Donnerstag,23.Mai 2024
Anzeige

Neue Euro-Goldmünzen: Das müssen Sie wissen!

Die Münze Deutschland hat die Preise und Termine für die deutschen Euro-Goldmünzen des Jahrgangs 2023 festgelegt. Lohnt sich der Kauf?

Goldmünzen der Bundesrepublik Deutschland

Auch in diesem Jahr gibt das Bundesfinanzministerium drei Goldmünzen mit Euro-Nominal heraus. Wie zuletzt üblich sind es Stücke zu 20 Euro, 50 Euro und 100 Euro. Die für den Vertrieb zuständige Münze Deutschland hat nun die vorab festgelegten Preise und die Vorverkaufstermine bekanntgegeben.

Wie in den beiden Vorjahren erfolgte die Preissetzung erhebliche Zeit vor den jeweiligen Erstausgabeterminen. In den vergangenen Jahren konnten Vorbesteller – zumindest bei den 100-Euro-Goldmünzen, teilweise echte Schnäppchen machen. Dann, wenn der Goldpreis bis zum Liefertermine stark angestiegen war.

Preisgestaltung

Allerdings behielt sich die Münze Deutschland zuletzt vor, die Preise kurz vor der Erstausgabe noch anzupassen, sollte der Goldpreis bis dahin noch deutlicher steigen. Denn Grundlage für die aktuellen Preise sind die Kosten zum Zeitpunkt des Goldeinkaufs. Typischerweise verkauft die Bundesbank das benötigte Gold aus den eigenen Beständen an das Finanzministerium.

Hier sind die Daten, Preise und Termine zu den in diesem Jahr zur Veröffentlichung anstehenden Euro-Goldmünzen:

20-Euro-Goldmünze „Steinbock“

20-Euro-Goldmünze, Steinbock, Rückkehr der Wildtiere, Goldmünze, Goldmünzen, Euro, 2023
20 Euro-Goldmünze „Steinbock“ 2023 (Bild: Münze Deutschland)
  • Name der Münzreihe: „Rückkehr der Wildtiere“
    Zweites von sechs bis 2027 geplanten Motiven
  • Ausgabetag: 19. Juni 2023
  • Prägestätte: Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G), Hamburg (J)
  • Münzrand: geriffelt
  • Gewicht: 3,89 g = eine Achtel Unze
  • Durchmesser: 17,50 mm
  • Nominal: 20 Euro
  • Material: Feingold (999/1000)
  • Prägequalität: Stempelglanz
  • Auflage: max. 120.000 Stück
  • Vorbestellfrist: 04.04.–16.05.2023
  • Preis: 268,71 Euro
  • Preis pro Unze (auf eine Unze hochgerechnet): 2.149,68 Euro

50-Euro-Goldmünze „Ernährung“

50-Euro-Goldmünze, Ernährung, Deutsches Handwerk, Goldmünze, Goldmünzen, Euro, 2023, Münze Deutschland
50 Euro-Goldmünze „Ernährung“ 2023 (Bild: Münze Deutschland)
  • Name der Münzreihe: „Deutsches Handwerk“
    Erste von fünf bis 2027 geplanten Münzen
  • Ausgabetag: 7. August 2023
  • Prägestätte: Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G), Hamburg (J)
  • Münzrand: geriffelt
  • Gewicht: 7,78 g = eine Viertel Unze
  • Durchmesser: 22,00 mm
  • Nominal: 50 Euro
  • Material: Feingold (999/1000)
  • Prägequalität: Stempelglanz
  • Auflage: max. 100.000 Stück
  • Vorbestellfrist: 04.04.–16.05.2023
  • Preis: 512,65 Euro
  • Preis pro Unze: 2.050,60 Euro

100-Euro-Goldmünze „Faust“

100-Euro-Goldmünze, Faust, Meisterwerke der deutschen Literatur, Goldmünze, Goldmünzen, Euro, 2023, Münze Deutschland
100 Euro-Goldmünze „Faust“ 2023 (Bild: Münze Deutschland)
  • Name der Münzreihe: „Meisterwerke der deutschen Literatur“
    Erste von acht bis 2030 geplanten Münzen
  • Ausgabetag: 2. Oktober 2023
  • Prägestätte: Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G), Hamburg (J)
  • Münzrand: geriffelt
  • Masse: 15,55 g = eine halbe Unze
  • Durchmesser: 28,00 mm
  • Nominal: 100 Euro
  • Material: Feingold (999/1000)
  • Prägequalität: Stempelglanz
  • Auflage: max. 160.000 Stück
  • Vorbestellfrist: 04.04.–16.05.2023
  • Preis: 974,74 Euro
  • Preis pro Unze: 1.949,48 Euro

Einordnung – Euro-Goldmünzen

Bei den Goldmünzen zu 20 Euro und 50 Euro handelt es sich um reine Sammlermünzen. Denn die Aufschläge auf den aktuellen Goldpreis sind auch im Sekundärhandel zu hoch sind, um als vernünftige Geldanlage durchzugehen. Dagegen haben sich die deutschen 100-Euro-Goldmünzen in den vergangenen Jahren als durchaus günstige Alternative zu den etablierten Anlagemünzen etabliert. Denn oft bekommt man ältere Jahrgänge mit einem Aufgeld von 5 Prozent oder sogar weniger. Aber echte Schnäppchen bei Erstausgabe sind aber auch in diesem Jahr nicht zu erwarten.

Schnäppchen-Alarm?

Um die Münzen zu erhalten muss man die Stücke bei der Münze Deutschland im oben genannten Zeitraum vorbestellen. Aber ist die Nachfrage größer als das Angebot, dann kommt es zu einer Zuteilung. Das heißt, man kann zu dieser Gelegenheit ohnehin nicht mit einem Erhalt großer Stückzahlen rechnen. Und wie der Goldpreis sich bis zum Ausgabetermin entwickelt kann ohnehin niemand vorhersagen.

Dabei kann es auch passieren, dass der Goldkurs bis zur Ausgabe fällt. Und dann werden die Preise natürlich nicht unter Herstellungskosten herabgesetzt. Somit macht man in diesem Fall einen preislich schlechten Deal. Fazit: Wer als Anleger an solchen Stücken interessiert ist, wartet einfach eine Weile nach der Erstausgabe ab und kauft dann gegebenenfalls im Handel.

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

6 Kommentare

  1. Diese Goldmünzen der sogenannten BRD ist eine beleidigung für meine Augen. Speziell bei der 100€ Variante sieht der Adler mehr einen abgemagerten Huhn aus. Ich bleibe lieber bei den Gold Philis, Maples, Kangaroos und Pandas. Da krieg ich was für mein Geld.
    Sollte ich ungewollt so eine BRD Goldmünze in der Hand kriegen, würde ich die so schnell wie möglich verkaufen.

    • @bigdriver
      Die eine Goldmünze heisst ja auch “ Ernährung“
      Vielleicht wird der Adler etwas fetter.

      • Ich habe die 100 Euro Goldmünzen 21 jahre lang gesammelt und meinem Hort hinzu gefügt. Nach der handlungsweise der
        „“ Münze Deutschland „“ ist damit nun schluss, abgesehen davon das die Motive mittlerweile grottig sind. Der Adler sieht eher wie ein gerupftes Huhn aus, die gedtaltung der Motive ist armsehlig. Gut das es auch sehr schöne andere, und preißlich interessante Münzen gibt…

  2. Ich habe alle 100 € Münzen von allen Jahren von allen Prägeanstalten. Was wäre es jetzt Wert zu verkaufen. Komplette Sammlung mit den Boxen

    • Goldie82 Am teuersten sind die 200 Euro 1 Unze von ich glaub 2001 oder 02.Ansonsten gibt es da wohl keine übermässigen Sammleraufschläge aber allein mit dem Metallwert hat man ja auch sehr gut verdient.

  3. @Maruti
    Sie wissen ja, bin kein Freund von Krugerrand. Das kommt eher auf den hohen kupfer Anteil und die rot schimmernde Farbe. Aber wenn ich oben die Motive betrachte von der Gold Euro Münzen, da ist ja der Krugerrand 1000 mal besser. Jeder wie er meint, für mich ist das nichts.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige