Freitag,16.April 2021
Anzeige

HSBC: Goldrally läuft auch ohne China weiter

Goldmünzen Goldpreis Pfeil nach oben © monsterdruck.de - Fotolia.com
Der Goldpreis nimmt wieder Fahrt auf (Foto: monsterdruck.de - Fotolia.com)

Die Analysten der britischen Bullion-Bank HSBC sind beeindruckt von der aktuellen Goldpreis-Stärke, vor allem vor dem Hintergrund der anhaltend restriktiveren Geldpolitik in China.

„Wie Gold nach dem Abverkauf mit der Bekanntgabe der chinesischen Zinserhöhung zurückkam, war beeindruckend. Es zeigt die starke fundamentale Nachfrage, die nicht notwendiger Weise von China abhängig ist“, heißt es in einer aktuellen Goldpreis-Analyse der britischen Bullion-Bank HSBC.

Am vergangenen Freitag war der Goldpreis vor dem deutlichen Anstieg am Nachmittag zunächst etwas stärker gefallen, nachdem die chinesischen Zentralbank eine weitere Anhebung des Mindestreservesatzes um 0,5 Prozentpunkte bekanntgegeben hatte.

Jim Steel, Senior Vice President der HSBC-Metallhandelsabteilung rechnet mit einer weiteren Verschärfung der chinesischen Geldpolitik in den kommenden sechs Monaten. Die Goldrally sieht er dadurch aber vorerst nicht in Gefahr.

„Es ist unwahrscheinlich, dass der Goldmarkt bedeutend abkühlt, solange die restriktiveren Maßnahmen der chinesischen Geldpolitik nicht als wirkungsvoll angesehen werden“, so Steel. Das lasse dem Goldpreis – auch aufgrund der starken physischen Nachfrage in China – weiteren Spielraum.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige