Anzeige
|

EZB verlängert Anleihen-Ankaufprogramm um 9 Monate

Die Europäische Zentralbank hat in ihrer jüngsten Ratssitzung eine Verlängerung des Ankaufprogramms für Staats- und Unternehmensanleihen beschlossen. Es soll bis mindestens Dezember 2017 fortgeführt werden. Das sind neun Monate mehr, als ursprünglich geplant. Das monatliche Volumen will die EZB ab April aber von 80 Milliarden Euro auf 60 Milliarden Euro zurückfahren. Den Euro-Leitzins ließ sie unverändert auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62697

Eingetragen von am 8. Dez. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

72 Kommentare für “EZB verlängert Anleihen-Ankaufprogramm um 9 Monate”

  1. Das Volumen kann jederzeit, ebenso wie die Laufzeit, je nach Be-(Vor-)lieben verändert werden. Mich kann das nicht mehr erschüttern.

    5+
  2. Ohne das Aufkaufprogramm wäre die EU und Euro sofort geschichte ,läuft das Programm weiter werden die Mitgliedsstaaten bald schlimmer dastehen als Griechenland beenden sie das Programm ist ein Reset bzw Währungsreform unvermeidlich um wieder zu den Nationalwährungen zurückkehren zukönnen .Wie gesagt es gibt kein Ausweg aus dem Elend ohne das die Bevölkerungen dabei brutal geschoren werden .GAME OVER rückt unaufhaltsam immer näher .

    0,8 Bio. Target2 Rekord – Euro Zerfall Frage der Zeit
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/90299-target2-rekord-euro-zerfall-frage-der-zeit

    10+
    • @Bernstein
      Ja,wie bei einem Süchtigen,immer mehr.Letztendlich wird die EZB daran pleite gehen und mit ihr die haftenden Staaten.Deutschland haftet mit über 30%.Bei 3 Billionen Schulden der EZB kann man sich ausrechen,wieviel das ist.Genau 1 Billion.
      Es sei denn,die Gläubiger lassen sich enteignen.Wahrscheinlich wird es dazu kommen.Zur Zeit wird umgeschichtet,von Anleihen in Aktien.Ein Schuldpapier in das nächste.
      Doch der reihe nach.
      Italien,als beispiel,macht Schulden,indem es Anleihen herausgibt.Doch dei will niemand kaufen und wenn zu extraorbitanten Zinsen.Jetzt kommt draghi und kauft den Italienern gegen Euro,frisch gedruckt,ab.Gegen 0 Zinsen.
      Damit haben die Italiener die Euros und die EZB das Versprechen der Italiener.
      Die Italiener verpulvern die Euronen und kaufen Aktien irgendwelcher Firmen,und seien dienoch so desolat.Denn sparen dürfen die das Geld nicht,das kostet.
      warum macht Draghi das so und schenkt den Italienren nicht gleich das Geld auf die Hand ?
      Das darf die EZB laut Richtlinien (Ha,ha,) nicht.also,der Umweg über Bonds und Aktien.
      Das Ergebnis ist das Gleiche. Man druckt Geld und verteilt es.Nur eben über den Umweg Bonds,Aktien.Deshalb auch die Volatilität.Denn man braucht ja Geld und keine Aktien.Also,werden die schnell wieder verhökert,gegen Geld.
      Nur,schlaue Köpfe haben herausgefunden,dass man das Geld ja nicht in die Wirtschaft stecken muss,sondern als Casinogeld verwenden.Zocken.Da braucht an sich nicht die Hände schmutzig machen.Also,zockt man mit der Kohle im Börsencasino.
      Das ist ja der Witz,Draghi druckt Geld für die Zocker und die Leute haben nichts davon.
      Irgendwann wird dadurch der Euro crashen,nichts mehr wert sein.Dann muss man eine neue EZB gründen und eine neue Währung rausgeben.Nur,die muss erst mal mit Gold hinterlegt werden und zwar physisch.
      Hoffentlich noch lange nicht.

      11+
      • „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer

        Drahguli schaffte es gestern den Euro gut auf Talfahrt zu schicken, die Bundesbank fröstelte nur noch „kein Kommentar“. Deutlich über 2017 hinaus nun, wie gehabt, die EZB als SB-Laden für Südstaaten und Gläubigerfalle für Nordstaaten. Zinswende a la UZA Fehlanzeige. Etwa im Q3 2017 werden so 1/3 aller deutschen, italienischen usw. Staatsanleihen der EZB gehören.

        Tja die deutlich guten EU-Wirtschaftszahlen hätten eigentlich schon straffere Geldpolitik vertragen doch „über Tapering wurde nichmal gesprochen“. Der geneigte Beobachter mag politischen Druck erkennen, wo offenbar kein wirtschaftlicher ist. Das CIA-Konstrukt EU rüstet sich für 2017, noch schnell rausnehmen was geht bevor wieder die Vernunft aufräumen muss. Der Bock gärtnert weiter, der Irrsinn wird Programm … hoffentlich geht es diesem UZ-Lakkai wie Sorros ;))

        http://www.zerohedge.com/news/2016-12-08/ecb-stuns-markets-announces-tapering-bond-purchases-%E2%82%AC60-billion

        3+
        • und, man traute seinen Ohren nicht, das
          Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60 Milliarden Euro monatlich zurückgefahren!
          Wie belieben? Die EZB dreht den Hahn zu? So musste man das verstehen. Aber nur, bis EZB-Präsident
          Draghi um 14:30 Uhr in der Pressekonferenz das Wort ergriff. Denn da erklärte er, dass man dies in der Tat
          tun werde, aber die Anleihekäufe natürlich in Dauer und Volumen weiterhin flexibel auf die jeweiligen Notwendigkeiten
          reagieren würden. Was soviel heißt wie: Wir beschließen was, aber ob wir das auch tun,
          kommt drauf an, wie es dann aussieht.
          Und aus Draghis Formulierungen ging wie üblich hervor, dass es so
          kommen werde, es sei denn, es kommt anders.

          Kräftig diskutiert wurde in der PK, weil Draghi betonte, diese Reduktion des Volumens sei kein „Tapering“.
          Was daran liegt, dass er unter „Tapering“ das geplante Reduzieren des Volumens auf Null versteht, der
          Rest der Welt einfach das Reduzieren des Volumens. Nun ja, wenn man sonst keine Sorgen hat…
          Ein Orakel wurde Draghi mit seinen Worten, dass die Veränderungen im politischen Umfeld, konkret BrExit
          und US-Wahl, langfristige Auswirkungen haben würden. Darauf wäre der geneigte Anleger alleine nicht
          gekommen. Nur welche Auswirkungen genau, das offenbarte er nicht. Man hätte da vielleicht, wie einst für
          die griechischen Orakel, ein paar Münzen hinlegen müssen, damit er weiterspricht.
          Sonst gab es über diese EZB-Sitzung nichts zu berichten. Es war einfach das Übliche: Plattitüden, die wichtig
          klingen, weil mit dem nötigen Ernst vorgetragen, ein wenig Kaffeesatzleserei ohne Konsequenzen und
          die Versicherung, die EZB werde alles engmaschig im Auge behalten und im rechten Moment das richtige
          tun. Klappe zu, gute Nacht.

          6+
          • Denke es wird mit der EZB gehen wie mit der FED :
            Gerade braut sich der perfekte Sturm zusammen, in dem alles in einem riesigen Schuldenchaos zusammenkracht (https://dailyreckoning.com/trumponomics-will-collapse-mountain-debt/).

            Wie Dominosteine stehen Schuldenblase, Aktienblase und Anleihenkaufprogramm zusammen. Kippt ein Stein, kippen die anderen auch … und sie werden kippen. Was hällt denn die Schuldenblase ab zu platzen ? Etwa die rezessive Wirtschaft ? Was treibt die Aktien zu immer neuen ATHs … etwa mehr Konsum bei sinkenden Löhnen ? Genauso die Anleihen bei versprochen sinkenden Steuern ?

            Der richtige Weg wäre der schmerzhafte, Schulden abbauen und Wirtschaft langfristig ankurbeln. Jedoch der leichte Weg lockt, einfach alles wie bisher nur mehr Schulden. Das kann gutgehen, sogar noch länger. Doch das Ende muss kommen, ohne Gnade. Erst die BoJ, dann die EZB und dann die FED.

            6+
  3. eben… das ist inzwischen ganz normale realität… muss man so hinnehmen und seine schlüsse draus ziehen… sobald mal die inflation spürbarer anzieht, dann muss man achtsam sein… und bis dahin… seinen Teil denken, oder die Welle ausnutzen und günstig einkaufen.. auch edles..

    3+
  4. Da gilt das alte Sprichwort: Rette mich wer kann.
    Ha ha ha

    4+
  5. Ein Glück daß der Kauf von schrottigen Staatsanleihen nicht auch schon alternativlos ist denn ich würde dann doch lieber subventioniertes Gold.kaufen.

    4+
  6. Rezept-tipp:

    Auf goldige Zeiten ;-)

    Wodkakuchen im Advent
    Ein leckeres Rezept für jeden Anlass

    Zutaten:
    1 Tasse Wasser
    1 Tasse weissen Zucker
    1 Tasse braunen Zucker
    4 große Eier
    1 Pfund Butter
    2 Tassen getrocknete Früchte
    1 TL Salz
    1 Handvoll Nüsse
    1 Zitrone
    2 kleine Liter Wodka

    Zubereitung:

    Koste zunächst den Wodka in einer Wodka-cola-mischung und überprüfe so seine Qualität.

    Nimm dann eine große Rührschüssel.

    Probiere nochmals vom Wodka und überzeuge Dich davon, ob er wirklich von bester Qualität ist. Gieße dazu eine Tasse randvoll und trinke diese aus. Wiederhole den Vorgang mehrmals.

    Schalte den Mixer an und schlage in der Rührschüssel die Butter flaumig weich.

    Füge einen Löffel Zucker hinzu.

    Überprüfe, ob der Wodka noch in Ordnung ist. Probiere dazu nochmals eine Tasse voll.

    Mixe den Schalter aus.

    Breche zwei Eier aus, und zwar in die Schüssel. Hau die schrumpeligen Früchte mit rein.

    Malte den Schixer an. Wenn das blöde Obst im Trixer stecken bleibt, löse das mit Traubenschier.

    Überprüfe den Wodka auf seine Konsistenzzzzzzzzzzzz…….

    Jetzt schmeiß die Zitrone in den Hixer und drücke Deine Nüsse aus. Füge eine Tasse dazu. Zucker, alles, was auch immer.

    Fette den Ofen ein,drehe ihn um 360 Grad.

    Schlag den Mixer, bis er ausgeht.Wirf die Rührschüssel aus dem Fenster.

    Überprüfe den Geschmack des restlichen Wodkas.Geh ins Bett und pfeif auf den Kuchen. Die Schuhe kannst Du anlassen.

    10+
    • @Haddocck
      Bis auf die Sache mit der Cola hört sich das nach der typischen gehaltvollen, traditionellen russischen Küche an.
      Man kann übrigens den Kuchen auch essen, aber dann mit einigen Wassergläsern voll Wodka runterspülen, um Krümelbildung zu vermeiden.

      2+
  7. Schon mal jemand von einer deagle-liste gehört?

    400 Millionen Tote bis 2025? Das Deagel – Rätsel – NEOPresse – Unabhängige Nachrichten
    http://www.neopresse.com/medien/400-millionen-tote-bis-2025-das-deagel-raetsel/

    Hab erst neulich davon gehört und einige Kommentare dazu gelesen…man könnte glatt glauben, dass das zum großen Puzzle dazu gehört… der irre würde dazu Drehbuch sagen.

    4+
    • @ haddock

      Ich hoffe Sie nehmen einen solch abstrusen Mist nicht wirklich ernst!?

      Ohne die Quelle zu kennen gehe ich davon aus, dass der Herausgeber der Liste der amerikanischen religiös-rechten Szene zuzurechnen ist.

      2+
      • Nein nicht wirklich… ernst nehme ich nur meine Frau. Soweit ich das Beurteilen kann Ist das mit vorsichtig zu genießen aber diskutieren kann man ja mal drüber..

        4+
        • @ haddock

          Da stimme ich Ihnen in beiden Aussagen („die Frau ernst nehmen“ und „darüber diskutieren“) zu! Auch die Diskussion über eine eher krude Theorie kann ja interessant und lehrreich sein!

          2+
      • @Noby

        Ob die Deagel-Liste wirklich eine reale Bedeutung hat ist sicher nicht gewiss, Dennoch werden dort u.a. interessante Migrationsbewegungen postuliert, die ihre Bedeutung bekommen könnten.

        Das sich z.B. die nordamerikanische Bevölkerung stark verkleinern könnte ist eher wahrscheinlich. Geburtenrückgang und zunehmende klimatische Probleme, mit Dauer-Hitze-Wellen über 20 Jahre Dauer wurden schon angenommen. Das Süßwasser wird immer weniger, die Spiegel der Stauseen nehmen immer weiter rasant ab. Das sog. Central (Arizona) Water Project steht am Anfang vom Ende. Die gesamte Landwirtschaft wird enorme Probleme bekommen. Bereits jetzt sind alle möglichen Plantagen bereits aufgegeben.

        Kurz: die Deagel-Liste könnte ihre Bedeutung oder eben nicht noch zukünftig offenbaren.

        4+
        • @ force majeure

          Ich persönlich bin der Überzeugung, dass kurz- bis mittelfristig das globale Bevölkerungswachstum gebremst werden muss und langfristig sogar ein globaler Bevölkerungsrückgang (selbstverständlich durch weniger Geburten und nicht durch Kriege) erstrebenswert ist. Unsere globalen Ressourcen werden so viele Menschen mit so vielen Wünschen dauerhaft nicht verkraften. Es wäre doch nichts dagegen zu sagen, wenn z.B. in Deutschland in 150 Jahren nur noch 50 Millionen Menschen leben würden. Hierzu müsste allerdings der Übergang langfristig geplant werden (vollkommen illusorisch in unserer kurzfrist-wohlfühl-Demokratie) und schon bald die Weichen (z.B. Rückbau und Zusammenfassung von mehreren Gemeinden zu einer Gemeinde; Konzentrierung von Infrakstrukturmaßnahmen nur noch auf zukunftsfähige Projekte; Anpassung der Alterversorgung etc.) für ein solches Langzeit-Projekt gestellt werden würden. Der Übergang zu einer solchen Bevölkerungsstruktur wäre allerdings -zugegeben- für die bestehende Bevölkerung ein Horror-Szenario (Verfall von Immobilienpreisen und Vermögenswerten, Rentenproblematik, längere Phase von stark überalterter Bevölkerung etc.)

          1+
          • @Noby

            Seit 2006 wohnen mehr Menschen in den Städten als auf dem Land. Aufgrund der Probleme, die sich in den Städten entwickeln werden, wird es statt Landflucht vielleicht wieder zur Stadtflucht kommen. Einige hier im Forum haben schon ihre Liebe zum Land fernab der Stadt bekannt. Und man sollte wirklich machen, dass man wieder aus den Städten kommt?

            5+
            • @force majeure

              Global scheint der Trend derzeit noch in Richtung „Landflucht“ zu gehen. In China gibt es wohl schon fast „zusammengewachsene“ Großstädte, welche an der 50-Millionen-Grenze ankommen. Für mich eine Horror-Vorstellung. Ich persönlich lebe in einer „kleinen“ (gerade-so-noch) Großstadt mit etwa 130.000 Einwohner. Das reicht für mich!

              Aber ich geben Ihnen vollkommen recht: Wenn´s mal brenzlig wird, werden eventuell viele Menschen in Not die (richtigen) Großstädte verlassen müssen.

              2+
          • @Noby
            http://www.pi-news.net/2011/01/idiocracy-der-film-der-sarrazin-recht-gibt/
            Den Beitrag bei pi-news hat mein Bruder geschrieben.

            3+
    • @Haddock
      8 Milliarden Menschen auf der Erde.
      Wieviele sterben normalerweise im Jahr ? Pro 1000 Einwohner sterben 8 pro Jahr
      das wären bei einer Million schon 8.000/jahr und bei 1 Milliarden 8.000.000 und bei 8 Milliarden 64 Millionen Leute pro Jahr. Bis 1025 sind das dann etwa 640 Millionen Leute,welche eines üblichen Todes sterben würden.
      Oder habe ich mich verrechnet,auf die Schnelle ????

      3+
  8. Haddock – vielleicht spekuliert da jemand mit dem Ausbruch des Supervulkans “ Yellowstone “ ? Der is schon überständig . Da sind es weltweit sicher mehr als 400Millionen !

    4+
    • @Resilein

      hmm… Möglichist alles aber… wenn ich mir so den Steinmeier anhöre, der sogar auf der OSZE in Hamburg nach „friedlichen“ lösungen in Europa fordert, dann bleib ich skeptisch.da geht es bestimmt nicht nur um deen Ukraine Konflikt wirgendwie in Deutschland sind devinitiv überbevölkert. Hab ich doch „Inferno“ gelessen und mich mit der “ malthusianischen mathematik“beschäftigt.. da wird einem chinesisch anders.. :-/

      2+
  9. Super Mario hat ja bereits 2012 gesagt, dass er alles tun würde, um die Märkte zu stützen, den Euro zu retten, blah, blah. Feuer mit Benzin bekämpfen ist eine richtig gute Idee. Allzu lange geht der Tanz auf dem Vulkan nicht gut. An einen langdsamen, moderaten Anstieg des Goldpreises glaube ich mittlerweile nicht mehr. Er wird solange gedrückt, wie es geht und dann eines nicht so fernen Tages schießt er auf einmal 500 Dollar oder noch mehr in die Höhe. Und dann geht die Party richtig ab. So richtig freue ich mich aber nicht auf diesen Tag. Wer weiß was uns sonst noch alles bevorsteht. Die in den Arsch gekniffenen werden eh die kleinen Leute sein, die Mächtigen haben ihre Schäfchen dann längst ins Trockene gebracht. Aber vielleicht beginnt dann die Zeit der Heugabeln und Forken.

    6+
    • Oder die Zeit der Saufeder?
      Was uns zum überleben fehlt, is a neicha Hiddla.

      4+
    • @scholli
      Märkte stützen ( was für ein Ausdruck), geht nicht ohne Gold zu drücken. Das ist ein und dieselbe Medaille.
      Erst wenn man nicht mehr kann, muss man Gold freilassen.Das war immer so.
      Ist ja auch klar, nur leider erfahren wie nicht aus der Tagesschau, wann das sein wird, dass man nicht mehr kann.Es wird für alle überraschend kommen, Nachts, am Wochenende nach einer überraschend einberaumten Notenbanksitzung gegen 23:30

      5+
  10. Das ganze Jahr wird fast täglich berichtet welche Tierart am Aussterben ist: Gestern waren es die Giraffen, zuvor die Löwen, davor die Elefanten……..

    Die Auslöschung der Biodiversität durch die Menschen kommt dem des Meteoriten- oder Asteroiden-Einschlages vor 60 Mill. Jahre gleich.

    6+
    • @Force
      Nur ist mittlerweile nicht mehr Jagd und Wilderei das größte Problem (mit Ausnahme von speziellen Fällen wie zB. Nashörner), sondern einfach die hemmungslose Vermehrung und Ausbreitung des Menschen, die den Tieren den Lebensraum nimmt. Dagegen hilft auch keine Bewachung durch Wildhüter, oder Handelsverbote. Selbst wenn niemand den Tieren aktiv etwas tut, sie werden immer weiter zurückgedrängt.
      Somit sind alle Warnungen und Bedauern nur leere Worte, wirklich ändern tut sich nichts.

      8+
      • @Beatminister

        Ist schon richtig, nur das Herz wird so schwer. Die Jäger, insbesondere die aus den reichen Ländern, die sonst dekadenten Elite-Denker, veranstalten Gitter-Jagden. Gezüchtete Löwen werden dann hemmungslos abgeschossen. Es ist nicht zu verstehen, warum die nicht verboten wird. Die Jagd auf Eisbären und Grizzlys…… Das Herz wird einfach nur schwer.

        5+
        • Eines ist gewiss, all das wird sich an der Menschheit retten, ganz sicher.

          5+
          • rächen, wollte ich schreiben, Freudscher Versprecher, eher nicht, es wird schwierig mit der Rettung.

            Man braucht kein Stephan Hawking zu sein um zu prognostizieren das in 1000 Jahren das Ende der Menschheit sein wird. Viel eher könnte man meinen, das der jähe Kollaps mit Zuständen. die wir uns derzeit nicht vorstellen mögen, eintreffen wird und dies scheint eher noch in diesem Jahrhundert möglich.

            7+
        • @Force
          „Rächen“ meinst Du, vermute ich mal. Ganz sicher wird es das. Und das nicht mal so sehr für die hirnverbrannten Bezahl-Jagten, die Du erwähnst. Die erinnern mich immer an die Szene aus einem Monty Python Sketch, wo Karnickel mit Pflöcken auf dem Boden festgebunden sind, damit der verblödete Adlige nicht vorbeischiessen kann.
          Aber als viel schlimmer wird sich das aussterben von weniger auffälligen Arten erweisen, als es Bären oder andere Großtiere sind. Irgendwelche Käfer, Spinnen, Fische und was weis ich noch, können eine immens wichtige Rolle für das Ökosystem haben. Das meiste davon wissen wir heute noch gar nicht. Wenn sie dann weg sind finden wir es heraus.

          6+
          • @Beatminister

            Ja, richtig. Stimme in allem voll zu. Ich meine auch die Insekten sterben aus. Die zweit größte Biomasse gleich nach Krill.

            Und keine Arche Noah in Sicht.

            6+
            • @ Bestminister und Force Majeure
              Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins Steiff-Programm geschafft haben – ein Riesentheater gemacht wird. Um die kleinen müssen wir uns kümmern. Sie sind die Grundlage des ganzen Ökosystems. Sollten z.B. die Giraffen aussterben, so wird sich die Erde weiter drehen.
              Ganz anders bei den kleinen Viechern. Sie werden von den Bauern mit der Chemiekeule langsam aber sicher abgemurkst.
              Ist euch schon mal aufgefallen, dass vor 10-15 Jahren noch die Windschutzscheibe nach kurzer Fahrt mit Insektenleichen bedeckt war? Heute muss man schon lange fahren, bis man ein mickriges Jagdergebnis zusammen hat.

              10+
              • @oberdepp
                Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem Bienensterben – Stichwort Neo-Nikotinoide, Neo-Nics genannt. Kannst Du nur staunen, wie sich alle Tintenpisser dummstellen, angefangen von der Kreis-Amtstierärztin in Seelow bis hin zum Institut in Müncheberg und dem Landesprüflabor in Frankfurt(Oder)-Markendorf, wie sie alle wie auf Kommando sich drücken und verpieseln. Stets liegen überall die rosarot gebeizten Maiskörner auf dem Acker und wird gegen den Rapsglanzkäfer gespritzt. Die Beamtenärsche sind nur dann umtriebig, wenn es darum geht, arbeitende, berufstätige Leute zu schikanieren, abzukassieren und ihnen das Leben schwer zu machen.

                12+
                • @ translator
                  Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben herum treibt, sind zum großen Teil Psychopathen, dumm faul und gefräßig. Wenn du denen nicht nach der Flöte tanzt, machen die dich fertig. Die kennen ja auch keinen Widerstand und machen die Lüge zu ihrem Helfer. In meiner Verwandtschaft und im gesamten Umfeld gibt es keinen, der sich wie ich mit diesem Volk anlegt. Manchmal habe ich schon Angst, dass es mir wie dem Mollath ergeht und ich in der Klapse lande. Holst du mich dann raus?

                  7+
                • @translator
                  Ja die Beamtenärsche können das wirklich gut. Hatte letztens eine Vorladung bei den Bullen bekommen,weil ich den Bürgermeister von Heidenau angeblich beleidigt haben soll. Mir zwar unbekannt.Aber man stelle sich vor,nachdem ich die Einladung mir genauer angesehen hatte,besteht Dezernat 10 in Gießen aus dem Staatsschutz. Ich lach mich wirklich kaputt,mit was sich mitlerweile der Staatschutz befassen muss und Islamisten rennen rum in unserem Bananenland ohne belangt zu werden und führen Reden zum töten von Ungläubigen

                  4+
              • @oberdepp
                Genau das meinte ich ja. Giraffen und Pandas haben den höheren Niedlichkeitsfaktor, aber oft sind andere Tiere, die niemand knuddeln möchte, viel wichtiger.
                Das von @translator genannte Beispiel Bienen ist exemlarisch dafür. Sollten die aussterben, wäre das eine scheiß Megakatastrophe. Und solche ökölogischen Kausalketten gibts zu hauf – die meisten kennen wir noch gar nicht. Aber kräftig daran rumbasteln, das können wir gut.
                Das tröstliche ist: das Leben auf der Erde wird weitergehen. Es hat schon viel Schlimmeres überstanden als den Menschen und seine Dummheit. Andere Arten werden sich entwickeln und den Laden übernehmen. Wir wären ja auch nicht hier, wenn es vor 65 Mio Jahren die Dinos nicht zerlegt hätte. So bekommt jeder seine Chance, wer nichts draus macht ist selber schuld.

                7+
              • @oberdepp

                Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in Südfrankreich fiel es besonders auf.
                Tausende von Kilometern gefahren ohne eine notwendige Scheibenreinigung. Das war früher undenkbar.

                4+
            • Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor vielen Jahren an Sommerabenden mit dem Auto fuhren…da war in kurzer Zeit die Scheibe voll mit Insektenleichen. Sowas gibts schon lange nicht mehr, oder wer hat das erlebt in den letzten Jahren? Das gibt einem sehr zu denken.

              5+
          • Das Einzige, was von der Erde weggehört, sind die völlig verblödeten und vor allem die Asozialen.
            Also etwa 70 %.

            3+
            • Damit man es nicht falsch versteht:
              Zu den verblödeten zähle ich in erster Linie diejenigen, welche Millionen und Milliarden zusammentragen können und doch nicht wissen, wohin mit dem Geld.
              Wenn sich Schauspieldeppen Schuhe für 200.000.- Dollar kaufen, eine Sonnenbrille für eine halbe Million und den Fotzenleckköter auf dem Arm ein Diamanthalsband für satte 2 Millionen umhängen, während seine Artgenossen unter der Brücke schlafen und aus der Mülltonne leben und mit 40 ins Gras beissen, weil sie keine Krankenversicherung haben und den vielen Alkohol nur deswegen saufen, weil kein Ausweg aufgezeigt wird.

              14+
              • @Baziburle
                „Mehr sein als scheinen“ war ein Motto im alten Preußen. Kannst ja deine Millionen besitzen, egal ob erarbeitet oder geerbt. Das kann ich an den neureichen Russen nicht leiden, und dort sind die Unterschiede noch viel krasser. Ist Teil des Ganzen, verstärkt den Orgasmus, wenn man seinen Reichtum als kleiner oder großer Oligarch so unverschämt zur Schau stellt und die Rentner, welche ein Leben lang geschuftet haben, und die nun vom Leben betrogen wurden, zur Weißglut bringt. In Rußland ist auch die Kommunistische Partei noch stark, und hätte der Putin (nach Jelzin) das Land nicht wieder stabilisiert, wären die jetzt an der Macht. Zusammen mit den rechten Hurra-Patrioten. Und die einen wie die anderen haben kein Problem damit, die feisten Zecken in Viehwaggons in die Arbeitslager nach Sibirien zu befördern. (Ich übrigens auch nicht.)

                4+
          • @Beatminister
            Wie beschränkt,sogenannte Mächtige die Zusammenhänge in der Natur begreifen zeigt ein Beispiel aus China zur zeit Mao“s denn ein paar schlaue Wissenschaftler hatten berechnet das Vögel so und so viele Tonnen Getreide und Reis pro Jahr einfach fressen würden,zum Schaden des chinesischen Volkes.
            Also startete man ein Kampagne wo man versuchte alle Vögel,derer man habhaft werden konnte zu töten. Kinder in den Schulen wurden aufgefordert ihre erlegten Vögel jeden Tag in die Schule mit zu bringen als Beweis usw.
            Das Ende vom Lied war das im darauf folgenden Jahr massenweise Ernteausfälle zu verzeichnen waren die in tausende von Tonnen gingen. Und das aus dem Grund weil sich plötzlich ohne natürliche Feinde die Raupen und Insekten epedemiartig vermehren konnten,das sie von den fehlenden Vögeln nicht mehr gefressen wurden.
            So sehen menschliche Eingriffe in der Natur aus. Und das sind nur einzelne Beispiele wie verblödet viele Mächtige sind und nicht merken,das sie so oder so Teil dieses Kreislaufes auf unserer Erde sind.

            3+
            • Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China.
              https://www.youtube.com/watch?v=LjRZIW_hRlM

              Er als Sohn eines Farmers hätte er eigentlich ein besseres Verständnis über die Zusammenhänge der Natur haben sollen.

              Vielleicht war er ja auch nur eine Marionette der wahren Mächtigen in China gewesen, weil er gut reden konnte. An anderen Ecken mangelte es dagegen.

              3+
    • Danke für deine unterstützung!!! Warum u.a die Giraffen sterben. .liegt vielleicht auch daran, daß die Löwen wissen,wie man mit Asphalt umgeht?!

      2+
  11. Was tut nun so eine armer Papiergoldbesitzer, wenn es Dank Draghi überteuerte Aktien gibt.
    Richtig,er vertickert sein Papiergoldinvestment bei Xetragold oder Bullionvault zum Spottpreis und kauft überteuerte Aktien und hofft,dass die ihm nun Wohlstand und Reichtum bescheren. Denn, reich will er werden, mit möglichst wenig Arbeit (sagte doch schon Oma, mit Arbeit wird man nicht reich) und wenig Risiko.
    Also, mit wenig Arbeit reich werden, geht schon, wenn, ja wenn da nicht das Risiko wäre.Man tanzt über das Seil am Abgrund und am anderen Ende winkt der Gewinn. Runterzufallen ist keine gute Option,denke ich.
    Wird Gold noch weiter gedrückt ?
    Denke schon,mein Händler meinte so gegen 1.100 Dollar dieses Jahr,sicher ist er aber auch nicht.Wie sollte er.Kommt drauf an,ob die FED die Zinsen anhebt.
    dann gehen die Aktienkurse schnell in den Keller und Gold muss man dann drücken,denn es kann ja nicht sein,dass dann Gold im Plus ist.
    Also,der obige arme Papiergoldbesitzer geht nun zu den Aktien und wird zum armen Aktienbesitzer und vehökert nun die teuer gekauften Aktien und erwirbt Bonds mit Zinsen,ja,richtigen Zinsen ! und hofft nun reich und wohlhabend zu werden.Ohne Arbeit,verständlich, weil schon Oma sagte,mit Arbeit …..,na sie wissen schon.
    Dann also verzinste Anleihen.Die kauft ja Draghi auch demnächst vermehrt what ever it takes oder was ?
    Leider werden die Anleihen zwar Zinsen abwerfen, aber im Kurs sinken,denn neue Anleihen werfen mehr Zinsen ab.Also verhökert er nun die 10 Jährigen Bonds und kauft 3 Jährige mit noch mehr Zinsen,richtigen Zinsen ! und hofft jetzt damit reich zu werden…….
    Ein unendliches Spiel, nur leider, und man merkt es kaum,wird der Mann immer ärmer.Dank Draghi und der FED.
    Schulden-Papiere tauschen. Oder wie man früher sagte, Bettlersleute Stöcke tauschen.
    Ist nett und freundlich,bringt aber nichts.

    4+
    • @Catpaw
      Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im Glück. Erst hatte Hans, als er nach 7 Jahren den Dienst bei seinem Herrn kündigte, einen Riesen-Goldklumpen als Lohn. Den schwatzte ihm jemand ab, der ihm dafür ein Pferd hinterließ. Das Pferd tauschte Hans gegen eine Kuh ein, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans und die Gans gegen einen Wetzstein, der im am Ende vom Brunnenrand ins Wasser fiel. In den Märchen liegt Wahrheit.

      3+
    • Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“

      nein, „wozu“ ihr persoenlicher Edelmetallhaendler“ „vermutet, schaetzt persoenlich und meint, Sie haben sicher eine persoenliche Freundschaft, das ist GUT und Unversichtbar!,

      Aber denken Sie schlicht ueber ein parr anderen Fakten nach, deren Anhaenger Sie wie auch ich bin:
      Weshalb:

      Nun, hat Ihr EM Haendler Ihnen im Juli, etwas aehnliches erzaehlt?:

      Sicher nicht!

      Sehen Sie sich die, Carry Trade Devisen an, ich nenne diese nur noch Curry Wurst Devisen, da liegt
      schon die halbe „Wahrheit“ der Verschuldung, der heutigen „Investments“ begraben!
      Und es geht auch ueberhaupt nicht mehr, um das was die FEd bzw, Yellen via MSM Kolpotieren laesst,
      auch hier die Frage weshalb:

      Die Langfristzinsen, ala 30 Yaers

      TYX

      oder die 10 Jaehrigen ala

      TNX

      Oder die 5 jaehrigen

      FVX

      oder die 3 Monatigen „Schtzanleihen“

      IRX

      sind seit Trump antritt, man kann es auch Wahlsieg nennen, massivst gestiegen,
      dazu kommt noch der USD Index, was sagt und das ganz schlicht, nicht Hillary
      war das Troya Pferd der Wall Street , sondern der Wahlsieger,!
      Wer eine Bestaetigung wuenschte, hat diese via dessen WS „Kabinett“

      Niemand wird an der Wall Street ca 3 fach USD Milliardaer , ohne kontakte dahin zu haben.

      Es gibt und gab auch kein Aufschrei, der „Gutmenschen“ und in der BRD, klingt das Axels Springer
      Sprachorgan ebenfalls tonmaessig ab.!

      Mein geistiger „Freund“, bleiben Sie ihren Idialen in Kenia treu!

      Ach ja, Das Fenster Dressing, Endet in den USA offiziell am 31.12.

      Viel Glueck!

      1+
      • Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge!

        Allseits gute Nacht und Wochenende

        1+
        • Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen
          Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl Meister auch Bio
          Deutsche genannt.

          http://www.focus.de/finanzen/videos/wenn-s-knallt-loesen-sich-schulden-in-luft-aus-top-oekonom-sinn-was-hinter-der-ezb-geldschwemme-steckt_id_6320850.html

          Nochmals ein schoenes Wochende und besser noch, denn nur das zaehlt, auch letztaendlich, ein solches Leben!

          Gute Nacht

          http://www.focus.de/finanzen/videos/wenn-s-knallt-loesen-sich-schulden-in-luft-aus-top-oekonom-sinn-was-hinter-der-ezb-geldschwemme-steckt_id_6320850.html

          1+
          • @EN

            Hallo, Gruß in die Karibik. Was haben wir unter Trump zu erwarten Ihrer Meinung nach?

            1+
            • Nun Force

              wir gruessen doch alle gerne die Karibik!

              Ich halte es mal mit Loriot, welche,“ Nudel, in der Karibik“,

              belassen wir es schlicht einfach dabei.

              Nun Trump, ist der „Trumpf“ der WS bzw. MSM , WS ect.
              Wie einfach war es doch, diesen Mann ins Amt zu looten!
              Ich gebe zu, ich habe mich auch taeuschen lassen.

              Die Gloeckchen , klingen so suess und zerschmettern dann das
              letzendliche Sein!

              Nun nichts wird so hart oder heiss gegessen, wie es die WS „serviert“, aber die Thempertur macht schon Sorgen!

              Sehen Sie sich den USD Index an also den globalen “ US Waehrungskorb“ man nennt, diesen auch SDR bzw. SDZ, wie zuvor
              auch ECU u.a. zur DM und dann zum Euro!

              Diese ganze globale DESINFORMATION, legen die unwissenheit der finanz und kultur,blank Desfinformaion offen! , Schalten Sie wie bisher ihr Wissen ein!

              Wuensche einen hoffentlich schoenen Advent

              2+
              • hallo an „EIN NACHDENKENDER“
                guten abend.

                4+
                • Nun „alter Schussel“

                  Ebenfalls, und ich hoffe auch fuer dies fuer Sie und Ihre Familie, nicht nur an den Abenden!

                  ist eine ehrliche Frage erlaubt, Sie haben mich nicht „gemocht“ weshab wuenschen sie mir jetzt einen guten Abend?
                  Bevor sie Antworten, erlaube ich mir den Hinweis,, den deutschsprachigen Raum vor ca, 35 Jahren verlassen zu haben, danals auch wegen steuerlichen Gruenden!

                  Ich kann in wenigen Saetzen, den Niedergang, der deutschen und oesterrichen Kultur nicht wiedergeben, wer die Geschichte vor 1945 kennt, denkt zumindest nach!

                  Nun Sie haben mich kritisiert! Danke!

                  Weshalb, ich habe abermals nachgedacht, was habe ich FALSCH gemacht!?

                  Soll ich schreiben NIchts!?

                  NEIN!

                  Aber Sie , hatten den Anstand. mich zu Gruessen und nur das ZAEHLT!

                  Danke und eine gute Nacht und allseits einen schoenen Advent!

                  2+
              • an „EIN NACHDENKENDER“,

                – ich kann nicht mehr direkt antworten, die spalte ist am ende.

                – eine frohe weihnacht wünsche ihr dir ebenso und deinen lieben.

                – das ist leben kurz und man hat auch hier im forum
                halt so seinen kurzweil und auch sein vergnügen.
                – dazu gehören teilnehmer mit ihren eigenheiten
                und diese machen die würze des lebens
                und der vielen abende aus.

                – es ist halt eine kleiner goldreporter stammtisch.

                – meldet sich der eine oder andere nicht mehr……………………
                dann vermisst man ihm oder sie.

                3+
                • Aber nicht doch

                  „alter Schussel“

                  Glauben Sie bitte an Ihre Seele,
                  was immer das auch sein mag!

                  Hoehren Sie bitte die Musik, die diese
                  wirklich befluegekt, Ihre Frau, auch wenn diese
                  moralisch maltretiert, kann immer IHR weiblicher Held
                  bleiben, man muss nur den Fubken fuer die Zuebdkerze finden! Glauben Sie bitte darin, wie sage mir eine Freundin
                  vor 40 Jahren, glaube an DICH, ansonsten glaubt NIEMAND
                  an DICH!
                  Also „Junger „Schussel“ geben Sie sich selbst den entscheidenden RUCK!

                  Herzlichen Gruss, an das WORAN SIE VOR JAHREN UND
                  UNBEWUSST auch heute GLAUBEN!

                  DANKE!!

                  1+
    • @catpaw
      Nun ja, reich wird er… reich an Erfahrung. :-)

      2+
  12. Lee Harvey Oswald

    Ok. 2018 dann also der große Crash. Da hab ich noch genug Zeit (und Geld) meine Bestände aufzustocken. Danke Mario!

    2+
    • @Lee Harvey Oswald
      Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr.
      Geht nur vorher und auch lange vorher,denn die Eliten haben mehr Informationen als wir und werden jedes verfügbare Krümmelchen Gold vorher kaufen.Aber das sagt man Ihnen nicht und auf dem chart werden Sie bis zum crash und auch noch danach billige Goldpreise sehen.Nur Gold bekommen Sie halt keines,aber ein schöner Anblick ist es immer noch.
      Kennen Sie DDR ?
      fragen Sie translator0177 !
      Möbelhaus: unten am Eingang Schild: Wäscheschrank: 80 DDR Mark
      Kunde geht in die Möbelabteilung: Haben Sie hier keine Schränke ?
      Verkäufer:
      Keine Schränke haben wir im 1.Stock, hier haben wir keine Teppiche.
      Das ist Stagflation,mein Freund.
      Denn Schränke bekamen Sie gegen Westmark oder Dollar. 15:1 oder mehr.

      7+
  13. Die Bundesbank hat durch die Target II Salden ein Guthaben con ca 800 Mrd angehäuft.Normalerweise sollte das Guthaben Null sein.Guthaben klingt für einen Laien erst mal gut, ja,solange man das Gut haben tut.Das Gut haben aber die Südländer und die Bundesbank die Gutschriften.Null wäre es,wenn man es zurückbekäme,aber das wird wohl eine Illusion bleiben,denn, wo nichts ist,bekommt man auch nichts.Nicht mal den kleinen Überschuss von Griechenland.Den verbrät der Tsirpas eben mit sozialen Wohltaten.Man hats ja und die Deutschen schieben ja pünktlich rüber oder lassen rüberwachsen,die Kohle nämlich,unsere,natürlich.
    Steigen diese Länder aus,bleiben wir auf den Krediten faul und dümmlich sitzen.
    Und die fehlen dann im Haushalt und Schäuble wird sich seine gierigen Finger reiben,diese von uns Bürgern alternativlos erneut reinzuholen.
    Wie ? och,da gibt es eine breite Pallette,wie Zypern,Indien oder Venezuela und Argentinien zeigten.Da wird auch der deutsche Staat nicht faul sein,mit seinen Steuern Eintreibern.
    Und so fügt es sich nahtlos,mit Geldwäsche, Kontotransparenz, Bargeldverbot und Meldung von Käufen,vornehmlich Edelmetallen ein,in das „Wie komme ich ans Geld der Bürger“ Problem.
    Deshalb läßt man Aktien steigen,die Bürger sollen transparente Depots anlegen, je mehr,desto besser und keinesfalls versteckte,wie bei den EM so allgemein üblich.Das soll sich keinesfalls lohnen.Bis jetzt jedenfalls.
    Also weiter, 800 Milliarden müssen ja irgendwie wieder reinkommen.

    6+
    • Catpaw,

      nun Sie schleichen sich mit leichten Pfoten hinford.

      Sicher nicht an einen Fjord, um mit einer Eis Pfoedchen zurueckzukehren!

      Es ist abermals interessant“e“, ihren Kommentar sich vergeaenwaertigen zu koennen.

      Leider werden auch Sieauch von ihrer zukuenftigen Destination eingeholt.

      Nun beinahe haette ich es vergessen, betreffend Target 1, 2 3 usf.

      http://www.anlegerplus.de/home/teufelskreis-target-salden/

      dies stammt von bekannter Seite und ist vier Jahre alt!

      Sie haben jezt reagiert, ich schon vor Jahren, abermals viel Glueck!

      1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: @Dieter Der Sicherungsfond greift nur, wenn eine einzelne Bank, die Volksbank in Oldendort etwa, betroffen...
  • Watchdog: Daß die CME-Gruppe/COMEX devoter Auftragnehmer/ Befehlsempfänger des US-Finanzministeriums/ der Fed ist,...
  • Draghos: Erleuchtung gibt es anscheinend hier: https://bankenverband.de/media /publikationen/13012016_Kur...
  • Draghos: oder kurz gesagt: ich kann aus dem Dokument NICHT erkennen, dass es bei demz von mir zitierten Passus um...
  • Dieter: @Draghos Das Einlagensicherungssystem beruht auf zwei Säulen. Dem gesetzlichen (bis 100.000) pro Kunde und...
  • Pinocchio: @safir, kommt drauf an wie alt Mom Jellen wird. Grüße Pinocchio
  • frznj: http://www.goldseiten.de/artik el/347270–Silber~-Preisz yklen-und-Kriegszyklen.html
  • Taipan: Es betrifft nur die Papierspekulanten. Kein normal denkender Goldhändler, welcher mit physischem Gold...
  • Draghos: @Dieter Was meinst Du mit „freiwilligem“ Teil des Einlagensicherungsfonds ? Dafür, dass...
  • Safir: „Für Yellen ist es nach eigener Aussage ein „Rätsel“, warum die Preise nicht kräftiger anziehen.“...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren