Anzeige
|

Gold: Möge die Macht mir Dir sein!

Goldene Vader-Maske zum 40-jährigen Star-Wars-Jubiläum (Quelle: Asahi Shimbun)

Zum 40. Star-Wars-Jubiläum gibt es eine Darth-Vader-Maske aus reinem Gold. Angeboten wird sie in Japan für den mächtigen Preis von umgerechnet 1,24 Millionen Euro.

Gold gilt als Symbol für Stabilität und Wohlstand. Das Edelmetall war jedoch immer auch Ausdruck von Macht und Überlegenheit. Diese Assoziation mag der Hersteller der goldenen Darth-Vader-Maske im Sinn gehabt haben, die anlässlich des 40. Jubiläums der Star Wars-Saga angefertigt wurde.

Der japanische Juwelier Ginza Tanaka hatte die Idee. Das goldene Sammlerstück besteht aus 24-karätigem Gold ist 30 Zentimeter hoch, wiegt rund 16,5 Kilo und wird laut Asahi Shimbun für 154 Millionen Yen (1,24 Mio. Euro) zum Verkauf angeboten. Der reine Materialwert des massiven Goldschädels liegt eher bei 592.000 Euro.

Für dem kleineren Geldbeutel bietet der Schmuckfabrikant diverse Star Wars-Medaillen mit Luke Skywalker und Yoda als Motiv an. Deutlich mehr Sinn hätte vermutlich eine Nachbildung des Protokoll-Droiden C-3PO ergeben. Schließlich glänzt der redselige Gefährte auch in der Sci-Fi-Saga in goldener Schale.

Am 25. Mai 1977 wurde Star Wars (Krieg der Sterne) in den USA übrigens zum ersten Mal in einem öffentlichen Lichtspieltheater gezeigt. Der deutsche Kinostart folgte erst am 9. Februar 1978.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65717

Eingetragen von am 7. Mai. 2017. gespeichert unter Asien, Gold, News, Unterhaltsames. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

54 Kommentare für “Gold: Möge die Macht mir Dir sein!”

  1. @Stan

    Es ist falsch, dass der € von vornherein nicht funktionieren konnte. Er konnte schon. Aber nur,wenn die Löhne der Produktivitätsrate ENTSPRECHEND „STÄNDIG“ angepasst werden.
    Das Ausland kauft die deutschen Produkte deshalb, weil sie nicht nur eine hohe Qualität haben, sondern diese auch noch spottbillig sind. Warum können die so Verhältnismäßig billig angeboten?
    Weil die deutschen Arbeit“nehmer“ um ihrem fairen Lohn, vom deutschen „arbeitssystem“, geprellt werden.

    Es ist also DIE EINZIGE URSACHE, dass die deutschen so viele Waren exportieren, weil die Arbeitslöhne in Deutschland so unfassbar niedrig sind, im Verhältnis zur Produktivität.

    Wer hat es zu verantworten, dass die Löhne in Deutschland so niedrig sind?

    Die Agenda 2010. Die SPD und die Grünen. Darauf miteingestimmt hat die FDP.

    Erst die politisch, durch SPD/Grüne(mit Unterstützung der FDP*)
    *(AUS DER OPPOSITION HERAUS!!!)
    initiierte Agenda 2010 und den daraus resultierenden lohndrückungen, konnten SOLCHE!!! monströsen aussenhandels-überschüsse entstehen.

    In Deutschland müssten die AKTUELLEN Löhne, bei gleicher/heutiger Kaufkraft und aktuellem waren/Preisniveaus zwischen 70 und 120 % höher sein, als sie heute sind. Je nach Region, Branche und warenvergleichswert.

    Effektiv sind die Löhne in Deutschland aktuell, Mitte 2017, (inflationsbereinigt) auf dem nieveau zwischen 1995 und 2002.
    Seit gut 15 Jahren gab es keine EFFEKTIVEN lohnsteigerungen mehr in Deutschland.
    Trotzdem stiegen die preise für alles.
    Dazu kam, die rechtlich prekären arbeitsVERHÄLTNISSE. befristete Arbeitsverträge.
    Zeitarbeit. Niedriglohnsektor.

    Familienplanung oder gar Familiengründung ist bei solchen WILLKÜRLICH!!! ERZEUGTEN negativ-bedingungen doch wohl eine Farce!

    UND DANN BESCHWERT DIE SPD ODER DIE GRÜNEN SICH DARÜBER, DASS DIE DEUTSCHEN KEINE/NICHT GENUG KINDER BEKOMMEN UND KOMMT DANN MIT DER EINWANDERUNG AUS AFRIKA USW., ALS LÖSUNG DAHER!!!
    DAS IST HIMMLISCH!!! UND EINE NIEDERTRÄCHTIGKEIT OHNE GLEICHEN!!!!!

    GANZ EUROPA IST!!! DURCH DIE AGENDA 2010 AN DEN ABGRUND GETRIEBEN!!!!

    DANKE SPD; DANKE GRÜNE …..UND DANKE FDP *DIE DAS GANZE SOGAR AUS DER OPPOSITION HERAUS GESTÜTZT HAT!!!

    WEHE EUCH!!, WENN IHR DIESE TARGET-SALDEN NICHT VON DER EZB AUSGEZAHLT VERLANGT, UND DIESE DANN SOFORT!!! IN NEUE MARK UMWANDELT, IN BARGELD!!!!
    MEINETWEGEN AUCH GELAGERT IM NEUEN BUNDESBANK RIESEN TRESOR IM RUHRPOTT.

    Wehe wenn das nicht geschieht!!!!!
    Ihr werdet auf diesem Erdball nicht mehr sicher sein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    17+
  2. @Novum

    Der Euro ist ein europäisches Freihandelsprojekt, der mit dem begann und mit dem enden wird, mit dem noch alle Freihandelsprojekte begannen und endeten.

    Eine kurze wirtschaftliche Dynamik in den am Freihandel teilnehmenden Staaten, folgte ein sozialökonomischer Flächenbrand, dessen Kosten langfristig Niemand wird tragen können.

    Ein fairer Lohn ist im Übrigen so illusorisch wie ein fairer Kapitalismus. Selbst die neoliberalen Dogmatiker erkennen an, dass der Markt keine Moral kennt.

    Die sogenannte AGENDA diente lediglich dazu, hierzulande die Lohnstückkosten zu senken, um dem deutschen Exportkapital Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

    Sollte es Macron gelingen, …was im Übrigen gar nicht so sicher ist…in Frankreich Ähnliches durchzusetzen, kann man seine Po Po darauf verwetten, dass schon bald in allen deutschen Gazetten zu lesen sein wird, dass WIR ( WIR vor allem, sie schreiben WIR und Sie meinen IHR ) müssen wettbewerbsfähiger als die Franzosen werden. Eine AGENA 2030 und mit Ihr die Rente ab 90 sowie NULL-Euro Jobs, sind leider, leider, leider unumgänglich.

    Mit der Globalisierung des Kapitals ist das System an sein mathematisch determiniertes Ende angekommen, mehr gibt der blaue Planet nicht her. Der kapitalistische Knochen der ist abgenagt. Die natürlichen Ressourcen sind nun einmal endlich. Wer hätte das gedacht ?

    18+
    • Krös US

      wenn die chefs der unternehmen 300 bis 1000 mal mehr „verdienen“, als ihre Angestellten?

      Dort bleibt das ganze Geld … die ganzen Gewinne !!!!
      Dort häuft es sich …. und häuft es sich….völlig sinnlos. Es bleibt bei den Chefs…..und grotesk unverhältnismäßigerweise viel Geld, was durch mies bezahlte, aber fleißige Angestellte erarbeitet wird.

      Diese „chefs“ wollen ihre Beute natürlich verzinsen….von banken…die Banken müssen Kredite vergeben…Zinsen kassieren….den Chefs ihre erbeuteten gewinne durch die billig-löhner garantieren……inzwischen sind die privaten Chef-vermögen in Deutschland DADURCH so absurd hoch, dass die Banken die Zinsen GAR NICHT MEHR ERWIRTSCHAFTEN KÖNNEN. Bankenkrisen drohen. Bali in von Guthaben aller Art, giroguthaben, rentenvorsorge guthaben, bausparer…….UND DAS ALLES HAUPTSÄCHLICHWEGEN DER AGENDA 2010 UND DER DADURCH INITIIERTEN LOHNDRÜCKUNG IN DEUTSCHLAND!

      DAS MUSS EINEM MAL KLAR WERDEN!

      5+
      • Nicht bali in….sondern *bail in

        für Laien….bail in=das einziehen der Guthaben durch die Bank, um die Zahlungsfähigkeit der Bank zu sichern, da die Bank nicht klug gewirtschaftet hat….und aufgrund der eigenen Fehler die kundengelder dafür nehmen will.
        Egal ob Girokonto, oder private Altersvorsorge, bausparer, oder Aktiendepot. Allesamt vom bail in der bank/Sparkasse gleichsam akut bedroht.
        Daher Cash.

        4+
  3. # Novum.

    Ihr entscheidender Denkfehler ist, dass unter dem Euro die Südländer , aber auch FR, nicht abwerten können !!!! – und so ihre Exporte nicht optimieren.
    Und unter dem billigen Euro konnten diese Länder sich verschulden ohne Ende.
    Ein Teufelskreis.
    Und DE hatte im übrigen vor dem Euro eine ähnliche Exportquote.

    7+
    • Ziesel
      Wenn die deutschen Produkte teurer wären, würde die auch nicht so extrem nachgefragt werden.
      Die Italiener oder Spanier würden etwas mehr ihre eigenen billigeren Produkte kaufen, hätten dadurch eine höhere eigene wirtschaftskraft, müssten sich nicht so sehr gegenüber Deutschland verschulden, hätten dadurch nicht so eine negative Handelsbilanz.

      Und Deutschland „verschenkt“ seine Waren und Güter für bloße buchforderungen=target salden.

      Wenn jedes land, die Löhne für seine Produktivitätsrate ANPASST, DANN! gibt’s ausgeglichene handelsbilanzen.

      Die südschiene müsste sich, dank höherer eigener Wirtschaftskraft nicht gegenüber dem „produktiveren“ Norden verschulden, bräuchte also auch deutlich weniger Kredite. Und die Nordschiene, speziell Deutschland würde seine waren nicht so sinnlos verschenken….zu Lasten der deutschen Angestellten.

      Und all das, nur weil Deutschland auf ganzer Ebene 70 bis 120% zu niedrige Löhne hat.
      Danke SPD, Grüne, FDP !!!
      Danke !!!!!!!!!!!!!

      Ganz Europa gerät deshalb aus den Fugen !!!!!!!!!!!!!!

      Familien Planung? ????? Unter solchen Umständen? ??????

      Als Lösung propagieren rot/grün Zuwanderung.

      Da stockt einem der Atem !!!!!!!!!!!!

      11+
      • novum

        Man sollte sich nicht nur bei den Parteien für die niedrigen Löhne bedanken, sondern besonderst beim Deutschen Gewerkschaftsbund.

        7+
      • @novum
        Man hat die Wahl. Schimpfen nützt nur wenig. Ich empfehle in der Bekanntschaft darüber zu reden. Ich habe zwar dadurch Freunde verloren (und andere gewonnen), denn man braucht bald die, die im Regen zu einem stehen werden. Wie heißt es:
        Der Pessimist ist jemand, der vorzeitig die Wahrheit erzählt.
        [Cyrano de Bergerac]

        9+
  4. Am liebsten würde Heiko Maas Leute ,die regierungskritisch sind, zwangs-psychiatrisieren lassen und in der Psychiatrie tot-sprotzen lassen.
    Folter für Regierungskritiker
    https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/05/06/ueberwachung-und-folter-die-politischen-traeume-des-heiko-maas/

    Und Gefängnis und dadurch jobberlust, Obdachlosigkeit,Existenz Vernichtung für GEZ verweigerer.
    Leute. So kann das nicht weiter gehen.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eu-abgeordnete-zu-gez-ich-schlage-vor-dass-man-mich-informiert-statt-mich-zu-erziehen-video-a2112701.html

    6+
  5. Zum Thema Bargeldlosigkeit…

    Normalerweise gibt es von den Menschen eine Nachfrage nach etwas, was zum Trend und dann zum Standard wird.
    Etwas, dass ein Problem löst.
    Lösungen wie man das Problem der Mobilität löst…Autos, Motorräder,Züge, Flugzeuge, spaceshuttles, Schiffe…

    Oder das Problem kommunizieren zu wollen….Telegraphen, telefone, Funkgeräte, Mobilfunk, Internet, Lichttechnik….

    Bei dem elektronischen bezahlen gibt es diese PROBLEMLÖSUNG nicht. Daher auch nur vereinzelte Nachfrage. Und schon gar keine Nachfrage die ein neues Monopol erzeugt.

    Ich kenne niemanden der unbedingt mit einer solchen Bargeldlosen Methode bezahlen will.
    Schon gar nicht nach den ganzen spionageskandalen der Geheimdienste und der großen Kommunikationsunternehmen.

    TATSACHE IST, DIE FINANZKARTELLE DRÜCKEN DAS BESTÄNDIG VON OBEN HERAB. OHNE GERUFEN WORDEN ZU SEIN.
    ICH HABE NICHT NACH DIGITALEM BEZAHLEN GEFRAGT…UND NACH BLOCKCHAIN SCHON GAR NICHT.

    WARUM WOLLEN DIE FINANZKARTELLE, DASS WIR NUR NOCH MIT DIESEM ELEKTRONISCHEN ZEUGS ZAHLEN?
    WARUM?
    ICH WILL DAS NICHT!
    UND ICH WILL AUCHNICHT DAZU GEDRÄNGT WERDEN. WOZU?

    SOLLEN DIE FINANZKARTELLE DOCH SICH SELBST EINEN AKTIVEN RFID CHIP IN IHRE HÄNDE FIXEN! DIE BANKER SOLLEN SICH SELBST CHIPPEN! UND ANDERE NICHT IMMER UNGEFRAGT SO RUMNERVEN MIT IHREM! SCHEISS.

    Ausserdem…die alten Griechen zahlten mit kleinen Silber und Goldmünzen. Nicht mit 12 kg Barren.
    Ausserdem sollten zb. Die Amerikaner ihre eigene Verfassung mal lesen. Dort steht „only Gold and Silver is money.“
    Das steht da heute noch.
    Und doch hält sich fast niemand dran.

    Also…zurück zu den Wurzeln des Erfolgs; zurück zu Gold und Silber ALS ZAHLUNGSMITTEL.

    12+
    • Bargeldlosigkeit = totale Überwachung und Abhängigkeit. Das Ziel der Elite. Hinweis: Schrei bitte nicht so, wir können es auch so lesen;-)

      8+
  6. Gold: Möge die Macht mit dir sein.

    Leider nicht, sagt der Presse Journalist Urschitz.

    Notenbanken kaufen wenig Gold.
    In Europa ist alles gut.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5213342/Gold-schafft-den-Befreiungsschlag-nicht

    7+
    • @Bauernbua

      Gold IST die Macht.

      Wie schreibt „Jedipedia.net“: „Für Außenstehende ist die Macht (…) lediglich ein Werkzeug, das sich für Manipulationen jeglicher Art einsetzen lässt.“ Verkennend, dass es sich bei ihr um eine universelle Kraft und ein starkes Energiefeld handelt. Wer auf Seiten der Macht steht, der trägt die Prinzipien von Frieden, Wissen und Hoffnung in sich. Wer sich jedoch für die „dunkle Seite“ entscheidet, „der steht für Hass, Verdorbenheit und Angst“.

      So wie offensichtlich der Herr Urschitz. Schade nur, dass diese Schreiberlinge mit ihren Auswürfen eine solch enorme Reichweite besitzen.

      10+
      • Thanatos

        Lies mal diesen Kommentar.
        Der kann auch recht haben.

        Inflation wird kommen im nächsten Jahrzehnt.
        Dieses Jahr geht die Aktien – Hausse weiter.

        http://derstandard.at/2000056942374/Im-naechsten-Jahrzehnt-wird-Inflation-zur-Bedrohung

        4+
        • @Bauernbua

          Er könnte recht haben, wäre seine Sichtweise nicht so verengt, wie es für Börsen-Analysten typisch ist. Interessanterweise stellt für ihn ein erhöhter Inflationsdruck die größte Gefahr für die anhaltende Rally dar. Weil die Notenbanken dann ja handeln, sprich die Zinsen drastisch erhöhen müssten. Bis dahin befinde sich die Börse in ruhigem Fahrwasser, die Zyklen dauern 20 Jahre und mehr und das KGV befinde sich auf niedrigem Niveau.

          Abgesehen davon, dass man nicht alles glauben darf, was da mal so eben über den Interview-Tresen geschoben wird (so trudelte das KGV im Jahr 2000 um die 20 herum und nicht, wie behauptet um die 50), so blendet er die ganzen weiteren Risiken (Verschuldung, manipulierte Märkte, künstlich aufgepumpte Märkte, Blasenbildungen, Geopolitik, Währungkriege etc.) einfach aus.

          Weil? Ja, weil es einfach so weitergehen MUSS. Wat mutt dat mutt.

          11+
  7. QE 4 Countdown

    Zum Thema Agenda 2010:

    Unter den Bedingungen die zwischen 1998…und 2002 in Deutschland vorherrschten, War die Agenda 2010 unter ihren eckpunkten durchaus sinnvoll.
    Diese Bedingungen haben sich aber im Laufe der Jahre GRUNDLEGEND geändert.
    Spätestens ab 2010..2011…2012 waren die Bedingungen, die die eckpunkte der Agenda 2010 sinnvoll gemacht HATTEN, nicht mehr vorhanden.

    Mit anderen Worten; je länger man jetzt immer noch an den wesentlichen Pfeilern der Agenda 2010 festhält in Deutschland, desto destruktiver, zerstörerischer wirkt diese für Deutschland und ganz Europa.

    Wenn sich also die Bedingungen geändert haben, warum sollte man dann noch an der Agenda 2010 festhalten?

    Es hilft nichts. Man muss diese Agenda vollständig zurückfahren und mit sinnvollerem=nicht destruktiven regulungen,möglichst sofort, ersetzen.

    Agenda 2010 ist von gestern !

    3+
  8. Le Pen hat übrigens keine Chance.
    Der Anteil an Menschen in Frankreich mit Migrationshintergrund wird dafür sorgen das Macron gewinnt. Und der Teil wird dort immer größer.
    Selbst wenn alle Franzosen ohne Migrationshintergrund Le Pen wählen wird Macron gewinnen.
    Macron war in leitender Position bei der Rothschild Bank und später Partner mit selbiger.
    Ich denke mehr muss nicht gesagt werden.

    13+
    • Nicht zu vergessen sind die französischen Kolonien, die natürlich Macron wählen :)

      4+
    • @Stan
      Und macht Geschäfte mit Waffenhändlern, hat verdeckte Konten in Panama und auf den Caiman Inseln ind heterosexuell ist er auch nicht.
      Wer immer den wählt, hat es verdient.Übrigens hatte Hillary auch den sicheren Sieg mit 60 % und Trump mit 42% nach Hause gefahren. Nur regieren tut sie nicht, trotz Rothschild, Soros und Blankfein.

      7+
      • 0177translator

        @Catpaw
        Warum konnte der Putin das nicht ein bißchen eher aufhäcken?
        Typisch russische Trägheit.

        2+
  9. @Wächter

    Hätte ich auch geschätzt.
    Heute gewinnt er, morgen ist er unten durch.
    Die Bevölkerung triftet auseinander.

    Früher oder später auch bei uns.
    Kommende Woche steht ein Ex Arbeitskollege von mir vor Gericht.

    Verhetzung auf facebook.
    Dort bin ich nicht.

    Zurück nach Frankreich.
    Monatelang habe ich in Elsass und Lothringen gearbeitet.

    Schon vor 25 Jahren haben mir Franzosen (Halbdeutsche) gesagt.
    Sie seien rechtsextrem.

    http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5212417/Frankreich_Jeder-siebente-Waehler-bezeichnet-sich-als-rechtsextrem

    7+
    • @Bauernbua

      Dein Wunsch, Gold noch einmal ‚billig‘ nachkaufen zu wollen, kann morgen erfüllt werden.
      Macron’s Wahlsieg ist die beste Begründung, warum das Kartell heute ab Mitternacht den Goldpreis unter die $1200,- Marke drücken wird.

      Also los: Sparschweine geschlachtet, Konten abgeräumt, und hin zum EM-Händler Deines Vertrauens!
      Die Ernüchterung in Frankreich kommt noch – spätestens dann, wenn die Regierung gebildet werden soll, die den Karren aus dem Dreck ziehen soll.

      13+
      • Genau, Gold dürfte ab Mitternacht unter die Räder kommen. Aber wer weiß wie lange… möglicherweise läufts so wie bei der Trump-Wahl – nur andersherum.

        1+
  10. @Bauernbua

    Frankreichs Banken erwarten ‚Goldene‘ Zeiten unter Macron…

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/05/07/belgische-medien-macron-kann-mit-ueber-60-prozent-rechnen/

    Das leuchtet ein, wenn ein Ex-Rothschild-Banker die Geldströme aus Brüssel in die richtigen Kanäle umleitet.

    10+
  11. Beatminister

    Hier ein interessantes neues Modell zum Thema Blockchain Währung, eine Verbindung zwischen sozialem Medium (Bloggen) und Blockchain Geld.
    https://steem.io/
    So ganz durchschaut habe ich das noch nicht, ist aber m.M. einen Blick wert. Leider erstmal nur in Englisch, soviel ich gesehen habe.

    1+
  12. 65% ~ für den Rothschild Bänker

    3+
    • Wenn ich Gabriel (SPD) gerade richtig auf ZDF verstanden habe sollte Deutschland jetzt die Schatulle öffnen und Macron unterstützen. Deutschland geht es gut, wir schwächen mit unseren Exporten die anderen EU Länder. Welch Erkenntnis Herr Gabriel. Applaus, Applaus…
      Mit dieser Aussage fällt die SPD im September unter 10%.
      Selbst die EU Komissare haben vor Jahren schon gesagt das die Netto Löhne der Deutschen ansteigen müssten. Damit verteuern sich unsere Exporte. Die anderen EU Länder werden wieder wettbewerbsfähig, haben mehr Export. Im Gegenzug können sie mehr investieren und auch den Absatz in Deutschland ankurbeln.
      Herr Gabriel Note 6, setzen!

      7+
      • @stan
        Genau die selbe Leier (phöses Teutschland exportiert und will dafür auch noch Geld haben – Nazischweine !) aus Gr vor einigen Jahren … der Irrsinn wird salonfähig ist reine Zeitfrage …
        … nach dem Vogelnest ist nun mit der Retortengeburt Macron wieder ein Polit-Nobody ins höchste Amt gekommen … kennen wir alles vom deutschen Wahlkaiser. Dort wurden auch gern Schwache gewählt damit die Fürsten ihr Ding weiter durchziehen konnten … Trump mußte erst vom Sumpf verschluckt werden, Macron kam bereits aus ihm … also weiter deep state und UZ-Lakkaientum … armes Frankreich mein Beileid !

        11+
      • @ Stan, es geht u. a. um die Eurobonds, ferner die angeblich fett gefüllten Rentenkassen,KK, Pensionsfonds. Kurz: Vereinheitlichung (Europaweit) der Sozialpolitik mit den gefüllten Töpfen der Deutschen. Du siehst es wird strategisch drauf hingearbeitet Deutschland wieder in Bodennähe zu halten und unsere eigenen Politiker halten hierzu noch die Steigbügel.
        Google mal nach „Plan der 5 Präsidenten“, habe ich jetzt grad nicht vorliegen, kann ich aber gerne nachreichen, dort steht u. a. das auch ein Herr Schulz das ganze schon vor 2! Jahren abgesprochen und abgesegnet hat!

        3+
  13. Vivelafrance

    Jawooooooooooohl.Glückwunsch an die Menschen in Frankreich mit der richtigen Wahl!Europa wird zum Glück weiterbestehen und die Rechten und ewig gestrigen wurden abgestraft.Was das für die EM bedeutet muss ich ja nicht weiter erläutern.

    1+
  14. Alle schimpfen auf D wegen der Exportüberschüsse – Lösung, D sollte in Zukunft einfach Gold statt Euro verlangen.

    6+
    • wieso verlangen… man könnte dafür einfach goldreserven anlegen… aber da gibt es vermutlich hindernisse im hintergrund..

      6+
    • 0177translator

      @Hillbilly
      Dann sind es entweder Gold-Zertifikate, für die wir exportieren, oder das Gold wird in AIPACistan „sicher“ für uns verwahrt. Als ob wir unsere Pappenheimer nicht kennen!

      4+
  15. Der Zug fährt weiter in die verkehrte Richtung. Wenn wir ehrlich sind wissen wir wie der deutsche im Herbst abstimmt. Da kann am Stammtisch noch so gegen unsere jetzige Regierung geschimpft werden.

    9+
    • @Sunshine So wird es sein überall stöhnt und schimpft man, auf Arbeit werden die Leute zT.für Hungerlöhne systematisch kaputtgespielt und am Wahltag ist die Mehrheit zufrieden ,Rabenmutti kriegt 43%.

      9+
  16. @Sunshine – Ich wiederhole mich nochmals : Das was Politiker fürchten ist, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie ohne sie viel besser leben könnten. Das was der Staat fürchtet ist, dass du aufwachst und erkennst, dass du ihn nicht brauchst. Dass du ihm keine Energie mehr zukommen lässt. Ja, dass du noch nicht einmal mehr gegen ihn kämpfst… weil er es einfach nicht wert ist, dass du dich überhaupt mit ihm beschäftigst. Der Sklavenhalter hat solange Macht über seine Sklaven, solange sie anerkennen, dass sie „minderwertig“, dass sie „Sklaven“ wären. Seine Macht endet in dem Moment, indem die Sklaven erkennen, dass es nichts gibt, was ihn unterscheidet, außer dem generierten Glauben, dass er etwas Besseres wäre.” ( Rudolf Engelmann )

    15+
    • @Resi
      Ein gutes Wort zur Nacht! Die großen Parteien sind abgewählt. Eine Rekordzahl von Wählern haben ihre Stimme vernichtet. Bei den MSM ist noch nichts angekommen (Kapelle der Titanic, spielt bis zum Schluss). Was bedeutet das für uns? Wir sind selbst für unser Glück verantwortlich. Und die Dummen sterben nimmer aus. Und das Fiatmoney wird unbegrenzt gedruckt. Bis alle Wälder abgeholzt sind und man merkt, dass man Scheine nicht essen kann. Prost!

      4+
      • @Hoffender – dafür wolln die ..löcher ja die Bargeldabschaffung – wegen der Wälderabholzung . Is ja guut für die Umwelt :-) uiui , hoffentli liest keiner von den Deppen hier mit , sonst kommt das auch noch dazu , zu Kriminalitätsbekämpfung , Steuerhinterziehung usw.

        4+
    • @Resi

      „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“ Schiller

      5+
  17. @Resi Theoretisch hört sich dass soweit logisch an.Fakt ist aber dass es dem Staat egal ist ob er akzeptiert wird,wichtig ist dass er die Leute abkassieren und bevormunden kann und dass kann er ohne akzeptiert zu werden.

    5+
    • materialist …

      Das anonyme, kollektiv- abstrakte flache oder tiefe Staat ist wie es B.Gates einmal über Geld zu sagen pflegte eigentlich friktionslos …, unabhängig davon ob der einzelne in der Gesellschaft für oder gegen den Staat ist und letztlich nur eine Gebilde auf Zeit …. ….
      ..

      3+
  18. @Stan
    Nee, 66,06%…man beachte die Zahl….die Rede vor dem Louvre von Macron war auch recht ANSCHAULICH….

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Goldminer: Gold-ETF-Nachfrage in Europa erreicht bereits im zweiten Quartal 2017 ein „Allzeithoch“....
  • casual: Man sollte sich nicht primär gegen die „Preise“ der Sachwerte echauffieren. Man sollte sich eher...
  • Falco: @0177translator Mist, auch mir ist der likende Finger ausgerutscht. Nein, Du gehörst nicht wirklich zu den...
  • 0177translator: @materialist Lies mal das hier: http://www.zeit.de/2016/13/nor dkorea-zwangsarbeiter-ausland- polen...
  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=RRdAe3UAIVs Soll das heißen, ich bin einer von denen? Bin...
  • Falco: @0177translator Geschichtsschreibung ist immer interessengeleitet. Darauf hast Du selber hingewiesen. Wo...
  • materialist: @Translator Ich habe mich auch immer gewundert warum die Läander des Baltikum sowie Rumänien und...
  • materialist: @Tarnslator Die Aussage ist 100% richtig,Hoch-Tief wollte für 2 Mrd.den schlüsselfertigen Flughafen...
  • Nordlicht: @Taipan, es wurde längst der Punkt überschritten, dass jetzt mehr produziert wird, als benötigt und nun...
  • 0177translator: @Krösus Der ganze Wohlstand Englands und die gesamte industrielle Revolution dort basieren ja auf der...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren