Anzeige
|

Goldmarkt: „Swap Dealers“ bleiben auf der Käuferseite

Im Zuge des jüngsten Goldpreis-Anstiegs hat das „Managed Money“ seine Verkaufsposition gegenüber Vorwoche halbiert. Die „Swap Dealers“ besitzen bei Gold weiterhin eine Netto-Long-Position.

In der vergangenen Woche trat die unlängst erwartete Erholung beim Goldpreis ein. Vor zwei Wochen hatten die „Großen Spekulanten“ am Terminmarkt eine Netto-Short-Position in Rekordhöhe aufgebaut (Goldreporter berichtete). Der aktuelle CoT-Report der US-Börsenaufsicht CFTC zeigt per 11. August nun folgendes Bild.

Im jüngsten Goldpreis-Anstieg war diese Händlergruppe an der COMEX zur Glattstellung  ihrer Vorwärtsverkäufe gezwungen – insbesondere das „Managed Money“. Diese Untergruppe, zu denen die Hedgefonds und Investmentgesellschaften gehören, reduzierten ihre Netto-Short-Position gegenüber Vorwoche um knapp 52 Prozent.

CoT 11.08.15

CoT 11.08.15 Tab

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg dagegen um 65 Prozent. Die Untergruppe der „Swap Dealers“, darunter die Großbanken, wies per vergangenen Dienstag eine mit 22 Prozent geringere Long-Position bei Gold auf. Diese Händler besaßen am 7. Juli erstmals eine Netto-Long-Position und stehen mit zuletzt 19.226 (Futures-)Kontrakten – das entspricht rund 59 Tonnen Gold – auch weiter auf der Käuferseite.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52476

Eingetragen von am 16. Aug. 2015. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

21 Kommentare für “Goldmarkt: „Swap Dealers“ bleiben auf der Käuferseite”

  1. das ist nur der Anfang !!

    0
  2. Vielleicht gehen alle Shorts und Long-Positionen noch auf Null? Entweder es geht jetzt noch mal nach unten, was nicht anzunehmen ist, oder es muss jetzt beträchtlich steigen.

    0
  3. ich-kanns-erwarten

    Die Elliottwellen sagen die 1126 könnten bereits das Hoch gewesen sein. Falls es unter 1106,8 geht würde der Abverkauf in Richtung 1000 weiter laufen. Solange 1106,8 hält kann es noch bis 1141 gehen. Bei über 1162 wäre 1307 und höher möglich um erst dann von der Höhe aus den finalen Boden bei 1050 950 oder gar 750 zu sehen. Danach sind 2500 bis unglaubliche 5000 drin.Aktuell wird’s jetzt schnell sich in die eine oder andere Richtung entscheiden. Denke die jetzt ca 4 jährige Korrektur sollte endlich mal eine Bodenbildung sehen. Für den Boden brauchen wir noch die hohen Umsätze welche bisher noch gefehlt haben und wenn dann endlich alle die verkaufen wollten verkauft haben ist es vollbracht……………

    0
    • So läuft das nicht bei Gold. Dieses Metall schert sich nicht um Prognosen.So läuft es bei Mais oder Kupfer oder Blei, vielleicht auch bei Platin.Gold ist und bleibt ein Krisenmetall und diese kann man nicht so einfach – elliottisieren -.
      Ind dem heutigen Umfeld wäre es Wahnsinn Gold abzuverkaufen. Bei 3000 $ und ruhigem Umfeld in der Welt und Wirtschschaft vielleicht. Aber sicher nicht bei den heutigen Kriegen vor der Haustür und der schwachen oder negativen Wirtschaft und schon gar nicht bei dieser Fiat money Geldflut.
      Oder was soll man mit dem Erlös des Goldes Ihrer Meinung tun ? Dem System damit neues Fiatmoney hinzufügen ?
      Der Mensch ist primitiv, aber naiv ist er nicht und schon gar nicht der Edelmetallsammler.

      0
  4. Fürst der Finsternis

    wenn Elliott recht behält dann kommen erst maximal die 1.550 $, später dann um die 300 $ und dann die 5000 $, aber das wäre im Jahre 2050 !!
    Ist mir aber egal, bin ich tot !

    Die Frage ist, was haben wir zu diesem Zeitpunkt für eine Währung ?
    Welche Kaufkraft hat diese Währung !!

    Aus heutiger Sicht wäre das einen Katastrophe. Wenn die Elliott Wellen stimmen und Gold steht bei 300$ dann kann es gut möglich sein, dass die Welt eine ganz andere Recheneinheit hat und Gold vielleicht zurückgerechnet in die heutige Währung, eine viel höhere Kaufkraft besitzt als heute. 1OZ = 1 Anzug oder so ähnlich !!

    0
    • @Fürst
      Mit Gold kännen Sie niemals verlieren.oder nennen Sie mir einen verarmten Goldbesitzer.Ich kenn keinen. Schon alleine das beruhigende Gefühl es zu haben und anzufassen ist goldwert oder? Je mehr die Banken toben, desto ruhiger wird man.Unabhängig, frei und sicher dazu.

      0
  5. was ist eigentlich mit Silber? steht grad bei 13,73 euro die Unze … Gold und Silber der Ausspruch Warren Buffets: „Sei gierig, wenn sich andere fürchten, und fürchte Dich, wenn andere gierig werden“. http://www.focus.de/finanzen/experten/thorsten_schulte/moegliche-anlage-alternative-silber-immer-billiger-riesenchance-oder-kurssturz-ohne-ende_id_4873666.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-finanzen&fbc=facebook-focus-online-finanzen&ts=201508161421

    0
  6. ich-kanns-erwarten

    Bei Elliott ist es wie mit 2 Juristen und 3 Meinungen. Aber wo findet man die 300 USD für Gold. Ist das dann gerechnet in newUSD mit einem Kurs von 18,348 oldUSD für einen newUSD? Gleichzeitig würde dann sich das US Debt auch um den Faktor 18,348 reduzieren……….cool wäre der Faktorl 18,348 damit könnte dann das US debt auf 1 Billion newUSD gedrückt werden. Wie kaputt der Laden ist steht hier

    http://www.usdebtclock.org/

    0
    • Den New US$ ?!?
      Ist das der Dollar den Jim Willie mit Hochgenuss den Scheissdollar nennt?
      ( he he he)

      0
  7. apropos „… sei gierig wenn sich …“

    … ich fuerchte nur dasses nach oben abgeht und die Gier nach mehr noch nicht gestillt ist (lach)

    0
  8. Wende, Doppelboden oder finales Selloff-Finale ?

    Erst mal zum Einstieg : Zeal analysiert die Gewinnungskosten von Gold und geht aktuell von Durchschnitten um 860 – 940 Dollar je Unze aus, erteilt damit Werten um 1200 Dollar eine klare Absage (http://zealllc.com/2015/gm1200fl.htm). Der Artikel schreibt vielen Minen auch hohe Kassenbestände zu, wozu das Bild des stark überschuldeten Goldminensektors nicht recht passen will. Ich fand aktuell für die 3 größten Minen eine Fremdkapitakquote von 60%, also tragbar.

    Nun haben ja die aktuellen CoT ja „endlich“ eine Wende gebracht : Netto wurden die Swaps wie alle Coms endlich wieder stärker short und die großen Specs wie alle Specs endlich wieder stärker long … der OI stieg nach starkem Fallen wieder an. Folglich befreite sich der Goldpreis aus seinem Knast mit engem Hofgang 1080-1100 und jagte nach oben.

    Die große Frage – ist dies nun die Wende oder gehts vorher runter … zum Doppelboden oder nochmal richtig unter 1000 ?

    Pro Trendwende :
    – bis jetzt stabiler Aufbau, also Silber eilt Gold voraus jedoch nicht zu schnell (http://www.barchart.com/chart.php?sym=SIU15&style=technical&template=&p=DN&d=H&sd=&ed=08%2F17%2F2015&size=M&log=0&t=CANDLE&v=1&g=1&pct=1&evnt=1&late=1&o1=GCQ15&o2=&o3=&sh=100&indicators=&addindicator=&submitted=1&fpage=&txtDate=07%2F23%2F2015#jump)
    – der SPDR kaufte immerhin rd. 4 t Gold zu (http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Goldpreis-COT-Report-Starkes-Comeback-der-Goldspekulanten-4472730)
    – Gold einziger sicherer Hafen während Aktien, Anleihen und Währungen crashen (http://www.profitconfidential.com/gold/gold-investing-china-devaluation-could-send-gold-to-5000/)
    – Der absolute Tiefpunkt im Gold-Optimismus-Index war schon (http://www.silverbearcafe.com/private/08.15/secular.html)
    – Die physische Nachfrage wird im Q3-4 2015 stark steigen (http://www.goldinvest.de/index.php/world-gold-council-erwartet-deutlichen-anstieg-der-physischen-goldnachfrage-im-zweiten-halbjahr-32866)

    Pro weiter abwärts :
    – Der große Shortkontrakte-Überhang wurde kaum abgebaut : von 202,3k auf 198,6k also gerademal 1,5%.
    – der altuelle Ausbruch ist nur eine Ralley zum Druckabbau, dann gehts schnell unter 1000 Dollar (http://thedailygold.com/precious-metals-get-a-reprieve/).

    Unbestritten gehen die Briccs-Staaten weg vom Dollar hin zum Gold. Ebenso unbestritten haben die Amis nur die Wahl da mitzumachen oder auf ihrem Papiergoldhaufen sitzen zu bleiben. Natürlich haben sie dies schon erkannt, deshalb spreche ich für eine Erholung des Goldpreises … natürlich nicht zu schnell und in Zacken wie Old Shatterhand sagt. Netto 10 USD Aufbau pro Woche wären schon voll ok.

    0
    • @Nugget

      Vielen Dank für die Zusammenstellung der interessanten Artikel. Sieht doch gar nicht so schlecht aus!?

      Die Kaufmenge an EM ist hoch wie nie zuvor,die Fördermengen können nicht nachhaltig gesichert werden und der weltweite Gold- und Silberbedarf steigt weiter an.

      0
      • @Force
        Ja volle Zustimmung … nur will die Backwardation nicht dazu passen (http://www.zerohedge.com/news/2015-08-17/why-gold-becoming-scarcer-16-aug-2015). Denn sie drückt zwar aktuellen Nachfrageüberhang aus, doch auch Erwartung künftig fallender Preise (http://der-privatanleger.de/entry/40/futures-rollierung-backwardation-und-contango).

        Der Preis seit April ist eben mehr denn je reines Kunstprodukt und jeder Markt manipuliert … da versagt der logische Verstand eben und bisherige Regeln sind für die Katz … glücklich wer die Unzen bzw. Barren sicher weiss ;))

        0
        • Nach „Marshall Swing“ (Outdoor-EM-Swinger-Club-Vorsitzender) eigentlich „Business as usual“: die Commercials gehen wie die Elliot-Wellen mal „Short“ und dann wieder „Long“ und treiben die Spekulanten und Swap Dealer pausenlos vor sich her (d.h. zwingen sie wellenartig, entweder ihre Sort- oder Long-Positionen glattzustellen).
          Interessant sind die beiden Grafiken: zwei verschiedene „ASSET-Klassen“,
          aber identische (ALGO-) Preiskurven (guguckst Du hier:)

          Wer nicht auf die Presse-Mitteilungen von JPM/G&S hört, sondern das tut, was die beiden Banken heimlich tun, sollte es ihnen nachmachen: Gold und Silber kaufen, solange es noch (günstig) verfügbar ist.

          0
          • @Goldminer
            Dachte immer die Swap-Dealer ziehen mit den anderen Coms an einem Strang, zumal sie ja mit dem netto-long angefangen und damit die Wende eingeleitet haben ?

            0
            • @Nugget
              Danke für den Hinweis; ja – die Swap-Dealer gehören zu den „Commercials“, und nach dem Artikel (hier) wird also fast immer das „Smart Money“ (Spekulanten) auf dem falschen Fuß erwischt.

              Es ist nur eigenartig, daß dieses Spiel weiterhin funktioniert und die Specs. sich immer wieder heiße Finger holen.

              0
              • @Goldminer
                Danke für Deinen Link zum Swinger-Marshall ;)) … könnte jetzt, wo gleich die Amis loslegen, hinkommen mit dem Killshot (erst 10-15 runter dann wieder hochkommen lassen) oder doch klare Ansage rauf auf 1130 und dann immer, immer weiter ;))
                Old Shatterhand hat vor ca. einem Monat mal gepostet dass der neue mittelfristige Bullentrend sehr langsam wird und ich fürchte wir sehen täglich wie das in Praxi geht … one step fwd and 2 steps back …

                0
        • @Nugget

          „Richtig ist zwar, dass in der Vergangenheit bei sehr vielen Rohstoffen über lange Zeiträume hinweg Backwardation beobachtet werden konnte . Das Rollen von einem auslaufenden Kontrakt in einen mit längerer Laufzeit war während dieser Zeiträume sehr vorteilhaft für langfristige Futuresinvestoren. Allerdings hat sich die Lage bei vielen Rohstoffen in den letzten Jahren aufgrund der immer größer werdenden Rolle von Finanzinvestoren an den Rohstoffmärkten, der ständig steigenden globalen Nachfrage nach Rohstoffen und einer zukünftig unsicherer werdenden Versorgungssituation zumindest vorübergehend grundlegend gewandelt.“

          aus

          http://www.boerse.de/grundlagen/rohstoffe/Contango-und-Backwardation-in-einer-Kurve-37

          Siehst Du Nugget, wie gesagt. Es wird massenhaft Gold und Silber allerorten gekauft, es gibt immer mehr Interessenten, eine ständig steigende globale Nachfrage und keine gesicherten unendlichen Rohstoffbestände.

          Die Backwardation wird sich insbesondere bei Gold und Silber in eine (immer wieder) erneute Contango wandeln. In Wirklichkeit besteht eine Contango seit 2011, oder? Vielleicht sagt man dies nicht so. Ich meine die jetzt seit 4 Jahren sich formierende Baisse ist eine Contango.

          0
          • @Force
            Klar der Sell-off läuft, die CoT in Silber+Gold schreien Squeeze und das Physische wird rapide weniger … bin gespannt wann wir endlich 1130 sehen, ab dann vielleicht schneller rauf …

            0
  9. Mein Goldstück wird jeden Tag mehr Wert.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter