Sonntag,26.September 2021
Anzeige

„Regierungen können Rohstoff-Preise langfristig nicht kontrollieren“

Silber: Jim Rogers setzt weiter auf langfristig steigende Rohstoffpreise (Foto: Goldreporter)

Rohstoffexperte Jim Rogers sieht in der kürzlichen Kurskorrektur bei Gold, Silber und anderen Rohstoffen nichts Ungewöhnliches. Auch seien Versuche der Regierungen, Preise zu kontrollieren, bisher immer gescheitert.

Der amerikanische Rohstoff-Analyst Jim Rogers sieht die kürzlich vollzogenen Preisabschläge bei Gold, Silber und anderen Rohstoffen gelassen. „Einige der Sachen, wie zum Beispiel Silber, haben erstaunliche Höhen erreicht. Also brauchen sie eine Korrektur. Soweit mich das betrifft,  ist sie sehr zu begrüßen. Wenn es keine Korrekturen gibt, dann, ist man später mit ernsten Problemen konfrontiert“, so Rogers in einem aktuellen Interview mit Economic Times.

Er sieht in diesem Sektor kein Ende des Bullenmarktes und er erwartet in den kommenden Jahren immer wieder deutliche Kurs- Korrekturen. „Ich hoffe, dass der Bullenmarkt in den kommenden Jahre hoch geht, konsolidiert, hoch geht, konsolidiert, hoch geht, konsolidiert. Das erwarte ich bei allen Rohstoffen“.

Rogers ist kein Trader, der auf kurzfristige Trends wettet. Er investiert gerne nachhaltig. Aus diesem Grund tue er derzeit auch nichts, weder kaufen, noch verkaufen. „Ich bin nicht sehr gut beim Timing. Es kommt darauf an, was in der Welt passiert. Wenn es mit der Welt zu Ende geht, dann werde ich wahrscheinlich auf fallende Preise warten. Wenn die Welt nicht zu Ende geht, dann würde ich auf dem weiteren Weg wahrscheinlich zukaufen. Im Moment schaue ich mir an, wie es mit der Welt weitergeht.“

Auf mögliche Marktmanipulationen angesprochen: Sollten die Regierungen versuchen, deutlicheren Einfluss auf die Rohstoffpreise zu nehmen, dann erwartet Rogers auf lange Sicht noch deutlich höhere Aufschläge. „In der Geschichte wurde immer wieder versucht, die Preise zu kontrollieren und immer scheiterte man am Ende. Die Politiker sind nicht klug genug, um das zu verstehen“, so Rogers.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Regierungen für sich alleine nicht… aber zusammen mit ihren Bankenkartellen und Lobbyisten können sie sehrwohl langfristig die Preise manipulieren.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige