Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im Mai

In zwei von vier Monaten verzeichnete der Goldpreis in diesem Jahr einen Kursgewinn. Der Mai brachte zuletzt allerdings deutliche Verluste. 

Der Goldpreis endete im vergangenen April mit einem knappen Minus von 0,15 Prozent. In Euro betrug der Kursverlust 0,55 Prozent. Wie wird der Mai für Goldanleger laufen. Wir werfen erneut einen Blick auf die Goldpreis-Statistik seit 1972.

So betrachtet, ist der Mai ist ein launischer Monat. Es gab in den vergangenen 42 Jahren immer wieder starke Schwankungen in beide Richtungen. Die letzten beiden Jahre bescherten Goldbesitzern ordentliche Verluste von bis zu 5,7 Prozent.

Goldpreis im Mai 2014

 

Im Durchschnitt zeigt der Mai mit 1,49 Prozent aber eine positive Tendenz. Dazu beigetragen haben natürlich die starken Kursgewinn in den Jahren nach Freigabe des Goldpreises Anfang der Siebziger.

24-mal seit 1972 gab es einen Gewinn zu verbuchen. 18-mal stand der Goldpreis am Monatsende tiefer .

Die beste Mai-Performance (Top-5)

1973: +26,24%
1972: +19,80%
1979: +13,84%
2009: +9,34%
2003: +8,87%

Die schlechteste Mai-Performance (Top 5):

1982: -8,76%
1974: -7,12%
1998: -5,89%
2012: -5,71 %
1999: -5,18%

Hinweis: Alle Daten beziehen sich auf den Goldpreis des Londoner Vormittags-Fixings.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=41592

Eingetragen von am 2. Mai. 2014. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

21 Kommentare für “So entwickelt sich der Goldpreis im Mai”

  1. Ist es nicht wurscht, wie der Unzenpreis für Gold steigt (erfreulich) oder sinkt (natürlich weniger erfreulich) – wenn man bedenkt, dass es sowieso nur für einen ordentlichen Anzug reicht???

    0
  2. „Das Haus Rothschild hortet Gold in Erwartung des kommenden Kollaps“ … gerade entdeckt und sehr interessant (leider nur in englisch): http://explosivereports.com/2013/01/28/house-of-rothschild-hoarding-gold-in-face-of-coming-collapse/

    0
  3. Wozu braucht ihr Hedging ???
    Habt ihr kein Flugzeug ?
    So sieht die Realität aus beim Goldpreis:
    https://www.goldbroker.com/en/news/indian-vs-us-gold-prices-485
    Die Seite des Goldbrokers ist nicht erreichbar. Anscheinend der Zensur zum Opfer gefallen, damit man euch weiterhin in die Irre führen kann und euch betrügen !
    Aber es gibt Abhilfe:
    India Gold Premiums 20% With Effective Price of $1700$
    http://jessescrossroadscafe.blogspot.de/2014/05/india-gold-premiums-hit-20-with.html?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed:+JessesCafeAmericain+%28Jesse%27s+Caf%C3%A9+Am%C3%A9ricain%29
    Und sie haben es tatsächlich versucht auch zu löschen. :-D :-D :-D
    Sie haben Angst arm zu werden ! :-D :-D :-D
    Versucht das auch zu löschen ihr Affen !
    http://www.mmnews.de/index.php/gold/18168-gold-absturz-geht-weiter
    Man kann sich eine goldene Nase verdienen mit dem Goldexport nach Indien.
    Wenn die Verkaufzahlen an die Bevölkerung zurückgehen sollten, dann nur weil es kein physisches Material in ausreichende Menge mehr zu kaufen gibt !
    Sie wollen euch mit ihren Papierverkäufen in die Irre führen, damit sie an eure physischen Goldbeständen günstig rankommen können. Um sie anschliessend in Indien zu verkaufen, zu den echten Marktpreisen. Hier läuft ein riesen Betrug gegen den westlichen Edelmetallbesitzer ! Man will euch mit allen Mittel des Betruges in die Armut treiben !

    Weekly Chinese Gold Demand Increases At 35 MT, YTD 670 MT

    Silver jewellery exports soar 59% in India
    Given the good demand for India’s silver jewellery, industry officials expect further growth in exports this year.
    Canadian Silver Maple Leaf Sales Shatter All Records

    92,594,000: Americans Not in Labor Force Hits All-Time Record – Participation Rate Matches 36-Year Low
    One Million People Dropped Out Of Labor Force In April – Participation Rate Plummets To Lowest Since 1978

    Im März 2014 schrumpfte das ausstehende Kreditvolumen des Privatsektors in der Eurozone um -3,6% bzw. um -398,8 Mrd. Euro zum Vorjahresmonat, auf 10,6397 Billionen Euro. Die Daten zur anhaltenden Kreditschrumpfung stehen eigentlich weiter konträr zur leichten wirtschaftlichen Erholung in der Eurozone.

    0
  4. um einfach mal auf den Artikel zurück zu kommen:
    „Wie entwickelt sich der Goldpreis im Mai“
    mal ehrlich, das ist ja ein tolles Forum hier –
    aber in puncto Goldpreisprognosen haben die professionellen
    Schreiberlinge in den letzten 12 bis 18 Monaten hier eher regelmäßig ins Klo gegriffen. Da sind mir die Einschätzungen Anaconda, Watchdog, Lady G. und einigen anderen hier lieber (und durch eine bessere Trefferquote auch „aussagekräftiger“)
    Aber mal abgesehen von dem „dünnen Eis“, welches die Journalisten hier permanent (ohne Rücksicht auf Verluste) betreten, wenn Sie hier Prognosen
    orakeln…..
    Was muss ich dann im ersten Absatz feststellen – es geht gar nicht um den aktuellen Goldpreis, in diesem Monat. Nein es geht um irgendwelche „Wahrscheinlichkeiten“ aus der Vergangenheit. Touchez – jetzt ist die Berichterstattung nicht nur auf Bild-Niveau geschrumpft. Nein, wir sind auch noch direkt in die Spalte mit den Horoskopen gerutscht.
    Vor einigen Tagen hielt man es hier für eine „Meldung“ das 0,9 % „Verunreinigung“ von Silber ein „Problem“ für den Besitzer werden können.
    Auch wenn beide Berichte hoffentlich ihren Sinn verfehlen, so sie denn einen hatten….für eines waren sie gut.
    Ich bin jetzt vom Sofa hoch – so viel Dünnfug kann ich nicht kommentarlos hinnehmen – nicht auch noch hier!

    0
    • @ Der Dorsch
      Dieser Artikel dient auch nur um uns alle vom Sofa hochzubekommen und unsere grauen Zellen anzuregen. Da sich nun mittlerweile alle einig sind,dass der Goldpreis seit Jahren manipuliert wird–ja, wie soll er sich denn dann entwickeln ? Natürlich genauso,wie der Manipulator ihn haben will.Also sind die Charts und Prognosen wertlos.Um es mit den Naturwissenschaftlern zu vergleichen: was nützt mir eine Studie, die gefälscht ist ?-die nützt nur der Pharmaindustrie etc.
      Will heißen, wir werden vom Goldpreis jedesmal überrascht.Möglicherweise demnächst in nicht vorstellbaren Höhen, dann nämlich, wenn das System zusammengebrochen ist weil niemand mehr für die Schulden bürgen will.Ob es morgen soweit ist oder in Jahren- das ist das Risiko für jeden,der auf Gold setzt oder nicht setzt.Nur, es wird nicht in den MSM vorher angekündigt werden.Das Fester kann plötzlich zuknallen.Innerhalb von einigen Sekunden, um 2 Uhr morgens etwa, nach Ausfall von Internet. Absicherungsstrategien mit Papieren etc werden dann auch nichts nützen. Die könnten nämlich nicht mehr bedient werden.Mangels Masse.Das ist deren Problem.Wieweit man solche Warnungen ernst nehmen will, muss jeder für sich entscheiden.Ich nehme es schon ernst.

      0
  5. @watchdog
    hier ein interessantes Video für Sie
    https://www.youtube.com/watch?v=dsS-TnES8mg
    falls sie es ohnedies nicht schon kennen

    0
    • @anaconda
      Danke für den Hinweis.
      Das Video ist sehenswert, weil es auf einfache und einleuchtende Weise die Begründung Rußlands/Chinas von der Abkehr vom US-Dollar/Petro-Dollar zeigt.
      Da der Schuldenstand der USA im Film nur mit 15 Billionen $ genannt wird, dürfte der Vortrag zwar schon etwas älter,- vom Inhalt aber immer noch aktuell sein.

      0
  6. @anaconda
    Sei versichert: ich nehme nix ernster als die aktuelle politische/wirschaftliche Lage.
    Ich habe in der jüngsten Vergangenheit zwar lernen müssen, das man
    „pleite“ noch steigern kann…
    Aber das es jederzeit zum Reset kommen kann ist mir bewusst.
    Nur in diesem Punkt schlagen 2 Herzen in meiner Brust:
    Zum einen denke ich, das nur eine globale „Disziplinarmaßnahme“ mit Ihrer Ordnungs- und .Reinigungsfunktion diese sozialen, politischen und wirtschaftlichen Verkrustungen aufbrechen kann…
    Zum anderen bin ich mir sicher, das die, welche am wenigsten damit zu tun haben werden, den größten Schaden davontragen.
    Es ist beschämend, das die Menschen nach einigen Jahrtausenden noch nicht
    in der Lage ist, Ihre Probleme und Belange friedlich und nachhaltig zu lösen.
    Irgend wie erinnert mich das an den Film Ice Age. Während sich die gesamte Tierwelt versucht in Sicherheit zu bringen und vor dem Aussterben zu retten,
    jagen wir nur blind unserer Nuss hinterher……Säbelzahneichhörnchen sind lange Geschichte!

    0
  7. 10:43, da werden die Plunge Protektion Teams und die Goldpreisdrücker schön ins schwitzen kommen.2 Fronten.Krieg: Aktien Indizes sausen nach unten und der Goldpreis nach oben.Oh Schreck oh Graus, wie sag ichs der Frau und der 6 köpfigen Kinderschar (Andree Kostolany).

    0
    • @anaconda
      Es wird wirklich Zeit, daß an der CME/Comex-Gold-Terminbörse tägliche Preislimits/ Kursanstiege von 1% (natürlich nur nach „oben“) eingeführt werden.

      Das hätte man schon letztes Jahr vor dem 12. April machen sollen, als der Goldkurs in 2 Tagen um 200,-$ nach unten „korrigiert, gedrückt, dirigiert, manipuliert, gepreßt, …“ wurde.
      http://www.silverdoctors.com/cme-attempts-to-install-price-limits-on-gold-silver-reflects-frantic-desperation/#

      Sehr interessant war die Reaktion der US-Börsen letzten Freitag nach Bekanntgabe der „getürkten“ neuen Jobzahlen: angeblich wurden 288.000 neue Jobs geschaffen, gleichzeitig stieg im April die Zahl der Erwerbslosen um 1,3 Millionen…
      Nach einer halben Stunde kehrte Nüchternheit an der Börse ein,- die präsentierten Zahlen wurden wohl als Plumpe Lüge und Manipulation erkannt, die Aktien begaben sich auf Talfahrt, die Edelmetalle drehten wieder nach Norden.
      Mit dieser Erkenntnis wird es für die US-Administration in Zukunft immer schwerer, ihre permanenten Lügen unter das Volk zu bringen.

      0
      • @Goldminer
        Die Lügen werden imer plumper.Der Kaiser ist nackt.Heute wieder ein schönes Beispile, wie nachträglich der Chart begradigt wurde.Der nahezu senkrechte Goldpreisanstieg wurde in eine gemächliche Linie „verwandelt “
        damit s so aussah, als gäbe es einen Markt.

        0
  8. …noch einmal zurück zu der Frage, wie lange das „Spiel“ noch so weiter getrieben werden kann.
    Ganz einfach – bis das „Publikum“ das Interesse verliert.
    Denken wir einfach an das vielzitierte Spiel mit den Stühlen und der Musik.
    Warum hat der Dj nicht ganze Sinfonien durchgespielt – dann hätte man gewußt,
    wer zum Schluß die beste Kondition und Reaktion hat ?
    Weil sich bis dahin das Publikum (also der gesamte Rest der Veranstaltung) passiv an der Seitenlinie hält und das Interesse verliert.
    Damit meine ich nicht, das wir alle aufhören sollen, das geschehen zu beobachten. Wir sollten es nur nicht durch unsere aktive Teilnahme noch nähren.
    Ohne Pol kein Gegenpol

    0
    • Comment-0815

      Es gibt wieder einmal eine Ansage: bis Ende des zweiten Quartales 2014 gibt es einen System-Zusammenbruch.
      Natürlich kann sich ein Trendforscher mit einer solchen Prognose lächerlich machen (und Leser seines Börsenbriefes verlieren), aber … noch liegt er im Trend.
      http://astrologieklassisch.wordpress.com/2014/05/03/weltweiter-systemzusammenbruch-mit-ansage-durch-gerald-celente-der-das-datum-nennt-30-6-2014/
      Schau mer mal, würde Uli Hoeneß sagen, bevor er sein Appartement in Landsberg betritt.

      0
      • ladygaga_berlin

        @Comment-0815

        Also ich kann nur sagen, dass Bö(r)sianer unverbesserliche Optimisten sind. Bis zum Schluss. Solange sie das Gewäsch der Badbanks… äh Notenbanken glauben, bleiben die Aktienindices oben. Einen echten sell-off können die FED, EZB, BoJ, BoE allerdings nicht auffangen. Das liegt u.a. daran, dass bereits hohe Wetten auf einen Aktien-Crash laufen, weil einige Investoren doch erkannt haben, dass der Boom durch niedrige Zinsen PLUS enormer Liquidität vorangetrieben wurde. Fundamental (nach HGB) sind die meisten eur. Banken pleite. Da sie aber Teile ihrer Aktiva seit 2008 willkürlich bewerten können, hält die Waage (ital.:Bilancia) noch. Auf der anderen Seite der Bilanz stehen die Schulden und das Eigenkapital, Aktien und Rücklagen.

        Sobald sich die Lüge über die Werthaltigkeit der Aktiva nicht mehr verheimlichen lässt, muss entweder der ESM einspringen oder die Schulden der Bank müssen weg, damit das Eigenkapital nicht auf der Aktiva steht. Das wäre dann ein „nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag“.

        Hört sich buchhalterisch harmlos an, aber die Schulden einer Bank sind euer Giroguthaben, Festgeld, Sparbuch; diejenigen, die Schulden bei einer Bank haben, sollten sich aber nicht zu sicher fühlen: das Gros der werthaltigen Forderungen einer Bank ist hypothekarisch verbrieft und muss bedient werden. Am Ende ist es so, dass der Bürger sein Guthaben los ist, aber die Schulden bleiben. Und wer das Märchen, dass nur „reichen“ Sparern über 100.000€ das Schicksal blüht, weiterhin glauben möchte, dem sei seine gute Laune hoffentlich noch lange gegönnt. Denn es gibt viel zu wenig reiche Sparer.

        0
        • @Ladygaga_berlin
          Und was macht ein reicher Sparer ? Man kann doch auch nicht glauben, dass man in einem „sozial ausgewogenen Fiskalpakt “ –Schönes Wort, nicht wahr–dessen Aktien und Immobilienanlagen verschont.Genauso wie die 99.000 EUR auf dem Girokonto.Da pappt man einfach eine kleine Hypothek drauf, zu mickigen 2 % Zinsen.Ist doch sozial gerecht,wird man sagen,bloß 2% wo alle anderen so 8 bis 12 zahlen müssen, für den Dispo.Muss halt der 3.Porsche für werte Gattin etwas warten……

          0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • hanny: soviel ich weiß hat mal ein Inder gesagt, es gibt nichts schlimmeres, als wenn die Inder auf die Straße gehen,...
  • MoinMoin: eben… das ist inzwischen ganz normale realität… muss man so hinnehmen und seine schlüsse draus...
  • Bernstein: Ohne das Aufkaufprogramm wäre die EU und Euro sofort geschichte ,läuft das Programm weiter werden die...
  • Safir: Österreicher Goldmünze Sensationsfund: 25.000,- für 1 Goldmünze: https://www.youtube.com/watch? v=zZZS1RizM8o...
  • Goldesel: Das Volumen kann jederzeit, ebenso wie die Laufzeit, je nach Be-(Vor-)lieben verändert werden. Mich kann...
  • frznj: der Neue Zyklus hat grade begonnen, kommt noch https://www.youtube.com/watch? v=utXxCPLg3PM
  • scholli: Hat jemand allen Ernstes etwas anderes erwartet? Das PPT verkauft auch schon wieder massig Papiergold.
  • Fledermaus: http://www.boerse-online.de/na chrichten/konjunktur/EZB-will- Maerkte-noch-mindesten-ein-...
  • Fledermaus: sorry falsche news oben!
  • Catpaw: @thanatos Das zeigt ganz deutlich, dass der Markt nicht mehr von den Anlegern oder Investoren repräsentiert...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter