Donnerstag,23.September 2021
Anzeige

Nirgendwo stieg der Goldpreis so stark wie in der Türkei

Hierzulande beobachten wird den Goldpreis vor allem in Dollar und Euro. Während sich Goldanleger in Euroland bereits über satte Kursgewinne freuen konnten, ging die richtige Gold-Party allerdings in ganz anderen Ländern ab.

Im Januar 2008 stand der Goldpreis bei 840 Dollar, umgerechnet 573 Euro. Seither sind die Kurse um 90 Prozent beziehungsweise 97 Prozent gestiegen. Ein ordentlicher Kursgewinn sollte man meinen. Doch in anderen, hier weniger unter Beobachtung stehenden Ländern, machten Goldanleger im gleichen Zeitraum noch deutlich größere Gewinne.

Zu den nominal profitabelsten Goldmärkten seit 2008 gehört die Türkei. Der Goldpreis in Türkischer Lira stieg in dieser Zeit um 169 Prozent. Angelegt in Argentinischen Pesos sprang in der genannten Periode ein Plus von 150 Prozent heraus. In Vietnamesischen Dong waren es 145 Prozent. In den genannten Ländern bestehen allerdings auch schon deutlich höhere Inflationsraten als hierzulande. Die folgende Grafik zeigt die Goldpreisentwicklung seit Januar 2008  in ausgewählten Währungen (Ländern).

Einmal ausgenommen in dieser Betrachtung ist das afrikanische Land Simbabwe, dass 2008/2009 eine Hyperinflation erlebte. Entsprechend ging auch der Goldpreis in „Zim Dollar“ mit einem Betrag von mehr als einem Dutzend Stellen pro Feinunze durch die Decke.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Natürlich ist der Goldpreis in er Türkei nicht mehr „gestiegen“ als anderswo. Gold wird international gehandelt und kostet überall fast das gleiche. Das einzige was passiert ist ist dass die türkische Lira noch mehr an Wert verloren hat als Dollar oder Euro. Sonst könnte ich ja allein dadurch reich werden dass ich hier Gold kaufe und es in der Türkei verkaufe. Na ja, immerhin könnte ich zum Lira-Millionär werden. Früher ging das ja auch in Italien.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige