Anzeige
|

JP Morgan erhöht Silber-Investment um 74 Prozent

Silberbarren © jedru - Fotolia.com

Jeder Anteil des iShares Silver Trust ist offiziell mit einer Unze Silber gedeckt (Foto: jedru – Fotolia.com)

Aus dem aktuellen 13F-Reporting der SEC gehen die Anteilseigner des weltgrößten Silber-Fonds iShares Silver Trust im ersten Quartal 2016 hervor.

Einmal im Quartal müssen die großen amerikanischen Kapitalverwalter gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC ihre Wertpapierpositionen melden („13F-Filing“). Daraus lassen sich auch die Besitzverhältnisse der großen Edelmetall-ETFs ableiten.

Neben den Anteilseignern des SPDR Gold Trust (Goldreporter berichtete) interessiert uns auch der weltgrößte Silber-ETF: der iShares Silver Trust (US-Kürzel: SLV). Und da hat sich im ersten Quartal einiges getan.

Die Metallbestände des SLV. Für jeden Anteilschein ist laut Wertpapierprospekt eine Unze physisches Silber hinterlegt. Das Inventar dieses Exchange Traded Funds ist von Januar bis Ende März um 282 Tonnen auf 10.344,35 Tonnen gestiegen.

SLV Groesste Anteilseigner 2016-Q1

Zum größten Anteilseigner des SLV ist die Investmentgesellschaft Assetmark Inc. aufgestiegen. Sie kaufte 4,68 Millionen Anteile und hält nun SLV-Shares im Wert von 76,5 Millionen US-Dollar.

JP Morgan hat seine Beteiligung noch einmal um 74 Prozent auf 3.048.482 Millionen Anteile aufgestockt. Im Vorquartal hatte JPM seine SLV-Position bereits verdreifacht (Goldreporter berichtete). Die US-Investmentbank ist nun viertgrößter Aktionär des iShares Silver Trust.

Das Teacher Retirement System of Texas hat 1,1 Millionen Anteile erworben. Deren SLV-Position hatte zuletzt einen Wert von 32 Millionen US-Dollar. Goldman Sachs verdoppelte seine Anteile auf 753.602 Shares im Gesamtwert von 12,3 Millionen US-Dollar.

Größter Verkäufer im 1. Quartal 2016 war Royal Bank of Canada. Man trennte sich von 83 Prozent seiner Anteile. Das Institut war im vierten Quartal noch größter SLV-Eigner.

Außerdem haben  folgende Banken Positionen abgestoßen:

  • BNP Parisbas: 2.641.7223 Anteile (-96 %)
  • Barclays: 1.415.875 Anteile (-91 %)
  • Bank of America: -873.956 Anteile (-24 %)

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie der Tabelle mit den Top-15-Investoren des Fonds.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58592

Eingetragen von am 18. Mai. 2016. gespeichert unter Banken, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

43 Kommentare für “JP Morgan erhöht Silber-Investment um 74 Prozent”

  1. O:) eeh
    was wollen diese Vollidioten mit dem Schrott??

    Schade das die Tabelle nur bis 15 geht.
    An 20ster stelle stehe ich nämlich drauf!!! :-))

    6+
  2. Wieso trennen sich verschiedene Banken von über 90 Prozent ihrer Anteile und andere Banken erhöhen massiv ihre Anteile???

    8+
    • Db
      Weil es ein hin und hergeschiebe ist. Linke Tasche rechte Tasche.

      Der wirkliche kracher ist das hier…
      http://www.konjunktion.info/2016/05/911-us-senat-verabschiedet-gesetz-dass-den-opfern-den-klageweg-gegen-saudi-arabien-eroeffnet/
      die arabes werden wohl die ami-auslandsschulden auf 6,9 bn $ treiben.
      Das tut den Dollar weh.

      Denkt dran, am 09.06. ist b!ld€rb€rg€r treffeb in dreeeesdn.

      Letztes jahr fing das am 12.06. an….an diesem tag BEGANN 2015 DER RAPIDE FALL DES CHINESISCHEN AKTIENMARKTES……ZUFALL? SICHER NICHT.
      VOR ALLEM $ORO$ machte erhebliche Andeutungen in diese Richtung.
      Zudem ist auf dem Cover des ersten economist Magazins 2016, links oben, eine Goldmünze zu sehen; die an einer art Fallschirm hängt,welcher wohl „eine harte Landung“ verhindert.
      Zudem ist in derselben Ausgabe dieses Magazins auf einem anderen Bild, ebenfalls links oben,zu sehen, wie ein „goldener Mond“ ein Schild trägt,mit der Aufschrift „jupiter“ *was immer als Redewendung zu verstehen ist, wenn etwas besonders hoch steigt.*

      Natürlich wird der „normale homo (sapiens)“
      diese Zusammenhänge niemals von selbst verstehen.

      Schönen tag noch

      27+
    • @DB
      Berechtigte frage, die ich mir genau so gestellt habe…
      was steckt da dahinter? Wissen, oder nur dummheit….

      2+
  3. Die Canadier sind genauso behindert wie die Briten 1999-2002
    Siehe -Brown Button.

    4+
    • @hanz
      das glaube ich ganz und garnicht. Brown hat, genau wie seinerzeit die schweizer SNB-Knechte, sicher auf Anweisung gehandelt.

      Da es sich weltweit, bis auf ganz wenige Ausnahmen wie Nordkorea, bei den sogenannten Staaten um Firmen handelt, also das sind genauso Unternehmen wie die Banken, sind auch deren Nationalbanken nichts anderes als lediglich Filialbetriebe.

      Offensichtlich werden die EM seit einiger Zeit von gewissen Stellen eingesammelt. Im Osten wird vorwiegend Gold und im Westen Silber eingesammelt, und zwar physisch. JPM soll schon an die 500 Mio. Unzen Silber physisch gehortet haben.

      Wie die künftigen Strukturen aussehen werden, entzieht sich unserer Kenntnis. Aber dass hier etwas völlig Neues auf den Weg gebracht wird, dürfte relativ klar sein. Bereits 1982 titelte der Economist: „Prepare for a new currency“. Zu sehen war ein liliengekrönter Phönix der eine Kette mit einer goldene Münze mit dem Prägejahr 2018 trug. Bekanntlich schmieden die Eliten keine Fünfjahrespläne sondern denken generationsübergreifend.

      Es ist aus meiner Sicht auch völlig unerheblich ob die Macht, die das Gold bzw. Silber physisch hält, nun Bank of England oder United Kingdom, VR China oder PBoC oder Hedgefond xyz heißt, da dies alles Firmen sind, die im Eigentum stehen und nicht in irgendeiner Staatlichkeit. Die Eigentümer, die die Fäden ziehen sitzen nicht auf Vorstandsposten, Ministersesseln oder Präsidentenstühlen. Die treffen sich auch nicht bei den Bilderbergern. Die treffen sich eher nachts um 24:00 Uhr an einer Wegekreuzung bei Vollmond.

      14+
      • Der Titel war „get ready for a world currency“ und der Phönix aus der Asche steigt empor aus einem haufen brennender Dollars

        3+
  4. Jetzt kommen sie wieder aus den Löchern, die Zinserhöher und Zinswende Auguren.Begründung,der manipulierte Ölpreis signalisiert eine anziehende Inflation und damit eine anziehende Wirtschaft.Weil,so deren naiver Gedanke, wenn Öl teuerer wird, wird mehr verbraucht und damit die Wirtschaft angekurbelt.Genauso kann man auch ans Rotkäppchen und den bösen Wolf glauben.Mit Marktwirtschaft hat der Ölpreis nichts,aber auch gar nichts zu tun und hat nie zu tun gehabt.Das war vielleicht mal vor hundert Jahren so.Der Ölpreis wird heute über Wetten und Zockerei gemacht und nicht über die Wirtschaft.
    Außerdem,wieso sollte eine Notenbank die Zinsen erhöhen,bloß weil eine Infaltion da ist ? Ganz im Gegenteil,man will ja die Guthaben und damit die Schulden reduzieren.Also,wäre man ja dumm,die Zinsen hochzufahren,bloß wegen einer kleinen Inflation von 11 %.Freude werden nur die Halter von 10 und 30 oder sogar 50 jähriger Bonds bekommen, welche im Gegensatz zu Gold Zinsen abwerfen,ja richtige Zinsen, 1,5 %. Was juckt da schon eine Inflation von 11%.Hauptsache Zinsen.Und die Lebensversicherer bekommen diese Zinsen,man zahlt halt dann am Ende der Laufzeit das Kapital aus der Portokasse aus.Egal,es wird alles teurer,Hauptsache Zinsen.Und Gold bringt keine Zinsen,also entsorgen.
    Wo ? bei toto natürlich, faires Gold, fair entsorgen.Sozial fair.

    8+
    • Toto,
      Gold ist überhaupt nicht fair!
      Alle haben es, Du willst es.
      Das ist unfair. (Das es die anderen haben)
      Darum musst Du es richtigerweise egal wie Deinem Entsorgungsservice zuführen!
      Nur dann ist Gold fair.
      (Zu Dir)

      3+
  5. Der Klageweg ist somit freigegeben GEGEN die USA:

    http://www.konjunktion.info/2016/05/911-us-senat-verabschiedet-gesetz-dass-den-opfern-den-klageweg-gegen-saudi-arabien-eroeffnet/

    Meine Frage: warum tun die Amis das? Wer profitiert davon wenn die Kameltreiber ihre Dollars auf den Markt schmeissen?…hmmmmm…..

    7+
    • Ich denke, die raffinierten Hunde dort drüben werden wissen, die Saudis zahlen nicht oder machen anderen Ärger, was beides einen erwünschten Kriegsgrund darstellt.
      In diesem Fall stehe ich voll hinter den USA und wünsche ihnen einen Bomben Erfolg!

      6+
    • Gilwebuka

      Hier der Auszug aus einem anderen Artikel diese Woche zum Thema :

      Wie die im offiziellen Washington vielgelesene Publikation The Hill berichtet, hat es seit 2015 nach Amtsbeginn des neugewählten Kongresses 72 Anträge von Kongreßabgeordneten gegeben, die 28 Seiten zu lesen. The Hill schrieb: „Zusätzlich dazu unterstützen immer mehr Abgeordnete die Gesetzgebung von Walter Jones (R-NC), Stephen Lynch (D-MA) und Thomas Massie (R-KY) , die vom Weissen Haus verlangt, die Dokumente freizugeben. Allein diese Woche waren es vier weitere Abgeordnete, zusätzlich zu acht Abgeordneten in den letzten beiden Monaten. Jetzt hat die Resolution 53 Ko-Sponsoren.“
      Am 16. Mai brachte auch National Public Radio in der morgendlichen Rushhour ein 4.5-Minuten-Segment zum Theme zur „Heissen Debatte über die immer noch geheimgehaltenen 28 Seiten“. Darin kamen u.a. Bob Graham, die demokratischen Senatoren Ron Wyden und Diane Feinstein und der Republikaner John Lehman zu Wort, allesamt Unterstützer der Freigabe. CIA-Direktor John Brennan wiederholte sein Mantra darüber, es handele sich um unbestätigtes Material. Deutlich wurde, daß die Administration die Freigabe nicht will, worauf der Abgeordnete Ricahrd Blumenthal (D-CT) das Verhalten der Regierung in dieser Frage als „unglaublich defensiv“ charakterisierte. Aber dann müssten auch noch die 80000 Seiten FBI-Ermittlungsprotokolle freigegeben werden.u. die Rolle der US-Ermittlungsbehörden …etc.

      Bisheriges Fazit:

      Das 9/11 Thema landet nicht nach 15 Jahren zufällig vor den Präsidentschafts-wahlen in den Lesespalten der scheinbar aufgeklärten amerikansichen Öffentlichlkeit. Bei einer Veröffentlichung vor Nov. 2016 profitiert Trump weil die Machenschaften von H.Clinton während der Ära Bush an die Öffentlichkeit gelangen werden. Und da die die reichen Koch-Brüder als gewichtige Neocons Trump mitunterstützen dürfte das auch ziemlich sicher sein. Und H.Clinton kann nur hoffen das die Email-Affäre juristisch erst nach den Wahlen aufgerollt wird.

      Als Retourkutsche bekommen die Saudis einen Warnschuss vvor den Bug weil sie es trotz Preis,-u. Förderkrieg nicht geschafft haben den US-Feind Russland u. die BRICS in die Pleite zu treiben ,dafür ist die OPEC zerbröselt ,das ist der Preis des US-Vasallentums …

      das Brasilien u. Vevezuela am Kippen sind ist eher den Figuren Roussef und Maduro geschuldet ….

      5+
  6. heute abend wird des wieder spannend ! hier gibt die FED um 20 Uhr MEZ ein Statement ab.

    Bis dahin pendelt der Gold/Silberpreis vor sich hin u. danach geht es entweder runter (was ich nicht glaube) oder steil nach oben ;)

    vielleicht knacken wir heute noch die 1.320 $ ! und bei Silber endlich die 18,20 $

    7+
    • @f.s
      Ich liebe die Edelmetalle und jede optimistische Prognose ist mir eine Wonne.
      1320 $ am Abend hm, zu schön um Wahr zu werden ?

      5+
      • Man kann ja mal träumen!

        3+
      • @kost ..@ f.s.
        Mann soll nie den Morgen vor dem Abend loben. Gold ist ganz gut runter, müssen mal sehen ob sich der Preis Fänger, schließlich ist Freitag immer Drückertag.

        Grüße

        Pinocchio

        4+
        • @pinoccio
          Soviel ist es nun auch wieder nicht. Zuwenig für die massenweise Entsorgung. Aber sehen Sie mal nach dem DAX heute morgen.Das ist runter.

          3+
          • @toto,
            Ja wieder einmal schmiert der Dax ab. Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt.

            Grüße und Danke für viele tolle Beiträge von Dir.

            Grüße

            Pinocchio

            4+
            • @Pinoccio
              Danke, zuviel der Ehre.Letztlich hat, wie viele auch hier schreiben, sich am Umfeld bis auf noch mehr Schulden nichts geändert.Diejenigen, welche auf Gold sitzen, brauchen sich jedenfalls wegen der Schulden keine Sorgen machen. Bei den Papierwerten siehts jedoch anders aus.
              Abwarten und Tee trinken können Goldbugs allemal.

              4+
          • @Toto

            Die Aussicht auf US-Leitzinserhöhung belastet den DAX

            Immer wieder erstaunlich, wie ‚mimosenhaft die Börsenmakler auf jeden „zɹnɟ“ und „Bluff“ der Fed reagieren: bei knapp 20.000.000.000.000 US-Dollar Schulden (20 Billionen USD) erhöht sich die jährliche Zinslast bei 1% um 200 Mrd. USD.

            Das wäre ein tolles Wahlgeschenk der US-Fed an den neuen US-Clown (Trump?) im Herbst dieses Jahres.

            3+
            • @meckerer
              Ja, vielleicht 0,25% mehr Zinsen, aber das Kapital kann man dann zu
              75% abschreiben.Hauptsache Zinsen. Was für eine Idiotie.

              4+
  7. Force Majeure

    iShares sind auch nur eine Erfindung von Blackrock. Ganz genau @kult: „Weil es ein Hin und Hergeschiebe ist. Linke Tasche rechte Tasche.“

    https://www.blackrock.com/au/home

    Am Ende sind es wieder nur ETFs und Papier. Der Papierhandel blüht. Nichts steht hinter den Zahlen, was sie decken könnte.

    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/863136595/1.2057125/default/infografik-blackrock.jpg

    10+
  8. Scheint eher abwärts als aufwärts zu laufen mit dem EM. Die Finanz-Mafia hat eben alles im Griff.

    4+
  9. Die Tagesverluste bei Gold und Silber vertiefen sich. Aktuell 1,7 und 2,3 % .
    Ob die EM den Angriff zum Schluss abmildern ? Habe das Gefühl, das Zeitfenster um 1300$ zu knacken und entschlossen weiter gehen , wird für Gold immer kleiner.
    Jede Seitwärtsbewegung hat ein Ende. Es gibt nur zwei Möglichkeiten diese verlassen. Der Ausbruch nach oben wäre mir lieber. Ich teile nicht die Ansicht, der Preis müsse noch einmal fallen ( 1000 $ oder sogar tiefer ) um dann die fulminante
    Rally zu starten. Ein Preisrücksetzer jetzt macht die Trendwende seit Januar ungiltig.
    Was danach kommt weiss ich nicht.

    3+
  10. shit, ungültig

    2+
    • hier werden massivst mittels der Euro kaufkraft die EM preise runtergeprügelt aber richtig saftig, weil FR. die Shorts auslaufen

      mal gucken was danach kommt

      hoffentlich bekomm ich nochmal Zeiten mit wos Silber für 15€ die OZ gibt, glaub ich aber nicht dran

      2+
      • Ich zitiere hier mal Kondor von gestern Abend

        „Die natürlichen Marktmechanismen sind schon lange aus!
        Es wird gelogen betrogen geschummelt auf Teufel komm raus.
        Nichtsdestotrotz empfehle ich allen hier, Ruhe und Gelassenheit.
        Es kommt wie es kommen muss.“

        dem ist nichts hinzuzufügen.

        5+
  11. An den fundamentalen Daten hat sich rein gar nichts geändert. Darum Ruhe bewahren oder physisches Nachkaufen. Kann man nicht viel falsch machen, wenn man das Geld erst in ein paar Jahren wieder braucht.

    3+
  12. Force Majeure

    Wenn die Kurse so fallen ist dies zum Nachkaufen, insbesondere Silber, gut geeignet.

    Die neueste Empfehlung:

    http://www.ps-coins.com/index.php?page=product&info=2562

    4+
    • @Force Majeure

      Die von der AIPAC eingesetzten ‚Gau-Leiter‘ der EM-Drückerkolonnen können es natürlich nicht ALLEN recht machen: die einen ‚jammern‘, weil die Kurse mal purzeln, die Anderen freuen sich, wenn sie günstiger nachkaufen können (wie die Shanghai-Chinesen zum Börsen-Beginn heute Nacht auch: die werden vielleicht Schlitzaugen machen, wenn sie sehen, wie Fed-Bleichgesichter das Gold- und Silberpreis-Fixing wieder mal völlig versaut haben…!)

      http://www.goldseiten.de/artikel/286086–Infografik~-Goldfuturesmarkt-COMEX.html

      3+
      • Nachtrag:
        „Wussten Sie beispielsweise, dass es nur bei 1 von 2.500 Kontrakten an der COMEX zur physischen Auslieferung kommt, während die restlichen 2.499 Kontrakte in bar abgerechnet werden? Dies entspricht einer Lieferquote bei Goldkontrakten von 0,04%.

        NUR noch 1 von 2.500 Kontrakten…?!

        Früher einmal…sprach man von 1 – 3 % der Kontrakte, die physisch ausgeliefert werden.
        Wie sieht das dann bei den Schweinehälften aus, die am Terinmarkt gehandelt werden: bekommen die Fleischhändler dann nur „Schweine-Gutscheine“ ausgehändigt?

        9+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Hanzel: @dachhopser Gruss auch von mir, den Hobbydachdecker ! Einige Zeit nichts von Dir gehört !
  • materialist: @Klapperschlange :Endlich kriegt Mutti mal wieder nach Griechenland 2014 und Flüchtlingen 2015 was zu...
  • Peter L.: Sobald die Killmary im Amt ist, isses soweit http://uncut-news.ch/2016/05/1 9/nato-general-die-nato-wir...
  • Becisoft: Thomas Bachheimer: http://youtu.be/OmKbidEd_zw
  • Resl: @Hombre – des passt schon so .
  • Hombre: @toto Ich hoffe, Sie haben recht, denn es nervt schon. Überall Krisen, teils systemgefährliche Krisen, und EM...
  • Napoleon: Hat nicht der stählerne Josef zuallererst die Intellektuellen ausgemerzt? Guter Mann das!
  • Napoleon: Der Schmiergeldrolli?
  • Hoschi: Solange es nur Geldstrafen sind wird sich nix ändern. Da hilft nur Knast für alle Beteiligten und eine Sperre...
  • Force Majeure: @dachhopser Alles Gute nach Paraguay.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter