Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Weltweite Schuldenkrise – Rekordzahlen wo man auch hinschaut

Die Politik verkauft uns jede kleine Begrenzung der Neuschuldenaufnahme schon als Riesenerfolg. Dabei steigt die weltweite Gesamtschuldenlast weiter kontinuierlich an. Goldreporter hat dazu aktuelle Zahlen und Links gesammelt.

Über 30 Jahre haben die westlichen Gesellschaften ihr Wachstum über Kredite finanziert“, sagt Allianz-Finanzvorstand Paul Achleitner gegenüber dem Nachrichten-Magazin Der Spiegel. „Es wird eine neue Zeitrechnung geben – wenn auch nicht kalendarisch. Aber enorme Kräfte wirken auf die Welt ein, deren Bedeutung wir gar nicht genug überschätzen können“, so Achleitner weiter.

Griechenland ist laut den aktuellen Daten des Marktforschers CMA mit einer Wahrscheinlichkeit von 52,91 Prozent der öffentliche Schuldner mit dem derzeit größten Ausfallrisiko. Die CMA-Daten (Top-10 der Schuldner mit dem größten Ausfallrisiko) vom 27. Januar:

Die Rating-Agentur hat die Bonitätsnote Japans von AA auf AA- gesenkt (nur noch viertbestes Rating). Japans Schuldenquote (Verhältnis der Gesamtschulden zum Bruttoinlandsprodukt) soll laut japanischem Finanzministerium in diesem Jahr 204 Prozent erreichen. Damit wäre sie fast doppelt so hoch wie jene Griechenlands.

Laut dem Städtetag waren die deutschen Kommunen per Ende 2010 mit etwa 11 Milliarden Euro Schulden belastet, so viel wie noch nie nach dem Zweiten Weltkrieg.

Das Land Berlin hat 63 Milliarden Euro Altschulden. „Seine Verschuldung kann Berlin nicht selbst in den Griff bekommen“, sagt Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB). Er fordert, dass die Berliner Regierung bis 2016 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegt. Berlin erhält vom Bund schon eine Konsolidierungshilfe von 80 Millionen Euro jährlich. Nun gibt es Vorschläge, neun Jahresraten auf einen Schlag auszuzahlen. Die Geber unter den deutschen Bundesländern klagen derzeit allerdings gegen den Länderfinanzausgleich.

Das US-Haushaltsdefizit wird nach ersten Schätzungen des Congressional Budget Office in diesem Jahr rund 1,5 Billionen US-Dollar betragen. Das wären annähernd 40 Prozent mehr als die Planungen des Vorjahres und ein neuer Rekord.

Laut einem aktuellen Bericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich betrugen die ausstehenden Kredite europäischer Geldinstitute gegenüber privaten und öffentlichen Gläubigern in Portugal, Irland, Griechenland und Spanien 1,66 Billionen US-Dollar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Wir hören immer nur von den Innlandsschulden derzeit bei uns 1,8 Billionen, warum wird verschwiegen wieviel wir an Auslandsschulden haben? derivate und Anleihen liegen 130x so hoch wie die 1,8 billionen. Damit soll alles zu richten sein???????

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige