Anzeige
|

Venezuela will Goldreserven ausbauen

Zentralbank von Venezuela

Die Zentralbank Venezuelas verfolgt die gleiche Strategie wie zuletzt Russland und China. Sie plant, den Goldanteil der Währungsreserven auszubauen und kauft dazu Output der landeseigenen Produktion auf.

Gold ist Geld. Diese Gleichung geht in der aktuellen Krise wieder sichtbar auf. Über Jahrzehnte hinweg bemühten sich die Notenbanken, – allen voran die amerikanische – Gold als wichtiger Bestandteil des internationalen Währungssystem zu diskreditieren. Die Tatsache, dass die Zentralbanken im vergangenen Jahr sich von Nettoverkäufern zu Nettokäufern entwickelt haben, unterstreicht nun die tatsächliche Bedeutung von Gold als Währungsreserve. Denn Gold wird immer akzeptiert werden, wenn man mit nichts anderem mehr zahlen kann.

Dieser Logik folgt nun auch die Zentralbank von Venezuela. „Wir werden unsere Goldreserven vergrößern und mehr Gold aus der eigenen Produktion aufkaufen“, erklärte Jose Khan, Director der Banco Central de Venezuela laut Wirtschaftsdienst Bloomberg. Auch die Zentralbanken Chinas und Russlands hatten zuletzt angekündigt, Gold vor allem aus dem eigenen Land zu erwerben.

Neben dem Aufbau der Goldreserven, will Venezuela auch gezielt die landeseigene Goldproduktion fördern. 250 Millionen Dollar sollen als Investment in diese Industrie fließen. Unter anderem soll eine eigene Gold-Raffinerie gebaut werden.

Rund 20 Tonnen Gold will man in Venezuela in diesem Jahr zu Tage fördern. 1,08 Tonnen Gold hat die Zentralbank der Südamerikaner 2010 schon aus der eigenen Produktion aufgekauft. Laut Bloomberg, liegt diese Erwerbsmenge bereits rund 50 Prozent über dem Wert des gesamten vergangenen Jahres.

Etwa die Hälfte seiner 30,6 Milliarden Dollar umfassenden Währungsreserven hält Venezuela in Gold. Im internationalen Vergleich liegt das Land damit unter den Top-Nationen.

Der nationale Aufkauf von Gold aus eigener Landesproduktion verringert zwar die Nachfrage auf dem internationalen Goldmarkt, wenn die gleiche Menge ansonsten zu Marktpreisen erworben würde. Gleichzeitig fällt dadurch jedoch das entsprechende internationale Goldangebot aus der Minenproduktion geringer aus.


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=1835

Eingetragen von am 7. Mrz. 2010. gespeichert unter Gold, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren