der Euro legt gegenüber dem Dollar zu, die Inflation relativ moderat und Gold noch günstig.
      Sie bekommen doch Ihre Arbeitsleistung, Rente oder sonst was in Euro bezahlt.
      Sie brauchen dazu die Banken.
      Das ist doch vorerst wichtig.
      Gold ist die Reserve, falls es anders kommt.Doch vorerst liegt es in der Truhe ganz unten. Und da lassen Sie es mal.
      Geniessen Sie Friede Freude Eierkuchen durch die Druckerorgie und Spendierhosen der Banken und zehren Sie ausgiebig davon. Und hoffen, dass Ihr Arbeitgeber nicht den Wirecard macht. Deren Angestellte und Aktionäre können einem nämlich leid tun.
      Kaufen Sie weiter günstig Gold und Silber, sobald Sie es sich leisten können und Ihnen danach ist. Und rein damit in die Truhe und nicht mehr daran denken.
      Das kommt noch früh genug, ganz sicher.

      • 100 % Zustimmung.
        Aber wer bezahlt dann die schönen Wolkenkratzer in Frankfurt etc incl. Der Millionengehälter der Bankster ?
        Ich freue mich auch über jeden Tag den die Titanic noch schwimmt. Und Genüsse das Leben.
        Vom Rettungsboot aus.

        • Freier Denker

          … das wird aber sau kalt auf dem Rettungsboot oder sau heiß.
          Je nach dem ob eine Bombenstimmung herrscht oder nicht.

  3. Autoverkäufe auf Pump,getürkte Auftragseingänge, Arbeitlosenzahlen nach unten manipuliert, all das wird den Goldpreis nicht sonderlich beeinflussen. Eher den Dollar und Europreis.
    Gold bleibt Gold, Unze für Unze und am sogenannten Goldpreis sieht der Jünger,
    was sein Verdienst in bunten Baumwollappen überhaupt wert ist.
    Und weil der Jünger sonst womöglich streikt.
    Schon aufgefallen, con der IG Metall und Verdi hört man relativ wenig.
    Die haben momentan den Popo auf Grundeis.
    Herr Bsirske, nicht mehr so mutig ?

  4. Die Kameraden begehren die Zensur. Das kommt, Sie haben keine Argumente.

    Erhoben wird die Forderung, es solle ausschließlich über Gold und nicht über Politik diskutiert werden. Diese Forderung aber gleicht der Forderung nach der Quadratur des Kreises, der Aufhebung der Schwerkraft, der unbefleckten Empfängnis, kurzum gefordert wird die Durchsetzung einer Unmöglichkeit.

    Gold als Geldware bzw. Aufstieg und Fall desselben, Manipulation des Preises, Einflussnahme von politischen Akteuren nebst Einflussnahme der Notenbanken dies alles sind Ergebnisse ökonomischer Strukturen und politischen Handelns.
    Wer also nicht über Politik reden will, der muss zwangsläufig auch aufhören über Gold zu reden.

    Da die Kameraden diers nicht begreifen wollen,obwohl es eigentlich einem Jedem klar und logisch ist, muss man es Ihnen eben beibringen. Dies aber mögen Sie nicht. Sie selbst wollen hier die verlogensten Schauergeschichten die vorn und hinten, oben und unten, links und rechts nicht stimmen, immer wieder geschwängert mit diversen rassistischen und antisemitischen Verbalinjurien, zum Besten geben, Sie wollen ungestört Volksverhetzung betreiben, dabei nutzend ein Vokabular dessen sich ein zilivisierter Mensch schämen müsste, aber Niemand soll Sie dabei stören.

    Und wenn Ihnen dann doch quailfiziert und kompetent begegnet wird, dann fordern Sie die Zensur. Sie wissen es nicht, aber Sie tun es.

    • @Krösus

      Exakt !! Was war das hier ein S..haufen, als ich vir Jahren hier reinschaute :-(. Fremdenfeindliche Hetze, Gewaltfantasien, Antisemitismus, die ganze Palette rechter Ressentiments, Verschwörungstheorien, Reichsbürger, Volksverhetzung… :-((.
      Oh je, und nun ist die alte Gemütlichkeit dahin:-(( für immer verschwunden :-)).
      Du und @Thanatos und einige andere, Ihr habt Euch aufgerieben (und jetzt auch noch Almut :-).
      Gold ist politisch, da beißt die Maus keinen Faden ab ! Dass unsere niedlichen Rechtsausleger nun die Zensur wollen, ist nur ein Zeichen ihrer TOTALEN Hilflosigkeit !!

      • Sebastian der Erste

        @Falco,alle (also die Bösen) halten sich dran.Nur die Guten nicht! Kennst Du die tollen Rectangular(münzen/barren)? In Silber sind die der Hammer! Bin gerade leider nicht ausreichend liquide,sonst würde ich…………., ach was eine Schande!

  5. Hier ist deutlicher Widerspruch erforderlich.

    Unsere Welt befindet sich in einem Zustand wie die Titanic 1 Stunde nach der Kollision mit dem Eisberg.
    Das Vorschiff ist schon unter Wasser und es ist nur noch eine (kurze) Frage der Zeit, bis das Schiff mit Mann und Maus versinkt.

    Jetzt über Politik zu diskutieren ist genauso sinnvoll, wie in der Titanic -Situation über Schiffbautechnik oder die Ausbildung von Kapitänen zu diskutieren. Kann man machen, ist in der Situation aber extrem wenig hilfreich. Letztlich völlig unnütz.
    Um im Bild zu bleiben: das Schiff war eine Fehlkonstruktion und der Kapitän ein zu ehrgeiziger Idiot.
    Auch zur Politik ist seit Jahren alles gesagt und das überall. Gierige evtl. auch korrupte Idioten die ahnungslos oder als gelenkte Marionetten durch den Nebel steuern. Über die Ehrlichkeit des Finanzsystems muss man auch nicht mehr reden. Alles völlig klar. Was soll man über Draghi, Lagarde oder Goldman Sachs noch Neues berichten ? Auch die Frage Kapitalismus / Sozialismus ist ausdiskutiert. Beide Systeme haben fertig.
    OK, der Kapitalismus ist gerade noch auf der Palliativstation. Noch.

    Die Frage heute ist allein die, wo noch ein funktionierendes Rettungsboot ist und wie man schnell genug in die richtige Richtung von der Titanic wegrudert, um nicht vom Sog des Untergangs mitgerissen zu werden.

    Nur das ist im Moment wichtig.
    Wenn man jetzt über Schiffbautechnik b.z.w. Politik diskutieren will kann man auch gleich noch mit Umweltschutz, Klimawandel, Antibiotikaresistenzen etc. weitermachen. Dann wird das hier unendlich und lohnt sich eigentlich nicht mehr zu lesen. Dafür gibt es die Kommentarfunktion beim Spiegel oder allen grossen Tageszeitungen.
    Hat nix mit Zensur zu tun, sondern allein mit Fokussierung auf ein Thema.
    Beim ADAC diskutieren sie ja auch über Elektroautos und nicht über Gold oder Zimmerpflanzen.
    Wer missionieren will soll zur Kirche gehen und sich freiwillig für Afrika melden. Da gibt es genug zu tun. Genug für 10 komplette Blogs.

    • Meister Eder
      Einspruch! Das zentrale Thema in Sachen Edelmetalle ist das Finanzsystem, der Finanzkapitalismus. Ohne Zweifel eminent politisch! Wer Diskussionen darüber aus dem Weg gegen will, zeigt nur wessen ideologisches Kind er ist.

      Rechte Marktradikale mit Hang zu Gold und Silber versuchen einer politischen Klärung auszuweichen: Die Wallstreet, der verhasste „Bankismus“, der Finanzsektor überhaupt brauchen den deregulierten, „entfesselten“ Markt wie die Luft zum Atmen.

      Marktkritik, ja Kapitalismuskritik ist die logische Conclusio!

      • Leider falsch verstanden oder nicht gelesen.

        Zum Finanzsystem und zum Finanzkapitalismus ist schon alles gesagt.
        Alle Fakten liegen seit spätestens 2008 offensichtlichst auf dem Tisch.
        Für jeden der sehen kann und sehen will.
        Die Titanic hat den Eisberg schon gerammt und sinkt.
        Game Over.
        Die Frage ist, ob man sich jetzt vorrangig darum kümmern will zu retten, was zu retten ist (falls das überhaupt noch geht) , oder ohne den Rettungsversuch gleich zur Geschichtsschreibung übergeht.

        Die Geschichtsschreibung und der Versuch der Ursachenaufklärung wird exakt zu den gleichen Ergebissen führen wie 2008.
        Hat die Menschheit was daraus gelernt ?

        Ich glaube fest, dass auch die Nachbetrachtung dieser Krise (wenn sie denn in 2 oder 3 Jahren durch sein wird) keinerlei neue Erkenntnisse gegenüber 2008 bringen wird.
        Wenn der Finanzkapitalismus zu 100 % menschenverachtend und korrupt war in 2008, wohin soll er sich denn entwickelt haben bis 2020 ?
        Mehr als 100 % geht nicht.
        Das Problem ist, dass die Mehrheit der Menschheit nicht lernfähig ist.

        Die menschliche Dummheit ist das Problem und die ist unendlich.
        Es diskutieren 100.000 mal mehr Menschen darüber, wann es endlich wieder Bundesligaspiele mit Zuschauern gibt, als über diese wichtigen Themen.
        So ist es eben.

      • @Almut
        Eine ganz schön harte Polemik.An der Wallstreet wird auch mit Soja,
        Kaffe, Erdöl usw. gehandelt. Sind das denn auch alles Rechte Maktradikale.

        • Sebastian der Erste

          @Almut,Diskussionen erfordern Toleranz, wenn ich aber dem Gegenüber schon mit selbst gebackenen Vorurteilen gegenüber stehe, so kann dies objektiv nicht mehr zu einem Erfolg führen. Aus so einer Diskussion soll insgeheim eine Unterwerfung werden. Deshalb gehört so etwas in gewisse Politbereiche, aber nicht bei EM-Bugs, Goldundsilberkäufer,Spekulanten von Edelmetallen oder Numismatikern.

    • @Meister Eder

      Wer über die tieferen Ursache des katastrophalen Zustandes indem sich diese unsere Welt befindet, nicht reden mag, der wird die Katastrophen – falls überhaupt möglich – wiederholen müssen.

      Die Kameraden die keine Gelegenheit auslassen, die Meinungsfreiheit für Ihre Volksverhetzung zu bemühen, fordern die Zensur, freilich nur für die Anderen.

      Sie selbst werden freilich weiter machen, bis alles in Scherben fällt. Ich weigere mich da mitzutun und stillschweigend zuzuschauen. Die Behauptung man könne über Gold reden und die Politik dabei heraus lassen, ist nicht nur eine Illusion, sondern wird von denen die diese Zensur fordern tagtäglich selbst wiederlegt.

      • Wolfgang Schneider

        @Krösus
        https://www.anonymousnews.ru/2020/06/17/buergerkrieg-in-frankreich-medien/
        Wer hier zensiert und totschweigt, darüber wird die Nachwelt richten.

      • @Krösus
        Ich finde nicht, dass die Leute hier Zensur wollen. Die Meisten schätzen dein umfangreiches Wissen, und auch dein gutes Benehmen im Gegensatz zu anderen.
        Aber es wird hald mühsam, wenn man sich immer durchscrollen muss, um überhaupt noch was ideologiefreies zum Thema Gold zu finden.
        Dieses ewige Links/rechts/gut/böse Geseiere geht einem allmählich auf den Geist. Dieses Kasperletheater der gegenseitigen Anschuettungen hört man in den Parlamentssitzungen zur Genüge und man will es nicht auch noch hier lesen muessen.

        Gold und Politik ist eng miteinander verstrickt, aber wer ideologische Debatten führen will, wo es nur darum geht, den AFD Waehler einen Deppen zu nennen, oder den Marx Fans eines auszuwischen, der ist hald dann doch in einem Politikforum besser aufgehoben, wo es meist ordentlich zur Sache geht, und dies ja auch gewollt ist, sonst würde man nicht dieses eine Forum wählen.

      • Sie fordern die Zensur nur für Andere und werden selber weiter hetzen bis alles in Schwerben fällt. Dies habe ich um 19.06 Uhr geschrieben und wird dies dann auch prompt um 20.02 bestätigt.

    • Sebastian der Erste

      @Meister Eder,genau! Wer sich jetzt rausredet, weil Dings nicht richtig Dings war und Dong eigentlich die Schuld am Versagen von Dings hatte, und überhaupt nicht als Dong sondern als Dengibums verleumdet wird bringt einen nicht voran. Wir brauchen Würde und Moral wieder! Ohne KreditWÜRDigkeit und ZahlungsMORAL ist alles DINGS, und da sind wir jetzt! Also ist jetzt wichtig sich vorzubereiten PHYSISCH und PSYCHISCH und SOZIALVERANTWORTLICH und TOLERANT anderen Sichtweisen gegenüber.Auch wenn Dings glaubt es wäre in einer besseren Position!

    • @meister eder
      …Oder soll ins geliebte kommunistische Nordkorea ziehen oder ins linke Cuba.
      Dort werden diesen Leuten ihre Antikapitalistischen, marxistischen und linken berliner Kneipen-Ideen schon ausgetrieben.
      Bei der Feld Arbeit.
      Die kommen allesamt geläutert wieder. Wetten ?

  6. Bitte meine Kommentare genau lesen.
    Habe nie etwas im Bereich Volksverhetzung geschrieben, lehne das vehement ab.

    Ihrem ersten Absatz stimme ich zu 100 % zu.
    Hat die Menschheit aus 2008 was gelernt ?
    Nein.
    Hat sie aus 2000 was gelernt ?
    Nein !
    Wird sie diesmal was draus lernen ?
    Nein !

    Ich befürchte, unsere Spezies ist zu blöd zum Überleben.
    Da ist das Kapitel Wirtschaft-Kapitalismus noch das harmloseste Problem.
    Ich sehe die Hauptprobleme im Bereich Klimawandel, Antibiotikaresistenzen und Überbevölkerung-Unterernährung.
    Das werden die essentiellen Killer.

    Diskussion über Politik ?
    M.E. Teil des menschenverachtenden Finanzkapitalismus.
    Entweder zu blöd, diesen einzubremsen, oder abhängiger Teil davon.
    Da bin ich Fatalist: nix mehr zu machen.
    Wie viele Leute diskutieren über Antibiotikaresistenzen und wie viele darüber, wann es endlich wieder Bundesliga gibt ?
    Eben !

    • @Meister Eder

      Danke für das Bemühen um Sachlichkeit, dies kommt mir sehr entgegen.
      Dass die Gattung Mensch – die sich für die Krönung der Schöpfung hält –
      sich wohl selbst zu Grunde richtet, ist nicht nur eine Möglichkeit sondern leider ziemlich wahrscheinlich. Klimawandel, Antibiotikeresistenzen, weltweite Unterernährung von fast einer Milliarde Menschen sind Folgeerscheinungen des Zwanges zum Wachstum, die nur und aussc hließlich der Geld getriebenen . kapitalistsichen Produktionsweise inhärent ist.

      Diese meine Feststellung mag auf den ersten Mlick vielleicht wie orthodox – kommunistische Propaganda lesen, ist es aber nicht. Mit einem Kommunismus stalinscher Präferenz habe ich ganz bestimmt nichts am Hut. Nein, wer sich mit den tieferen, komplexeren Strukturen der heutigen Art zu produzieren und verteilen intensiv beschäftigt, der muss m.E. zwingend zu derselben Diagnose kommen.

      Der Allererste der dies erkannt hat, lange bevor es den Club of Rom, Greenpaece, den grünen Verein usw. usw. gab, war nun einmal jener Karl Marx, der von denen die sich später auf Ihn beriefen gründlichst missverstanden wurde.

      Alles was ich weiß ist, dass ich kein Marxist bin

      Karl Marx

      Marxisten sind Leute die Marx nicht gelesen haben

      Egon Fridell

      Die kapitalistische Produktion entwickelt daher nur die Technik und Kombination des gesellschaftlichen Produktionsprozesses, indem sie zugleich die Springquellen allen Reichtums untergräbt: die Erde und den Arbeiter.“

      Karl Marx, Kapital I.: 530.

      Gold ( um zum Thema zurück zu kommen )

      Gold zirkuliert weil es Wert hat
      und Papiergeld hat Wert weil es zirkuliert.

      Auch dieses Zitat Ist von Marx der nicht nur Philosoph sondern auch Ökonom war und sich durchaus auch über Gold ausgelassen hat.

      • Sebastian der Erste

        @werter Krösus, der Gesundheitsvorsorge wegen kann man gegen Resistenzen von Antibiotika unser kollodiales Silber erwähnen. Hilft bei Corona,Zeckenbissen und anderen Entzündungen, sonst kommt als Keule Wasserstoffperoxid als letztes Mittel dazu!

        • @Sebastian

          Danke, ist mir bekannt,habe es selbst bereits genutzt. Es hilft meiner Erfahrung nach aber nicht dauerhaft.

        • Kollodiales Silber nehme ich bei den Pferden her. Bei Hautproblemen durch Pferdebremsenstiche. Aber jetzt als Vorbeugung gleich das NUAD Öl. Hilft auf wundersame Weise.

          Selber am besten das Immunsystem in Schuss halten, ab und zu eine Entgiftungskur mit Mariendistel, dann kann sich der Koerper aus eigener Kraft gegen alles Mögliche selber wehren. Nicht vergessen, viel an die frische Luft und Sport ist auch gesund.

          • Sebastian der Erste

            @Löwenzahn,meine Schwester nimmt Kupfersalbe bei ihren Tinkern, der Digger hatte immer Probleme mit seinen Hufen, und Chris hatte nach dem „Legen“ eine Verwachsung der Harn/Samenleiterröhre,diese Entzündung habe ich nach der folgenden OP mit Silber behandelt,(Heilungschancen lagen bei 70%) das hatte dann prima geklappt!

            • @Sebastian
              Hat sie Irish Tinker? Schööön… Hier wimmelt es ja nur so von Pferdenarren. Wir haben muskuloese Kaltblutpferde.
              Einen habe ich mal mit koll. Silber vor dem Schlachthof gerettet (Hufrehe), sogar der Viehdoc gab die Hoffnung schon auf.
              Aber Garantie gibt es auch keine. Jetzt habe ich mal „GladiatorPLUS“ bestellt. (fuer Pferde).
              Die meisten Krankheiten entstehen ja im Darm. Dort, wo das Immunsystem sitzt.

              Den Tipp mit Kupfersalbe muss ich meinem Bruder weiterleiten. Danke.
              Sorry, etwas offtopic und themenfern geworden…

  7. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • cortias82: Nach 18 Jahren im Ausland bereite ich mich auf die Altersrente 2022 in Deutschland vor. Das bedeutet eine...
  • T.Raven: …und Tschechien sitzt an der Elbe-Quelle mit Wasser, das mehr Wert als alles EM ist…
  • Morty: @WS Leider ist der Hinterhofverein „Eike“ nicht geeignet, ein Beleg für irgendwas zu sein....
  • Wolfgang Schneider: @Falco https://www.msn.com/de-de/nach richten/panorama/usa-chicago-e rlebt-nacht-der-gewalt-und...
  • HD: @Stillhalter Der Westen (USA, Westeuropa) ist meiner Meinung nach durch die bescheuerte Einwanderungspolitik am...
  • materialist: @rolandb Richtig beobachtet das Edel im Edelstahl steht nur für die Korrosionsfestigkeit die...
  • Stillhalter: @racew Alles richtig, denke ich! Aber wo soll man dann hingehen? Kanda hat kein Gold, also auch pleite....
  • Wolfgang Schneider: @RACEW https://www.youtube.com/watch? v=crh5HvRGIYE In den Ländern des südlichen Afrika haben...
  • Morty: @Stillhalter Das Gerede von der Manipulation, kaum dass es nach massiven Anstiegen mal wieder rückwärts geht,...
  • Falco: @FCKW Ich weiß auch genau, wo Deine „Leistungsträger“ hin sind :-((. Ihr niedlichen Rechtsausleger...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren