Anzeige
|

Mini-Crash: Papier-Gold für $ 1,5 Mrd. auf den Markt geworfen

Nach einer großen Verkaufsorder am US-Terminmarkt knickten die Edelmetallkurse am heutigen Nachmittag um bis zu 2 Prozent ein.

Am heutigen Mittwoch ereignete sich am US-Terminmarkt erneut ein lange Zeit nicht mehr aufgetretener Event.

Wie Zerohedge berichtet wurden um 8:40 Uhr innerhalb einer Sekunde über 10.000 Gold-Futures-Kontrakte im Nominalwert von 1,5 Milliarden US-Dollar verkauft. Zur Information: 10.000 Standard-Goldkontrakte (á 100 Unzen) entsprechen 31,1 Tonnen Gold.

Es fanden Anschlussverkäufe statt und so knickte der Goldpreis ab 14:40 Uhr (MESZ) deutlicher ein. Der Silberkurs folgte der Abwärtsbewegung.

Goldpreis 24.08.16

Goldpreis in US-Dollar am 24.08.2016, Intraday (Quelle: Godmodetrader)

 

Im Tageshoch hatte die Goldunze auf dem Spotmarkt noch $ 1.340 gekostet (€ 1.188 Euro). Um 17:15 Uhr wurden 1.326 US-Dollar gezahlt (€ 1.179). Das Tagestief lag bei $ 1.324 (€ 1.177). Silber gab im Tagesverlauf zeitweise 2 Prozent ab und notierte am Nachmittag bei $ 18,58 (€ 16,51)

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60461

Eingetragen von am 24. Aug. 2016. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Handel, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

97 Kommentare für “Mini-Crash: Papier-Gold für $ 1,5 Mrd. auf den Markt geworfen”

  1. Die zittrigen Hände haben verkauft, gut so. Die Botschaft, Gold ist nichts für Spekulanten. Die starken Hände decken sich demnächst wieder physisch ein.

    13+
    • Der Vorteil eines Gold- und Silberkäufers ist ganz gewiss der,
      dass er JA GAR NIE VERKAUFEN MUSS resp. sollte.
      Wozu auch?
      Hält man sich daran, wird man mit EM immer gut fahren.

      Gruss, NOtrader

      2+
  2. Solche Sachen passieren meistens vor dem nächsten großen Aufschwung. Daher alles gut und ruhig Blut. Noch 1-2 solcher Verkaufsorders und der Goldpreis rutscht unter die 1.300 Dollar. Daruf warten wahrscheinlich eine ganze Menge Leute unst steigen dann ein.

    16+
  3. Nüchtern betrachtet (nach 3 – 4 Fl. Wodka Gorbatschov) hat schlagartig die Nachfrage nachgelassen.

    Ich glaube auch, daß an der Comex beteiligte Bullionbanken ihren „so ziemlich besten Kumpels, den Shortsellern“ für den ab morgen beginnenden Verfallstag der Gold-Optionen einen drohenden „Short Squeeze“ ersparen wollten.

    Die „Nackten Gold- und Silber- Shortseller-Freunde“ müssen doch zusammenhalten.
    Fallende Goldpreise sind außerdem das beste Umfeld für die Fed-Clique, die ebenfalls ab morgen in Jackson Hole bei Keksen und Nieren-/Blasentee zusammenkommen, um an 2 Tagen zu überlegen (bei denen heißt das „Brainstorming im Vakuum„), wie man der weltweiten Öffentlichkeit plausibel machen kann, daß man auch im September noch keine Leitzinsen anheben kann.

    17+
    • Ich denke, inzwischen geht es um die Knochen, nicht mehr um die Zinsen.
      (früher waren die Zinsen ja ein Gradmesser des Risikos).

      Die Zentralbanker dieser Welt wissen, sie haben einen Haufen Konfetti
      produziert, die die Steuerzahler dieser Welt erst noch bezahlen werden
      müssen; wie wollen sie den Leuten erklären, dass sie vice-versa zu den
      Konfettis (ausser ein paar Aktien und ein paar wenigen Tonnen Gold) rein
      gar keine werthaltige Assets haben? Und dass sie Planwirtschaft betreiben, das, wovor sie uns 50 Jahre lang gewarnt haben! Theoretisch können
      die ja die gesamte Weltwirtschaft aufkaufen, wenn sie niemand daran
      hindert – und bis jetzt hindert sie niemand daran. Wenn ihnen die
      Wirtschaft zu Eigentum ist, wie wollen sie diese steuern?
      Planwirtschaftlich eben. Ein paar werden profitieren. Der Rest bezahlt
      solidarisch die Rechnung.

      Grüsse, NOtrader

      2+
  4. Ungläubiger Thomas

    Gestern auf hr-fernsehen folgende Goldinfos: Gold von 2007 bis 2011 80% zugelegt und dann wieder gefallen. Kein Hinweis auf den Goldanstieg seit 2000 über 500%.
    Auch kein Hinweis darauf, dass seit Jahresbeginn ein Goldanstieg von 25% zu verzeichnen war. Nur der x-mal wiederholte Hinweis, dass Gold kein Zinsen abwirft, durfte zum Schluss nicht fehlen. (Aber Papiergeld wirft ja so unendliche Zinsen ab)! Die Leute werden weiter vom Edelmetall abgehalten, in dem man sie nicht nur desinformiert sondern dreist belügt.
    Mein kleines unschuldig g o ld e n e s Herzchen verlangt nach einem Aufschrei:
    LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE !

    23+
    • Ja, das Wort L Ü G E N P R E S S E ist seit meinem ersten Pegida-Besuch 2014 auch fester Bestandteil meines Wortschatzes. Das haben sich die Claqueure und Hofberichterstatter selbst zuzuschreiben. Sch… auf sie alle.

      9+
      • Ich nenne es lieber Propaganda Maschinerie. Weil es mich an ein dunkles Kapitel unserer gemeinsamen Vergangenheit erinnert. (vom Hörensagen), denn auf der Welt war ich da noch lange nicht. ;)

        3+
      • Lückenpresse ist passender finde ich. Lügenpresse ist ja das Unwort des Jahres geworden. Mut zur Lücke!

        1+
    • @Thomas …..und bitte das Fernlügen nicht unterschätzen.

      1+
      • Deshalb spreche ich lieber von „Lug- u. Trugmedien“, da ist dann alles abgedeckt – auch wenn diese Formulierung etwas sperriger ist.

        2+
    • Das sehe ich auch so.
      Aber die Leute haben die Schuld selbst.
      Man verfolge mal bei Themen, wo’s ein bisschen Fleisch am Knochen
      hat, die Diskussion.
      Meistens läuft es doch darauf hinaus, dass selbst die Leserbriefschreiber
      am liebsten den gemütlichen Schlaf weiterschlafen möchten. – die möchten
      die schlechten Nachrichten gar nicht hören – geschweige denn darüber
      nachdenken.
      Wahrscheinlich haben wir gar nichts besseres verdient als die LÜGENPRESSE.
      Trotzdem, es muss noch ein paarmal gesagt werden, der Korrektheit halber:
      LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE !
      LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE !
      LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE !
      LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE !

      Und dabei ist es auch nicht so, dass sie nur lügen, – sie verstehen
      auch noch rein gar nichts von der Sache.

      Grüsse, NOtrader

      5+
      • (U. a.) das verräterische mediale Pack lügt, vertuscht u. verdreht, daß die Schwarte nur so kracht. Die gehören solange an reale Pranger gefesselt, bis die sprichwörtlichen Galgenvögel nur noch Knochen übriggelassen haben.

        2+
  5. Ungläubiger Thomas

    3 Bitten an Radi! Erste Bitte: gib dich als fake zu erkennen oder zweite Bitte: verschone uns mit deiner r a d e brechenden Rechtschreibung oder dritte Bitte:
    frag nicht sooo viel, sondern handle, heisst….kaufen, halten, geniessen.
    Nichts für ungut.

    5+
    • morningskystar

      Ich finde Radi hat beim schreiben mal sehr gute und sehr sehr schlechte Tage ! Was soll man davon halten !?

      6+
      • @morningskystar. Ist ne Verarsche ! Auch nen Troll ,so wie die beiden anderen Rosettenakrobaten !

        6+
      • @morningskystar
        Vielleicht eine beginnende Demenz ?
        Nehmen wir es hin,er ist ja nicht bösartig,sondern will nur günstig kaufen.
        Ob er es heute kann ?

        4+
        • morningskystar

          @Prack @Toto

          Ja, vielleicht habt Ihr beide recht…
          Ob Troll oder Demenz… Oder doch einfach nur Radi… Wie dem auch sei, find’s jedenfalls gut dass viele hier höflich, geduldig und respektvoll auch fortwährend sich wiederholende Fragen beantworten !
          Auch wenn’s manchmal wie eine Herausforderung erscheint…

          3+
  6. ich-kanns-erwarten

    Dachte schon wir verlassen das Niemansland zwischen 1324 und 1377 mit Vollgas. Kurz war heute mal 1323,9 aber es zählt der Tagesschluss. Falls wir unter 1324 schließen dann ist 1293 und 1263 der nächste Bremspunkt. Wenn wir drüber bleiben könnte es schon die Korrektur gewesen sein (über 1377 wären dann 1411 das nächste Ziel) und wenn ichs im voraus schon wüsste würden alle meine CFD’s immer ihr Ziel treffen. Egal wie es scheint jetzt gibts endlich Volatilität, welche man zum Handeln braucht, zu geben und der Freitag mit dem FED Meeting in Jackson Hole wird die Vola weiter hoffentlich in die richtige Richtung antreiben.

    7+
  7. Gerade beim Kopp-Verlag gelesen: „Ein italienischer Neurochirurg gleicht einem Besessenen. Manche sehen in ihm einen realen Dr. Frankenstein. Er will eine magische Grenze überschreiten und schon im kommenden Jahr einen menschlichen Kopf verpflanzen. Der Kandidat dafür steht bereits fest.“

    Ich hätte auch jemanden – unsere geschätzte Kanzlerin. Kann nur besser werden mit nem neuen Kopp.Irgendwelche Vorschläge? Kann auch ruhig ein Männerkopf sein, das dürfte nicht mal Herrn Sauer stören. Also ich schlage Schweinesiggi vor, der hat ja eh bald verschissen bei den Sozis.

    14+
  8. Morgen dürfte beim Silberkurs heftige Bewegung zu erwarten sein; die Comex Option Expiration für die September-Silberkontrakte werden unter sehr hohen Open Interest-Kontrakten gehandelt.

    Bill Murphy (GATA) bezeichnete vor einigen Tagen Silber als „Kryptonit“ für das Goldkartell…

    8+
    • @Goldminer
      Eine superteure Drückeraktion. Die Optionen warten.
      Eigentlich muss man Gold unter 1300 drücken und Silber unter 1800, damit es sich lohnt. Bis Freitag ist es noch hin.
      Morgen Früh drückt Draghi und Nachmittag die FED, die haben ja die Kohle.
      Damit dürfte es zu schaffen sein.Denn unter 1300 rollen die Abverkäufe.
      Gold wird supergünstig ( zum Entsorgen).
      Meine Firma bekommt Aufwind und ukunda meldet sich morgen oder Freitag und wünscht allen ein schönes Wochenende und gute trades.
      Also, alles in Butter.

      9+
      • @Toto genau – i kauf eh immer nur um den selben Betrag EM :-) Jeder hat aber andre Prioritäten . Wenn man von seinen EM-Reserven leben muss , dann is ma sicher interessiert das die EM steigen . Momentan bin i halt noch froh , wenn´s eine Seitwärtsbewegung haben bzw. fallen .

        6+
        • @Resi
          ich freue mich auf den neuen Lunar Hahn schon wie ein kleines Kind. Welche Grössen nimmst du eigentlich? Sind die 1/20 nicht verhältnismässig teuer?

          2+
          • @Löwin , beim Silber kauf i nur die Billigsten 1 Oz Münzen . Beim Gold von 1/10 -1/2 Oz Münzen was grad günstig ist . Bin keine Sammlerin von ausgefallenen Münzen mit niedriger Auflagezahl . Wenn der Preis pro Feingewicht passt , nehm i natürli alte Prägungen wie zB. 20 Mark Deutsches Kaiserreich , 10 Gulden NL , Babenberger 1.000 Schilling , Liberty Head 10 $ , Kaiser Franz Josef 10 Kronen , 4 Gulden od. 1-fachen Golddukaten usw. Rotgold will i überhaupt net . Die schaun aus wia a billiges 5 Cent Stück . Kleiner als 1/10 Unz hab i noch nie gekauft .

            4+
  9. Helmut Josef Weber

    Was wäre denn los, wenn nicht ab und zu diese Drückeraktionen ablaufen würden?
    Sicher werden die meisten hier in dieser Runde kaufen und verkaufen und damit versuchen möglichst viel Geld zu verdienen.
    Da bin ich hier als Anleger für meine Rente, der seine angesparten Unzen auch schon teilweise verbraucht, wohl in der extremen Minderheit.
    Aber ich kann nicht klagen, seit 2009 über 70% legale und steuerfreie Kursgewinne; selbst mit Zinseszins über 8% im Jahr steuerfrei.
    Wo hätte ich das als börsenunkundiger Mensch sonst mehr bekommen können; ich meine ohne das Risiko eines hohen Verlustes oder sogar eines Totalverlustes.
    Schlagt mich bitte nicht, aber nur diese Drückenden halten uns die Finanzminister Europas vom Hals.

    Viele grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

    13+
  10. Bin seit 40 Jahren Banker. Mittlerweile haben wir sehr große Order von privaten Kunden. ( 1- 3 KG Gold).
    Ich bleibe bei meiner Meinung= Godmann Sack und Jey P Morgen das physische Gold abziehen, damit die auf ihre Papierscheiße hängen bleiben :-))

    10+
    • 0177translator

      @Frosch
      Müßt Ihr Namen und Adressen der Goldkäufer bei der Protektorats-Verwaltung und deren Finanzämtern melden?

      3+
    • @frosch
      So ein paar Kilo Gold in Tresor können nicht schaden.Wieso man zum Hamstern von Lebensmitteln aufruft,aber nicht zum Goldhamstern ist mir ohnedies schleierhaft.
      Denn bevor man Lebensmittel und Wasser braucht,ist das Finanzsystem schon lange hinüber.

      8+
    • Kann man überhaupt noch gut schlafen als Banker, wenn man die Leute „beraten“ muss, um die sogenannte „Papierscheisse“ zu verkaufn? Von dem leben doch die Bankster…sog. Systemgünstlinge.

      7+
      • @Löwenzahn

        Schön, dass Sie wieder dabei sind.

        7+
        • Vielen Dank, @Majeure.
          Ihre Beiträge schätze ich sehr. Seit Anaconda nichtmehr da ist (so lange lese ich nämlich schon mit)…. nehmen Sie seinen Platz ein.

          4+
          • @Löwenzahn

            Das ist zu viel der Ehre. Anaconda war viel schlauer und erheblich besser mit der Materie vertraut. Die geliebten Vergleiche, mit denen er immer so eindrucksvoll alles einfach erklären konnte, kann der toto doch noch am ehesten. Und Goldminer und Watchdog mit ihrem immer aktuellen Wissen sind doch einfach klasse. Aber auch die vielen anderen, einschließlich Ihrer Beiträge machen aus diesem Forum etwas Besonderes. Prack, guguk, translator, bauernbua, resi, Goldkumpel, Krösus und Thanatos, klapperschlange, Boa Constrictor, Kondor, Krösus, Thanatos…copa, iris, und die vielen anderen Mitschreiberlinge sind trotz der sehr unterschiedlichen Meinungen am Ende doch nach Demokritos von Abdera so, dass sie „am Ende alle das Gleiche sagen“. :-)

            Eine wirklich einmalige Seite hier bim Goldreportern, denen hier gern mein Dank dafür ausgesprochen sein soll.

            Alle nicht genannten Schreiberlinge sind genau so gemeint und ich danke, dass ich von allen lernen darf. Auch dem Radi, meinen Dank für die unermüdlichen Begründungen für seine immer gleichen Fragen.

            Allen in Südamerika, Karibik, Spanien und anders wo eben so meinen Dank.

            Leider fallen gerade nicht alle, so vielen Namen nicht ein, doch allen ein ehrliches: Vielen Dank an alle Foristen.

            We trust in Gold and Silver.

            5+
      • @Löwenzahn

        Ach Löwenzahn,

        Das Gros der kleinen Bankangestellten, sind kleine Lohnsklaven, wie die meisten Leute. Die machen das, weil Sie es machen müssen, wenn Sie Ihren Job behalten wollen und wer will das nicht. Die sind genauso Opfer wie die meisten anderen Verkäufer Ihrer Arbeitskraft auch. Die wenigsten von denen wissen, was die da eigentlich tun.

        4+
        • @Krösus
          Das dürfte echt hinkommen. Die denken nur an ihren Provisionsabschluss bei solchen Papieren. Also Verkauf, nicht Beratung. Der Witz an sich ist ja, dass sie für solche sog. Beratungsgespräche auch noch Geld verlangen. Sie sind ja nur trainierte Bankprodukteverkäufer…

          1+
  11. Goldkauf geht nur über das Girokonto. Somit registriert!

    5+
    • @Frosch

      Bei meiner Bank habe ich damals, das muss 2003 gewesen sein, auch mein erstes Gold gekauft und habe dafür noch Wahnsinns-Gebühren zahlen müssen.

      Ich habe mir dann irgendwann ich glaube 2005 einen extra Goldhändler gesucht. Seitdem habe ich einen Goldhändler ohne Gebühren und absolut diskret. Niemand weiß wann, wieviel und wo ich Gold gekauft habe.

      Gibt es objektive Gründe, warum ich Gold über eine Bank kaufen sollte.

      Bei meinem Händler kostet zur Stunde die Unze Krügerrand 1215 Euro, ich kenne keinen der günstiger ist.

      4+
      • @Krösus

        Viel günstiger geht es nicht. Vielen Dank für die interessanten Kommentare.

        Man ist für Meinungsfreiheit. Bei manchen Schreiberlingen hier ist die Wut so groß, dass sie den einen oder anderen (der Bankster-und Politiker-Banden) dafür gern zur Verantwortung gezogen werden sehen wollen.

        6+
  12. Somit ist klar,dass der Milliardendeal nicht von Anlegern kommt,schon gar nicht von einem Investor,sondern von der Notenbank selber.
    Aber letztendlich muss es auch einen Markt geben,welcher die Kontrakte kauft.
    Möglicherweise oder fast sicher ist es wiederum die Notenbank.Die verkaufen den Kontrakt für 1,5 Milliarden zu 500.000 und kaufen den gleichen um 1,2 Milliarden wieder zurück.Kann man nur machen,wenn man eine Geldpresse im Keller stehen hat.

    10+
    • Und genau da liegt das Problem. Es macht keinen Unterschied, ob 1,5, 15 oder noch Mehr Milliarden in den Markt gekippt werden. Es wird soviel reingekippt wie nötig, ob den Preis exakt dahin zu bekommen, wo es die Bankster für nötig halten. Bestes und gefährlichstes Beispiel : Der wahnwitzige Irrglaube, Gold steigt sobald China und Russland einen neuen Goldstandard ausruft. Im „Westen“ wird man sofort unglaubliche Mengen (3-stellige Milliardenbeträge) in den Markt pumpen und gleichzeitig ein Goldhandelsvervot erlassen. Der Handel wird in Millisekunden unterbrochen werden, da die IT natürlich schon lange unter voller Kontrolle der Drahtzieher steht. Die Algorithmen sind bereits am Start, werden aber bisher nicht getriggert. Bei einem offenen Konflikt folgt dann noch die Kriminalisierung eines jeden Goldbesitzers, da er ja mit der Währung des Feindes handeln will/wollte. Jeder der sein Gold dann nicht freiwillig rausrückt wird einfach komplett enteignet, denn wo verstecken Sie ihr Gold? Richtig: Im Eigenheim… Naja im ehemaligen Eigenheim. Finanzfaschismus at its best!

      4+
  13. da nun offenbar der Goldpreis runter kommt,braucht man auch keine Goldzüge mehr.
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_78792862/polen-suche-nach-angeblichem-goldzug-stockt.html
    Die Story geht sofort weiter,sobald sich Gold wieder über 1350 Dollar erhebt. Wetten ?

    9+
    • … der Goldzug geht mir langsam auf die Eier. Uns wurden in dieser Woche Ergebnisse versprochen. Es sieht so aus, als ob es eine Meisterleistung ist ein Loch zu graben.Wieviel Ingeneure und Professoren braucht man wohl dafür? Ich denke bevor die einen Goldzug finden, habe ich vorher den Goldzahn meines Bäckers im Morgenbrötchen gefunden, auch das wird dann gross durch die Medien gehen.

      1+
  14. Weiss nicht, ob das neu ist.
    Muss aber bei verkauf meiner ware meine daten angeben +ausweis zeigen.
    Letztens etwas umgeschichtet.
    (Kontrolle+ keine Hehlerware etc~~)

    2+
  15. 0177translator

    @Silbereule und Toto
    Extra für Euch dieses hier: Die Gold-Verloreley. Also:

    Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, daß ich so fröhlich bin.
    Ein Märchen aus uralten Zeiten, das kommt mir nicht aus dem Sinn.
    Das Bergwerk ist kühl und ist dunkel, und ruhig fließet der Main.
    Die Fassade der EZB funkelt im Abendsonnenschein.

    Der schönste Goldzug der stehet, dort unten wunderbar.
    Der Addi, der hat ihn versteckt dort, er weiß allein, wie es war.
    Er lud auf die goldenen Barren und tat noch Silber hinzu.
    Das glauben heut alle die Narren und geben der Welt keine Ruh‘.

    Die Aktionäre und Zocker ergreift es mit wildem Weh.
    Man schaut nicht die Felsenriffe, man schaut nur zum DAX in die Höh.
    Am Ende sind sie tot im Wasser, verflucht sei der eigene Wahn.
    Das haben mit ihren Intrigen die Goldman-Sachsen getan.

    Gute Nacht, John-Boy.

    5+
    • @Translator

      Du scheinst Dich ja in deutscher Literatur auszukennen.
      Hier hat jedenfalls der alte Heinrich H. die Vorlage gestellt.
      Nachfolgendes hat Erich Kästner ersonnen.

      Auf einer kleinen Bank vor einer großen Bank

      Worauf mag die Gabe des Fleißes,
      die der Deutsche besitzt, beruhn?
      Deutschsein heißt – der Deutsche weiß es –
      Dinge um ihrer selbst willen tun.

      Wenn er spart, dann nicht deswegen,
      daß er später was davon hat.
      Nein, ach nein, Geld hinterlegen
      findet ohne Absicht statt.
      Uns erfreut das bloße Sparen.
      Geld persönlich macht nicht froh.
      Regelmäßig nach paar Jahren
      klaut Ihr’s uns ja sowieso.

      Nehmt denn hin, was wir ersparten
      und verluderts dann und wann.
      Und erfindet noch paar Arten,
      wie man pleite gehen kann.

      Wieder ist es Euch gelungen,
      wieder sind wir auf dem Hund,
      unser Geld hat ausgerungen
      – Ihr seid hoffentlich gesund.
      Heiter stehn wir vor den Banken,
      Armut ist der Mühe Lohn.
      Bitte, bitte, nicht zu danken. Keine Angst, wir gehen schon.

      Und empfindet keine Reue.
      Leider wurdet Ihr ertappt.
      Doch wir halten Euch die Treue,
      und dann sparen wir aufs Neue,
      bis es wieder mal so klappt.

      Erich Kästner

      3+
  16. Zur Ablenkung ist ihnen ja jedes Mittel recht. Wenn die Kacke am Dampfen ist, wird auch gerne der Adi aus der Mottenkiste hervorgeholt. Ebenso wenn man Geld in die Kassen spülen kann damit (Filme, Comics etc…) Asonsten ist das Thema pfui gacki.

    1+
  17. Worauf ich gerne warte, ist der Aktien-Crash – möglichst schnell und weit
    nach unten mit Getöse – ich bin dann schon sehr gespannt, ob die
    Aktien, die die Banken verliehen haben, schnell ins häusliche Depot zurückkommen, um von den Privaten verkauft zu werden ;-)

    Ebenso interessant warte ich auf die Entwicklung von Aktien-ETF’s.
    Da kommt dann vielleicht der Tag, wo sie einfach geschlossen werden.
    Für ein paar Jährchen oder so.
    Ebenso interessant werden sogenannte synthetische ETF’s sein.
    Die DÜRFTEN, da sie ja die echten Aktien nicht im Depot haben, eigentlich
    gar nicht in Mitleidenschaft gezogen werden ???

    Grüsse, NOtrader

    4+
    • @Notrader
      Das mit dem Crash wird erstmal nix … seit die Zentralbanken sehr massiv und sehr schnell selbige gekauft haben. Das Equity-Casino ist natürlich längst überfällig für deutliche crashs, ja Bärenjahre … nimm jede Kennzahl sie bestätigt das.
      Selbst nach der Zwangswahl von Killary unserer kränkelnden Powerlespe (sie hat schon über 50% Wahlmänner) wirds eher noch nach oben gehen und alle shorties squeezen … denn die ZBs halten sicher ein Jahr und verkaufen dann Stück für Stück … denn es wird massiv am Zusammenbruch des Euro gearbeitet, auch EU-Aktien dürfen leiden doch der SP500 und Dow (und der grüne Lappen) sollen wie Gold sein ;))

      2+
  18. Spontaner Gast

    Es ist schon fast eine Comedy-Sendung wert wie da vor dem „Samstag“ ne Pestbeule in den MSM gedrückt wird: „Blos kein GOLD kaufen !….seht ! was ihr da verlieren könnt !!“ . . . und „zusätzlich gibts noch nichtmal Zinsen oder Dividende“

    Vergessen wird dann aber gerne, dass es eben auch bei den „Toitschen staatsanleihen“ eher weniger als NULL gibt. Nämlich MINUS, anstatt Ertrag !

    Und ich wette gerne, dass die FA beim nächsten Steuerbescheid dann einfach auf den „Nominal-Zins“ reflektieren, und DENNOCH STEUERN abkassiert, für den theoretischen Zins !!

    zusätzlich dann noch Flex-steuer auf ALLES, was irgendwie preiswerter werden „KÖNNTE“, wie z.B. den eingesparten Preis zum uralt PC, der schon nichtmal mehr W95 aufgespielt bekommt. Ne Steuer auf den eingesparten Sprit, bei KFZ, die älter als 6 Monate sind. Ne Steuer auf „pimpern“, ausgehend von der „Pflicht“ 2 mal die Woche…..egal obs Viagra verordnet oder nicht. Ne Flex-Steuer auf entgangenen GV, weil ja : man hätte, könnte, wollte……bei Auslassung der GEHT nicht.

    Genorös wird dann die Möglichkeit gegeben, „Kosten“ gegen zu rechnen. Wobei dies aber nachgewiesen werden muss. Also Nachweis der NICHT erfolgten Ejakulationen, anhand eines F***-tagebuches. Welches lückenlos in altdeutscher Schrift verfasst werden muss, und abgezeichnet durch den zu diesem Zeitpunkt gerade vorhandene GV-Partner. Gegen zuzeichnen von der Geliebten Ehefrau, alternativ auch von eine Gespielin, die dann aber namentlich mit Geburtsort und aktuellem Wohnsitz, sowie des derzeitigen Güterstandes benannt werden MUSS. Unterschreitungen werden NICHT steuermindernd angerechnet. Überschreitungen führen zu einer höheren Steuerberechnung.

    Auch wenn dies beim ersten Lesen völlig absurd klingt, macht euch mal bewusst, was es derzeit bereits für schwachsinnige Steuern gibt ! Und dann ist der Absurdität unseres Geldwäschers mit den „vergessenen“ Spenden von 100.000,- DM, keinerlei Grenze gesetzt. Dieser kleingeistige, durch einen „Unfall“ gestrafte Möchtegerngroß, wird da zum Napoleon ohne Pferd. Zum Baron Münchhausen ohne Kanonenkugel. Zum Borat ohne Eier. Alles was laufen kann, wird versteuert. Ohne Wenn und Aber. Einfach nur weil………
    ….ne Flex-Steuer fürs „Gehen“ ja nur gerecht sei.

    Dennoch: ALLES wird gut !

    Erika kauft nur noch Dirndl, Holz vor der Hüttn wird wieder ansehnlich, Schwein bleibt Schwein, und Inflation ist keine Raute mehr.

    AU interessiert kein Dirndl, kein Holz und auch kein Glaube. ABER : kaufen, kann man alles dies mit AU .-)

    Bis demnächst: in diesem Kino! Popcorn, Cola und Chips bereit ?!
    (Sorry, ich vergas ja die Vergnügungssteuer !) Die werden aber nur Die bezahlen, die kein AU oder AG halten Also 99% der Erika, Siggi und …. – Wähler. Moral an der Geschicht: Selber Schuld, IHR habt ja das Ticket gelöst ! !

    3+
    • @spontaner Gast
      Das Problem ist halt, dass man zum Gold keine Alternative hat, will man sich nicht mit Haut und Haaren den Banken und Politikern ausliefern.
      Und ich traue seit langer Zeit keinen von beiden mehr über den Weg.Auch wenn sich alle Demokraten und Rechtsstaat schimpfen.
      Sicher, man könnte es mit Schulden versuchen und hinter mir die Sintflut und in Saus und Braus leben. Aber dazu muss man Grosschuldner sein. Man sehe sich den Lebenslauf von Kleinschuldnern an, diese mit bis zu 100.000 Euro.
      Da sind Banken und Politiker gnadenlos bis hin zur Ordungshaft und Durchsuchung, Taschenpfändung und sozialer Abstieg.
      Muss man sich das antun ?
      Ich meine, nein.Auch wenn man vor Wut knirschen möchte.
      Nein, nein und nochmals nein.
      Die Freiheit, die kleine, welche man noch hat, ist mehr wert als aller Saus und Braus.
      Und zur Freiheit gehört Gold wie das Salz zur Suppe.
      Auch wenn es teuer ist und manchmal frustrierend, weil Gold von den Obrigkeiten so bekämpft wird. Aber, das ist ja genau der Grund, sein Knirschen auf das jahrtausen alte Metall zu verlagern. Denn dann knirscht vor Wut die Obrigkeit mit.
      Es geht kein Weg daran vorbei. Kann man sich Gold leisten, soll und muss man es haben.
      Auch ein Porsche kostet und wird sogar weniger wert.Es ist Luxus, finanzieller Luxus, Gold zu halten.Aber diesen soll man sich gönnen und nicht jeden Tag die Charts studieren.
      Jedes Jahr steigen meine Goldvorräte, mal mehr, mal weniger.
      Und so wird es bleiben. Und ich hoffe, trotz allem, dass ich diese nie brauchen werde. Ich möchte diesen Luxus behalten, solange es geht.

      8+
      • Spontaner Gast

        @toto: Danke für die Aufmunterung…. .-))

        Luxus….Luxus, ist es wenn man es sich kaufen kann und NICHT fürs Heute benötigt, sondern damit seinen Lebens-Nachmittag/Abend sichern kann.

        die Steuern sinds, die Steuern sinds ! ….alleine Steuern ist ja nicht das Problem, sondern DAS was damit gemacht wird !….Gegen DICH, gegen UNS. Und leider nicht für ALLE tatsächlich Bedürftigen.

        3+
      • 0177translator

        @Toto
        Das war ein Rat von @anaconda. Er verwies stets auf sein Boot und sein Kleinflugzeug und meinte, der Rettungsring bzw. der Rucksack mit dem Fallschirm seien kein unnützer Ballast. Man muß sie haben und beten, daß man sie nie einsetzen muß.

        2+
  19. 1307 muss halten,,,,der abverkauf war schmerzhaft.aber so macht man seine Erfahrung an der börse.ich bin glücklich leben zu dürfen und eigentlich macht mich Geld unglücklich habe ich festgestellt es belastet mich, es krampfhaft zu vermehren.ist das normal in der Börsen Liga? Nun könnte man ja sagen lass es….Leider bin ich in der kapitalistischen Welt gross geworden.sehe es eher als ein Spiel an denn essen kann ich mir durch meinen Job sowieso leisten.und wenn kriesenfall dann ist der Mensch eh wieder eher ein Tier..Will auch keiner

    1+
    • Klar ist der schmerzhaft. In meinem Depot hats auch ordentlich gekracht. Aber ich spekuliere und da kann man auch mal verlieren. Man sollte jedoch dazu nur Geld benutzen, was man sonst nicht braucht. Selbst wenn es nochmal weiter runter geht ist es kein Beinbruch. Die Fundamentaldaten haben sich ja nicht geändert. Die Nachfrage ist da. Der Goldmarkt verschiebt sich von West nach Ost. Irgendwann sind solche Aktionen wirkungslos, da Papiergold nichts mehr wert sein wird. Und wenn im Oktober der Yuan in die SZ-Rechte aufgenommen wird, gibts auch nochmal Bewegung.

      1+
  20. Zur Zeit gibt es viele Nachrichten von „Crashs“ – die „schlechten Nachrichten “ nehmen zu und die Abstände werden immer kürzer ?!

    Die „fetten Jahre und das Leben aus dem ( Öl- )Überfluß“ sind vorbei ( wo? : in Saudi-Arabien !) :

    die größte Saudische Bank, die „National Commercial Bank„, gleichzeitig Wohlstands-Aushängeschild der Saudischen Herrscher-Familie,
    crasht“ auf ein Rekord-Tief – gleichzeitig ziehen die Kredit-Ausfallraten sprunghaft an (sog. CDS, Credit Default Swaps).

    „WER“ hätte das vor 10 Jahren für möglich gehalten ?

    Statt „Rolls Royce“ und vergoldeter Luxus-Karossen sieht man jetzt immer mehr „Dacia Duster“ und „Hyundai“-Karossen durch Riad flitzen.

    8+
    • @Wachhund

      Vielleicht sollten die Europäer mal eine „Geber-Konferenz“ für die „armen“ Öl-Scheichs einberufen?

      Hier kommt aber noch eine „schlechte Nachricht“ für die Deutschen Sparer:

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/25/top-banker-warnen-sparer-vor-banken-krise-in-deutschland/

      Erst vor wenigen Wochen habe ich einen Artikel in der WiWo gelesen, daß man sich mit „GOLD“ gegen solche „Verwerfungen im Bankensektor“ schützen kann.
      Kennt sich da (außer „Radi“) noch jemand aus?

      4+
    • Gestern und heute crashen ja die Goldminenaktien ordenlich? :-O
      Gut, daß ich schon ein Plus von 345% angesammelt habe. :-D

      1+
      • @Löwenzahn

        Da werde ich ja ganz Gierig.
        So eine Wertsteigerung hat mein Depot nicht erlebt. Bin aber auch erst im März in Goldaktien eingestiegen.
        Wie wär’s, mein Guter, könntest du mir die eine oder andere Aktie nennen die in deinem Depot sehr gut gelaufen sind? Werde demnächst erneut Goldminenaktien kaufen. Vor allem nach dem Absturz in den letzten Tagen gibt’s ja wieder gute Schnäppchen.

        Bei mir liefen besonders gut:
        Millennium Minerals
        Intl Tower Hill
        Amarillo Gold
        Alexco Ressources
        Dalradion

        2+
        • @Superschmitta
          Also ich muss schon ehrlich sagen, daß ich riesiges Glück hatte, im richtigen Moment zuzuschlagen. Ich hatte ja auch ein paar Titel, mit denen war ich schon mit über 90% im Minus, bei denen habe ich am absoluten Tiefstpunkt dann riskant zugekauft. Und es hat sich ausgezahlt. Zumindest bei den meisten Titeln.
          Im dreistelligen Plusbereich in Prozent bin ich mit Silvercrest MTLS und mit First Majestic Silver, im zweistelligen Plusbereich mit Yamana Gold Inc. und Cour Mining New DL, und im zweistelligen Minusbereich mit Anglogold Ashanti. (Hab genau zum höchsten Stand zugeschlagen damals) :-x

          2+
        • @Superschmitta
          Muss dazu sagen, daß ich das absolute Glück beim Nachkauf hatte. Genau am tiefesten Punkt bin ich das Risiko eingegangen, ordentlich nachzukaufen. Ab da ging es nur noch steil bergauf. Hatte ja auch schon Titel am Halse, die mit über 90% im Minus waren.
          Genau bei denen habe ich dann billigst erneut zugeschlagen, das Risiko bin ich hald mal eingegangen.
          Nun bin ich mit Silvercrest MTLS und mit First Majestic Silver im dreistelligen Plusbereich in Prozentpunkten, mit Yamana Gold Inc. und Cour Mining New DL im zweistelligen Plus, und mit Ashanti im zweistelligen Bereich im roten Minus.

          Ist hald ein riskantes „Spiel“.

          2+
        • Huhu?

          1+
          • @Löwenzahn

            Danke!
            Ich stehe auf riskante Sachen. Hab mir seit August 2015 jeden Monat mit Aktien knapp 4000 Euro verdient, habe auch Zertifikate und diesen Kram gehandelt. Jetzt steckt mein Vermögen in kleinen Goldminenaktien.
            Ich schichte aber immer wieder um in etwas ‚Handfestes‘. Solange wir im Kapitalismus leben nutze ich noch die Möglichkeit um mein Vermögen zu vermehren…
            Ich schau mir jetzt mal deine Empfehlungen an…Aktien-Research und so:-)

            0
  21. Hallo Liebe Leute,
    Es tut mir leid,das ich manchmal Ein andere Komputers benutze da ist keine schriftkorrektur nicht klappt .Und da zu Deutsche Sprache ist komplizierte ,schwierige Sprache.Warscheinlich des wegen können manche außer die die nicht viel mit Fremdsprachen zu tuen haben ,meine Schrift,Grammatik fehle nicht witzig,lustig empfinden und so hin nehmen können.
    Und manch mal des wegen versuchen manche mich zur beleidigen und ernidrigen und sich sehr arrogant benehmen.Aber ich bin an alles schon gewöhnt,es gibt Solche und Solche mehr oder wenige überal.Es könnte in Deutschland bisschen wenige sein weil in Deutschland schon viele Ausländer leben.Da her könnte man sich schon da ran gewöhnen,ohne Perfektionismus sich mit ein änder zur verständigen!? Wenn es sein mus mit Körpersprache.
    Ich habe schon halbe Asien gereist es war nicht so problematisch mit Sprache. In Europa ist ein bieshen anders,die Leute haben nicht viel Zeit,fast alle funktionieren mit Zeit Maschine für Zukunft leben nicht für Moment.Viele Länder werden auch von Westliche Endzstri Staten gezwungen an zu passen.Ich habe auch in Meine Geburtsland mit So genannte Moderne Geselschaft Probleme ,weil es meistens um euzerliche ,vergängliche Werte geht,nicht in innerliche,seelische ,universale Werte.
    Ich vermeide noch mehr darüber zur schreiben weil es villeicht mis ferständnisse erzeugen könnte.
    Ich Liebe Die Menschen,ich hasse faschistmuss,emperyalistmuss.
    Ich Liebe Uniwersum,das Ewiges Leben,Lieben.
    Mit Freundlichen Grüßen.

    4+
    • Wie heisst denn dein Geburtsland, Radi?
      Du sollst aber auch Verständnis haben für andere. Ich merke, daß alle Menschen immer nur bei den anderen Verständnis einfordern, aber selber kein Mitleid mit den anderen haben. Nicht auf dich bezogen jetzt, ich kenne dich in Wirklichkeit nicht – aber überleg mal. Das System presst die Deutschen in die Funktionsmaschinerie. Kein Wunder, wenn sie dann funktionieren. Ihnen werden immer mehr Steuern abgezwackt, immer länger müssen sie arbeiten, ja gar bis sie ins Grabe fallen, und dann fordert man immer mehr und mehr von ihnen. Toleranz bis zur Selbstaufgabe, Freundlichkeit zu wildfremden Menschen, die sich nicht an Gesetze halten, aber all das wird von ihnen gefordert.
      Vielleicht sind die Biodeutschen einfach schon ÜBER-fordert.

      Hab Nachsicht mit ihnen.
      Es ist nicht alles gleich Faschismus, was nicht freundlich und unterwürfig genug klingt.
      ;)

      9+
  22. Oh oh … am Vorabend von Jackson Loch rennt die Millionen grüner Lappen … etwa aus dem Leitindex SP500 in Goldminen (etwa 10%), Bonds und Spezialaktien … das nenne ich *Vertrauen* in die boomende und vollbeschäftigte UZ-Wirtschaft !
    Bei 1310 lauert die grösste Put-Meute … sollten die Kurse unter 1310 sinken, würden sie alle ins Geld gehen also wie magisch wirds nicht so tief oder nur sehr kurz so gehen …
    technisch blinken die Warnlampen, etwa bei Ichimoku … Silber, Palladium, Platin alle leicht bärisch und Gold … au weia … sogar noch mehr bärisch … tja die einen beten den Trend an die anderen kümmern sich ums grosse Ganze ;))

    6+
  23. @Liebe Löwenzahn,
    ja du hast auch recht.
    Ich denke auch;
    Jede Mensch soll für Seine Leben verantwortung nehmen.
    Aber man soll sich auch vor stellen was man in gleiche pozition tuen wurde?
    Auser dem wir alle werden von Kapitalismus,emperyalistmus,faschistmus geheizt.
    Und sind Die Entellektuelle ,Inteligente Menschen halten nicht zusammen gegen Dise Weltfeinde,Fridensfeinde ,Legale Kriminelle Gruppen auf Demoktaratische wege.
    Es gibt leider in Deutschland auch nicht genugprotesto gegen Krigendustrien und Krigstreibe Politik,gegen Faschistmuss,emperyalistmuss,Fremdenhass usw.
    Und wenn dann krise zeiten komt werden Die Minderheiten,Schwäche Leute zur Sündenböcke gemacht.
    Mit Freundliche Grüssen.

    6+
  24. Die Frau Merkel hätte Die Deutschen wegen Flüchtlinge Politik entscheidung vorher fragen müssen.
    Aber leider Die Politiker entscheiden vieles nur für Kapitalisten gunsten.

    9+
  25. Völkerrechtswidrige Agression von Türkei und USA

    Am gestrigen Mittwoch um vier Uhr Ortszeit begann die Militär­operation »Euphrat-Schild«: Nach hundertfachem Artillerie- und Raketenbeschuss aus dem türkischen Karkamis auf die syrische Grenzstadt Dscharabulus durchbrachen Baumaschinen, geschützt von türkischen Spezialeinheiten, die Grenzanlagen zu Syrien. Zwei Stunden später begannen Luftangriffe auf syrisches Territorium. Die türkischen Streitkräfte schlugen zunächst einen Korridor in Richtung der bislang vom »Islamischen Staat« (IS) kontrollierten Stadt, danach marschierten mit Ankara verbündete Einheiten syrischer Milizen aus einem eigens angelegten Camp von türkischem Gebiet aus in Dscharabulus ein.

    Der autoritär regierende türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ließ verlauten, dass das Ziel des Angriffskrieges sei, mehrere »terroristische Gruppen« aus dem Grenzgebiet zu vertreiben. »Bedrohungen« seitens dieser Gruppen – gemeint sind die demokratische Kurdenmiliz YPG und der IS – sollen ein für alle Mal unterbunden werden. Offizielles Ziel der Operation: Man wolle »terroristische Elemente« beseitigen, »humanitäre Hilfe« bringen und »eine neue Welle von Flüchtlingen« stoppen, erklärte die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

    Offenkundig ist, dass sich der Militärschlag in erster Linie gegen die kurdischen Kräfte im Norden Syriens (Rojava) richtet. Diese hatten kurz zuvor zusammen mit lokalen arabischen Milizen den IS aus der Stadt Manbidsch, 35 Kilometer von Dscharabulus entfernt, vertrieben. Der türkischen Regierung, die nie Anstalten machte, die seit 2013 vom IS besetzte Grenzstadt zu befreien, geht es ausschließlich darum, weitere Gebietsgewinne der mit der »Arbeiterpartei Kurdistans« (PKK) befreundeten syrischen Kurden zu verhindern.
    sommerschule acht

    Dass Erdogans Streitkräfte nicht in Syrien eingefallen sind, um dschihadistische Terroristen zu bekämpfen, zeigt sich schon an der Koalition »moderater« Rebellen, die als Bodentruppen Ankaras dienen: Mit dabei sind Kämpfer dschihadistischer Banden wie »Ahrar Al-Scham« und der turkmenischen »Sultan-Murad-Brigaden«. Sogar die Islamistenmiliz »Harka Nur Al-Din Al-Senki«, die vor kurzem weltweit bekannt wurde, weil ihre Mitglieder vor laufender Kamera ein zwölfjähriges Kind enthaupteten, nimmt offiziell an dem Einmarsch teil. Den überwiegenden Teil der Fußsoldaten Ankaras eint ein enges Verhältnis zur türkischen AKP-Regierung sowie der Wunsch, in Syrien einen islamischen Staat auf Grundlage der Scharia zu errichten.

    Unter Berufung auf Augenzeugenberichte von aus Dscharabulus nach Manbidsch geflüchteten Zivilisten berichtet die Nachrichtenagentur ANF zudem, dass die Stadt weitgehend kampflos vom IS an die anderen dschihadistischen Gruppen »übergeben« werde. Kommentatoren sprechen von einer »Wachablöse« an der Grenze.

    Im »Great Game« um Syrien markiert der zweifellos völkerrechtswidrige Angriff eine Wende: Zum einen stellen sich die Vereinigten Staaten und mit ihr der gesamte Westen durch die Unterstützung der Attacke zum ersten Mal gegen ihre bislang angeblich engsten Verbündeten: die kurdischen YPG und die von diesen geleiteten »Demokratischen Kräfte Syriens« (SDF). Zum anderen werden sich weder die Türkei noch die von ihr in Dscharabulus stationierten Dschihadisten mit der Einnahme der Grenzstadt begnügen.

    Die syrische Regierung in Damaskus hat sich inzwischen an die Vereinten Nationen gewandt und spricht von einer »groben Verletzung der Souveränität«. Auch Sprecher der kurdischen Kräfte meldeten sich zu Wort. Aldar Khalil von der in Rojava dominierenden »Partei der Demokratischen Union« (PYD) sprach von einer »Kriegserklärung« der Türkei.

    Zitiert aus einer alternativen Zeitung

    Eigentlich wäre dies ein Fall für den UNO Sicherheitsrat. Allerdings ist es freilich sehr praktisch, dass zur selben Zeit in Italien ein Erdbeben stattgefunden hat, dass heute das einzige Thema auf allen Kanälen ist.

    5+
    • 0177translator

      @Krösus
      Wen Donald Trump die Präsidentenwahl gewinnt und wie versprochen 181 US-Militärstützpunkte schließt, das ganze NATO-Gedöns wieder herunterfährt und Rußland in Ruhe läßt – fährst Du dann mit mir rüber in die Amirei, und wir geben ihm einen aus?

      7+
      • @translator
        Das wär ein Grund zum Feiern … allein der Typ hat Eier (oder ist noch dümmer als er scheint) sich mit der UZ Militärlobby anzulegen … der Deep State (Washingtoner Filz) hat ihn ja schon auf dem Kiecker und die Lügenpresse hat schon auf Dauerbashing geschaltet … kann nur hoffen dass Hillarys Wahl-O-Maten kaputt sind ;)) Sie hat eh über 50% der Wahlmänner sieht also alles gelassen …

        3+
  26. Die Frau Merkel hätte mit Die Deutschen vorher darüber diskotieren und mit Die Deutschen wegen Flüchtlings Politik entscheidung vorher fragen müssen.
    Aber leider Die Politiker fast in Alle Länder entscheiden vieles nur für Kapitalisten gunsten.
    Freundliche Grüssen.

    4+
    • 0177translator

      @Radi
      Deutschland ist nicht souverän, wir haben noch immer keinen Friedensvertrag. Wir werden entweder von Kreaturen reagiert, die stasi-belastet sind, die eine Rosenholz-Akte haben und erpreßbar sind, oder von Typen wie Edathy, auf dessen Loyalität man sich ebenfalls (dank seiner Neigungen) verlassen kann. Die Sozis haben es nicht mal geschafft, ihn aus der Partei zu werfen.
      Ich sehe keine Hoffnung im eigenen Land. Allerdings brodelt schon der Yellowstone in Form von http://www.usdebtclock.org. Du mußt Dir das vorstellen wie im Film „Herr der Ringe“. Gollum – die Ähnlichkeit zu Schäuble ist purer Zufall – konnte nicht verhindern, daß der Ring der Macht – der Dollar als Welt-Leitwährung – im Schicksalsberg in die Vulkan-Glut fiel, woraufhin das böse Auge (die Wall Street) zerbarst und der Turm des Sauron (die US-Weltherrschaft) kollabierte. Zwar wurden einige Frodos abgefangen und von den Orcs, den ISIS-Knechten der USA, getötet. (Ich meine Saddam und Gaddafi, die wollten aus dem Petrol-Dollar aussteigen.) Es sind aber immer noch ein paar Frodos unterwegs zum Schicksalsberg. Nur leider ist kein deutscher unerschrockener Hobbit darunter. Wie auch immer, die Tage des Bösen sind gezählt. Und Haus-Elf Dobby – die Ähnlichkeit zu Putin ist reiner Zufall – rettet die Welt, obwohl die Hexe Bellatrix (Mutti Angela) ihm noch schnell den Dolch in den Rücken wirft, woran er den sowjetischen Heldentod erleidet. So.

      8+
      • Manche Erdogan Kritiker hatten auch Gollum Beispiel geusert gehabt in der Türkei.Er war stinkt sauer gewesen.
        Es Gebt auf Die Welt leider viele noch da von.
        Die werden alle von Weltmächtige Gruppen gefördert.
        Sonst hätten Sie nicht geschafft ohne Globale Medien Unterstützung usw.so viel macht zu haben.USA.regiert EU.und viele andere Länder.
        Aber auf die Opposition Seite wächst auch mehr Bewusstsein,in diser Jahrhundert noch mehr mit Neue Kommunikation möglichkeiten usw.

        Mit Freundliche Grüßen.

        1+
  27. Golddrücker nun Verschnaufspause. War ja gestern teuer genug für das Kartell.
    Über 30 Tonnen nach Asien vertickert.

    6+
  28. @Toto
    … und schon geht unseren Technikern massiv die Pumpe (http://seekingalpha.com/article/4001952-gold-perilously-close-multiple-sell-signals) … „Gold gefährlich nahe an vielfachen Verkaufssignalen“ … tja der Zittrige zittert, der Hartgesottene lacht … schaut euch mal an wo die grössten Calls bis Feb sind … 1400 sind da noch harmlos ! Und die Puts sind auch massiv zugekommen und sichern nach unten … wie gesagt die einen zocken die anderen erhalten ;))

    5+
    • In einer offiziellen Stellungnahme kritisierte das UZ Finanzmonsterterium seinen Partner in der EU (http://www.handelsblatt.com/politik/international/steuerermittlungen-gegen-starbucks-und-co-us-finanzministerium-legt-sich-mit-bruessel-an/14453544.html). Die Verarmungsstrategien für die EU-Bevölkerung dürfte sich auf keinen Fall auf US-Unternehmen erstrecken. Diese seien mit Wahlkampfzwangsabgaben an die Clinton Foundation, Aktienrückkäufen und Lobbyausgaben schon fast überbelastet … ohnehin habe das Einleiten und Organisieren der Asylfordererströme Unsummen gekostet … es wurde auf arabisch mit nicht näher beschriebenen Vergeltungsmassnahmen gedroht, die jedoch alle mit einem gewissen ‚Al Bomardi‘ umschrieben wurden.
      In einer Reaktion entschuldigte sich das Bundesfinanzmonsteriterium sofort. Als neuer Leiter wurde Geroge Soros vorgeschlagen. Weiterhin forderte Miss Piggy die Urbevölkerung auf, neben Wasser und Lebensmitteln auch Gold zu horten und alles bitte in handlichen Tüten zum schnellen Abtransport. Über die Einführung der Erdoberflächennutzungssteuer wurde nicht gesprochen mit der Begründung, Teile dieser Antworten könnten die Urbevölkerung verunsichern.

      4+
  29. die meisten werden Papiergold verkaufen und sich richtiges Gold in den Safe legen

    3+
  30. Fast sämtliche Minenwerte sind daraufhin 6% bis 10% eingebrochen. Black Thursday für alle Minenaktien Besitzer.
    Mal sehen was Frau Yellen um 16:00 CET zu berichten hat.

    Goldman Sachs und einige andere grosse Bankhäuser haben in schwindelerregenden Dimensionen auf fallende Edelmetall Kurse am Terminmarkt gewettet. Die Verkäufer des 1,5 Mrd Papiergoldes wollen unerkannt bleiben. Ein Schelm wer hier Böses denkt.

    3+
    • Klapperschlange

      @Wolfgang

      Wenn „JEMAND“ in nur 1 Minute 10.000 Goldpapier-Kontrakte für 1.5 Mrd. US-Dollar ohne Preislimit verkauft, dann muß ja auch „JEMAND“ in derselben Minute bereit sein, diese 10.000 Papiergold-Kontrakte (unbesehen) zu kaufen !

      Das setzt eine gewisse Planung und Strategie voraus, allein mit dem Ziel, eine Ware am Terminmarkt zu manipulieren und deren Wert zu schwächen.

      Daß die US-Börsen-Aufsichtsbehörde „SEC“ seit Jahren nur mit Blinden und Taubstummen Rollator-Schiebern besetzt wird, ist kein Geheimnis.

      Aufgrund der ungebremsten Verkaufs- und Kauf-Order behaupte ich einfach:
      der Verkäufer war die BIZ, Käufer war JPM und hat die 10.000 Future-Kontrakte jetzt in seinem House-Account gelagert.

      Bei nächster Gelegenheit verkauft dann JPM, und die BIZ kauft den Altpapier-Ballen zu jedem Preis und Verlust wieder auf.

      Außer Spesen (und einem tieferen Goldpreis) nix gewesen.

      7+
      • @Watchdog
        Genau so ist es. Die arbeiten zusammen.
        Aber letztlich verschwindet auch physisches Gold damit. Denn ein Teil geht nach Asien, der andere zu mir.

        4+
  31. Komisch, meine Beiträge verschwinden. Obwohl sie kurz zu sehen waren.*grübel*

    1+
    • 0177translator

      @Löwenzahn
      Das ist wegen mir. Es dauert immer erst, bis ich alles für den KGB ins Russische übersetzt habe.

      3+
    • @Löwenzahn
      Passiert mir auch laufend – klicke einfach oben in der Menüleiste auf „Meinungen“, dann müßtest Du Deinen Kommentar sehen.

      Anderes Thema: „das Zinsgespenst vom jackson hole…

      Nach einer heutigen Citi-Bank-Umfrage von Wallstreet-Experten erwarten 85 % der Befragten keine Zinserhöhung im September, sondern evtl., vielleicht, mal sehen, also schau mer mal ……erst im Dezember.
      Da haben wir sie wieder, die Zins-Wurst an der Leine, die Herrchen an der Stange vor das Maul des Hundes hält: „dieses Mal noch nicht, aber das nächste Mal gaaanz sicher!

      Was bedeutet das dann für den morgigen (Fed-triefenden) Pressetermin und Ergebnis des Kaffeekränzchens, worauf ca. ≈ 7.2 Mrd. Erdenbürger gespannt, mit offenen Augen und Mund, sehr, sehr ungeduldig warten?

      Börsen: hoch!
      Edelmetalle: zuerst (wegen Comex-Papiergold) steil abwärts, dann wird etwas nachgedacht (das dauert bei den Wallstreet-Clowns immer ein paar Stunden…) und anschließend steigen die Edelmetalle wieder Richtung $1360,- (Gold) und $20,50,- (Silber).

      @Radi: Kaufgelegenheit!

      7+
  32. Papiergold ist kein echtes Gold…

    0
  33. Die Nachrichten verdichten sich, daß die „Mutter aller Banken“, die BIZ in Basel, hinter den Goldpreis-Drückungen der letzten Tage bisher zusammen über $5 Milliarden US-Dollar „verpulvert“ hat, um den Goldpreis um $30,- USD nach unten zu drücken.
    http://kingworldnews.com/alert-bis-intervened-in-the-gold-market-to-assist-battered-gold-shorts/

    3+
    • @Watchdog
      Die BIZ ist nichts anderes als die Notenbanken der FED, der EZB, der BoE usw.
      Die drucken sich die Milliarden selber.Damit können die jedes Asset auf jeden beliebigen Preis einstellen.Nur darf halt keiner ausscheren und alle müssen zusammenhalten. Leider hat das aber in der Geschichte noch nie funktioniert.
      Es wird krachen und zwar gewaltig.

      2+
  34. z. B. @ Goldminer: „Goldreporter“ ist hier heute, Freitag, 26.8., um 18:33 eingedrudelt. Die ersten Kommentare hingegen sind vom Mi., 24.8. Wie kommt man an diese frühen „Goldreporter“ [?]-Beiträge? Danke im voraus für die entsprechende Info.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • irgendeinTyp: Hmm die Lage der Goldseller muss ja sehr verzweifelt sein, wenn man mit solchen...
  • Christof777: @eykiway Vorräte sind immer gut. Meine Großeltern haben immer Vorräte gehabt, auch wenn nur ein strenger...
  • Christof777: @f.s. Es sieht noch düsterererererer aus was Silber angeht. Wenn man den Zahlen was die oberirdischen...
  • eykiway: @all http://www.pravda-tv.com/2016/ 12/donald-trump-der-tiefe-staa t-usa-und-die-unterwerfung-rus slands/...
  • ukunda: @cadafi Da muß ich dir 100% recht geben !!! Leider kann man keine Charts hier einfügen…>Goldrepo...
  • scholli: Nochmal was lustiges. Wer in Brüssel zur Weihnachtsfeier auf dem Tisch tanzen will, sollte das hier lieber...
  • scholli: Meinungen die kein Mensch braucht: „Das US-amerikanische Finanzdienstleistungs-Unterneh men INTL...
  • Force Majeure: In unserem reichen und wohlhabenden Land, das die Pforten für alle Welt geöffnet hat, leben 16...
  • Goldmarie: Bei Silber scheint es jetzt schon sehr knapp zu sein, zu mindest bei der Sonderausgabe des Krügerrand zu...
  • Hillbilly: Bei irgendwelchen Prognosen bin ich mittlerweile sehr skeptisch, denn oftmals werden Meinungen mittels...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter