Samstag,18.September 2021
Anzeige

Goldpreis erstmals über 900 Euro

Die anhaltende Unsicherheit über den Bestand unseres Währungssystems beflügelt die Edelmetallnachfrage. Gold und Silber erreichen hierzulande neue Rekordstände.

Am Montag stieg der Goldpreis zeitweise auf mehr als 900 Euro. Die Feinunze Silber kostete hierzulande 14,30 Euro. So viel, wie noch nie zuvor.

Die anhaltende Euro-Schwäche gepaart mit einer weiter steigenden Investmentnachfrage lassen die Edelmetallpreise in diesen Tagen kontinuierlich klettern. Aufgrund eines Feiertages in Großbritannien, fand heute kein Preisfixing am Londoner Bullion Market statt. Am Freitag notierte der dortige Goldkurs nachmittags bei 1.179,25 Dollar, umgerechnet 887,38 Euro. Rekord!

Die Entwicklung des Euro-Goldpreises seit 2007 zeigt der nachfolgende Chart.

Die chattechnischen Aussichten? Es kam in der vergangenen Woche zu einem Ausbruch aus einer steigenden Dreieckformation nach oben. Eine gute Voraussetzung für weiter anziehende Goldnotierungen. Denn auch in US-Dollar hat der Goldpreis mit Kursen oberhalb von 1.178 Dollar einen wichtigen Widerstand hinter sich gelassen. Aktueller Stand am Montag um 18 Uhr: 1.185,40 Dollar. Der Kurs liegt damit nur 2,8 Prozent unterhalb des Allzeithochs von 1.218,25 Dollar (London A.M.) am 3. Dezember 2009.

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige