Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im September

Im vergangenen Monat stieg der Goldpreis um 13 Prozent. Legt man die Kursentwicklung der vergangenen 39 Jahre zugrunde, dann dürfte Gold auch im September deutlich zulegen.

Der September ist traditionell ein guter Monat für Gold. Seit 1972 endete der Zeitraum 27-mal mit einem Kursgewinn. Nur 12-mal kostete die Feinunze am Ende des Septembers weniger als einen Monat zuvor. Oft wurden sogar kräftige Kursanstiege verbucht. In den letzten zehn Jahren schloss der September nur zweimal mit einem Minus.

Betrachtet man den durchschnittlichen Kursgewinn der letzten 39 Jahre, dann ist der September mit einem Plus von 3,19 Prozent sogar der beste Monat des Jahres.

Dreimal wurde ein Jahreshoch im September gemessen (1982, 1986, 1994). Das Jahrestief fiel viermal auf einen Tag im September (1975, 1988, 1989, 1991).

Die beste September-Performance seit 1972 (Top-5)
1979: +24,94%
2003: +21,29%
1999: +19,30%
1976: +12,66%
2007: +10,44%

Die schlechteste September-Performance seit 1972 (Top-5)
1975: -14,40%
1988: -7,08%
1974: -4,99%
1993: -4,84%
1972: -4,04%

Eine komplette Übersicht über die Goldpreisentwicklung im September seit 1972 erhalten Sie in der folgenden Grafik.

Hinweis: Alle Daten in US-Dollar auf Basis des Londoner A.M.-Goldpreis-Fixings.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=13762

Eingetragen von am 2. Sep. 2011. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Falco: @f.s. Oh ja, sehr wichtig und voll richtig ;-). Meine ewige Rede ! Hoffentlich liest unsere Warnungen auch...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Zitat: „300% Profit, und es gibt kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf...
  • Wolfgang Schneider: @f.s. VicoTorriani ist unvergessen! Die Bitcoin-Fischer https://www.youtube.com/wat...
  • Thanatos: @Krösus Womöglich zeigt sich am Beispiel Venezuela die blindwütige Aggression eines Hegemons, dessen...
  • renegade: @watchdog ist doch kein Problem, wenn man eine Druckerpresse im Keller hat. Leider fehlt aber nun das...
  • f.s.: und ich höre schon wieder die Cryptonauten schreien: BTC und CO. to the moon!! vergesst Gold kauft BTC! EINEN...
  • Falco: Ach @Roberto, immer dasselbe mit Euch rechtsdrehenden Joghurtkulturen..:-(. Dresden war ein Exzess, aber nur...
  • Watchdog: Da hat mal wieder „Jemand“ $1 Billion (Milliarde) locker gemacht, um den Goldpreis unter die $1300,- Marke...
  • Goldreporter: Wir haben in der Redaktion nochmal abgestimmt. Ergebnis 3:1 für Mittwoch!
  • Watchdog: Der immer „fröhliche Goldreporter“ sollte sich entscheiden, ob heute Freitag oder Mittwoch ist. Ich tippe...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren