Anzeige
|

Goldpreis vor dem nächsten Sprung?

Seit Anfang April hat sich die charttechnische Lage bei Gold deutlich aufgehellt. Bevor die Schwelle von $ 1.300 fällt, könnte der Goldpreis aber noch einmal kurzfristig unter Druck geraten.

Am heutigen Vormittag kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.280 US-Dollar. Das entsprach 1.189 Euro. Seit Jahresbeginn verzeichnet das Edelmetall einen Kursgewinn von 10 Prozent (+8 % in Euro). Wir werfen einen Blick auf die charttechnische Lage.

Nach Erreichen des 2016er Jahreshoch bei $ 1.366 folgte eine Kurskonsolidierung, die den Goldpreis bis Dezember vergangenen Jahres noch einmal auf $ 1.128 zurückbrachte. Seither befindet sich das Edelmetall wieder in einem viermonatigen Aufwärtstrend.

Mit dem Überschreiten der Marke von $ 1.265 wurde auch der im August 2016 eingeleitete Abwärtsmechanismus durchbrochen. In der Folge ging es zügig weiter rauf bis auf Kurse um $ 1.290.

Goldpreis in US-Dollar, 1 Jahr, Tagesschlusskurse (Quelle: Guidants)

 

In dieser Region stieß der Goldchart zunächst auf einen bedeutenden Widerstand, der vor allem durch das markante Zwischenhoch geprägt ist, das sich ziemlich genau vor einem Jahr an dieser Stelle ereignete.

Der RSI-Wert (Relative-Stärke-Index) im Bereich um 70 signalisiert eine überkaufte Lage. Ein kurzfristiger Rücksetzer erscheint damit wahrscheinlich. Unterstützung gibt es zunächst bei $ 1.278 und in deutlich stärkerem Maße um $ 1.258. Spätestens bei Erreichen dieses Niveaus wäre unserer Einschätzung nach mit einem erneuten Anstieg des Goldpreises zu rechnen.

Als positives Signal lässt sich auch die Bildung eines so genannten „Golden Cross“ interpretieren. In dieser Formation durchschneidet die 50-Tage-Linie die 200-Tage-Linie auf dem Weg nach oben.

Ausblick: Die charttechnische Situation hat sich seit Anfang April deutlich aufgehellt. Die Chancen stehen gut, dass der Goldchart in der nächsten Aufwärtsbewegung die Marke von $ 1.300 angreift. Kurzfristig ist jedoch immer wieder mit Rücksetzern zu rechnen, da sich auf dem Weg über diese Schwelle und auch oberhalb der genannten Marke immer wieder bedeutende Barrieren auftun.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym kaufen, sicher verwahren: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65458

Eingetragen von am 20. Apr. 2017. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

25 Kommentare für “Goldpreis vor dem nächsten Sprung?”

  1. Das hört sich an wie ein Horoskop.
    Oder, „wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich’s Wetter oder es bleibt wie es ist.“

    9+
  2. Einen Sprung hat auch die Begriffsdreherei in Deutschland.

    Die Begriffe ARBEITNEHMER UND ARBEITGEBER sind verdreht.

    Ein Unternehmer zb. NIMMT! die Arbeit seiner Mitarbeiter. Der Unternehmer ist der wirkliche ArbeitNEHMER, DA ER ETWAS NIMMT, WAS IHM ANGEBOTEN WIRD.

    und der arbeitende Mensch, der GIBT seine Arbeitskraft, er ist der wirkliche ArbeitGEBER.

    SCHONMAL ÜBER DIESE IDEOLOGISCH MOTIVIERTE BEGRIFFS-LÜGNEREI „UNSERER“ ELITEN NACHGEDACHT???!!!

    9+
  3. Stöferle schaut man nur in die Augen (wie sie glänzen) und dann sage ich ganz leise: „Vorsicht und Füsse still halten!“. Der plappert seit Jahren seinem „Mentor“, Egon v. Greyerz nach. Ich kenne beide seit langem, auch persönlich erlebt. Beide haben mit ihren Aussagen nicht unrecht, aber trotzdem nicht ins Schwarze getroffen was ihre Prognosen anlangen. Warum: weil die meisten Bullen oder Bären zu extrem in die Zukunft polarisieren, sprich ihre Kursziele einfach komplett jeglicher Realität entbehren. EM werden sich nach oben bewegen (meine bescheidene Meinung) aber langsamer als viele erwarten! Und dies hat sich für mich auch in den letzten Jahren bewahrheitet und mich nicht abheben lassen von der Realität.

    14+
  4. Christian Thiel;
    Als Gold-Realist ist meine Antwort natürlich ein klares „Nein“. Gold ist seit über vier Jahren in einem klaren Abwärtstrend. Das ist im Chart schön zu sehen.

    http://www.businessinsider.de/warum-warren-buffett-kein-gold-kauft-2017-4

    Nichts genaues weiß man nicht aber dieses Gold bashing ist schon auffällig. Ich hätte nichts dagegen wenn es nochmal ordentlich fällt. So komme wahrscheinlich nicht nur ich nochmal günstig an einen schönen Kilobarren.

    4+
    • alter schussel

      Sev5,

      was heißt denn hier „Gold Rassist“

      (Sev5: REAL: Gold-Realist )

      – mit solchen wollen wir hier nix zu tun haben.

      – AUCH DIE ANDEREN EDELMETALLTE WERDEN
      HIER GLEICHWERTIG BEHANDELT!!!!
      ——————-
      EDELMETALL NAZI!!
      PFUI !!

      7+
      • @ alter schussel

        Wie jetzt?
        Hab ich was verpasst?
        Wo ist der Rassist?
        Lese-fehler?

        Ich bin weder rechts noch links, ich kann noch selber denken.

        2+
        • alter schussel

          Sev5, bitte alles lesen.

          (Sev5: REAL: Gold-Realist )….das hier!!!!!
          ———————————————————————
          – wenn ich ehrlich bin…..

          goldnazi ist goldnazio !!!!!!

          3+
        • alter schussel

          bitte alles lesen….

          3+
        • alter schussel

          ich habe vorige woche einen kasten bier gekauft…..

          – das kann jeder…, vor ostern…

          – BIER-COLA……..!!

          – DA WURDE ICH ZUM RASSISTEN !!!

          – dummheit und täuschung…

          3+
        • alter schussel

          UND MEHR AUFMERKSAMKEIT STEHT DIR NICHT ZU!!!

          FERTIG !!!!

          3+
          • @ alter schussel

            Ok verstehe, Botschaft ist angekommen.

            Manchmal hat’s einen…

            Darf man überhaupt noch „alter Schwede“ sagen oder heißt das jetzt „lebenserfahrener Mittelskandinavier“?

            7+
    • Die Kernaussage des Artikels lautet: „Gold fällt auf 350 Dollar. Gold macht euch arm“. Wer´s glaubt…

      Wer aufgrund solcher manipulativer Artikel sein Gold verkauft, dem ist auch nicht zu helfen.

      2+
    • @sev5

      Das ist alles nur eine Frage der Perspektive.

      Was Thiel eigentlich sagen wollte (aber nicht durfte, weil er vom Anti-Goldkartell dafür nicht bezahlt wird), ist:

      “ Als Gold-Realist ist meine Antwort natürlich ein klares „ JA “. Gold ist seit über 15 Jahren in einem klaren Aufwärtstrend. Das ist im Chart schön zu sehen.
      http://www.propagandafront.de/wp-content/uploads/2012/10/Netdania.com-Goldpreis-in-US-Dollars-auf-Wochenbasis.jpg„>(siehe hier:)

      4+
  5. alter schussel

    – frisch gestohlen beim walter …von…

    „„Australische Werte“ und gute Englischkenntnisse zählen zu verschärfter Regelung zur Einbürgerung Down Under“

    AUS:
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/australien-verschaerft-regeln-fuer-einbuergerung-a2099749.html
    ——————————————————
    – in germanien kommt keiner rein….

    …der nicht mindestens 10 oder 400 kennt, welche nachkommen wollen…

    …und alle unsere sprache NICHT verstehen…..

    – SONST KOMMSE NICHT REIN !!! –
    ——————————————
    – alles satire und unmöglich und selbstverständlich ausgedacht..

    … alles „VERRUCKTE HIER“ !

    13+
    • Schade, dass solche Gesetze hier in D nicht gelten. Es sind leider immer noch viel zu viele Gutmenschen die meinen Deutschland könnte die ganze Welt aufnehmen. Ich bin gespannt wie lange das noch gut geht.

      6+
  6. Die Federal Reserve „verknackt“ die Deutsche Bank zu $156 Mill. US-Dollar Strafe wegen illegalen FOREX-Handels.

    https://www.federalreserve.gov/newsevents/pressreleases/enforcement20170420a.htm

    Damit kann die Fed vom QE-Schuldenberg (Fed Balance Sheet) schon mal die $156k abziehen.
    Die [/] handelt immer noch, was Leiden schafft.

    6+
    • @Watchdog

      Wie der Voss berichtete sind doch die deutschen Banker ganz begeistert gewesen und die amerikanischen Banker brachten ihn erst einmal (kriminelles) Wirtschaften bei. Nun werden sie eben noch 6000 mal abgezockt, die schlauen Banker der [/]. Aber bei den erneuten riesigen Gewinnen, wie VW auch, macht den das alles gar nichts. Notfalls springen wir Steuerzahler ein, das besprechen sie dann mit dem Herrn Schäuble in nicht öffentlicher Sitzung.

      5+
      • @Force Majeure

        Leider … gibt es keine juristische Institution in den UsA, die feststellen könnte (dürfte: „Audit the Fed“), daß das „Jekyll-Monster“ seit 1913 täglich genau das macht (schwerste Manipulation der Finanzmärkte), was man der [/] vorwirft:
        The bank will pay a $136.9 million fine for unsafe and unsound practices in the … financial markets „.

        5+
  7. @ Watchdog & FM

    Und genau das ist das extrem widerliche daran. Es gibt da oben absolut keine Verantwortung mehr. Niemand wird mehr haftbar gemacht. Die legitimieren sich alle gegenseitig und spielen mit Menschenleben das die Heide kracht. Ginge es nach mir würde Ich die sogenannte Elite standrechtlich entlassen, alle, durch die Bank weg. Und mir täte es auch nicht Leid wenn mal einer den Ami strahlende Grüße schickt, damit dieser selbstgefällige Weltpolizist von vorne anfängt. Und was den Dino VW angeht, ist vielleicht auch bald aller Tage Abend. Die Rechnungen stehen noch aus. Nicht umsonst verkauft der Piëch seine Anteile, wenn auch das meiste an seinen Bruder ging. Der Piëch wusste schon immer mehr als die anderen und hatte sich stets behauptet. VW und die Autostadt sind/waren sein Lebenswerk. Und jetzt setzen die voll auf E-Mobil, das wird sich noch bitter rechnen weil sitzen auf hohem Ross und sind stets verquer was den richtigen Fortschritt betrifft. Wasserkopf viel zu groß… 7000 Produktioner und 45000 Angestellte allein nur im Stammwerk Wob. Das erklär mal einer. Aber was solls… manchmal kann man bei Leibe nicht so viel essen wie man kotzen möchte.

    6+
  8. Charttechnik hin, Charttechnik her. Zum einen glaube ich, wird das Wahlergebnis am Sonntag entscheidend sein. Zum anderen reden gerade alle über Goldpreisanstieg. Das zusammen mit der Silberpreisschwäche, signalisiert mir, dass Gold unter die Räder kommt.

    1+
    • Boa-Constrictor

      @hypokrates

      Beim „Eid des Hippokrates, und Asklepiadenschwur „: das kann, darf keine Fehl-Diagnose sein.
      @Ukunda’s Weissagung erfüllt sich doch noch: $668,7324 pro Unze sind angesagt.

      3+
  9. Klapperschlange

    Nordkorea nimmt bereits den dritten US-Amerikaner fest, wie Reuters meldet.

    http://de.reuters.com/article/nordkorea-usa-festnahme-idDEKBN17P0CB?il=0

    „Man sei in der Lage, den US-Flugzeugträger in einem einzigen Angriff zu versenken“, droht Nordkorea den USA.
    Anscheinend hat Kim Jong-Un schon mehrere 100 Kamikaze-Piloten gefunden, die bereit sind, sich todesmutig auf den schwimmenden Flugplatz zu stürzen.

    Dann würden neben den 85 modernen Kampfjets und 10 Hubschraubern auch die 5680 Mann Besatzung untergehen (bzw. nach der Dienstvorschrift ‚US Navy ZDV100 ‚ selbständig mit Schwimmbewegungen beginnen) , sowie der $6,5 Mrd. teure Flugzeugträger mit seinen 2 Nuklear-Reaktoren, der „in wenigen Tagen“ vor der koreanischen Küste eintrudeln soll.
    (schon wieder mal?)

    https://www.welt.de/politik/ausland/article163912154/Maechtige-Armada-wird-in-wenigen-Tagen-vor-Nordkorea-sein.html

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @0177 Nein ich glaube nicht, dass die Menschheit so vernünftig ist, aus höherer Einsicht Verzicht zu üben....
  • EGO: @Taipan Die Zinsen sind nicht das größte Problem. Es gab im Mittelalter viele stabile Finanz-Jahrhunderte mit...
  • Helmut Josef Weber: Hallo hanny, ich denke, damit der Michel nicht ins Gold geht, sondern weiter sein Geld bei...
  • Bub: Danke euch für die Information Gruß
  • Taipan: @BoaConstrictor Bisher G&S und die anderen Banken. Derweil selbige den Goldpreis manipulieren, dank des...
  • Taipan: @hoffender Zinsen führen zu immer grösserer Verschuldung. Das Beispiel des Jakobspfennigs zeigt, dass Zinsen...
  • Boa-Constrictor: „Uuuups“: @ukunda-Goldpreisprognose ($700,-) gegen UBS-Analyse ($1300,-) – WER hat...
  • Thanatos: @translator Du glaubst tatsächlich, dass Duterte auf historische Wiedergutmachung beharrt? Ich hab da so...
  • 0177translator: Als die Amerikaner 1899/1900 den Spaniern die Philippinen abnahmen und zu ihrer Kolonie machten...
  • 0177translator: Erich Honecker landet in der Hölle. Er fragt den Teufel, was aus seinem Vorgänger Walter Ulbricht...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren