Sonntag,20.Juni 2021
Anzeige

Silber- und Goldmünzen: American Eagles erhalten neues Aussehen

Goldmünze, Silbermünze, American Eagle, Motiv
Neues Adler-Design (Artworks): Oben das neue Motiv der Eagle-Goldmünze unten der American-Silver-Eagle 2021 (Bild. U.S. Mint)

Die 2021-Ausgaben der American-Eagle Silber- und Goldmünzen werden für das Jubiläumsjahr neugestaltet. Für die Gold- und Silber-Eagles gibt zwei unterschiedliche Designs. 

American Eagles

Zum 35. Jubiläum des American-Eagle-Münzprogramms hat die U.S. Mint eine Neugestaltung des Adler-Designs der Sammler- und Anlagemünzen dieser Sorte bekanntgegeben. Die Silber- und Goldmünzen des neuen Jahrgangs sollen ab Mitte 2021 mit dem neugestalteten Motiv erscheinen. Es soll aber für Silber- und Gold-Eagles unterschiedliche Designs geben.

Silber- und Goldmünze unterschiedlich

Der American-Gold-Eagle wird groß im Profil dargestellt. Die Abbildung auf der Silbermünze zeigt eine Totale des Wappenvogels mit ausgebreiteten Schwingen und einem Zweig zwischen den Krallen. Die Prägeanstalt hat Artworks der Motive veröffentlicht (siehe Artikelbild). Auf der Vorderseite der Silber- und Goldmünzen will man jeweils das traditionelle Abbild der „Walking Liberty“ beibehalten. Allerdings sind auch bei dieser Darstellung aktualisierte und jeweils für Silber- und Gold-Eagle unterschiedliche Motive der Freiheitsstatue angekündigt.

Historie

Im Oktober 1986 wurde die Goldmünze American Eagles erstmals von der U.S. Mint ausgegeben. Im Rahmen des „Gold Bullion Coin Acts“ ist die staatliche Prägeanstalt verpflichtet, die öffentliche Nachfrage nach Goldmünzen in erforderlicher Menge zu bedienen. Die USA verfügten bis zu diesem Zeitpunkt über keine klassische Goldanlagemünze mehr, während der Krügerrand seinerzeit auch in den USA große Absatzerfolge feierte. Das Gold für die American-Eagle-Goldmünzen muss laut Gesetz aus amerikanischer Minenproduktion stammen. Die Prägung soll innerhalb eines Jahres nach der Schürfung des Goldes erfolgen. Reichen die geförderten Goldbestände nicht aus, so soll auf Bestände der US-Goldreserven zurückgegriffen werden.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. By the way. Zumindest in einem Punkt sind die Designs leider nur neuer Wein in alten Schläuchen. Und zwar bezüglich des religiösen Mantras „In God WeTrust“. Zugegeben, ich habe auch einige Morgan- und Peace-Dollars und einen Gold-Buffalo. Dennoch hat mich dieser Wahlspruch aus „God’s Own Country“ schon immer abgeschreckt.

    Doch selbst in den USA wird diese Art des betreuten Denkens bzw. der religiösen Indoktrination zunehmend offen kritisiert. 2013 reichten die „Freedom From Religion Foundation“ und weitere 19 Kläger eine Klage gegen das US-Schatzamt ein. Sie wollten, dass die Prägung „In God We Trust“ von Münzen und Dollarscheinen verschwindet.

    Natürlich ohne jeden Erfolg, wäre ja noch schöner gewesen.

    https://www.diepresse.com/1595996/in-god-we-trust-warum-gott-auf-die-us-munzen-kam

  2. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige