Mittwoch,23.Juni 2021
Anzeige

In Indien kommt deutlich weniger Altgold auf den Markt

Andere Zeiten: Traditionell nimmt das Angebot an Altgold in Asien eigentlich zu, wenn der Goldpreis stark steigt (Foto: Thomas Berg - Fotolia.com)

Viele Inder sehen in Gold das letzte sichere Investment. Sie kaufen Gold, trotz des historisch hohen Preises und verkaufen überraschend wenig alte Bestände.

Goldhändler in Indien berichten über ein stark einbrechendes Altgold-Angebot. „Die Altgold-Verkäufe sind um 50 bis 60 Prozent gefallen. Die Menschen haben das Gefühl, dass Gold das einzig verbleibende sichere Investment ist“, erklärt ein Goldanbieter in Ahmedabad laut Wall Street Journal.

Er geht von einem Phänomen aus, das sich derzeit in ganz Indien zeigt: “Sogar zu diesen Preisen, ziehen die Leute es vor, Gold zu kaufen, anstatt ihr altes Gold zu verkaufen“, so der Händler.

Auch die Zahlen des Rohstoff-Broker INTL FCStone weisen laut Zeitungsbericht auf ein rückläufiges Gold-Recycling-Geschäft in Indien hin. Im ersten Halbjahr sei das Angebot um 5 Prozent geschrumpft, heißt es.

Im vergangenen Jahr kamen in Indien 90 Tonnen Altgold auf den Markt. Damit wurden theoretisch gut 10 Prozent der gesamten indischen Goldnachfrage gedeckt.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige