Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im September

Im vergangenen Monat stieg der Goldpreis um 13 Prozent. Legt man die Kursentwicklung der vergangenen 39 Jahre zugrunde, dann dürfte Gold auch im September deutlich zulegen.

Der September ist traditionell ein guter Monat für Gold. Seit 1972 endete der Zeitraum 27-mal mit einem Kursgewinn. Nur 12-mal kostete die Feinunze am Ende des Septembers weniger als einen Monat zuvor. Oft wurden sogar kräftige Kursanstiege verbucht. In den letzten zehn Jahren schloss der September nur zweimal mit einem Minus.

Betrachtet man den durchschnittlichen Kursgewinn der letzten 39 Jahre, dann ist der September mit einem Plus von 3,19 Prozent sogar der beste Monat des Jahres.

Dreimal wurde ein Jahreshoch im September gemessen (1982, 1986, 1994). Das Jahrestief fiel viermal auf einen Tag im September (1975, 1988, 1989, 1991).

Die beste September-Performance seit 1972 (Top-5)
1979: +24,94%
2003: +21,29%
1999: +19,30%
1976: +12,66%
2007: +10,44%

Die schlechteste September-Performance seit 1972 (Top-5)
1975: -14,40%
1988: -7,08%
1974: -4,99%
1993: -4,84%
1972: -4,04%

Eine komplette Übersicht über die Goldpreisentwicklung im September seit 1972 erhalten Sie in der folgenden Grafik.

Hinweis: Alle Daten in US-Dollar auf Basis des Londoner A.M.-Goldpreis-Fixings.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=13762

Eingetragen von am 2. Sep. 2011. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: Und die Münze „Fertigstellung des Berliner Flughafens Schönefeld“ will ich auch...
  • Jogi: Das mit den Short-Sellern ist womöglich ein guter Punkt. Fragt sich nur, wer dahintersteckt. Nach wie vor ist...
  • Watchdog: @materialist Einverstanden. „Experten“ haben das Phänomen der Börsenweisheit im Zeitraum von 1927 bis 2015...
  • Goldi: @Schachspieler Auch für mich bedeutet Gold vor allem, dass ich mich damit von Banken und Versicherungen...
  • Goldi: @Thanatos Warum nicht!? Besser als Münzen einer bestimmen Weichwährung :)) https://3.bp.blogspot.com/-...
  • materialist: @Watchdog Diese alten Regeln moegen ja in alten Zeiten durchaus Sinn gemacht haben aber in Zeiten des...
  • materialist: @WS Wie war das noch mal ach ja Russland mischt sich ständig in die Angelegenheiten anderer Staaten...
  • Wolfgang Schneider: @renegade https://www.manager-magazin.de /politik/weltwirtschaft/mau...
  • Wolfgang Schneider: @renegade https://de.sputniknews.com/pol itik/20190525325056654-usa-...
  • renegade: @schachspieler Das ist leider so.Nahezu jedes Vermögen, angefangen vom Papiergeld bis hin zu Grund und...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren