Anzeige
|

“Akute Crash-Gefahr … wenn das Plunge Protection Team nicht eingreift” (Video)

Der amerikanische Vermögensverwalter Damon Vickers erklärt auf CNBC, dass die Märkte kurz vor einem Einbruch stehen, wenn das so genannte „Plunge Protection Team“ von höchster geldpolitischer Stelle aus nicht manipulativ eingreift. Von den Moderatoren erhält er für seine Äußerungen wenig Anerkennung.


Möglicherweise war es sein letzter Auftritt beim US-Nachrichtensender CNBC. Damon Vickers, Vermögensverwalter des Unternehmens Nine Point Capitals spricht in der Sendung „Squawk Box“ (auf Deutsch.: Gegensprechanlage) vom 7. Juli 2010 über das aktuelle Marktgeschehen.

Seinen Aussagen zufolge stehen die Finanzmärkte vor einer deutliche Korrektur. Seine Argumente:
– Keines der Probleme, die zur aktuellen Weltfinanzkrise geführt haben wurde gelöst
– Die Länge eines Bärenmarktes entspricht erfahrungsgemäß der Länge des vorangegangenen Bullenmarktes, also haben wir noch ein ganzes Stück Wegstrecken nach unten zu gehen
– Die Preise am US-Immobilien werden noch über Jahre hinweg fallen
– Die Amerikaner sparen nicht, sind nicht in der Lage ihre Häuser zu verkaufen und können sich Liquidität deshalb nur über den Verkauf von Aktien verschaffen.
– Die US-Arbeitslosigkeit ist niederschmetternd.
– Der Markt für Konsumentenkredite trocknet aus.
– Es wurden kritische charttechnische Unterstützungen bei wichtigen Indizes durchbrochen.
– Alle Märkte wurden in den vergangenen Jahrzehnten durch Kreditvergabe beflügelt, dies nun nicht mehr möglich.

Dann macht er eine Aussage, die in einem reichweitenstarken Sender wie CNBC selten zu hören ist. “Wenn das Plunge Protection Team in den kommenden Tagen nicht einschreitet, dann wird die Lage an den Märkten sehr brenzlig.”

Die Moderatoren halten Vickers’ Aussage für einen Scherz und sprechen von Verschwörungstheorien verrückter Webseiten. Dass dieses Gremium mit dem Namen “Working Group on Financial Markets” tatsächlich existiert, sollte sich allerdings mittlerweile auch bei CNBC herum gesprochen haben.

Den Ausschnitt dieser Sendung haben wir unten verlinkt:


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=293

Eingetragen von am 9. Jul. 2010. gespeichert unter Banken, Fed, USA, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren