Anzeige
|

Weltweite offizielle Goldreserven um 122 t gestiegen

Goldreserven weltweit

33.762, 2 Tonnen Gold: Das sind die offiziellen weltweiten Goldreserven laut World Gold Council (Foto: Rand Refinery)

Die aktuellen Zahlen des World Gold Councils zu den weltweiten Goldreserven dokumentieren die offensive Goldstrategie Russlands. Die Daten sind jedoch wie immer mit Vorsicht zu genießen.

Der World Gold Council (WGC) hat eine aktuelle Liste der weltweiten, offiziellen Goldreserven veröffentlicht. Sie berücksichtigen die Veränderungen der nationalen Goldbestände per Oktober/November 2017.

Die weltweiten Goldreserven beziffert der World Gold Council auf insgesamt 33.726,2 Tonnen. Das sind 122,1 Tonnen mehr als im Vormonat. Dabei ist zu berücksichtigen, dass einige Staaten wie der Iran, Nordkorea oder Israel keine offiziellen Angaben zu ihrem Goldbesitz machen und der WGC Zahlenmaterial des Internationalen Währungsfonds, der Zentralbanken und des Nachrichtendienstes Bloomberg zusammenführt, die in der Regel unterschiedlich aktuell sind.

Aus den Einzeldaten der Tabelle gehen gegenüber Vormonat folgende Veränderungen hervor. Russlands Goldreserven sind um 27,4 Tonnen auf 1.828,6 Tonnen angewachsen.

Es ist anzunehmen, dass die russischen Bestände bei der nächsten Meldung die offiziellen Goldreserven Chinas überflügeln werden. Der Abstand beträgt nur noch 14 Tonnen. China hat seine Zahlen seit Oktober 2016 nicht mehr angepasst. Die tatsächlichen Goldreserven dürften bereits viel höher stehen (siehe: Goldreserven: China muss schon 2.000 Tonnen besitzen).

Ungewöhnlich in der aktuellen Liste sind auch die unveränderten Goldbestände der Türkei. Sie verharren offiziell auf 525,8 Tonnen.

Weitere Veränderungen gegenüber Vormonat:

  • Kasachstan: +3,8 Tonnen
  • Serbien: +0,1 Tonnen
  • Brunei: -0,1 Tonnen
  • Argentinien: -5,6 Tonnen

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=71112

Eingetragen von am 4. Jan. 2018. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Russland, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “Weltweite offizielle Goldreserven um 122 t gestiegen”

  1. Wahnsinn, alle Kurstafeln stehen auf grün. Das geht doch eigentlich doch gar nicht, es sei denn, es wird Fiat Money in das System gedrückt.

  2. Ausser die Kurstafel des Bitcoin, die steht z.Z. ( 04.01.18 17:42) auf rot und -4,7%
    Und das ist gut so :-)

  3. @Saulus : Trugschluss! Der Bitcoin ist so gut wie tot dafür gibt es zahlreiche andere Coins die gerade mächtig abgehen. Ich sage nur Tron (TRX) siehe https://coinmarketcap.com/currencies/tron/

    Hier bin ich seit 2 Wochen knapp dabei ! Da können sämtliche SIlberminen einpacken außer evtl der SilverBear Resources ;)

    • Bin wahrscheinlich schon zu alt für das digitale Zeitalter und muss leider bei mir feststellen dass Trons (TXR) zu erwerben schwieriger ist als sich ein paar Goldmünzen zu kaufen.

  4. Ich wollte mit diesem Cryptozauber eigentlich auch nichts zu tun haben. Bin ursprünglich nur wegen IOTA zufällig dann auf TRON TRX gestoßen.

  5. So wie ich das verstanden habe kann man TRON TRX nur gegen andere kryptocoins erwerben. Hat man keine, muss man erstmal welche gegen Fiat erwerben und dann gegen TRON tauschen.

    Für mich ist das auch zu kompliziert. Aber reizen würde mich das schon. Nur bisschen Spielgeld investieren.

  6. Ich bin hier auch nur mit etwas Spielgeld erst rein erkannte aber zum Glück schnell das es was richtig cooles ist ;) zumal die Chinesen diesen Coin u. seinen COE Justin Tron hypen.
    Aber pyhsisches Gold u. silber extra dafür verkaufen würde ich niemals.
    Wie gesagt nur etwas Spielgeld welches sich aber seit 14 Tagen mehr als verfünffacht hat. :)
    Es ist eigentlich total einfach.
    Man geht auf coinbase.com
    eröffnet dort ein Konto (allerdings authentifizieren!) überweist von seinem Bankkonto Fiatmoney an diese Bankadresse. Nach 1-2 Tagen ist dort das Geld drauf. Man kauft dort Bitcoin aber besser ist ETH oder LiteCoin (LTC) u. übersendet es an seine Wallet also nachdem man ein Konto bei z.B.

    https://www.binance.com/?ref=18869312

    eröffnet hat.

    Hier ist keine Authentifizierung notwendig. Wichtig ist diese mit dem SMS Token bzw. Google Authenticator abzusichern (mit Smartphone App) damit niemand unbefugtes Zugriff auf Eure Wallet hat.

    Danach übersendet man von Coinbase ETH oder LTC an Eure entsprechende ETH bzw. LTC ID. Hier sollte man sich keine Fehler erlauben sonst ist die Kohle für immer weg!! Alles doppelt u. dreifach lesen was ihr tut!

    Danach handelt man an der Exchange also d.h. man kauft für ETH TRX Tron bzw. andere Cryptos.
    Danach am besten ausloggen u. laufen lassen. Nach 1-2 Jahren nachsehen u. freuen.

    Und das schöne danach sollte der Gewinn steuerfrei sein ;) aber besser den Steuerberater kontaktieren wenn es soweit ist.

    Viel Erfolg ;)

    • @f.s Danke für die Top Infos, aber ich bleibe beim Gold! Arbeiten tu ich selber für mein Geld, und Gott sei dank verdiene ich genug um immer 2,50 Euro im Monat in echtes Geld tauschen zu können;-) und wenn ich am Ende falsch liegen sollte werde ich keinen Cent in so einen Schwachsinn investieren! Cash, Gold und Silber! Alles andere ist Fiiiiiiiiiiiat Money!!!

    • @f.s.
      Denken Sie immer daran,dass,wenn bei diesem Glücksspiel einer gewinnt,ein anderer verliert.
      Steuerfrei sind nur Gewinne aus Glücksspielen.
      Übrigens,haben Sie den Gewinn schon mal realisiert,sich also wieder die Euro auf Ihr Konto überweisen lassen oder stehen die nur auf dem Papier ?
      Es gibt ein altes Sprichwort:
      Wenn man das ganze nicht bis ins letzte Detail versteht,sollte man die Finger davon lassen.

    • @f.s.
      Rein prophylaktisch: Glücksspiel macht süchtig! Weiterführende Infos zur Prävention und Therapie:
      https://www.spielen-mit-verantwortung.de/gluecksspielsucht.html
      Ausserdem habe ich so langsam das Gefühl, in einem Shitcoin-Forum zu sein…

      • @falco
        Das meine ich auch.Wird doch über alle Medien behauptet,der Bitcoin sei das neue Gold.Ist da etwa Absicht dahinter ? Leute weg vom Gold hin zu diesem Spielgeld zu treiben ?
        Es ist ein Witz.Da vertraut man demFiat Money nicht mehr,weil die Notenbank dahinter steckt,aber dem Fiat Bitcoin,dem vertraut man,wobei da ein anonymus dahinter stecken soll.
        Jetzt noch die Intel Lücke und die Passworte sind passee.
        Ich warte schon darauf,dass einem sein wallet abhanden kommt und er nun Intel oder die EZB verklagen will.

    • @ f.s.
      Steuern auf Krypto

      https://youtu.be/_geX8HYwKQ4

      • @Peace
        Wer sich die 17 min sparen will: Spekulationsgewinne müssen in Anlage SO angegeben werden: Nur das FA legt die evtl. Steuerfreiheit fest! Das heißt umgekehrt: Kryptohandel (wie jedes Spekulationsgeschäft) muss erklärt werden, ist also nicht anonym. Verschweigen? Je nach Charakter;-)

  7. @ alle,

    Irgendwie sind da € 10 Unterschied zum Preis bei KITCO und auch Goldseiten.de
    Bez. Dem Goldpreis. An was liegt das ?

    Grüße

    Pinocchio

    • @Pinocchio
      Der Gold Papierpreis steht momentan bei 1324,20US$, in Euro bei 1095,22 EUR die Unze.Papiergold,Spotpreis wohlgemerkt.
      Der physische Preis ist natürlich höher.

  8. @Taipan

    Danke für die Info. Frage war aber gewesen, warum ist da ein € 10 Preisunterschied zu Kitco z.b. Inzwischen passt es wieder.

    Grüße

    Pinocchio

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Wie war das eigentlich bei der Blockade Westberlins anno 1948? Hatte man den...
  • Wolfgang Schneider: https://www.youtube.com/watch? v=PRRn2s99_xA Freude schöner Druckerpressen, Geldstrom aus dem...
  • Alex: Vielleicht ist der Inhalt dieses Artikels garnicht so realitätsfern und gibt etwas Hoffnung ?...
  • Watchdog: Der Gold- und Silberkurs der letzten 5 Tage übereinandergelegt (siehe hier:) seht Ihr die...
  • rolandb: @Wolfgang Schneider Besser kann man das nicht schreiben. Ich wundere mich wie Sie bis jetzt der...
  • DerKosmonaut: Irgendwas stimmt bei Euch nicht. Sinkt der Goldpreis, ist’s manipuliert. Steigt der Goldpreis,...
  • Thanatos: Ein kleines Leckerli obendrauf: Die Kriminalpolizei warnt. Nepper, Schlepper, Bauernfänger....
  • Thanatos: @silveroak Zuletzt wurden ja zaghafte Versuche unternommen, die grassierende Clan-Kriminalität in deutschen...
  • renegade: Da ist er, der Goldcrash. Gerade massiv abgestürzt. Gold ist tot. Jetzt gehts südwärts bis zum ukundatief....
  • Heinz: Der „Rüdiger Hoffmann“ hat euch auf den Arm genommen. Wetten daß?

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren