Anzeige
|

Euro-Kurs erneut im freien Fall

Nach dem Kurssturz Ende vergangener Woche haben sich die kurzfristigen charttechnischen Perspektiven für den Euro-Dollar-Kurs deutlich eingetrübt. Das stützt den Goldpreis in Euro, der am Freitag nahe an seinem Rekordhoch schloss.

Der Euro-Dollar-Kurs ist in der vergangenen Woche brutal am Schnittpunkt von 50- und 200-Tage-Linie nach unten abgeprallt. An dieser Stelle hatte sich Anfang August 2010 auch ein wichtiges Zwischenhoch gebildet.

Damit läuft die Gemeinschaftswährung nun weiter in einem breiten Abwärtstrendkanal Richtung Süden. Es wurden gleich mehrere Trendlinien nach unten durchschlagen.

Auch die Marke von 1,2986 Dollar hielt am Freitag nicht. Hier vollzog der Euro-Dollar-Kurs Ende November die letzte Kehrtwende nach oben. Sollte sich der Kursverfall des EUR/USD-Pärchens in den nächsten Tagen fortsetzen und auch die letzte kurzfristige Unterstützung bei 1,2890 fallen, dann droht ein weiterer Rutsch des Euros bis auf 1,2639 Dollar.

EUR/USD-Kurs, 1 Jahr

Konsequenz für Goldbesitzer: Ein schwacher Euro verteuert hierzulande die Preise für Goldmünzen und Goldbarren. Der Goldpreis in Euro (Spot) schloss am Freitag im späten New Yorker Handel bei 1.060 Euro. Im Londoner Nachmittagsfixing wurden bereits 1.053,16 Euro erreicht (1.367 Dollar). Das Allzeithoch (London Fix) liegt bei 1.069,90 Euro. Es stammt vom 29. Dezember 2010.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=4786

Eingetragen von am 8. Jan. 2011. gespeichert unter Charttechnik, Euro, Gold, News, US-Dollar. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Boa-Constrictor: @0177Übersetzer Die Drohungen gegenüber Nordkorea haben plötzlich etwas nachgelassen; hat das...
  • Omen: Nanu, faschistisches Liedgut, Krösus?
  • Klapperschlange: Hier geht’s schon los: „die Chancen für einen Government Shutdown im Oktober steigen...
  • ?: Sind 23 x 23 x 23m 20qm? Oder kann stan nicht rechnen?
  • Dieter: @Noby, .. und so werden wir noch verarscht mit der Inflation. Traue keiner Statistik die du nicht selbst...
  • stan: Ich frage mich nur wie viel von dem 20m³ Würfel Gold noch auf dem freien Markt physisches erhältlich ist?...
  • Noby: @ Dieter Dies ist ja genau das -sogar teils öffentlich angepriesene- Ziel. Man braucht dann nur noch zusätzlich...
  • Krösus: Was soll schon passieren. Die Alternativen heißen Deflation und Inflation und beides wird kommen bzw. ist...
  • Watchdog: „Was passiert in Jackson Hole?“ Die wichtigsten Gelddrucker und Edelmetall-Manipulateure der...
  • Klapperschlange: @wolfgang fubel Ein Teil der Menschen sieht DAS schon, hat aber beschlossen, sich nicht mehr länger...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren