Dienstag,28.September 2021
Anzeige

Trotz Allzeithochs: Kaufkurse bei Gold

Mit den starken Kursgewinnen der letzten Tage hat der Goldchart wichtige Widerstände durchbrochen. Trotz der neuen Allzeithochs ist es auch aus charttechnischer Sicht kein Fehler, jetzt Gold zu kaufen.

Die Gold-Rally nimmt ihren Lauf. Neue Allzeithochs in Dollar und Euro. Unser für Mitte August ausgegebenes Kursziel von 1.640 Dollar wurde nun bereits am Anfang des Monats erreicht. Ein Blick auf den Gold-Chart zeigt, dass der Kurs des Edelmetalls mustergültig ausgebrochen ist.

 

Goldpreis in US-Dollar, 1 Jahr (Deuba-Indikation)

Der letzte Widerstand bei 1.625 Dollar wurde nach mehrfachem Anlauf nun zügig einkassiert. Mit dem aktuellen Kursniveau (Mittwoch, 11 Uhr) hat der Goldpreis bereits die obere Begrenzung des seit November 2010 bestehenden Aufwärtstrendkanals passiert. Damit der  Goldpreis aus charttechnischer Sicht in den kommenden Tagen weiter zügig steigen kann, sollte dieser Bereich um 1.665 Dollar nachhaltig überwunden werden.

Mit Kursen um 1.670 Dollar beträgt der Abstand zur 50-Tage-Linie bereits 6,8 Prozent oder 107 Dollar. Die 200-Tage-Linie ist 219 Dollar von der aktuellen Notierung entfernt. Beides illustriert die enorme Kursdynamik der letzten Tage.

Nach unten hin ist der Goldchart jetzt stark abgesichert, bei Kursen um 1.625 Dollar und 1.602 Dollar.

Ausblick: Beschleunigter Aufwärtstrend in vollem Gange. Kaufkurse!

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige