Dienstag,27.Juli 2021
Anzeige

Italien muss erneut Rekordzinsen zahlen

Die Staatsfinanzierung wird für Italien immer teurer. Nachdem das Land Anlegern bereits in der vergangenen Woche Rekordzinsen für Staatsanleihen zahlen musste, wurden am heutigen Dienstag neue Höchstpreise erreicht. Für 3-jährige Bonds durfte das Land durchschnittlich 7,89 Prozent Zinsen zahlen. Für zehnjährige Papiere wurden 7,56 Prozent fällig. Insgesamt konnte Italien zu diesen Konditionen 7,5 Milliarden Euro einsammeln. Mehr

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige