Anzeige
|

Wehe, wenn die Fed ihre Geldpolitik ändert!

Fed Washington

U.S. Federal Reserve in Washington D.C.

Die wirtschaftliche Erholung der USA ist auf dem losen Sand von Nullzinsen und billiger Unternehmens-Finanzierung gebaut. Wenn die Fed tatsächlich von ihrer bisherigen Geldpolitik abrückt, dann geht es an den Märkten bergab!

Von Olav Dirkmaat, GoldRepublic

2014 war selbstverständlich das Jahr, in dem die amerikanische Zentralbank Federal Reserve das Ende des QE-Stimulanzprogramms (Programm zur Stimulierung der quantitativen Lockerung zur Stabilisierung des Finanzsystems) ankündigte. Es wurde das Jahr des Dollars, der sämtliche andere Währungen überflügelte. Auch der Euro verzeichnete einen enormen Rückgang, heute ist er gerade noch einmal 1,19 US-Dollar wert, während er Mitte 2014 noch auf 1,39 US-Dollar stand.

Diesem Trend folgend stiegen auch die in Dollar denominierten Anlagen. Die amerikanischen Aktienkurse kletterten im vergangenen Jahr um 11,4 % (S&P 500), die amerikanischen Staatsobligationen verzeichneten ihr bestes Jahr seit 2011. Die 30-jährigen staatlichen Rentenwerte sanken von 3,93 % auf 2,75 %.

Devisen in Gold 2014

Gold war 2014 die Währung mit der besten Kursentwicklung gegenüber dem US-Dollar!

 

Niemand hat einen Rückgang der amerikanischen Zinsen erwartet
Dass die staatlichen Zinsen stiegen, war eine verblüffende Entwicklung. Alle „Experten“ waren nämlich der Ansicht, dass aufgrund der wirtschaftlichen Erholung in den USA die Staatszinsen steigen würden. Sie haben aber offensichtlich übersehen, dass das „Tapering“ (oder das Vorwegnehmen von „Tapering“) ebenfalls einen hohen Dollarkurs zur Folge hat. Mit einem steigenden Dollar werden Investitionen in die amerikanische Währung für ausländische Investoren interessant. Festverzinsliche Werte – Staatsanleihen – stellen für viele eine logische Entscheidung dar.

Dies ist eine Entwicklung, die ich den „destabilisierenden“ Effekt schwebender Wechselkurse nenne. Bei einem ansteigenden Dollar nimmt die potenzielle Rendite für ausländische Anleger zu, die ihrerseits den Dollar weiter aufpeitschen, eine Spirale, die sich immer weiter fortsetzt. Es gibt keinen „Feedback“-Mechanismus, der diese Spekulation stabilisiert, während sie tief greifende Folgen für nicht-bezogene Industriezweige hat. Dies ist einer der großen Nachteile des Post-„Bretton Woods“-Zeitalters.

Außerdem verstehen diese selbst ernannten Experten nicht, dass die wirtschaftliche „Erholung“ eine fragile Entwicklung ist und sich zu jedem Zeitpunkt in eine Rezession verkehren kann. Dies lässt sich unter anderem an der mangelnden Beschäftigung erkennen.

Was passiert, wenn die Fed wirklich „tapert“: Weiter auf Seite 2


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

1 2

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=47758

Eingetragen von am 12. Jan. 2015. gespeichert unter Fed, Gold, Marktkommentare, News, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

94 Kommentare für “Wehe, wenn die Fed ihre Geldpolitik ändert!”

  1. Das ist eben das Ergebnis einer Überschuldung.Weiterleben geht entweder nur mit immer neuen Schulden oder mit der Bankrotterklärung.Letztere führt in diesem Falle gleich zum Währungscrash und erstere nur etwas später.Das Ergebnis ist aber in beiden Fällen das gleiche.Die finanzielle Kernschmelze.

    0
  2. Bank Ruuuuuuuuuuuuun !!!

    Greeks Stop Paying Taxes Ahead Of Elections As Central Bank Scrambles To Halt Bank Run Rumors
    http://www.zerohedge.com/news/2015-01-12/greeks-stop-paying-taxes-ahead-elections-central-bank-scrambles-halt-bank-run-rumors

    Das ist ein Bild …. :-D :-D :-D :-D :-D

    0
  3. der ultra-ehrliche italo ;P

    Dieser Artikel triffts ziemlich genau.
    Gut gemacht goldreporter.de

    0
  4. Mit dem Gold lagen wir 2014 nicht falsch. Und 2015 werden wir keinesfalls schlechter daran sein.

    Silber ist immerhin 17! Und entsprechend der Ratio mit Gold, das sich täglich weiter entfernt, soll ja in den nächsten Monaten eine riesige Aufholjagd erfolgen.

    0
    • Solange die Chaoten so weiter wirtschaften wie sie es seit 20 Jahren r getan haben und sie können eigentlich auch nicht mehr anders, wird Gold nicht dauerhaft und signifikant sinken.Gelegentliche Erfolge der Papiergold-Kanoniere sind erwiesenermaßen wenig nachhaltig.

      0
  5. wo soll das nur hinführen. Am besten jeden Cent direkt in Gold und Silber tauschen

    0
  6. Ron Paul beschreibt die Realität in Amerika.
    Die USA sind am Ende.

    http://www.zerohedge.com/print/500178

    0
    • autoverkäufer

      @bauerbuba- ron paul der verrückte wollte ständig die goldreserven nachzählen
      -Bereits Anfang der 1980er Jahre hatte der Abgeordnete als Mitglied des Goldausschusses vorgeschlagen, dem Kongress eine Überprüfung der Goldreserven zu empfehlen. Damals stimmten jedoch 15 der 17 Ausschussmitglieder gegen den Vorschlag.
      -die 15 welche dagen gestimmt haben werden sich gesagt haben—boooooh ist das langweilig

      0
  7. der ultra-ehrliche italo ;P

    Trotzdem wissen die fed verantwortlichen ganz genau welche wirkunz ihr handeln oder unterlassen hat.
    Man soll nicht (wirklich) glauben dort sitzen idioten. Oder besser gesagt, die Bevölkerung soll glauben, dass in der fed trottel sitzen, damit man den fed leuten keine bestimmten absichten unterstellen kann, sondern schlicht dummheit.

    Dort sitzen ausschließlich sehr sehr! Intelligente leute, obwohl man da nicht von begeistert sein muss, soll man sich darüber mal nicht täuschen lassen.
    Es ist sowieso alles „a la drehbuch“ .

    Ich würde gerne mal den Autor kennenlernen :)

    0
  8. Da habt ihr was zum verbreiten :

    Schöne neue Welt
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/33144-schoene-neue-welt

    Scheint eine gute Lösung zu sein. ;-)

    0
    • Zu deinem Link kann ich nur sagen, alternative Medien sind schön und gut aber auch hier wird oft genug Falschwissen verbreitet und Angstmache betrieben.

      Zum Artikel:
      die ersten Absätze drehen sich um die Gefahr der Technisierung, dem daraus resultierenden Arbeitsplatzverlust und der dadurch folgenden Verarmung.
      Eine stärkere Technisierung führt aber nicht zum Verlust sondern zur Steigerung von Vermögen.

      Zugegeben, das klingt für die meisten wiedersprüchlich weil wir doch durch Technisierung unsere Arbeit und damit unser Einkommen verlieren.
      Dies resultiert aber nicht aus der Technisierung an sich, sondern aus einem Verteilungsproblem.

      Hierzu muss man definieren: was ist Vermögen?
      (Real-)Vermögen sind immer nur Güter und Dienstleistungen.

      Stelle ich also durch Technisierung mehr Güter/Dienstleistungen her habe ich Vermögen geschafen und nicht vernichtet.
      Ja ich habe sogar die Lebensqualität gesteigert durch ein mehr an Freizeit.

      Nun wieder der Einwand: ja aber was ist mit dem Arbeiter? Der verliert doch seinen Job und sein Einkommen und verarmt!
      Ja, das ist richtig, er ist aber kein Opfer der Technik, sondern der ungerechten Verteilung von Vermögen, also ein Opfer des Wirtschafts- und Sozialsystems.

      Ich möchte an dieser Stelle ebenfalls eine Internetseite empfehlen auf der man u. a. zu solchen Themen sehr gut verständliche Aufsätze findet.

      http://www.misesde.org/

      Grüße

      AdrienH85

      0
    • Kein Kapital ohne Arbeit. Der Artikel beschreibt, was helle Köpfe schon vor vielen Jahren prognostiziert haben.

      ……………………………………………………………………………………………….

      Vorwort
      Fast eine Milliarde Menschen hungern, die Massenarmut frisst sich von der Peripherie in die Zentren voran. Aber kein Meteor hat die Erde getroffen, auch der Atomkrieg ist ausgeblieben, die Ernten sind gut, Wissen und technische Hilfsmittel stehen in überreichem Ausmaß zur Verfügung. Was leider fehlt, sagt man uns händeringend, seien genügend »Arbeitsplätze«. Während ungeheure Ressourcen vor unseren Augen brachliegen und andere in sonderbaren Pyramidenprojekten verschwinden, öden Politikdarsteller, Menschen- und Krisenverwalter, Management-Gurus und Querdenker die Öffentlichkeit auf allen Kanälen mit einem Dauerdiskurs über die »Schaffung von Arbeitsplätzen« an. Die Bevölkerung ganzer Regionen wimmert nach dem »Investor«, weil sie sonst ihre eigenen Köpfe und Hände nicht mehr »beschäftigen« kann. Was ist das für eine verrückte Gesellschaftsordnung, die derartige Absurditäten möglich macht?

      Den wenigsten ist heute noch bewusst, dass die abstrakte »Arbeit« in den Zuchthäusern und sogenannten Irrenanstalten des 17. und 18. Jahrhunderts erfunden wurde, als die Menschen von den frühmodernen Despotien zur »Beschäftigung« für ihnen fremde Zwecke gezwungen wurden. Das ständige Gerede von »Beschäftigungsmöglichkeiten« entstammt eigentlich einem Anstaltsjargon. Was einstmals als äußerer Zwang begann, hat sich heute zu einem verselbständigten System der allgemeinen Entmündigung entwickelt, in dem die Menschen wie Geisteskranke, Sträflinge oder Fünfjährige im Kindergarten »beschäftigt« werden sollen, statt gemeinsam Sinn und Zweck ihres Tuns zu bestimmen. Dieses irrationale System stößt jedoch zunehmend an Grenzen. Denn wie uns die Spezialisten der »Bundesanstalt für Arbeit« sagen, wird es leider nie mehr »Vollbeschäftigung« geben.

      Wir haben es mit Zuständen zu tun, die nach radikaler Kritik geradezu schreien. Aber die bisherige Gesellschaftskritik zeigt sich paralysiert, weil sie selbst tiefer in die Logik des herrschenden Wahnsystems verstrickt ist, als sie wahrhaben will. Alles hätten sich Arbeiterbewegung, Gewerkschaften, sozialistische und kommunistische Parteien vorstellen können, nur eines nicht: dass einmal der »Standpunkt der Arbeit« selbst hoffnungslos obsolet werden könnte. Erst in der Weltkrise am Ende des 20. Jahrhunderts stellt sich heraus, wie sehr die vermeintlich überhistorische Kategorie »Arbeit« in Wahrheit die spezifische, von allen Bedürfnissen losgelöste Tätigkeitsform des modernen warenproduzierenden Systems ist. Wenn die bitter nötige radikale Kapitalismuskritik jemals wieder Fuß fassen will, muss sie sich in einer kopernikanischen Wende gegen die »Arbeit« selbst richten. Wir brauchen keine »Beschäftigung«, sondern einen vernünftigen Einsatz der Produktivkräfte, die längst über »Arbeitsgesellschaft« und Warenproduktion hinausgewachsen sind.

      Die folgenden »Attacken gegen die Arbeit« sind Produkte eines Diskurses, der seit Ende der 80er Jahre im Kontext der Theoriezeitschrift »Krisis – Beiträge zur Kritik der Warengesellschaft« geführt wird. Wir wollen damit keine endgültigen Wahrheiten verkünden. Es geht vielmehr darum, das Feld einer Debatte zu eröffnen, vor der die Linke bisher zurückscheut, weil ihr eine abgelebte Geschichte noch in den Knochen steckt. Parallel zu diesem Buch ist ein »Manifest gegen die Arbeit« erschienen.

      Nürnberg, im August 1999 Die Herausgeber

      ……………………………………………………………………………………………..

      Der erste die diese Entwicklung voraus geahnt hat, war der zu Unrecht verfemte und auch zu Unrecht mit den stalinistsichen regimen gleichgesetzte deutsche Ökonom und Philosoph Karl Marx, in seiner Theorie vom tendenziellem Fall der Profitrate. Wenn es stimmt, das Geld geronnene Arbeit ist, die Lohnarbeit aber aufgrund technologischer Rationalisierung abhanden kommt, dann hat auch die letzte Stunde der Kapitalverwertung oder der sogeannten freien marktwirtschaft geschlagen. In den Schaltzentralen der Macht ahnt man dies zumindest,denn die Schachtung der großen Schafherde ist längst beschlossene Sache. Derzeit wird mittels Terroranschlägen dafür Sorge getragen, dass der Pöbel nach mehr Sicherheit schreit. Hat man dem Pöbel gegeben wonach Ihm verlangt kann dann auch die Schlachtung beginnen, denn kaum Jemand wird sich dann noch wehren können.

      Tatsache ist der Arbeitklasse kommt die Arbeit abhanden und der Kapitalistenklasse somit das Kapital. Denn beides gehört zusammen wie siamesische Zwillinge. Was danach kommt, kann heute Niemadn wissen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gehen wir, um ein chinesisches Sprichwort zu zitieren, interessanten Zeiten entgegen. Wer Gold hat, hat auch die besseren Karten um in disen Zeiten zurecht zu kommen.

      0
      • autoverkäufer

        @Krösus- sehr interessant…alles ist da und alles wird hergestellt- und trotzdem geht es sehr vielen in europa nicht gut (noch nicht in germany)- wir haben die effizientesten produktionmethoden – karl marx….(beim umzug habe ca.. 22bände weg geschmissen)– kann man nicht mit absoluter aufmerksamkeit durchlesen- zu anstrengend- aber jetzt wir er langsam wieder aus der kiste geholt- wenn jemanden es gelingt alles zu besitzen- wird er keine kunden mehr haben- HENRY FORD: autos kaufen keine autos…oder so

        0
  9. Terrorwohlstand

    Pegida: Staatsfeind Nr. 1

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/33239-pegida-staatsfeind-nr-1

    Wer ist Pegida und wer ist der Staat ?
    Ich habe euch bereits mehrmals erklärt;
    Der Staat ist die Gesamtheit der Bevölkerung, Staatsbürger, einer Nation, oder Land.
    Nur für diese Staatsbürger gelten die Gesetze des Landes. Alles andere sind bloss Gäste, Eindringlinge, Verbrecher, rechtlose Gesetzesfremde.
    Da sich manche dieser Exemplare auf unsere Gesetze berufen und diese dann gegen die einheimische Bevölkerung auslegen beweist eine manipulative Existenz in eurer Mitte.
    Sie wurden von diesen Bestandteilen in der Mitte eurer Gesellschaft geholt, um Unruhe zu stiften, euer Sozialsystem zu plündern und euch von den Früchten eurer Arbeit zu enteignen.
    Ihr verwechselt ständig den Begriff Staat mit dem Begriff Regierung, die nur eine repräsentative Funktion hat und beschränkt auf Zeit ausgeübt wird.
    Deshalb verstehe ich nicht, was die von uns gewählten Politiker in Frankreich zu demonstrieren haben ?
    Dafür wurden sie nie gewählt. Das ist Amtsmissbrauch. Niemand aus der Bevölkerung hat sie auf unseren Kosten dahingeschickt !
    Es wurde keine Befragung oder Wahl dafür gehalten, nicht einmal eine parlamentarische Abstimmung.

    Pegida Dresden: 40.000
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/33218-veranstalter-angeblich-40-000-teilnehmer-bei-pegida-demo-in-dresden

    0
    • Es ist an der Zeit, den ganzen Sausall auszumisten!

      0
    • Der Staat,d.h jeder Staat egal welcher, ist nie etwas anderes als die exikutive Gewalt der Herrrschenden. So wie Obama nichts anderes ist als der politische Arm der Wallstrett, so ist Merkel lediglich Angestellte der oberen 10 00tausend, die jederzeit ausgewechselt werden kann, wenn sie ihren Job nicht zufriedenstellend erledigt.

      0
  10. Ich sage Euch:
    Wenn Pegida keinen Erfolg hat, sind wir verloren.
    Dann sind wir abgeschafft. Und zwar für immer und ewig.

    0
    • so schaut es aus! pegida ist eine politische revolution auf der lobbyregierung der vergangen 30 jahren. das kapital hat die macht ergriffen und dessen dynamic ist nicht mehr aufzuhalten, ausser einer revolution und ersatz aller parteien. das weis die regierung und steuert mit allen mitteln und der presse dagegen. die regierung weis, das die eu, der euro, das sozialsystem gescheitert ist durch mistwirtschaft der politik mit dem anfang 1980. der zulauf der pegida wird expoldieren mit den terrorackten derer, die die politik seit 1990 gedeckt hat. gestern hies es, in berlin seinen 5000 teilnehmer, heute morgen hies es schon 10.000 auf der berliner gedenkfeier der moslem´s. berlin hat ca 3,5 mio einwohner, davon 8% moslem, dh 280.000 moslem in berlin. wo waren die anderen 270.000 moslem gestern oder sümphatieren sie anderesweitig?

      0
  11. Helmut Josef Weber

    Natürlich ist ein Attentat immer entsetzlich, egal aus welchen Gründen und durch wen.
    Nur- ich denke, wir verlieren langsam die Fähigkeit solche Attentate im Ganzen zu sehen.
    1 Toter und ein Verletzter sind jeweils einer zu viel.
    Aber 88 Tote und 202 Verletzte ist doch wohl „der Wahnsinn“.
    Das passiert t ä g l i c h in den USA.
    Etwa 30.000 Tote und etwa 73.000 Verletzte im Jahr.
    Damit können wir leben, ohne dass es Trauermärsche gibt, Fernsehsendungen über die Bestattungen oder über den Ort des Geschehens.
    Mit den Berichten über die Toten könnten zig Fernsehteams 24 Stundensendungen im Minutentakt gefüllt werden.
    Ca. alle 16 Minuten könnte darüber berichtet werden wo und warum Jemand durch wen erschossen wurde.
    Und alle 1,18 Sekunden könnte über einen Angeschossenen berichtet werden.
    Das ist Kapitalismus im Endzustand, wenn die Armen sich gegenseitig mit den Waffen über den Haufen schießen, die ihnen von den Reichen verkauft worden sind.
    Und die deutschen Medien überschlagen sich mit Sondersendungen, wenn ein eifersüchtiger Ehemann in Deutschland seinen Nebenbuhler erschossen hat; unterschlagen uns aber gleichzeitig 88 Tote bei unseren ausgewiesenen Menschenrechtsexperten in den USA.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  12. Bloomberg’s ‚Chart of the day‘ zur Ursache des Ölpreis-Krieges: für das Über-Angebot ist nicht die OPEC verantwortlich, sondern…

    1) die USA,
    2) Kanada
    3) Brasilien.
    Es gibt daher überhaupt keinen Grund für Saudi-Arabien, die Öl-Förderung zu drosseln, – im Gegenteil – die Fördermenge soll bis zum Juni dieses Jahres konstant bleiben.

    Diese Grafik zeigt deutlich, daß die US-Fracking-Industrie seit September 2012, kurz nach Ankündigung von QE-3 durch die US-Fed, mit dem „billigen FED-Geld“ die Öl-Märkte mit teurem US-Schiefern-Öl überfluten und von einem Basispreis von $100/Barrel ordentlich Profite einfahren wollte.

    Damit dürfte die Erklärungs-Variante verschiedener OPEC-Vertreter plausibler werden, daß der aktuelle Ölpreis-Krieg zum Ziel hat, die Öl-Konkurrenz der OPEC-Staaten aus dem Öl-Geschäft zu werfen, weil diese bei Preisen unterhalb $60,-/Barrel nicht überleben werden.
    In Kanada sind bereits über 60% der Fracking-Bohrlöcher im „idle“-Zustand; fördern demnach nicht mehr, weil unwirtschaftlich.
    Knapp 12% der US-Bohrlöcher wurden seit Anfang 2015 stillgelegt – allein in Texas sind mittlerweile 15000 Arbeitsplätze gefährdet.

    Soviel zum Thema „Drosselung der Öl-Fördermenge“ durch die OPEC-Staaten und zum „Fracking-Boom“.
    Man darf raten, wer seine Fördermenge jetzt reduzieren MUSS, weil jedes produzierte Barrel Öl der US-Fracking-Industrie zwischen 15-45 US-Dollar Verluste einbringt.

    0
    • @watchdog
      Den Saudis ist das ziemlich egal.Die kommen aus der Wüste.Und wenn dort ein paar Arbeitsose mehr sind,juckt die das wenig.Das Königshaus profitiert auch noch bei 6 Dollar das Barrel.Die ganzen Ölquellen sind in einer Hand,hierarchisch autoritär vergeben.Die Saudis überleben das,ob die USA das überlebt ist fraglich.Bzw.ob deren Banken das überleben.
      Verhungern tun Russland, Venezuela und noch ein paar.Auch das juckt die Saudis wenig.In 10 Jahren sieht es wieder anders aus und das wissen die.

      0
      • @anaconda
        Genau. Die Russen wissen das ganz sicher aber auch. Als Anhänger der Schule nach Meadows, nach dem die Ressourcen der Welt als endlich definiert sind, kommt irgendwann der Tag, da wird es knapper, egal welche gigantischen Ölfelder noch gefunden werden. Der Verbrauch steigt im exponentiellen Mass mit.

        0
        • autoverkäufer

          @ Force majeure- schon gelesen: an gugug
          Goldreporter
          13. Januar 2015 – 00:29

          Das war es dann auch schon wieder. Hej då!

          0
          • @autoverkäufer
            Der seppl! fragt auch weswegen eigentlich. Ich finde: berechtigte Frage!

            Wo ja Millionen Franzosen zusammen gekommen sind um auch für FREIHEIT in Europa zu demonstrieren und auch Deutschland sich solidarisch erklärt hat.

            Habe vorhin gelesen, dass Hollande eine sofortige Aufhebung der Sanktionen gegen Russland gefordert hat. Schon am 5.01.2015.
            Klasse. Vive la France!

            0
            • PS: Er hat gestern seine email eingestellt, falls Du Kontakt halten möchtest.

              0
            • autoverkäufer

              @ Force majeure- lokomotivführer lässt sich eben wunderbar mit seinen witz assoziieren.- er hätte mit sicherheit auch noch etwas ergänzendes dazu geschrieben……..wetten, das hätte sich nicht vermeiden lassen..
              -Vive la France!- sagen die froschgeniesser sehr gern–kann mich nicht erinnern das merkelschen irgendwann mal
              “ es lebe deutschland“ gesagt hätte- bei ihrem wahlsieg hat sie einen ihrer minister das deutschlandwimpelchen demonstrativ aus der hand genommen, vor allen!!! -ist bald der halbmond drauf, dann geht es vielleicht.
              – ja, der Hollande will nicht mehr, trifft sich heimlich mit putin, vielleicht will er aber auch ablenken von seinen problemen, dazu passen sogar die letzten ereignisse.- oder sollten wir unseren politiker rationales handeln unterstellen- von jetzt auf nichts? -hat ja auch zwei tolle schiffchen mit russischen standard.- ich denke deutschland sollte die denen abkaufen und auf israelischen standard (passend zu den u-booten) umbauen und dann verschenken. NA, an wem wohl?

              0
              • @autoverkäufer
                In diesem Punkt hat er jedenfalls recht. Die Sanktionen gegen Russland sind schlecht für Frankreich, klar sollen die die Schiffe den Russen übergeben, oder?, schlecht für Deutschland und schlecht für Europa!

                Und das beste ist, die Amerikaner weiten derzeit den Handel mit Russland aus. Das ärgert sehr.

                Es ist das Interesse der Amerikaner, dass Deutschland sich nicht zu sehr an Russland bindet. Das ist ihnen vorläufig mit Provokation des Konfliktes in der Ukraine gelungen.Und wir alle erinnern: Fuck the EU!

                Doch Europa sollte sich besinnen. Die Sanktionen sind nicht im europäischen Interesse. Russland gehört zu Europa und uns. Das ist ein europäischer Konflikt.

                Die Amerikaner sind sich ganz allein am nächsten! Nicht alles, aber vieles ist nur Deckmantel, für das, was sie sich auf der Welt erlauben.

                0
                • Boa-Constrictor

                  @Force majeure
                  Es sieht ganz so aus, als ob die Sponsoren (aus Langley, USA) der ISIS-Freizeit-Söldnergruppe das Taschengeld kürzen müssen: die Cyber-Krieger haben tatsächlich das Pentagon-Netzwerk „gehackt“ und sensible Daten veröffentlicht.
                  Sogar mögliche Kriegs-Szenarien
                  des Pentagon mit Nord-Korea & China.

                  Die Chinesen sollten sich „erkenntlich“ zeigen.

                  0
                • @Boa-Constrictor
                  Danke, sehr interessant. Die wollen da Fallschirmjäger zwischen den 200 Mill.chinesischen Soldaten landen lassen? Dann Prost-Mahlzeit ihr Airborne’s.

                  Ich war gerade auf dem Balkon: Man kann den Grill heraus holen.

                  0
                • Boa-Constrictor

                  @Force majeure
                  15 Grad im Januar – sogar das Wetter wird manipuliert, damit ja niemand auf die Idee kommt, Heizöl zu kaufen und den Preis nach oben treibt.

                  0
                • autoverkäufer

                  @Force majeure -False Flag? Das Attentat auf Charlie Hebdo

                  Der ehemalige US-Mitarbeiter des Weißen Hauses Dr. Paul Craig Roberts sagt, dass der Terroranschlag, welcher 12 Personen in Paris das Leben kostete, eine Operation unter falscher Flagge war, um Frankreichs US-Vasallenstatus auf recht zu erhalten

                  ca.3min:
                  https://www.youtube.com/watch?v=Kt1Gxv0GISM

                  http://www.presstv.ir/Detail/2015/01/10/392443/CIA-carried-out-Paris-attack-Roberts

                  -ich finde es vorbildlich das die terroristen ihr auto so fein geputzt haben–damit fällt man in paris auch gar nicht auf, denn die franzosen lieben ihre autos, die kleinste delle wird sofort behoben. -bei einen banküberfall läßt man auch sein auto mitten auf der strasse stehen, kommt ja auch stundenweise kein anderes auto u.s.w. vorbei und vor einem banküberfall zieht man sich noch etwas schmuckes an….was sollen den sonst die leute über einen denken. an was man so alles denken muss wenn man eine bank überfällt…..

                  0
              • Seine erste Sperre wurde dadurch ausgelöst, dass er unsere Väter und Urgroßväter mit Anstand und Ehre bedachte!!
                Nicht wegen den Dreckspolitikern, wie vom Chef hier behauptet!

                0
              • Ja unser gigaguk, jetzt isser wieder fort.
                Schade.

                0
                • @seppl

                  Ich weiß , gu-guk meint es nicht böse.
                  Ich bin mir sicher , er ist ein netter freundlicher Mensch.
                  Bei uns laufen genau die gleichen (nicht anständigen) Witze.
                  Man soll mit dem Leid der anderen nicht spaßen.
                  Goldreporter ist sehr tolerant , deshalb schreibe ich auch hier.
                  Goldreporter :
                  Gebt gu-guk noch eine Change – im tiefen Schweden braucht man auch Kontakt nach außen.

                  0
                • Er wollte es doch nicht anders. Wieso muss er gleich nach seiner Reaktivierung einen mehr als geschmacklosen „Witz“ platzieren?

                  0
                • @Goldreporter

                  Ja – von Eurem Standpunkt kann ich den Entschluss verstehen.
                  gu-guk hat wiederholt über die Schnur geschlagen.
                  Trotzdem ist er als Mensch nicht zu verurteilen.
                  Bei uns in Österreich sitzen Menschen im Gefängnis , wegen ihrer rechten Gesinnung.
                  Goldreporter – ich kann Eure liberale Einstellung sehr schätzen – gebt ihn noch eine “letzte“ Change.
                  Allgemein – Ich glaube , wir leben noch in einer guten Zeit.
                  Bald wird alles vielleicht ganz anders sein.

                  0
                • der Goldreporter spielt sich auf als Richter.
                  Dass passt mir hier nicht.
                  Denn was ich schrieb, verletzt keinesfalls das Grundgesetz!
                  Goldreporter zensiert also nach eigenem Gutdünken, also willkürlich.
                  Das ist eigentlich nicht erlaubt.
                  Er ist es, der die Meinungsfreiheit beschneidet wie es ihm passt.
                  Darum scheisse ich auf diese Seite.
                  Servus.
                  gu-guk

                  0
                • @seppl

                  Ich bin noch NIE in irgendeiner Weise ausfällig geworden.
                  Trotzdem werden meine Kommentare in Tageszeitungen zensiert.
                  Ich schätze 50 – 60 % meiner Kommentare kommen durch.
                  Warum?
                  ALLE MEDIEN SIND LINKSGETÜRKT.

                  0
                • Das wollte ich sagen.
                  Goldreporter zensiert nach Gesinnung.
                  Da ist doch drauf geschissen.

                  0
                • Die Wahrheit lässt sich mehr lange unterdrücken.
                  Bald werden regelrechte Revolten ausbrechen.
                  Und dann wollte ich kein LinksGrüner Vaterlandsverräter sein.

                  0
            • Was mich viel mehr wundert ist, daß der autoverkäufer für seine andauernde Nazipropaganda + Links noch keine Rüffel erhalten hat.
              Da sind die humoristischen Einlagen des kuckucks doch eher als harmlos anzusehen. Geschmacklos ? Für wen ?

              Ich meine, nach fast 70 Jahren „schlechtes Gewissen einreden der Zionisten“ muss auch langsam mal gut sein !
              Insbesondere, daß die Israelis seit 1922 sich nen Sch…dreck drum kümmern, wer wem welches Land gehört ! Es wird einfach besetzt und fertig ! (Westjordanland/Israel/Gaza/Golan/Sinai, etc.) und wenn jmd. (zu Recht) aufschreit, werden sie mit amerikanischen Waffen mundtot gemacht. Selbst den Israelis selbst, sind die eigenen „Ultras“ mit ihrer Anti-Gesetz-Konformen Haltung ein Dorn im Auge. Aber machen tun sie nix !
              Wenn denen jmd. „krumm“ kommt, fliegen Kampfflugzeuge auch mal in den Iran oder Libanon um israelisches (Ultra-) „Recht“ durchzusetzen, schicken Mossad Agenten oder bauen sowas wie Stuxnet.
              Aber wehe, man sagt was lustiges über das Unrecht im „deutschen 1000jährigen Reich“. Dann sinds wieder die „pösen, pösen“…

              Man könnte jetzt meinen, der Goldreporter wäre rechts der israelischen Ultras und handelt dementsprechend.
              Was wiederum Wasser auf die Mühlen der europäischen „Rechten“ ist.
              Echt tolle Leistung… – Meine Meinung…

              0
              • Nachtrag:
                Eben in den Medien:
                In Frankreich, besonders in Paris haben die Juden schon Angst auf die Straße zu gehen und viele wandern gen Israel aus.
                „Aus Angst, auf den Strassen massakriert zu werden…“
                DAS ist der „Erfolg“ der israelischen Ultras…

                0
              • Bravo!

                0
              • autoverkäufer

                @Goldtaler- glaube es oder nicht- mit den rechten habe ich nichts zu tun und möchte und werde das auch nicht- ich kann nur eine meinung bilden, wenn ich vieles gehört habe– so habe ich auch erst vor jahren gehört, das banken geld selber machen, jetzt weiss ich das. im morgenprogramm vom zdf und in allen bildungsprogrammen von bayern alpha habe ich bis heute nichts gehört.- bei meinen betriebswirt (vor jahren gleich gar nicht)- – und jetzt stelle ich vieles in frage- wenn alle nach deutschland kommen, obwohl es gesetzte gibt, frage ich mich ….wieso können die alle bleiben- das wort fachkräfte ist im funk in den letzten 2wochen nicht mehr gefallen- wir haben in europa ca 50% jugendarbeitslosigkeit. -wieviel (traurigerweise) hungernde gibt es auf dieser welt ca. 500 000??- dann alle nach germany- die rentner welche mir ihrer rente nicht zurecht kommen, können sich noch etwas vom munde absparen.

                0
                • @autoverkäufer:
                  Dann verbreite nicht solche Links, die diesen Eindruck erwecken könnten…

                  0
                • autoverkäufer

                  @Goldtaler- richtig–wenn man über das ziel hinaus schiesst muss einem das gesagt werden- zumindest zum nachdenken anregen—-frage: hast du gewusst das leugener (bin ich nicht ) mit gefängnisstrafe rechnen müssen-es darf nichts in frage gestellt werden- bedeutet z.b.sp. . die erde ist eine scheibe- gab es auch schon grossen ärger- wer etwas anders sagt ist TOD (mausetod)- in der schule hat niemand zu mir gesagt . wenn du sagtst, das es das nicht gibt , musst du ins gefängnis.– mir hat auch keiner gesagt, wenn ein türke mit seinen kumpeln auf einen *vietnamesischen kopf (*habe ich freunde) treten- bis er tod ist- dann gibt es bewährung….ich hätte es nicht geglaubt

                  0
            • @ Force majeure
              Kleine Spaßfrage (zum Thema Neusprech):
              Sind die jetzt zusammengekommen und haben gemeinsam demonstriert?
              Oder sind sie tatsächlich zusammen gekommen? – Was die größte in der Geschichte jemals bekanntgewordenen Kopulationsorgie gewesen wäre.

              0
      • @anaconda
        Ok,-
        setzt man den gefallenen Ölpreis in Relation zum gefallenen Rubel-Kurs muß man feststellen: es juckt auch die Russen nicht.

        0
        • @Watchdog
          Der einstige US Finanzminster fragte mal, wen es im Lande jucken würde, wenn der Dollar fällt:Antwort der Sachbearbeiter: Keine Sau.
          Sicher, die Russen selbst juckt es wenig,aber und das ist die Tragik der Vetternwirtschaft, sie müssen importieren und das geht zur Zeit nur in Dollars.Man stelle sich vor,ein so großes Land,größer als China, (China 9.571.302 km² – das viertgrößte Land der Welt, nach Russland, Kanada, USA) muss importieren.Die sollten eigentlich Exportnation Nr 1 sein.Aber vielleicht ist die Krise ja der Beginn,dass Russkland die Kurve noch kriegt.

          0
          • @anaconda
            Ich glaube , wenn es richtig hart auf hart geht mit Russland – China würde voll auf Russlands Seite wechseln.
            Die Chinesen brauchen Russlands Bodenschätze.

            0
  13. Moin anaconda,

    der Ölpreis liegt ja momentan bei 45 $. Wie ich schon bereits vor einiger Zeit sagte wird es bei 40 $ pro Barrel eng für die Frackinggemeinde.

    http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/oelpreise-werden-noch-weiter-fallen-goldman-sachs-us-fracking-bricht-bei-40-dollar-pro-barrel-zusammen_H1498815070_76586/

    Was passiert dann?

    Die „Erholung“ des Dollars und der Wirtschaft in VSA beruhen im Moment auf dem niedrigen Ölpreis. Der Ölpreis wird sich nicht so schnell wieder erholen. Warum? Ganz einfach, bei 39-40$ lassen die Amis die anderen produzieren und kaufen stattdessen das billige Öl ein. Versuchen die OPEC den Preis zu erhöhen und fahren die Produktion zurück, fangen die Amis wieder an zu produzieren. Das war’s für die Araber und das wissen die auch ganz genau. Deshalb kann Frau Yellen die Druckerpressen zurückfahren und im Juni ihre Zinsen erhöhen. Es kommt dabei nicht darauf an wie hoch die ausfallen, sondern das „Signal“ ist wichtig.

    Der niedrige Ölpreis macht sich bemerkbar. Am Monatsende bleibt beim kleinen Mann auf Grund der niedrigen Benzinpreise mehr hängen im Portemonnaie. Der Goldpreis ist momentan der Krise in Europa geschuldet. Und die Amis befeuern ihn im Moment. Pünktlich um 16:00 Uhr MEZ ging der Preis immer nach oben. Schau dir mal die letzten Tage an. Das gleiche passiert um 2:00 Uhr (Asien). Wer außer den Amis hätte noch Interesse an einem moderaten Ölpreis ?

    Logisch das die Araber im Moment sauer sind. Da kamen die Karikaturen der Franzosen den Arabern gerade Recht.

    Ein Schelm der dabei böses denkt.

    0
    • @Antike Gold
      Da ich viel in arabischen Ländern rumkomme,kann ich sagen,dass wenn sich ein Volk uneignig sind,dann die Araber untereinander.Ich gegen meine Brüder, meine Brüder und ich gegen meine Cousins, ich,meine Brüder und meine Cousins gegen die anderen……So lautet das Mantra dort. 2008 eilte der niedrige Ölpreis der Wirtschaftskrise voraus,möglich,dass wir 2015 noch den Crash an den Aktienmärkten sehen und den Währungsverfall.
      Alle Märkte sind momentan manipuliert,Computerprogramme stehen in der Schlacht.Wir erleben eine Wirtschaftskrieg wie es ihn noch nie gegeben hat.
      Erinnern sie sich noch ? Als der Ölpreis immer weiter stieg, die Begründung: Zuwenig Öl, Castro muss das Feuerzeug neu füllen, eine Tankstelle in Uganda abgebrannt usw.Das gleiche mit der Klimalüge.Nebelkerzen, wie im Krieg eben.Die Märkte, wenn es soetwas überhaupt noch gibt,sind nicht mit Öl überflutet, die Wirtschaft läuft im Kriechgang.Das ist es.Vielleicht will man mit dem manipulierten Preis die Wirtschaft ankurbeln und pumpt Milliarden zum Drücken des Ölpreises rein.? Ich meine,es ist egal,wohin die Gelder nun letztlich verschwinden.Die Leute sollen endlich konsumieren,vielleicht klappts über den Ölpreis.Wenn es so ist,ist es ein allerletzter verzweifelter Versuch vor der Kapitulation.
      Bei diesen Schulden ist eine Zinserhöhung tödlich.Da kann der Ölpreis hinkommen wo er will.Weder die Schulden noch die Zinsen sind bedienbar.Da müßte die Wirtschaft schon um 15 und mehr Prozent wachsen und zwar real und nicht auf dem Papier.Man kann es ausrechnen.
      Es gibt nur ein Wort für den Ölpreis: Rezession.

      0
  14. Über den Twitter von Finanzen 100 habe ich gerade erfahren, dass laut dem Saudischen Prinzen der Preis nie wieder auf 100 $ pro Barrel steigen wird. Na also, jetzt wird es interessant.

    0
    • @AntikeGold
      Das mit dem Nie wieder hört man öfters im Leben.Say never never again.Der Goldpreis soll nie wieder über 35 Dollar steigen oder nie wieder unter 1000 Dollar fallen oder was sonst noch alles.Im Krieg ist alles möglich.Jeder Plan wird bei Feindberührung Makulatur.2008 fiel der Ölpreis von 140 Dollar auf 35 glaube ich. Danach gings rauf auf 110 im Jahre 2010,da blieb er so bis Anfang 2014 und nun dipt er runter wieder auf 40.Legt man einenStrich durch die Kurve,liegt das Mittel so bei 60 Dollar
      http://www.finanzen.net/rohstoffe/oelpreis/Chart
      Interessant ist die Öl/Goldrelation,welche immer so im Schnitt bei 15 bis 16 lag.Mal bei 20 und mal bei 11,aber meist so bei 15.
      Ich bekomme 15 Barrel ÖL für 1 Unze Gold
      und heute:25 Barrel.Das ist die Ausnahme und gab es noch nie.Entweder ist Öl zu billig (was ich glaube) oder Gold zu teuer,wovon ich nicht ausgehe.Bei diesem Ölpreis müßte Gold bei 700 Dollar liegen.Da sind sie nun wieder die 600 Dollar von dem Mitglied hendy.Oder umgekehrt müßte der Ölpreis bei 80
      Dollar liegen.Wo er auch hingehört.
      Also long beim Ölpreis gehen und short beim Gold.Alles wieder in Butter bei den Spekulanten.Ja, wenn, wenn das kleine Wort wenn nicht wäre und es immer anders kommt als man denkt.
      Übrigens @Nachdenkender,hier haben Sie mal meine ganz private Analyse.

      0
  15. KritischerLeser

    Was für die Fed gilt, müßte auch für die EZB gelten: ist eine Konkurs-Verschleppung nicht strafbar?
    http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/ezb-beihilfe-zur-konkursverschleppung-a-1012505.html
    Werde mal mit meinem Anwalt reden…

    0
  16. In Frankreich leben 5Mio Moslems. Ich kann mich aber nicht erinnern, daß Hollande oder irgend ein anderer frazösischer Polilitiker gesagt hätte: „Der Islam gehört zu Frankreich“. Nach Wulff, Gauck jetzt auch Merkel. Das verzeihe ich ihr nie!

    0
    • Die deutsche Politik wird in der Knesset gemacht.

      0
      • autoverkäufer

        die antpegida….anti legidalaso gegendemo u.s.w., ganz vorn demokraten wie ANTIFA (natürlich alle in lohn und brot), tragen ein strassenbreites spruchband vor sich her: WER DEUTSCHLAND LIEBT- DEN HASSE ICH- der staatsfunk zeigt aber nette studentinnen, welche doch in leipzig das multikulti mögen- denen nehme ich es nicht übel, denen begegnen hauptsächlich nette internationale mitstudenten– dafür haben die demonstrierenden leipziger bürger auch den ANTIFAS : SUCHT EUCH ARBEIT, zugerufen

        0
        • @autoverkäufer
          Diese Zersplitterung der Gesellschaft in unterschiedliche Parteien ist die Konsequenz der verfehlten Politik.Der gleiche Fehler wie in der Weimarer Republik.Die Folgen sind unausweichlich.Erst Bürgerkrieg,dann Weltkrieg.
          Der Nachbar Pediga, der nächste Islamist und der andere Antifa und weiter der Nationalist.Und alles in einer Strasse.Ein schöner Cocktail fürs gemeinsame Köpfeeinschlagen.

          0
          • autoverkäufer

            @anaconda- geht erst richtig los wenn einschneidende soziale maßnahmmen wie in griechenland stattfinden–dabei sind die griechen eine homogene gesellschaft- in den staaten leben alle unteren schichten (davon gibt es viele) ethnisch-separat. wenn es nichts mehr zu essen gibt wird es lustig. wird ja auch in der berliner studie (stromausfall) für gewisse berliner stadtbezirke voraus gesagt.

            -berlin hat 65milliarden schulden- und haben geld für nichtasylanten-

            von der ingenieurtechnischen meisterleistung berliner flughafen ganz ab gesehen- auch hier werden wir massiv verar….- vor zwei jahren wollte mehdorn wenigstens einen terminal eröffnen…..als die kamerateams da waren, war noch nicht einmal das kofferband installiert!!

            0
            • @autverkäufer
              Es gibt dann Tumulte,aber unterschätzen Sie die deutsche Polizei nicht.Die können wenn man sie läßt.Glauben Sie mir.Genügend Wut-Potential hat sich bei denen schon aufgestaut.Fehlt nur noch der Zünder.Dannist Schluss mit Lustig und Pediga und Antifa und sonst was.Un die Politiker ? Ach die, was glauben Sie,wie schnell die auf die neue Linie einschwenken.Denn das können diese am besten von allen.Samt dem Özdemir und dem Trittin.Die als aller erstes.Und Merkel sowieso.Bei der ist man es ja schon gewohnt, den Wendehals.
              Sorry,Goldreporter, Wendehals ist nicht physisch gemeint).

              0
              • autoverkäufer

                @anaconda- wenn es flächenddeckend sein sollte, sind unsere polizisten zu wenig, wurde ja auch laufend gekürzt und die rechtslage verschlechtert. richter unterschreiben keine urteile mehr…wir zwar trotzdem vollzogen, der geltungsbereich einiger wichtiger gesetzte wurde auf gehoben u.s.w.- was steckt dahinter?

                0
                • @autoverkäufer
                  Ja, bei den Streifenpolizisten wurde gekürzt.Aber im Hintergrund gibt es aufgerüstete paramilitärische Milizen bei der Polizei,welche vom Grenzschutz und ähnlichem gebildet wurden.Hundertschaften,gut ausgebildet und ausgerüstet und durchaus schlagkräftig.Ein Militär für innere Angelegenheiten.Damit umgeht man,dass laut Grundgesetz das Militär nicht im inneren eingesetzt werden darf.Milizen dagegen schon.

                  0
          • autoverkäufer

            @seppl- weiss ich auch nicht- die fordern das gesetzt ein- keine asylberechtigung….keine benötigte qualifikation……..dann aber zurück, ganz schnell- diese gesetzte haben die selbst gemacht.

            -dann soll man das so machen. alle können rein- ALGII antrag kann online aus den herkunfstländern gestellt werden. die anzahl der kindergeld berechtigten menschen glauben wir. im rahmen der familien zusammenführung können flugtickets für angehörige ersten, zweiten, dritten grades zur vereinfachung und im rahmen der verschlankung unserer berhördenstruktur unbürokratischerweise gleich mit beantragt werden- die stadt berlin (gilt nur für berlin) verpflichtet sich für jede bereicherung mit 120 000€ zusätzlich zuverschulden.- …..packen die einfach auf die 65milliarden schulden mit drauf…..das nenne ich unbürokratisch!

            0
  17. Steht auf für den Weltfrieden !

    Eine wichtige Botschaft von Deutschen Staatsangehörigen an alle Völker der Welt

    Wir die neuen Generationen haben aus den zwei Weltkriegen gelernt und wollen eine friedliche Zukunft

    WIR ALLE sind die auf die wir immer gewartet haben

    Deutschland ist seit dem Weltkrieg (1914-1918) kein souveräner Staat mehr und ohne Friedensvertrag immer noch im Kriegszustand

    Mit uns sind seit 1944 alle Völker die von Deutschland und den Alliierten besetzt waren noch immer im Kriegszustand (SHAEF-Vertrag Nr. 52, Sperre & Kontrolle von Vermögen)

    Der Deutsche Bund von 1871 hat mit Russland 1918 den Friedensvertrag von Brest-Litowski zum WK I geschlossen. Friedensverträgen für den WK I mit den westlichen Alliierten würde automatisch auch den WK II beenden.

    Wir rufen alle Völker der Welt auf einen Friedensvertrag für Deutschland zu fordern damit die Kinder der Welt eine Zukunft haben

    Alle Völker können in Frieden leben wenn Deutschland nach fast 100 Jahren den Friedensvertrag bekommt

    Frag Dich: „was kann ich bewirken ?“ Jeder ist wichtig! DU bist wichtig!

    Sei DU selbst die Veränderung, die DU DIR wünscht für diese Welt ! Mahatma Gandhi (1869-1948)

    Verbreite diese Botschaft ! Besuche die weltweiten Friedensmahnwachen ! Kontaktiere Deine Regierung !

    Hänge ein weisses Tuch aus Deinem Fenster, an Deinen Balkon oder Dein Auto als Zeichen des Friedens

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden ist ! Jimmy Hendrix

    Aus der dunklen Besatzungszeit und den blutigen Kriegen in eine goldene Zukunft für die Welt

    Wir ALLE sind Brüder und Schwestern auf dieser Erde

    Im Gedenken an die „Weisse Rose“ Ein Aufruf der Gemeinde Neuhaus in Westfalen

    Steht auf für den Weltfrieden !
    Deutsche Version:

    http://vimeo.com/113441526
    https://www.youtube.com/watch?v=-nmYkp40Ous

    Вставайте за мир во всем мире!
    Russische Version

    http://vimeo.com/113638386
    http://youtu.be/xx3phyLTLyA

    Stand up for world peace
    Englische Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=LNzCPbUr_CE&feature=youtu.be

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen –
    Spread this message ! – Распространяй это послание !
    Bitte weiterverbreiten – weiterleiten ……. Gruß matthias

    0
  18. @goldreporter
    was heisst geschmackloser Witz ?
    Mein Grossvater ist auch auf ähnliche Weise
    im Kz umgekommen .
    Das ist aber kein Witz !
    Macht euch doch wegen solch einem Witzerl
    nicht gleich ins Hoserl . Habts keine Eier ?
    vielleicht seids auch schon von der Linken –
    Politic-Correctness Seuche infiziert
    und Ihr habt es noch gar nicht bemerkt ?!
    No ja – die Inkubationszeit is bei dieser
    Erkrankung ein wenig länger .

    0
    • Klapperschlange

      Wie sieht ein ‚geschmackvoller‘ (Trüffel-Witz‘) aus?

      „Treffen sich 2 Jäger…“

      Was guckst Du?

      0
      • Hab auch noch einen:
        Treffen sich ein Einbeiniger und ein Blinder.
        Fragt der Blinde: „Na, wie gehts ?“ sagt der andere: „Wie man sieht…“

        0
  19. @anaconda
    Vielen Dank für den Stromerzeuger Link der Firma rotek vom vergangenen Sonntag. Ist echt hilfreich.
    Habe die Firma heute bereits kontaktiert. Sehr Kundenfreundlich!
    Ich werde diesen Generator bestellen, jedoch ohne ATS (autom. Startfunktion)
    Gesamtkosten inkl. Versand um 1’100.– Euro.
    Habe mich bereits vor gut einem Jahr mit dem Thema Notagregate beschäftigt.
    Die meisten waren mir einfach zu teuer.
    Dieser von Rotek, da stimmt das Preisleistungsverhältnis.
    Zur Not tut’s dieser 6 KV A Leistung, erachte ich als ziemlich gut.

    0
  20. Orwell ist bereits Tatsache!
    Die Gesinnungspolizei ist mittlerweile überall unterwegs und löscht und zensiert und macht und tut.
    Für mich sind das Bolschewisten!

    0
    • Sie alle haben eine berechtigte Angst.
      Die Angst davor, dass Rechts je wieder an die Macht gelangt!
      Weil sie dann alle an die Wand gestellt werden.
      Hehe

      0
    • „Ultras“ – Ob jetzt Rechts oder Links sei mal dahingestellt.
      Überwachung überall und nicht nur mit Kameras.
      Alle, die eifons oder so haben wissen, was ich meine…

      0
      • autoverkäufer

        wer seine meinung berechenbar und regelmäßig im web verbreitet, sollte und muss wissen- das dies die beste basis zu einer personenbezogenen und gesellschaftlichen analyse ist- zu dieser tat muss man fast genetisch und selbstzerstörerisch geprägt sein- wie die lemmlinge- nein und ja, teile der menschheit waren immer schon bereit etwas irrationales zu tun- sonst hätten die menschen nie andere inseln erreicht- waren sie mutiger oder einfältiger….viele haben es nicht überlebt.- waren es die klugen die, die diese reise nicht angetreten haben??? ich weisse es nicht– in ca:4milliarden jahren ist pustekuchen- und an den sch….den wir hier geschrieben haben wird sich schon morgen keiner erinnern–und sollte ich den tollsten film der letzten 100jahre gemacht haben- schon in 10jahren interessiert das kein SCHWEIN–

        0
  21. Jou!
    I bin a schlimma Nazi.
    Sperrts mi, schnell!
    Holts die Polizei!
    Feuerwehr her!

    0
    • @seppl Nein besser die NSA,Nato,Bilderberger und was es sonst noch für illustre Vereine gibt

      0
  22. Glaub i glei, dass die die NATO gegen den Seppl schicken.
    Den Schwanz ziehen die nur gegen RU oder China ein.

    0
  23. Cashkurs meldet,China seit 34 Monaten mit Preisrückgängen -Geldschleuse wird geöffnet.Prima und was werden die Chinesen tun,wenn das Geld inflationiert ? Ich tippe mal auf Gold kaufen.Der Währungskrieg geht fröhlich weiter.Der Euro sinkt,der Yuan demnächst auch, der Export leidet heute und man hofft auf morgen.
    Nächstens kommt die USA auf die Idee,dass ein starker Dollar auch wieder nicht so gut ist und öffnet die Schleusen.Japan fragt erst gar nicht und so dreht sich das Karussell munter weiter.Wer hat die billigste Währung heute im Angebot ?
    Und mit dem billigen Geld drückt man wieder aufs Metall, bis nichts mehr da ist.Dann drückt man nur noch aufs Papier und das ist bekanntlich geduldig.Letztlich, wenn alle Geld drucken,steigen die Papierwerte nur kaufen kann man sich dann irgendwann nichts mehr dafür,denn die Resourcen sind nun mal endlich.Billionen auf dem Konto,aber keine Ware im Geschäft.

    0
  24. erstmal müssen die oilreserven mit dem verbilligten oilpreis ersetzt werden und da ende letzdes jahres die fed null reagiert hat, wird das nix vor july, bzw wenn die reserven mit billigoil ersetzt wurden. wenn die fed zinsen erhöht, wird 6 monate später die eu folgen sowie japan. allerdings wird es dann richtig intressant, weil die kurse wie lawinen abgehn können, vorallem wenn der terror in der eu richtig ankommt…….also, em kaufen in diesem jahr macht mehr sinn als je zuvor. 2017 sind wahlen, die cdu hat sich schon verabschiedet……

    0
  25. Zum Thema PEGIDA-Bashing:

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“
    (Berthold Brecht)

    0
    • @Lucutus

      Das die Merkel so gegen PEGIDA auftritt , hätte ich nicht geglaubt.
      Da sind ja unsere Politiker in Österreich gut dagegen.
      Einzig der ungarische Ministerpräsident hat klare Worte gefunden.
      Er sagte in Ungarn wird keine bedeutende Minderheit geduldet.
      Unsere linken Medien und das ultralinke Brüssel attackiert ihn dafür.
      Wäre Ungarn wirtschaftlich stärker , wären sie schon längst weg von der EU.

      0
      • @Bauernba
        Die Merkel muss so heftig schießen, weil das die erste aus dem Volk heraus und spontan entstandene Widerstandsbewegung ist.
        Alle organisierten Widerstände bekommen sie durch Zersetzung der Organisation von innen in den Griff.
        Hier wird es schwieriger werden.
        Aber ich habe keinen Zweifel, dass es ihnen auch dieses Mal gelingen wird. Denn jetzt ist PEGIDA schon als Verein, also als ordnungsrechtlich strukturierte Vereinigung, angemeldet.
        Und schon haben sie wieder Zugriff.

        Aber an diesem Exempel erkennt man die Bigotterie des Systems. Als es um die Zuführung des DDR- (Volks-) Vemögens an die Konzerne und die Erweiterng des NATO-Einflussbereiches ging, da waren „Wir sind das Volk“-Skandierungen Losungen – jetzt sind es PAROLEN.

        Es ist wieder wie am Vorabend des WK I und II.
        Widerständler werden verächtlich oder mundtot gemacht, niedergeschrien und bespuckt. (Was in Dresden tatsächlich jeden Montag geschieht.)
        Die Zeitungen drucken wieder „Satire“ in Form von Karrikaturen denen die Menschen, welche zu PEGIDA stehen als Schweine dargestellt werden.
        Und DAS muss man GANZ DEUTLICH sagen: Die Hetze unterscheidet sich in keiner Weise von anderen Hetzaktionen der Geschichte Europas. Wir wissen alle, woran ich da denke.

        Man setzt sich in keinster Weise mit den Anliegen der Demonstranten auseinander. Es geht in Deutschland überhaupt nicht mehr um den gesellschaftlich-demokratischen Konsens. Es geht ausschließlich um eines: um NIEDERSCHLAGUNG.

        Was aber wichtig ist, ist sich folgendes wieder ins Gedächtnis zu rufen:
        Das Zusatzprotokoll zum Lissabon-Vertrag erlaubt es wieder, mit Waffengewalt gegen „rechtswidrige“ Demonstrationen und Aufstände vorzugehen.
        Das Szenario, in dem EUROGENTFOR nach Dresden geschickt wird und dort nicht nur mit Tränengas in die Menge zu ballern, ist rein gemäß dem europäischen Ordnungsrecht, kein völlig absurdes.
        Bisher war es IMMER so: Wenn Worte nicht halfen sprachen die Waffen.
        Und unsere wendehälsige ex-kommunistische FDJ-Propaganda-Funktionärin mit Staatsgewalt hat selbst gesagt: Wir haben hier in Europa keinen Anspruch auf dauerhaften Frieden.
        (Grob vereinfacht ausgedrückt. Aber jeder von uns kennt das Youtube-Video.)

        0
        • Sie sagt, wir Deutschen hätten wahrlich keinen immerwährenden Anspruch auf Demokratie.
          Wir Deutschen hätten keinen immerwährenden Anspruch auf eine freie Marktwirtschaft.
          Das sagt doch alles!

          0
  26. Aber SOWAS von…
    Schon ’ne Idee, wer Dir dat Zeuch wieder abnimmt, wennste die Kohle brauchst?
    Was für eine Art Kupfer ist das denn?
    Wer kann das brauchen, wenn in einer Krise niemand mehr produzieren kann oder will?
    Haste Qualitätsnachweis, Herkunftsnachweis etc.?
    Die Abnehmer wollen immer alles ganz genau wissen von einem unbekannten Lieferanten.
    Im Zweifel werden Expertisen fällig, die richtig teuer werden können.
    Zumindest für jemanden, der das nicht tagtäglich macht.

    0
    • Uuups! Das ging ja völlig daneben.
      Irgendwer hatte gepostet, dass er Kupfer zur Geldanlage gekauft hätte.
      Darauf hatte ch diese Antwort geschrieben.
      Wo ist der Post jetzt bloß hin?

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • KuntaKinte: Wolfgang Hebold Die Verheerung Europas * Ein Tagebuch des Niedergangs http://www.die-verheerung-e...
  • Force Majeure: So bald die Kurse herunter gehen sollte, das sieht man allein an diesem Forum, wo fast jeder auf...
  • Force Majeure: Der Open interest, gemessen an der Zahl der Kontrakte, ist mit über 600.000 immer noch auf Rekordhoch....
  • Goldkumpel: @Thomas … mal ehrlich alle (Zentral-)bankster hassen Gold. Hattest Du von deren Analzysthen denn...
  • f.s.: ích für meinten Teil bin aktuell in GreatPanther, SantaCruz, SilverBear (Russenmine u. relativ neu, startet...
  • copa: @KuntaKinte dankeschön, wünsche ich Dir auch :)
  • copa: Polymetal Ru, Hecla, Silver Standard, Fresnillo… ;)
  • Toto: @meckerer Die Frage, wo hat er die Waffe und 300 Schuss Munition her ? Von seinen Eltern oder Angehörigen aus...
  • KuntaKinte: Was haste denn so füt aspiranten? Ashanti, Newmont, First Majestic Finance auch? Viel Erfolg wünsche ich...
  • KuntaKinte: Waffenrecht verschärfen, Internet. Presse und Meinungen zensieren, Grundgesetzänderung für künftige...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter