Anzeige
|

New Yorker Fed gibt erstmals seit 2016 wieder Gold ab

Fed New York

Federal Reserve Bank of New York: Unter den Straßen Manhattans lagern offiziell 5,775 Tonnen Gold (Foto: Goldreporter)

Im vergangenen Januar hat sich das von der Federal Reserve Bank of New York gelagerte Gold um 118.314 Unzen verringert. Erstmals seit September 2016 ist das Inventar der Fed wieder geschrumpft.

Die Federal Reserve Bank of New York gibt einmal im Monat die Menge an Gold bekannt, die sie in Manhattan im Auftrag Dritter lagert. Bezeichnet wird es als „earmarked“ (zugedacht).

Seit die Deutsche Bundesbank ihr gewünschtes Gold aus dem New Yorker Vault abgezogen hat, blieben diese Bestände unverändert – also seit September 2016 (Bundesbank: Gold-Überführung aus New York abgeschlossen).

Nun gab es im Januar erstmals wieder Abgänge aus dem Goldinventar der New Yorker Fed. Die offiziellen Bestände per 31.12.2018 werden mit 7.835 Millionen US-Dollar angegeben. Das sind 5 Millionen US-Dollar weniger als im Vormonat.

Fed, Gold, Bestände

Das Gold in dem Lager wird traditionell mit 42,22 US-Dollar pro Feinunze bewertet. Daraus ergeben sich Goldbestände von insgesamt 185.575.556,60 Unzen, was 5.772,04 Tonnen entspricht.

Gegenüber den 5.775,72 Tonnen des Vormonats ergibt sich somit eine Mindermenge von 118.314 Unzen. Das heißt 3,68 Tonnen wurden aus dem Goldspeicher der Fed abgezogen.

Tipp: Insider-Informationen (im wahrsten Sinne des Wortes) zum Goldlager in Manhattan erfahren Sie in unserem Fed-Report. Wir haben den Vault im Jahr 2014 persönlich besucht und verraten Ihnen, wie Sie bei einem New-York-Besuch selbst einen Blick in die Trersoranlage erhaschen können.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=72657

Eingetragen von am 5. Mrz. 2018. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

9 Kommentare für “New Yorker Fed gibt erstmals seit 2016 wieder Gold ab”

  1. Da wird wohl viel mehr abgegeben worden sein. Wie sonst kann man den Preis drücken. Das geht nur über Verkäufe. Das Gold wird wohl nun in Asien sein. Wie die Arbeitsplätze, die Industrie, die Auto und Waschmaschinen Produktion. Von der High Tech ganz zu schweigen.
    Und so bleibt der USA nur Cowboys und Pferdemist und in den Tresoren nur Papierfetzen.

  2. Wer´s glaubt!
    ……und weil die Fed so viel Gold hat, wurden wir von den alliierten freundlichst darauf hingewiesen, das 1236t unseres Goldes in den USA zu verbleiben haben, worauf unsere Volksnahen Politdarsteller nur freundlichst genickt haben.
    Richtig wäre wohl gewesen, das die Tresore der Fed sonst leer gewesen wären.

  3. Den Handelskrieg wieder vergessen? Ging ja schnell im Börsen Casino. Jetzt auf Schnäppchen Jagd.

  4. Die Fed kann nur das abgeben was das US-Militär vorher Weltweit zusammengestohlen hat.

  5. @Grandmaster – die Verunreinigten Staaten täten des eh machen , wenn gnug Gold am Markt aufzutreiben wär . Ausserdem müsstens da auch ein QE 4 ,5, od. 6 machen tuen und den Dollar damit noch mehr entwerten . Die wollen , aber können nimmer – Uncle Sam is hoit schon alt – da geht nixxe mehr . Die ham ihr Pulver verschossen und können nur mehr an´s sterben denken .

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldi: Sorry, kleine Korrektur: Der Autor ist Markus Blaschzok.
  • Goldi: Gold und Silber werden mit dem Niedergang des Euro auf „ungeahnte Höhen katapultiert“. Tim...
  • Goldfinger: Dann waere er wohl schon weg vom Fenster!
  • Toni: Apropos einkaufen: Die Nachrichtenagentur Xinhua meldete im Oktober 2017, dass die Goldreserven des Landes...
  • Julian: Ich sehe in den Tafelbarren/Brechbarren auch keinen wirklichen Nutzen. Selbst die Viertelunzen in Silber sind...
  • Toni: @Watchdog Denke da war jemand langweilig, der Artikel bringt nun wirklich nichts Neues. Alle Zahlen zu den...
  • Falco: @Krösus Auch ein sehr guter Text, den ich mir gleich zum Frühstück einverleibt habe. Das ist wie kalt duschen,...
  • Goldfinger: Warscheinlich ist Deutschland das einzigste Land wo seine richtigen Reserven angibt! Auch interessant:...
  • Watchdog: Nachdem im Forum erneut das Pausenlied der „Toten Hosen “abgespielt wird (und die bekannten „Trolle“...
  • Krösus: Was Friedrich und Weik zu sagen hatten und haben, sind doch Binsenweisheiten. Dass die Dinge sich entwickeln...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren