Anzeige
|

Preise für Krügerrand-Goldmünzen auf neuem Rekordniveau!

Gold, Krügerrand, Goldmünze (Foto: Goldreporter)

Krügerrand-Goldmünzen: Eine der weltweite beliebtesten Formen der Goldanlage unter Privatinvestoren (Foto: Goldreporter).

Der Euro-Goldpreis ist vergangene Woche erneut angestiegen. Und damit waren auch Krügerrand-Goldmünzen bei vielen deutschen Edelmetall-Händlern so teuer wie nie zuvor.

Krügerrand-Goldmünzen

Am gestrigen Samstag musste man für eine Krügerrand-Goldmünze im deutschen Edelmetallhandel durchschnittlich 1.486,73 Euro bezahlen. Der Wert ergibt sich aus unserer wöchentlichen Erhebung, in der wir die Preise von vier deutschen Onlinehändlern erfassen.

Aufgeld wieder gestiegen

Gegenüber Vorwoche haben sich die Goldmünzen zu je einer Unze um 1,27 Prozent verteuert. Dabei ist das durchschnittliche Aufgeld nur leicht angestiegen – auf 3,74 Prozent. Der Goldpreis kletterte im Rahmen unseres Vorwochenvergleichs um 1,25 Prozent. Stärker legte allerdings das Aufgeld für 100-Gramm-Goldbarren zu – in unserer Erhebung um 32 Prozent auf 2,24 Prozent.

Goldmünzen, Goldbarren, Silbermünzen, Preise

Höheres Preisniveau

Ob das Preisniveau in deutschen Edelmetallhandel nach der Gesetzesänderung zum 1. Januar (2.000-Euro-Schwelle für identifizierungsfreie Käufe) nun insgesamt ansteigt, muss man abwarten. Es gibt Händler, die ihre Onlinepreise am Wochenende etwas nach oben setzen, um sich Puffer für mögliche Kursüberraschungen am nachfolgenden Montag zu schaffen. Die genannten 100-Gramm-Goldbarren könnten aufgrund ihres deutlich über der Schwelle notierenden Preises künftig weniger stark gefragt sein, so dass Aufgeld und Spread (prozentualer Unterschied zwischen Ankauf- und Verkaufspreis) womöglich dauerhaft etwas ansteigen werden.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=91850

Eingetragen von am 2. Feb. 2020. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Handel, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “Preise für Krügerrand-Goldmünzen auf neuem Rekordniveau!”

  1. Die Büchse der Pandora ist geöffnet. Die Preise werden in den nächtsen 24 Monten förmlich explodieren!

    Das lustige daran ist, wenn man jemandem sagt, man hätte letzte Woche Gold gekauft, dann bekommt man als Antwort, würde ich nicht machen, das ist ja schon so teuer geworden. Meine Antwort darauf, ne Gold ist total billig.

    Wird dann aber nicht geglaubt. Das Spiel kann man dann ein halbes Jahr später wiederholen, mit dem selber Ergebnis. Lerneffekt, null.

    • @Stillhalter

      Am Freitag bei der World Money Fair hat man davon gar nichts gespürt. Da wanderten überall die Euro-Bündel über den Tisch, wie ich es noch nie gesehen habe. Ein Händler meinte zu mir, „es ist der Wahnsinn“.
      Das ist natürlich ein anderes Publikum..

      • Wolfgang Schneider

        @Lumia
        In China sind Gesichtsmasken jetzt Zwang. Wegen der Seuche. Überall im Lande ist aber Gesichtserkennung angesagt, und die Leute kommen jetzt nirgendwo mehr lang, rein bzw. durch. Möchte nicht wissen, wie viele Kameras die Neo-Stasi bei der WMF installiert hat und die Aufnahmen mit den Paßfotos der Meldeämter abgleicht, die ja – welch Zufall – biometrisch zu sein haben.

    • Systemverweigerer

      @Stillhalter, richtig. Habe mir am 30.12.2008 meine ersten Philis um € 654.- das Stück gekauft.Damals noch bei meiner Hausbank. Der Banker dem ich die Münzen abkaufte, wollte mir eher irgendwelche Wertpapiere verkaufen. Gold sei einfach zu teuer.

  2. Anzeige
  3. Klapperschlange

    Wo man auch hinschaut – überall steigen die Preise.

    Was gibt’s sonst noch Neues?

    Steigende Mietkosten zwingen zu außergewöhnlichen Maßnahmen bei der Wohnungssuche:

    https://www.t-online.de/region/berlin/news/id_87237418/aktion-in-berlin-buero-in-u-bahn-schacht-entdeckt-bvg-erstattet-anzeige.html?utm_source=pocket-newtab

    Der Artikel könnte glatt von „Postillon“ stammen.

  4. Hallo Stillerhalter,

    deine Einschätzung stimmt mit meiner Überzeugung oft überein. Im Gegensatz zu dir fände ich einen Dammbruch einer stark expandierenden Preisentwicklung beängstigend. Im Gegensatz zu den Berichten im Spielcasino COMEX bezieht sich der Artikelinhalt diesmal für mich spürbar nachvollziehbar am realen EM Markt in Deutschland.

    Den Ausdrock total billig solltest du genauer beschreiben, preiswert wäre der bessere Ausdruck. Um ehrlich zu sein traue ich mich nicht über einen Goldkauf mit Freunden zu reden. Einmal weil auf der Gegenseite dasselbe Mißtrauen von physischem Goldbesitz mir gegenüber vorherrscht. Goldkauf ist ein Tabu Thema. Zweitens ist mir durchaus bewußt, viele Bekannte kommen mit ihrem Einkommen so gerade über den Monat. In meinem Umkreis keine Minderheit.

    Bei vielen älteren Menschen übersteigt der Gold Unzenpreis ihre monatliche Rente, denn die Renten Durchschnittsentwicklung ist rückläufig. Aus deren Sicht ergibt ein nun zu teuer gewordener Goldpreis Sinn. Bleibt natürlich der Counterpart der Aktiengläubigen. Das Papierzeug ist meiner Ansicht deutlich überhitzt und fängt leicht Feuer. Des Menschen Willen ist sein Himmelreich.

    Ein kleiner Rücksetzer wäre mir recht, schafft etwas Zeitgewinn zu den befürchteten, unsicheren Zeiten. Denn ohne gefährliche Verwerfungen in der Gesellschaft wird ein explodierender Goldpreis nicht abgehen. Noch vollzieht der steigende Preis einen zwar stetig doch gemächlichen Anstieg.

    • Wolfgang Schneider

      @Spottdrossel
      Gerade und ganz besonders bei den Leuten mit niedrigem Einkommen setze ich den Bohrer an, sie sollen sich jeden Monat 2-3 Unzen Feinsilber (Ahornblatt) zulegen.
      Weil Silber das bessere Potential hat und ein Verbot nicht greifen wird.
      Weil 80% davon laut Professor Bocker doch eh in die Industrie gehen.
      Und die kleinen Stückelungen machen das Loswerden eh einfacher.

      • Hallo Wolfgang,

        du klingst wie eine ehrliche Haut, der einen Blick für den finanziell nicht so gutgehenden Mitmenschen hat. Ich hätte arge Bedenken meine rundgeschliffene Lebenserfahrung und Überzeugung jemand aufzudrängen, der sein Geld mehrmals rumdrehen muß, um über die Runden zu kommen. So gut ist meine Glaskugel nicht.

        Sicherlich haben kleinere Stückelungen einen größeren Markt, im Gegenteil dazu wird ein Anbieter unter Wert verkaufen müssen. Im Privatbereich wäre fair zum Mittelwert der Mwst. über dem Spotpreis zu handeln. Beim Händler büßt du die Mwst. ein und um den aktuellen Wert zu erhalten, brauchst du im ungünstigen Fall die versiegelte Tube als Akzeptanz für den Gegenwert.

        Sei froh, daß du dein Geld von dem Lebensversicherer abgezogen hast. Manchmal stehen mir die Berge zu Haare, wer bei seiner Vorsorge auf einer Kapitallebensversicherung vertraut.

        • Wolfgang Schneider

          @Spottdrossel
          Soll ich Dir die schreckliche Wahrheit sagen? Da war eine süße, kleine Azubine bei einer Bank in Frankfurt (Oder), mit der ich in letzter Zeit oft und viel zu tun hatte. Es ging um Zahlungen meinerseits und eben um besagte Versicherungen, die ich gekündigt hatte, und wo ich auf das Geld wie auf glühenden Kohlen sitzend wartete. Selbstverständlich war meine Einstellung zu diesem netten Geschöpf rein väterlicher Natur. Ich glaube, sie wurde zur Konvertitin. Was EM angeht. Da ist eine Ältere bei der Bank, ihre Mentorin. Ich hatte stets mit beiden zu tun. Und die teilte meine Meinung, daß immer mehr schlimme alte Männer (alles Lustgreise und AfD-Wähler) auch auf dem Trichter sind und dasselbe erzählen. (Der habe ich sogar das Lied unten vorgesungen.) Und daß man dem System wirklich nicht mehr vertrauen kann und darf. Dann habe ich – wirklich wie ein Papi – den GR streng empfohlen. Ich kam immer wieder in die Filiale mit Schokolade von ARCO und fragte die Kleine: „Und, GR gelesen? Was gibt’s da Neues?“ Stets kam ein verschämtes Nein zur Antwort, und die Schokolade drückte ich dann der Älteren in die Hand. (Ist herrlich, boshaft zu sein.) Jetzt hat sie ihre Prüfung bestanden, arbeitet in einer anderen Stadt weit weg; ich sitze da mit gebrochenem Herzen, und Katze Tina muß mich trösten. Ich wünsche dem Mädel alles Gute. Und daß was vom GR hängen geblieben ist. (Ihr wißt ja, was ich davon halte, wenn man Kinder verarscht und auf sinnlose Kreuzzüge schickt.)

          Also das mit den 2-3 Maple Leafs im Monat habe ich schon etlichen auf die Nase gebunden, so tun sie auch was für sich und gegen die Ohnmacht, die einen sonst versteinern läßt. Also:

          Smuglianka Songtext
          https://www.youtube.com/watch?v=n7hHlh2IusY

          Im Gespräch bei der Beratung, warum ging ich dort hinein?
          Sitzt die lächelnd Angestellte, sammelt meine Kohle ein.
          Mir wird heiß bei ihrem Anblick, ihre Augen sanft und weich.
          Trag dein Geld zur Börse – schnell, schnell, schnell, dann wirst Du reich!

          /Refrain 2x/ Eingewickelt, kaum daß ich bis drei gezählt,
          Mein Portfolio hat sie mir gleich ausgewählt.
          Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hab unterschrieben sogleich.

          Als ein Jahr ins Land gegangen, kam ein Auszug in dem Brief.
          Fondsverwalter sich erhangen, in New York lief alles schief.
          Ich gleich hin zur Angestellten, habe ihr mein Leid geklagt,
          Fiel ich aus den Wolken, denn sie hat zu mir gesagt:

          /Refrain 2x/ Eingewickelt, kaum daß du bis drei gezählt,
          Dein Portfolio hab ich dir gleich ausgewählt.
          Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hast unterschrieben sogleich.

          Und der süßen Angestellten hab ich dann vom Gold erzählt.
          Und ein Schließfach in dem Keller hat sie mir gleich ausgewählt.
          Als darin mein Gold verstaut war, kam dann gleich der nächste Schreck,
          Das Schließfach ward versiegelt, alles Gold ist futsch und weg.

          /Refrain mehrfach/ Aus Berlin kam ganz unverhofft das Goldverbot,
          Aktien, Börsen, Staatsfinanzen, alles tot.
          Lastenausgleich auf Immobilien, der Euro ist nichts mehr wert.

          • Hallo Wolfgang,

            keine Widerspruch von mir, bei einer kleinen, freundlich geführten Unterhaltung erfährst du manchmal Neuigkeiten, die dir sonst verborgen bleiben.

            Das versuch ich jetzt auch einmal, da du wie ich annehme die WMF mit einem Besuch beehrt hast. Mich würde dein unverfänglicher Eindruck und die von dir empfundene Atmosphäre interessieren. Lohnenswert?

            • Wolfgang Schneider

              @Spottdrossel
              Hatte zu Hause Arbeit auf dem Tisch zum Übersetzen. Morgen früh gibt es eine glückliche Gerichts-Beamtin. Ist auch eine ganz nette. Und viel zu jung für mich. Ging leider nicht mit WMF. Werde bei Philoro bestellen.
              Away as a Saver
              https://www.youtube.com/watch?v=JQHuJD44Pwk

              Away as a saver, no crib for a bed,
              The little Lord Bullion laid down his sweet head.
              The stars in the bright sky looked down where he lay,
              The little Lord Bullion asleep on the hay.

              The savers are low’ring, the baby awakes.
              But little Lord Bullion, no crying he makes.
              I love you Lord Bullion, look down from the sky.
              And stay by my savings till morning is nigh.

              Be near me Lord Bullion, I ask thee to stay
              Close by me forever, and love me, I pray.
              Bless all the dear savers in thy tender care,
              And take us to heaven to live with thee there.

      • @WS

        Ich lege mich da einfach mal fest: Es wird kein Goldverbot geben. Warum? Da müsste man sich mal mit den Hintergründen des Goldverbots von 1933 in den USA näher befassen. Uns Idioten wird erzählt, dass Roosevelt mit dem eingesammelten Gold den „New Deal“ bezahlt hätte. Das stimmt nicht. Mit dem sogenannten „New Deal“ wurde das Bezahlen abgeschafft. Mit dem Sc

        • Wolfgang Schneider

          @Christof777
          Ich freue mich schon auf den 2. Teil Deiner Nachricht.
          Ring the bells of Wall Street
          https://www.youtube.com/watch?v=OmKO9c70PWw

          Ring the bells of Wall Street! There is joy today,
          for QE’s returning from the wild!
          See the Powell sets it out upon the way,
          welcoming the weary, wand’ring child.

          Glory! Glory! How the brokers sing. Glory! Glory! How the cell phones ring!
          ‚Tis the ransom army, like a mighty sea, pealing forth the anthem of the freak.

          Ring the bells of Wall Street! There is joy today,
          for investors now are reconciled;
          Yes, their cash is rescued from their sinful way!
          And is born anew a looted child.

          Glory! Glory! How the brokers sing. Glory! Glory! How the cell phones ring!
          ‚Tis the ransom army, like a mighty sea, pealing forth the anthem of the freak.

          Ring the bells of Wall Street! Spread the feast today!
          Bankers, swell the glad triumphant strain!
          Tell the joyful tidings, bear is far away!
          For a cashless soul is born again.

          Glory! Glory! How the brokers sing. Glory! Glory! How the cell phones ring!
          ‚Tis the ransom army, like a mighty sea, pealing forth the anthem of the freak.
          We’ll sing the anthem of the freak!

          • @Wolfgang Schneider

            Da bin ich nach seinen verhetzenden Ausfällen nicht gerade erpicht drauf.
            Versuchst Du einen Gleichgesinnten zu ermutigen?
            Bin froh, dass es hier einige Wenige gibt, die ohne Unterlass gegen die rechts-ideologische Blase anschreiben.

        • Wolfgang Schneider

          @Christof777
          Die Wasserschnecken am Fluß sind einfach süß.
          So einen Gottesdienst will ich auch mitmachen.
          Shall we gather gold and silver
          https://www.youtube.com/watch?v=8VjUhzSH_rc

          Shall we gather gold and silver, though the mainstream says its odd?
          Shall we let Lloyd Blankfein pilfer, who does see himself as God?
          Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
          Hoarding in the safe gold and silver, for the system glows red-hot.

          On the margin of the Fed bonds washing up their foamy spray,
          We’ll turn back and worship ever all the happy golden day.
          Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
          Hoarding in the safe gold and silver, for the system glows red-hot.

          Ere we buy the shining silver, lay we every paper down.
          Grace such metals will deliver, and they’ll bring all FIAT down.
          Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
          Hoarding in the safe gold and silver, for the system glows red-hot.

          Now we’re hoarding gold and silver, soon our pilgrimage will cease.
          Soon our happy hearts will quiver with the melody of peace.
          Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
          Hoarding in the safe gold and silver, for the system glows red-hot.

  5. China will nach den Neujahrsferien glatte 1,2 Trillionen (!) Yuan Liquidität bereitstellen, um dem Coronavirus ein ökonomisches Schnippchen zu schlagen. Doch bitte keinen Schreck bekommen, in Euro sind es „bloß“ 156 Milliarden. Und an diese Größenordnungen haben wir uns ja schon gewöhnt. Aber: Wer würde denn ernsthaft bezweifeln, dass wir nicht bald auch mit Trillionen konfrontiert werden – schließlich gilt noch immer: „Whatever It Takes“ (©Draghödie).

    Nach den Mutmaßungen bezüglich einer vorgezogenen weiteren Not-Zinssenkung der Fed, liegen die Maßnahmen der Chinesen also im Trend:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/China-pumpt-Milliarden-in-Finanzmarkt-article21550135.html

  6. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren