Mittwoch,08.Dezember 2021
Anzeige

Goldpreis fester, Anleihezinsen fallen

Goldpreis, Anleihe, Renditen, US-Staatsanleihen, Dollar (Foto: Goldreporter)
Wenn die Anleiherenditen steigen und der US-Dollar stärker wird, belastet dies oft den Goldpreis (Foto: Goldreporter).

Während der Goldpreis am Dienstagvormittag etwas an Stärke gewann, waren die Rendite vieler Staatsanleihen gegenüber Vorwoche rückläufig.

Goldpreis im Plus

Der Goldpreis am Spotmarkt notierte am Dienstagmittag um 12 Uhr mit 1.779 pro Unze (+0,85 %). Das entsprach 1.525 Euro (+0,4 %). Die Silberunze kostete 23,74 US-Dollar beziehungsweise 20,35 Euro (+1,9 %). Gegenüber Vorwoche zog der Goldpreis um 20 Dollar an.

Staatsanleihen

Währenddessen sehen wir in der Breite einen Rückgang bei den Renditen 10-Staatsanleihen. So wiesen entsprechende US-Papiere am Dienstag effektive Zinsen von 1,59 Prozent aus. Vor einer Woche waren es 1,61 Prozent. Noch viel deutlicher gefallen sind die Renditen der meisten Euro-Länder.

Zum Beispiel sind die niederländischen Zinsen wieder ins Minus gerutscht. Und deutsche 10-jährige rentierten wieder mit -0,15 Prozent (Vorwoche: -0,12 %). Eine Ausnahme bilden die Schuldscheine Griechenlands. Denn hier ist die Rendite auf 0,97 Prozent angestiegen.

Staatsanleihen, Zinsen, Rendite, Deutschland

Relevanz für den Goldpreis

Wenn Staatsanleihen mit guter Bonität höhere Zinsen bringen, dann steigt deren Attraktivität unter defensiv ausgerichteten institutionellen Investoren. Dagegen wirkt das zinslose Gold als Anlageform dann in normalen Zeiten für solche Kapitalverwalter weniger lohnenswert.

Das ist allerdings nur einer von vielen Aspekten, die eine Rolle bei der Entwicklung von Goldnachfrage und Goldpreis spielen. Wenn Gold etwa in einer Krise stark gefragt ist und Anleihen gleichzeitig gemieden werden (sinkende Anleihekurse), können beide Werte parallel steigen.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Bonds mit sehr guter Bonität bringen eben keine Zinsen oder, halt, doch, negative Zinsen. Nennt sich Verwahrgeld.
    Zinsen bezahlt man dem Gläubiger für das Risiko, dass man das geliehene Geld nicht zurückzahlen kann.
    Zins ist nur ein anderes Wort für Risiko des Zahlungsausfalles.
    Ein Geschäftsinhaber musste der Bank für ein Darlehen über 300.000 DM im Jahre 1988 etwa 5% Zins zahlen.
    Zinsbindung 10 Jahre.
    In diesen 10 Jahren bezahlte er der Bank 150.000 DM
    also die Hälfte. Und nach 10 Jahren konnte er verlängern, wenn er Glück hatte, wieder 5%.
    Nach 20 Jahren hatte er also das Darlehen in Form von Zinsen bezahlt und die Schuld blieb trotzdem bestehen.
    Selbst darauf liess sich die Bank damals nicht ein und bestand auf Tilgung von mindestens 2% Pro jahr.
    Also, 6.000 zusätzlich. Das verminderte jedoch die Zinszahlung.
    Letztere konnte man steuerlich geltend machen, die Tilgung jedoch nicht, sondern nur die Investition progressiv abschreiben.
    Woher ich das weiss ?
    Nun, ich war der Darlehensnehmer.
    Dazu kam noch Disagio, Bearbeitungsgebühren, Lebensversicherung für die Bank, falls ich abnippelte, Quartalsbilanzen des Steuerberaters und einiges mehr.
    Alles zusammengefasst unter Kapital und Kreditkosten
    des Betriebes. Mit den restlichen Ausgaben, wie Personal, Miete, Instandhaltung ect. etwa 25.000 DM
    pro Monat fixe Kosten, auch wenn ich im Urlaub war oder krank danieder lag.
    Bei letzterem kommt man schnell wieder auf die Beine, das kann man mir glauben.
    Das alles ist das Schöne am freien Unternehmertum.
    Zinsen, pah, eine Goldgrube für Banken.

  2. Anzeige
  3. Lt. Prof. Bocker gehen 80% der Förderung in die Industrie.
    Chill me now
    https://www.youtube.com/watch?v=gVkvDxxTk5k

    Hover over me, silver bullion,
    Bathe my trembling heart and brow.
    Chill me with Thy awesome presence,
    Come, oh come, and chill me now.

    Thou canst fill me, gracious silver,
    Though I cannot tell Thee how.
    But I need Thee, greatly need Thee;
    Come, O come and chill me now.
    Chill me now, chill me now
    Silver come and chill me now

    In myself I’m full of weakness.
    Can You use this cash somehow?
    Cleanse and comfort, heal and teach me
    Come, oh come, and chill me now
    Just one life I have for living,
    In Your service send me out.
    Source of love, of faith and power.
    Come, oh come, and chill me now.

    I am weakness, full of weakness;
    At Thy sacred feet I bow.
    Blest, divine, eternal Spirit,
    Fill with pow’r and fill me now. [Refrain]

    Cleanse and comfort, bless and save me;
    Bathe, O bathe my heart and brow.
    Thou art comforting and saving;
    Thou art sweetly filling now. [Refrain]

  4. Anzeige
  5. @ Wolfgang
    Superprofessor Bocker
    war ein genialer
    S I L B E R F U C H S.
    Nur……….. weitere 15%werde im Ossiland in Zukunft für
    den Austausch der Alustromleitungen gebraucht
    werden.
    Der kuemmerliche Rest von 5% landet in meinem
    Tresor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige