Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Inder kaufen wieder mehr Gold

Für Inder bedeutet Gold Glück und Reichtum (Foto: Flucas - Fotolia.com)

Im November stiegen die Goldimporte des Landes um 10 Prozent. Trotz des Preisanstieg, kaufen die Inder in der aktuellen Festival-Saison mehr Gold als im Vorjahr.

In November hat Indien ersten Schätzungen nach 34 Tonnen Gold eingeführt. Indische Händler kauften damit rund 10 Prozent mehr Gold im Ausland ein, als im gleichen Monat des Vorjahres.
Am 3. November ereignete sich mit Dhanteras das traditionell umsatzstärkste Festival des Jahres. An diesem Tag kaufen die Inder mit Anstand das meiste Gold.

Marktbeobachter gehen davon aus, dass Indien zwischen Januar und November 310,3 Tonnen Gold importiert hat. Damit hätten die Inder 3,4 Prozent mehr Gold eingeführt, als in der gleichen Vorjahresperiode.

Da sich die indischen Konsumenten offensichtlich an das höhere Goldpreis-Niveau gewöhnt haben, geht man davon aus, dass die Inder auch im Dezember mehr Gold kaufen als im Vorjahr.

Die indischen Goldimporte der vergangenen Jahre:

  • 2007: 759 Tonnen
  • 2008: 420 Tonnen
  • 2009: 339,8 Tonnen

Die schwache Konjunktur und die ungünstige Monsun-Zeit im vergangenen Jahr hatten die Goldeinfuhr Indiens seit 2007 stark einbrechen lassen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige